Freizeitkleidung

Was der Pilger braucht. Schuhe, Socken, Blasenpflaster...
Antworten
Benutzeravatar
ChriWi07
Beiträge: 26
Registriert: 29. Dez 2019, 10:14
Wohnort: Münster

Freizeitkleidung

Beitrag von ChriWi07 » 16. Jan 2020, 13:51

Hallo zusammen, ich versuche, so wie vermutlich alle :D , mein Gepäck möglichst minimalistisch zu halten. Ich bin mir dabei irgendwie unschlüssig, was man an sonstiger Freizeitkleidung noch so mitnimmt. Was tragt ihr, wenn ihr am Zielort angekommen und unter die Dusche gehüpft seid? Jogginghosen? Leggings? Eine zweite Wanderhose? Irgendwie fehlt mir da komplett die Fantasie. :?: Danke euch!
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.” Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 142
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Via2010 » 16. Jan 2020, 14:28

Das ist wiederum eine Frage der persönlichen Präferenzen. Die Meisten tragen nach dem Duschen die saubere Wanderkleidung für den nächsten Tag oder jedenfalls ein frisches T-Shirt/Top/Hemd bzw. Bluse. Wanderhosen werden z. T. nicht täglich gewaschen, sondern nur bei Bedarf. Andere Pilger(innen) nehmen für abends ein leichtes, knitterfreies Kleid mit oder eine leichte Flatterhose. Wieder andere nehmen zum Schlafen spezielle Kleidung mit.

Ich empfehle: Wiegen und entscheiden. Multifunktional ist besser und weniger ist mehr. Ein Pareo dient z .B. als Hülle für den Gang zur Dusche, notfalls als Wickelrock oder als Bettlaken.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 157
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Martina » 16. Jan 2020, 17:05

Hatte mir noch überlegt so einen gefütterten Wanderrock zu kaufen, aber:
1. die Preise --> als bsp
Bild
aber 75 Euro? No Way
2. Das Wetter ist mir zu meiner Wanderzeit dafür wohl zu unbeständig

Sonst das was ich am nächsten Tag tragen werden als Shirt nach dem duschen
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Pater Norbert
Beiträge: 107
Registriert: 22. Jul 2019, 13:19
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Pater Norbert » 16. Jan 2020, 19:30

Ich halte es ähnlich wie Via2010.

Deshalb steht auch auf meiner Packliste, die manche als Orientierung bekommen haben:
2 T Shirts (1an, 1 im Rucksack)
2 Unterwäsche (1 an, 1 im Rucksack)
1 Wanderhose
1 Abendhose
Wer pilgert, wird von einem Virus infiziert, das nicht vergeht.

Benutzeravatar
Matten
Beiträge: 68
Registriert: 17. Jul 2019, 10:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Matten » 16. Jan 2020, 21:52

Mir ist es wichtig, dass ich nach dem duschen usw. in Kleidung steige, ich am Tag nicht getragen habe. Denn wenn die Etappe anstrengend war, ist die getragene Kleidung nach dem duschen noch nicht wieder trocken.
Meine Wanderhosen werden nicht täglich gewaschen. Dann trage ich je nach Wetter T-Shirt oder Hemd. Meine Badeshorts gehen auch als kurze Sommerhose durch.
Und ich habe auch eine leichte lange Hose dabei.

Meine Frau hatte auch ein leichtes knitterfreies Kleid dabei und eine lange leichte Hose. Dazu noch eine luftige Bluse.

Wer sich diesen Luxus wegen des zusätzlichen Gewichts nicht leisten möchte, muss Waschmaschine und Trockner anwerfen oder wieder in die zuvor getragene Kleidung steigen.
Mit 66 Jahren da fing das Pilgern an... :D
2015 Via Scandinavica HL bis LG
2016 CF ab Pamplona bis Fisterra
2017 CF SJPdP bis SdC
2018 CF Pamplona bis Logroño
2019 CF Leon bis SdC

Benutzeravatar
Iris
Beiträge: 35
Registriert: 16. Aug 2019, 22:12

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Iris » 16. Jan 2020, 23:34

Die Frage hatte ich mir auch gestellt.
Ich hatte meine alte helle Schoeffel Lieblingswanderhose jeden Tag an. Die hat einen angenehmen Stoff und eine grosse Beintasche. Das hatte ich mir fast schon gedacht, dass ich die neue ganz leichte dunkelblaue Hose nicht viel anziehe. Die hatte ich dann fuer Abends.
Ich habe auch abends immer ein frisches T-Shirt angezogen und mein "schickes" Tuch fuer abends.
Ich habe mich selten so gut angezogen, schick und gut angezogen gefuehlt, wie in diesen vier Wochen.

Thüringer
Beiträge: 76
Registriert: 27. Jul 2019, 06:44

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Thüringer » 17. Jan 2020, 07:06

Die Freizeitbekleidung ist außer der Wanderhose immer die Wechselwäsche nach den Duschen. T Shirt, Unterhose und Strümpfe werden immer
gleich gewachsen. Habe alles doppelt dabei...auch eine kurze Wanderhose. So habe ich alles am nächsten Abend frisch und trocken....Ausnahme
nur, wenn ich keine Chance sehe, die Sachen über Nacht trocken zu bekommen.

Thüringer
4 mal den Camino auf verschiedenen Wegen durch die Schweiz, Frankreich und Spanien von der Haustür nach Santiago.
Den de Norte, den Primitivo, der Ingles und Muxia/Finiterre mehrmals. Den Portuguese das letzte Drittel.

