:: Caminho Rota Vicentina → Via Algarviana → Caminho da Estrela → Caminho de Cuba ::

Durch Portugal nach Santiago
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 10:03

Pulo do Lobo (Wolfssprung)

Ich fürchte fast, da komm ich nicht rüber. Meine springenden Wolfszeiten liegen lange zurück...

Bild

Vielleicht gibt es doch aus dem Forum eine Meinung dazu?

https://goo.gl/maps/p9oYW41HZPbxomC78

Wenn ich es nicht schaffe, wäre meine schöne Planung vom Sternenpark bei Moura nach Mértola nicht verwirklichbar...

Bild

https://www.portugalismo.de/pulo-do-lobo/

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Harinjo
Beiträge: 163
Registriert: 5. Aug 2019, 12:37
Wohnort: Salzburg

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Harinjo » 26. Mär 2020, 10:18

Ola Mario,

kurz oberhalb des Pulo dürfte eine Wehr sein? Wenn wenig Wasser ist, könntest du da drüber vielleicht eine "Rutschpartie" wagen?

https://de.123rf.com/photo_93139913_flu ... schen.html
Camino Frances 2013, Leonhardsweg 2013, Camino Frances 2014, Camino Portugues 2015, Johannesweg 2015, Camino Frances 2017, Via di Francesco 2018, Josefweg 2019, Camino Portugues 2019

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 10:30

Ciao Harry,

ja das Wehr hab' ich auch entdeckt; aber in der Mitte ist es abgesenkt und dieser Durchfluss wirkt nicht sehr vertrauenerweckend. Aber Dein Link ist super, endlich steht da mal was zu dem merkwürdigen Turm und der 'Brücke' bzw. dem Viadukt dorthin. Das solll der Rest eines römischen Viadukts sein. Das hab' ich jetzt noch nirgends gelesen. Bin zwar nicht sicher, ob das stimmt, aber es macht vielleicht noch Spaß, das herauszufinden. Überhaupt, vielleicht ist die Überquerung in kurzen Hosen weiter oben oder weiter unten möglich.

Saudações

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 12:46

Fur(ch)tlos?

Hmmh, ob es wohl oberhalb des Wehrs an einer breiten Stelle flacher wäre oder gerade gar nicht? Oder unterhalb des Wehres, zwischen Wehr und Stromschnellen?

Bild
Quelle: Apple Karten.app

Mário o marinheiro
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 321
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Camineiro » 26. Mär 2020, 14:14

Mario,

so wie es auf dem Bild aussieht, gibt es doch eine Wegverbindung über die schmale Stelle an den Stromschnellen.
Wege bilden sich da, wo man geht.

Die Staustufe/Wehr wäre mir wg. Glitschigkeit zu gewagt.

Ein Blick vor Ort wird Dir Klarheit verschaffen.
Nimm‘ die Stöcke mit für einen weiten Schritt 😉.

Ultreya
Uwe
Cfrances 2008/2014
Cport/Cingl 2010
Olavsweg 2012
Via Podiensis 2012/13/14
CNorte 2019

Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 103
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Gertrudis » 26. Mär 2020, 15:02

Da gibts ein paar nette Videos...
https://www.youtube.com/watch?v=qfUU3Jbnq_o
https://www.youtube.com/watch?v=jlS7MzFHPZ8

Hm. Ich könnte mir vorstellen, das wird nichts mit dem Wolfssprung ... :shock:

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 15:02

Ciao Uwe,
Camineiro hat geschrieben:
26. Mär 2020, 14:14
so wie es auf dem Bild aussieht, gibt es doch eine Wegverbindung über die schmale Stelle an den Stromschnellen.
das wäre der kürzeste Weg. In die Glitscherspalte :-)

Was mich umtreibt, warum wurde da ein Wehr gebaut? Und was soll dieser Turm, der ist doch nicht römisch, oder; das rund passt nicht meine ich. Ich frag mich mal in Mértola durch. Vielleicht gelingt das online. Die Gastgeber der Unterkunft dort waren bei der Stornierung super nett.

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 15:12

Voll gemein diese Videos!!!

Da geht's ja zu wie bei den Niagarafällen, bloss schmäler! Und dieses Wasser bzw. diese grüne Brühe; erinnert eher ein ein Fichtennadelschaumbad.

Dabei kommt der Rio Guadiana aus einen riesigen Trinkwasserstausee...

Vielleicht mit ner Enduro und ordentlich Anlauf? Im ungünstigsten Fall halt in den Ablauf...

So, jetzt schau ich den zweiten Film an...

:-)

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 15:25

Doch, die Filme haben zwar eine ausgesprochen einseitig sprungfeindliche Ausrichtung, andererseits zeigen die Bilder stromaufwärts, nach dem angestauten Bereich, vielleicht doch eine Möglichkeit der Durchquerung; auch die so sichtbaren Zugangswege sind interessant. Danke Gertrudis...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 15:36

Ach, der Rio Guadiana ist ja der Fluss durch Mérida. Uff - und der muss sich dann hunderte Kilometer später durch den Pulo do Lobo zwängen...

Am 19. Juni vor zehn Jahren hab' ich in Mérida auf der Via de la Plata übernachtet. Und dieses Jahr wäre die Pilgerherberge am Fluss der Endpunkt der großen Tour vom Camino Mozárabe her gewesen...

Bild

Unglaublich...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 26. Mär 2020, 23:14, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 81
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Winti46 » 26. Mär 2020, 17:48

Also was ich in Erinnerung habe vom Rio Guadiana in Mertola, so ist er nicht passierbar zu Fuss. LG Walter

18:00 Uhr Zusatz: Allerdings liegt der Sternenpark "Dark Sky Park Alqueva" bereits auf der gleichen Flussseite des Guadiana wie Mertola und Amendoeira da Serra - aber auch dazwischen müsste man noch über andere Flussbrücken des Rio Degebe gehen.
Und Amendoeira da Serra ist so klein und abgelegen, dass es auch dort nur minimste Lichtverschmutzung gibt. LG Walter
Zuletzt geändert von Winti46 am 26. Mär 2020, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 17:51

Hmmh, dann muss ich umplanen...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 18:45

Flussaufwärts, auf der Höhe von Serpa (wäre sowieso eine Station), gibt es im Guadiana zwei gegenüberliegende Wassermühlen und es sieht so aus, als ob man da mehr oder weniger passieren könnte. In Serpa wissen die das sicher..

Bild

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Mär 2020, 21:42

Yepp. Der Balanceakt über die Glitscherspalte ist umgangen. Ich möchte den Guadiana bei den beiden Flussmühlen überqueren; falls das nicht möglich sein sollte, wären es 5 km mehr über eine Autobrücke. Den Pulo do Lobo besuche ich dann von Amendoeira da Serra aus an einem Aufenthaltstag und auch Mértola bekommt natürlich einen Tag extra.

Bild

Ein Stück geht es entlang der Via Lusitana, aber auf einer meist eigenen Wegführung mit weniger Teer. Dann hab ich die genial liegende Unterkunft Quinta do Castelo entdeckt, die sogar bei booking.com gelistet ist. Das erspart insgesamt 8 km Umweg oder die Busfahrt nach und von Beja zur dortigen Jugendherberge.

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 665
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Caminho Histórico Rota Vicentina ::: | ::: Via Algarviana :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 27. Mär 2020, 09:37

Durch dieses Gartentor geht's zur Herberge in Amendoeira da Serra (Buch Seite 79).

Bild
Quelle/Fonte: https://goo.gl/maps/qM9Yd4fX6Capnomc6

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten