Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Hier ist Platz für alles zum Thema Corona. Ein Forum, das wir hoffentlich nicht ewig brauchen.
Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 326
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Raimund Joos » 23. Mai 2020, 13:59

Shabanna hat geschrieben:
23. Mai 2020, 13:12
Bitte pass auf dich auf, Raimund! Und halte dich selbst aufm Laufenden, was die Einschränkungen betrifft. Nicht dass ich dich in die Rubrik "Steckengebliebene Pilger" aufnehmen muss :)

Das Updaten deiner Bücher stelle ich mir für die nächste Zeit aufwendig und chaotisch vor, wenigstens was die Herbergen betrifft. Gott sei Dank, der Weg bleibt der alte.

LG, ich freue mich auf deine Berichte,
Andrea
Danke! Ja das mit den Updates wird sehr lustig werden ....

BC

Raimund

Monika2010
Beiträge: 58
Registriert: 13. Aug 2019, 18:13
Wohnort: Salzburg

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Monika2010 » 23. Mai 2020, 17:31

Hallo Raimund,

irgendwie hab ich ein flaues Gefühl Dich in Kürze auf dem Camino zu wissen, wünsche Dir alles Gute!
Ein Update finde ich gut, aber wäre das in Bezug auf Herbergen nicht in 2-3 Monaten realistischer?

Schau auf Dich und komm wieder gesund zurück.
Herzlichen Gruß von Monika2010.

Benutzeravatar
GretaBo
Beiträge: 153
Registriert: 15. Jul 2019, 18:19

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von GretaBo » 23. Mai 2020, 23:35

Habakuk hat geschrieben:
23. Mai 2020, 11:00
Ich selbst bin da noch skeptisch und halte das für ein falsches Signal. Nicht zuletzt, weil wir mit der Aufhebung des Lockdowns noch keine mittelfristig nachvollziehbaren Erfahrungen haben.
Was man aber weiß, ist, dass erst kürzlich in mehreren Fällen in D , nach Restaurantbesuchen und Gottesdiensten verstärkt Infektionen aufgetreten sind. Nein. Ich habe auch keine Patentlösung für die Vereinbarkeit von Gesundheitsvorsorge und funktionierender Wirtschaft.
Allerdings halte ich eine weitere europäische Welle für sehr wahrscheinlich, die im Kielwasser der Lockerungen und des Re-opening daher gesurft kommt.
Insofern: macht euch eure eigenen Gedanken dazu und wägt ab. Ich würde lieber heute als morgen losziehen. Habe mich aber für ein längeres Abwarten entschieden. Die Erfahrung hat nun mal gezeigt, dass der erste, der mit breiter Heldenbrust los stürmt, seinen Orden meist posthum erhält.
👍👍
Ich bin mit dem lieben Gott ja so weit einverstanden; aber dass er der Klugheit Grenzen gesetzt hat und der Dummheit nicht, das nehme ich ihm übel!

Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 129
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Gertrudis » 24. Mai 2020, 00:31

Guten Weg wünsch ich Dir, Raimund!
Hier bei uns haben wir auch ein paar Pilger angetroffen während des Lockdown, einige hatten ihr Zelt dabei, und die Begegnungen waren irgendwie intensiver, existenzieller. Wir konnten wieder erfahren, welche Kraft sich in der direkten, unmittelbaren, unmaskierten persönlichen Begegnung entfalten kann. Solche Erfahrungen wünsch ich Dir auch auf dem Weg!

Gertrudis

Thüringer
Beiträge: 114
Registriert: 27. Jul 2019, 06:44

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Thüringer » 24. Mai 2020, 09:29

Hallo Raimund

Du wirst …..außer, das du "Bock " auf Camino hast....schon deine Gründe haben, das Risiko einer Ansteckung in Kauf zu nehmen. Ich wünsche dir, das du den Virus nicht begegnest, wenn doch, es gut überstehst......und die, die du dann evtl. ansteckst, auch soviel Glück haben.
Habe meinen Sohn durch Corona verloren, auch er war Pilger. Ein Forumsmitglied wollte eine PM von mir an ihn dann ohne Namen in die Diskussion hier einbringen ( anderer Thread) , wir haben es dann verworfen.
Ich hole es jetzt nach....
" Mein Sohn hat den Kampf gegen das Virus nach langen, großen Einsatz mit allen, was medizintechnisch und nach aktuellen Wissensstand möglich ist......verloren. Er ist nur 29 Jahre alt geworden. Die behandelten Ärztinnen haben alles gegeben, haben uns Mut und Hoffnung gemacht, als er schon im Koma lang. Er hatte 4 Wochen hohe Fieber.....bevor er ins Koma gelegt wurde......hat er sich von uns per Sprachnachricht verabschiedet......da fängst du an, an allen zu zweifeln und bist vor allen eins - hilflos .

