::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

sowie der Camino Mozárabe und der Camino Sanabrès
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 928
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 17. Jan 2020, 10:31

TRAILER With God against Man YouTube-Link 03:58

Zitat (Quelle): "This is a documentary about a Portuguese consul in Bordeaux, France, Aristides de Sousa Mendes, who in 1940, issued about thirty thousand visas to refugees from many European countries trying to escape advancing German forces, disregarding clear instructions and demands of his government. For these actions Mr. Mendes was stripped of his diplomatic status, prohibited to practice law in his country and stripped of his pension; his relatives and friends abandoned him and his children were forced to emigrate from Portugal in order to receive an education. Aristides de Sousa Mendes passed away in poverty in 1954.
The film follows group of 50 descendents of refugees, saved by Aristides de Sousa Mendes, and also including several of his grandchildren, who in the summer of 2013 recreated the route that their parents and grandparents took in 1940.
"

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 928
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 17. Jan 2020, 11:44

LA CANCIÓN DE MATAMOROS (versión en inglés)
With Saint James on Our Side

"[..]
I was taught and brought up there
The laws to abide
And that land that I live in
Has God on its side
Oh, the history books tell it
They tell it so well
The cavalries charged
The Indians fell
The cavalries charged
The Indians died
Oh, the country was young
With God on its side
[...]
Through many a dark hour
I've been thinkin' about this
That Jesus Christ was
Betrayed by a kiss
But I can't think for you
You'll have to decide
Whether Judas Iscariot
Had God on his side.

So now as I'm leavin'
I'm weary as Hell
The confusion I'm feelin'
Ain't no tongue can tell
The words fill my head
And fall to the floor
That if God's on our side
He'll stop the next war"

Bob Dylan 1963

Mario 2020
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 18. Jan 2020, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 928
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 18. Jan 2020, 13:31

Für Bordeaux hab' ich mir jetzt ein kleines Programm ausgedacht. Ich möchte während der Heimreise den Weg vom Bahnhof zur Pilgerherberge über Orte führen, die mit dem portugiesischen Generalkonsul Aristides de Sousa Mendes verknüpft sind.

Gare de St Jean → Grande Synagogue → Esplanade Charles de Gaulle → Parc des Quinconces → 14 Quai Louis XVIII → La Maison du Pèlerin

Ich sollte ja um vier Uhr nachmittags von Hendaye her in Bordeaux ankommen und müsste dann nach sechs Kilometern so gegen 18 Uhr im Maison du Pélerin ankommen.

Bild

Am nächsten Morgen geht es dann kurz vor neun Uhr direkt weiter nach Strasbourg...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 928
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 20. Jan 2020, 10:50

Renfe dank Rente

Gerade konnte ich den Schlafwagen Hendaye - Lisboa buchen. Endlich. Das war bisher einigermaßen spannend, weil der Zug seit zwei Monaten immer nur bis zum 1. März angezeigt wurde. Jetzt hab' ich direkt bei der Renfe gebucht. Und konnte mit dem Seniorenrabatt dem Einzel-Abteil mit Dusche nicht widerstehen. Nachtzug nach Lissabon halt.

Bei der Alhambra-Buchung gestern Abend hat es dagegen etwas gehakt. Zwar wurde der Betrag direkt abgebucht, sehr umständlich mit VISA (die Renfe-Buchung war viel einfacher mit Paypal), dann gab es aber auf der letzten Alhambra-Webseite eine Fehlermeldung und daraufhin auch keinerlei E-Mail-Benachrichtigung… Muss ich heute Abend mal schreiben...

Einen schönen Tag. Hier scheint die Sonne!

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 928
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: al-andalus_zwanzigzwanzig :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 24. Jan 2020, 10:20

Adam statt Knie

Haha. Bitte keine Beleidsbekundungen!

Mein rechtes Knie hat mich vom rechten Weg abgebracht. Ich hatte viel Spaß bei der Planung meiner al Andalus-Tour. Nun hat sich aber herausgestellt, das mein rechtes Knie ziemlich beschädigt ist und vielleicht durch eine, vornehm ausgedrückt, Endoprothese ersetzt werden muss. Es gibt vielleicht eine kleine Chance, aber sehr sicher ist das nicht.

Also wird es nichts mit dem Laufen. Da ich aber schon dieses wunderbare Nachtzug-nach-Lissabon-Ticket habe, werde ich in Südwestspanien mit einem OPEL Adam unterwegs sein. Natürlich fahre ich zum Übernachten die geplanten Orte an, möchte aber das Fahrzeug nutzen, um wesentlich mehr Meer zu sehen und den Wind, die Sonne und das Salz zu spüren und auch durch die Berge zu rollen.

Als Mitfahrer musste ich bei solchen Unternehmungen oft schon viel Beherrschung vortäuschen, weil das vorhandene Navi entweder grottenschlecht war, oder GoogleMaps auf dem Smartphone eine Zumutung, wenn es um schnelle Entscheidungen ging. Gibt es da Tipps aus dem Forum? Ich habe ein iPhone und ein iPad mini dabei. Ein richtiges Navi zu kaufen, lohnt sich für mich als ÖPNV-Nutzer eigentlich nicht, höchstens man könnte so ein Teil leihen. Eingebaut wird der Adam wohl kein Gerät haben, oder irre ich mich da?

Auf jeden Fall geht die Berichterstattung jetzt wieder im Caminho Português-Forum weiter: https://daspilgerforum.de/viewtopic.php?f=21&t=89&start=45

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Gesperrt