Benutzeravatar
Annkatrin
Beiträge: 59
Registriert: 16. Jul 2019, 19:58
Wohnort: in der Nähe von Kiel

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Annkatrin » 17. Jan 2020, 08:00

Iris hat geschrieben:
16. Jan 2020, 23:34
... Die hatte ich dann fuer Abends.
Ich habe auch abends immer ein frisches T-Shirt angezogen und mein "schickes" Tuch fuer abends.
Ich habe mich selten so gut angezogen, schick und gut angezogen gefuehlt, wie in diesen vier Wochen.
Das war auch für mich der Punkt. Wenn du drei Wochen oder länger unterwegs bist, sieht die Lieblings-Wanderhose meist etwas "gebraucht" aus und es tat mir auch gut, da mal rauszukommen. Ich hatte meine Ersatzhose und -bluse für abends.

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 142
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Via2010 » 17. Jan 2020, 13:40

Ich denke, eine gewisse Rolle spielt auch die Länge des geplanten Weges. Wenn Du nur 1-2 Wochen unterwegs bist, z. B. ab Sarria wie Chris07 oder ab Porto wie Martina, brauchst Du nicht Kleidung für jede denkbare Wetterlage (Zwiebellook), da der 14-Tages-Wetterbericht zumindest grobe klimatische Anhaltspunkte liefert.

Je länger ich unterwegs bin, desto minimalistischer werde ich. Da zählt bei mir jedes Gramm und mir wären fast 250 gr. für einen Packsack für meinen leer nur 860 g schweren Rucksack eindeutig zu viel. Für das gleiche Gewicht könnte man schon ein weiteres leichtes T-Shirt und eine weitere leichte Hose mitnehmen. Aber eigentlich reichen hier eine Garnitur Kleidung am Leib und eine zum Wechseln aus.

Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 16. Jul 2019, 09:38

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Lynx » 17. Jan 2020, 14:55

Da der Dresscode auf dem Camino eher Richtung casual tendiert halte ich es auch wie Via 2010.

Wichtig ist dann - wie schon - geschrieben - dass die Kleidung schnell trocknet.
Bei mir kommt nichts mehr ohne vorherigen Trockenversuch in den Rucksack ;)

Aber wie immer in Leben soll jeder nach seiner Fasson glücklich werden.
Auf dem CDN hab ich eine sehr freundliche Schweizerin getroffen die immer eine frischgewaschene Bluse und einen Rock im Gepäck hatte,
dazu Ballerinas.
Ihr war eben wichtig abends elegant auszugehen. Auch ok

BC
Thomas

Benutzeravatar
ChriWi07
Beiträge: 26
Registriert: 29. Dez 2019, 10:14
Wohnort: Münster

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von ChriWi07 » 17. Jan 2020, 16:46

Danke euch! Ich denke ich werde den Wetterbericht mal abwarten und dann überlegen, was mitmuss. Aber knitterfrei und schnelltrocknend merke ich mir schon mal. Ich werde dann mal probetrocknen. :D

@Martina: Ich finde Röcke ziemlich unbequem und trage die nie, schon gar nicht bei körperlicher Betätigung. Aber wenn dir die gut gefallen, ist das vielleicht etwas für dich:

https://www.decathlon.de/p/hosenrock-be ... &c=SCHWARZ

https://www.decathlon.de/p/hosenrock-ro ... %9CN_KHAKI

Liebe Grüße!
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.” Johann Wolfgang von Goethe

Lynx
Beiträge: 20
Registriert: 16. Jul 2019, 09:38

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Lynx » 17. Jan 2020, 17:26

Das sind meine Freizeitschuhe, die ich immer dabei habe. Bin auch nicht so konsequent minimalistisch fällt mit gerade auf :shock:

Die sind aber nicht so gut für den Winter :D

https://www.decathlon.de/p/aquaschuhe-1 ... %C3%9CRKIS

Ich gehe gerne abends gerne barfuß, wen das nicht möglich ist nehm ich halt diese.

BC
Thomas

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 157
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von Martina » 17. Jan 2020, 20:57

ChriWi07 hat geschrieben:
17. Jan 2020, 16:46

@Martina: Ich finde Röcke ziemlich unbequem und trage die nie, schon gar nicht bei körperlicher Betätigung. Aber wenn dir die gut gefallen, ist das vielleicht etwas für dich:

https://www.decathlon.de/p/hosenrock-be ... &c=SCHWARZ

https://www.decathlon.de/p/hosenrock-ro ... %9CN_KHAKI

Liebe Grüße!

Ja die habe ich schon gesehen, sind aber nicht das was ich suche. Das sollte schon eher was dickeres – Thermo – sein

Dennoch danke
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
ChriWi07
Beiträge: 26
Registriert: 29. Dez 2019, 10:14
Wohnort: Münster

Re: Freizeitkleidung

Beitrag von ChriWi07 » 20. Jan 2020, 22:40

Lynx hat geschrieben:
17. Jan 2020, 17:26
Das sind meine Freizeitschuhe, die ich immer dabei habe. Bin auch nicht so konsequent minimalistisch fällt mit gerade auf :shock:

Die sind aber nicht so gut für den Winter :D

https://www.decathlon.de/p/aquaschuhe-1 ... %C3%9CRKIS

Ich gehe gerne abends gerne barfuß, wen das nicht möglich ist nehm ich halt diese.

BC
Thomas
Die habe ich auch, kommen aber nur mit in den Sommerurlaub zum Schnorcheln. :D
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.” Johann Wolfgang von Goethe

Antworten