Er war dreimal pilgern, der Weg hat ihn verändert, zum guten....positiven. Seine Freundin ist Krankenschwester auf der
Intensivstation, hat zuerst sich und dann ihn angesteckt....sie waren vor 9 Monaten in einer eignen Wohnung zusammen gezogen....wollten heiraten.

Kann nicht glauben und nachvollziehen, was hier einige schreiben. Die haben noch keinen Sterbenden gesehen....
Bleib gesund und behütet...."
Das war vor zwei Wochen, sein Name ist Martin. …...auch er wollte dieses Jahr wieder pilgern.....

Thüringer
4 mal den Camino auf verschiedenen Wegen durch die Schweiz, Frankreich und Spanien von der Haustür nach Santiago.
Den de Norte, den Primitivo, der Ingles und Muxia/Finiterre mehrmals. Den Portuguese das letzte Drittel.

Rajasina
Beiträge: 11
Registriert: 19. Jul 2019, 16:17

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Rajasina » 24. Mai 2020, 10:29

Hallo Thüringer,
deine Worte zerreissen mir das Herz und ich fühle mit dir und deinen Lieben. Ich glaube viele-(da muss ich mich leider anschließen) nehmen die Lage teilweise nicht ernst genug aber dein Schicksal hat mich aufgerüttelt.
Ich wünsche dir viel Kraft und Menschen die an deiner Seite stehen um dir Mut zu machen.

Benutzeravatar
Habakuk
Beiträge: 40
Registriert: 28. Mär 2020, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Habakuk » 24. Mai 2020, 10:39

Thüringer hat geschrieben:
24. Mai 2020, 09:29
Hallo Raimund



" Mein Sohn hat den Kampf gegen das Virus nach langen, großen Einsatz mit allen, was medizintechnisch und nach aktuellen Wissensstand möglich ist......verloren. Er ist nur 29 Jahre alt geworden. Die behandelten Ärztinnen haben alles gegeben, haben uns Mut und Hoffnung gemacht, als er schon im Koma lang. Er hatte 4 Wochen hohe Fieber.....bevor er ins Koma gelegt wurde......hat er sich von uns per Sprachnachricht verabschiedet......da fängst du an, an allen zu zweifeln und bist vor allen eins - hilflos .
Lieber Thüringer,
Danke für deine Worte. Ich wünsche Euch die Kraft, den Verlust Eures Sohnes zu überstehen.
Es gibt leider keine Worte, die Euch trösten könnten. Haltet einander fest. Ich wünsche Euch alles Gute. Danke nochmals für deinen Mut.

Benutzeravatar
Uti
Beiträge: 355
Registriert: 15. Jul 2019, 04:10
Wohnort: Köln

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Uti » 24. Mai 2020, 10:59

Hallo Wilfried
Ich finde keine Worte, die dem Schicksal, welches Eure Familie getroffen hat in irgendeiner Weise gerecht werden. Ein Kind zu verlieren, das schrecklichsten was einem als Eltern im Leben passieren kann. Eurer gesamten Familie mein tiefstes Beileid, Kraft, Zusammenhalt und Glauben.
Ute

Jede Einordnung in den Kontext ob es richtig ist im Moment zu Pilgern möchte ich mir heute und an dieser Stelle sparen, da es ein Moment zum innehalten und nicht für Diskussionen ist.
Jedes Gehen auf unvertrauten Wegen ist eine Reise ins Vertrauen.

Superfrauandrea
Beiträge: 7
Registriert: 6. Aug 2019, 16:55

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Superfrauandrea » 24. Mai 2020, 11:26

lieber Thüringer,
mit Tränen in den Augen und Gänsehaut habe ich deinen Bericht gelesen.
Es gibt keine Trost in dieser Zeit, aber fühle dich umarmt.


liebe Grüße Andrea

Thüringer
Beiträge: 114
Registriert: 27. Jul 2019, 06:44

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Thüringer » 24. Mai 2020, 13:01

Hallo ihr Lieben
…...Rajasina Andrea, Ute, Habakuk,....danke für die lieben Worte, euer Mitgefühl.
Ich wollte eigentlich nur zum nachdenken anregen, was wichtig ist und was uns wichtig erscheint, plötzlich zur Nebensache wird.
Und keiner fragt uns, wenn es da einen Plan gibt.....verstehe ich ihn nicht. Wenn ein Kind zuerst gehen muss....zweifelt man an allen, an was man auch in schweren Stunden geglaubt hat, hadert mit allen....

Thüringer
4 mal den Camino auf verschiedenen Wegen durch die Schweiz, Frankreich und Spanien von der Haustür nach Santiago.
Den de Norte, den Primitivo, der Ingles und Muxia/Finiterre mehrmals. Den Portuguese das letzte Drittel.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 198
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Martina » 24. Mai 2020, 13:26

Thüringer hat geschrieben:
24. Mai 2020, 09:29

" Mein Sohn hat den Kampf gegen das Virus nach langen, großen Einsatz mit allen, was medizintechnisch und nach aktuellen Wissensstand möglich ist......verloren. Er ist nur 29 Jahre alt geworden. Die behandelten Ärztinnen haben alles gegeben, haben uns Mut und Hoffnung gemacht, als er schon im Koma lang. Er hatte 4 Wochen hohe Fieber.....bevor er ins Koma gelegt wurde......hat er sich von uns per Sprachnachricht verabschiedet......da fängst du an, an allen zu zweifeln und bist vor allen eins - hilflos .

Kann nicht glauben und nachvollziehen, was hier einige schreiben. Die haben noch keinen Sterbenden gesehen....
Bleib gesund und behütet...."
Das war vor zwei Wochen, sein Name ist Martin. …...auch er wollte dieses Jahr wieder pilgern.....

Thüringer
RIP
Und dir Thüringer mein aufrichtiges Beileid
Zuletzt geändert von Martina am 24. Mai 2020, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
GretaBo
Beiträge: 153
Registriert: 15. Jul 2019, 18:19

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von GretaBo » 24. Mai 2020, 13:49

Lieber Wilfried,

danke Dir von Herzen, dass Du das Schicksal Deines Kindes - und somit Dein/Euer eigenes - nun doch hier veröffentlicht hast.

Es ist so wichtig, dass wir sensibel füreinander werden.

Fühl Dich nochmals tröstend umarmt.

Liebe Grüße
Margareta
Ich bin mit dem lieben Gott ja so weit einverstanden; aber dass er der Klugheit Grenzen gesetzt hat und der Dummheit nicht, das nehme ich ihm übel!

Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 49
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: Neuendettelsau

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Matt Merchant » 24. Mai 2020, 14:51

Lieber Wilfried,

ich schließe mich meiner Vorrednerin an: es gehört Mut und Größe dazu, eine so existenzielle und schmerzhafte Erfahrung mit uns zu teilen. Du hast meine Hochachtung und mein tiefstes Beileid.

Als unfertiger Theologe lerne ich hier, dass es Situationen gibt, in denen alle gute Worte und Glaubensformeln an Grenzen stoßen; wie zerbrechlich und kostbar unser aller Leben ist. Umso wertvoller ist es, wenn jemand solche sensiblen Situationen vertrauensvoll teilt. Danke Dir dafür.
Was mir noch wichtig wäre: Wir/ich habe/n dieser Tage die Themen der Pandemie oft augenzwinkernd und humorvoll, manchmal auch ironisch-salopp behandelt; ich hoffe, Du wurdest dadurch nicht in Deinen Gefühlen verletzt.

Sei herzlich gegrüßt,
Matthias
2007 - Camino Francés
2012 - Camino Primitivo
2015 - Camino Portugues
2016-19 - Gießen -> Muxía

Benutzeravatar
Harinjo
Beiträge: 213
Registriert: 5. Aug 2019, 12:37
Wohnort: Salzburg

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von Harinjo » 24. Mai 2020, 15:26

Lieber Thüringer,

es tut mir so leid und so weh. Wünsche dir viel Kraft, Energie und Stärke. Wenn man selbst Kinder hat kann man erahnen wie es dir geht.
Dieses Schicksal zu meistern.... Jeden Tag damit klar zu kommen.... immer wieder die selben Fragen und Gedanken....

Buen Camino
Harry
Zuletzt geändert von Harinjo am 26. Mai 2020, 07:13, insgesamt 1-mal geändert.
Camino Frances 2013, Leonhardsweg 2013, Camino Frances 2014, Camino Portugues 2015, Johannesweg 2015, Camino Frances 2017, Via di Francesco 2018, Josefweg 2019, Camino Portugues 2019

Benutzeravatar
GretaBo
Beiträge: 153
Registriert: 15. Jul 2019, 18:19

Re: Am 19.06. geht es für mich wieder los auf den Caminho Portugues !

Beitrag von GretaBo » 24. Mai 2020, 15:31

Thüringer hat geschrieben:
24. Mai 2020, 09:29
Kann nicht glauben und nachvollziehen, was hier einige schreiben. Die haben noch keinen Sterbenden gesehen....
Thüringer

Lieber Matthias,

wenn Du durch ein pandemisches Virus einen Dir nahestehenden Menschen verlierst oder ihn unermesslich leiden siehst, wie kannst Du dann noch Verständnis dafür aufbringen und Dich nicht in Deinen Gefühlen verletzt sehen, wenn mit diesem Feind, der den Menschen nach Raub der Gesundheit und Leben trachtet, so leichtfertig umgegangen wird?

Ich denke, Wilfried muss Deine Frage nicht mehr beantworten.

Lieben Gruß
Margareta
Ich bin mit dem lieben Gott ja so weit einverstanden; aber dass er der Klugheit Grenzen gesetzt hat und der Dummheit nicht, das nehme ich ihm übel!

Antworten