Packliste zum zerreißen gedacht

Was der Pilger braucht. Schuhe, Socken, Blasenpflaster...
Benutzeravatar
hasenfuss
Beiträge: 26
Registriert: 20. Jul 2019, 19:01

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von hasenfuss » 28. Feb 2020, 19:41

Zugegeben die Gewichtseinsparung ist gering bei 3 Gramm aber ich lasse meinen Führerschein zu Hause wenn ich nicht vor habe einen Leihwagen zu nehmen, denke dabei eher an die Wiederbeschaffung bei Verlust.

Benutzeravatar
Peter
Beiträge: 17
Registriert: 19. Jul 2019, 15:53
Kontaktdaten:

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Peter » 29. Feb 2020, 20:35

Liebe Sandy,

Haben die vielen Tipps jetzt deine Packliste verändert?
Falls ja, würde mich mal deine optimierte Packliste interessieren
"ich bin der Meinung dass vieles besser gehen würde, wenn man mehr ginge" ;)
Peter Kirchmann
https://jakobsweg-lebensweg.de

Benutzeravatar
Sandy
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dez 2019, 10:50
Wohnort: Hamminkeln

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Sandy » 7. Mär 2020, 09:54

Hallo Peter,

ja, meine Liste habe ich schon etwas verändert. Allerdings noch nicht abschließend, denn mir fehlen auch noch einige Dinge und manche Dinge habe ich noch nicht ultimo auf der Liste stehen, sondern noch mit einem Fragezeichen versehen. Sobald ich Zeit finde und sie etwas schlüssiger ausschaut, würde ich sie nochmal einstellen. :)
Viel hat sich gegenüber der Angabe von Anfang Februar nicht verändert. Ich bin bei ca. 9 kg und 1,4 kg sind noch zu überdenken. Ich fahre im Juni zu Decathlon, den restlichen Kram kaufen. Z.B. die Hosen und ggf noch einen Poncho etc ... wenn dann alles soweit steht, dann melde ich mich nochmal.
Für Juli ist es dann ... aber für Spanien kommt bestimmt noch Erfahrung hinzu ;-). In Spanien bin ich ja erst nächstes Jahr.
Buen camino

Sandy

Dominik
Beiträge: 1
Registriert: 9. Mär 2020, 23:40

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Dominik » 10. Mär 2020, 00:35

Hallo Sandy,

ich war in den letzten beiden Sommern auf dem portugiesischen und dem englischen Jakobsweg unterwegs. Zudem bin ich einmal den Weg ans Kap Finisterre direkt und einmal über Muxia ans Kap Finisterre gelaufen.

Neben der Kleidung, die ich am Körper trug, habe ich zuletzt folgendes mitgenommen:

1 T-Shirt
1 Regenjacke
2 Boxershorts
1 lange Hose
1 FlipFlops

1 Brustbeutel für Unterlagen, Pilgerausweis Kreditkarte und Geld
1 Smartphone
1 Smartwatch
1 Digitalkamera (auf diesen Luxus verzichte ich nicht)
1 Stirnlampe
1 Reisedecke ultraleicht
1 kleines Handtuch
1 Wasserblase
3 Zipbeutel
Hygieneartikel, Medikamente, Zahnbürste, Kamm

So komme ich, trotz Konfektionsgröße 3XL, auf ein Rucksackgewicht von zuletzt 5,4 kg, wobei die Regenjacke (die ich nicht einmal benötigt hatte) mit 1 kg zu Buche schlägt. Nur habe ich in meiner Größe noch nichts wesentlich leichteres gefunden, das preislich akzeptabel ist. Auf einen billigen Plastikponcho wollte ich der Umwelt zuliebe verzichten. Auch trage ich Ponchos nicht so gerne.

Ein weiterer Vorteil von einem Gesamtgewicht des Rucksacks von unter 8 kg besteht darin, dass du den Rucksack grundsätzlich als Handgepäck mitnehmen kannst (Abmessungen und verbotener Inhalt beachten). Dadurch sparst du deutlich Geld für den Flug und auch Zeit am Flughafen. Nur Wanderstöcke kannst du im Handgepäck nicht mitnehmen. Allerdings sparst du soviel, dass du regelmäßig vor Ort neue Stöcke kaufen könntest.

Nimm wirklich nur das Nötigste mit. Alles andere kannst du zur Not unterwegs kurzfristig kaufen.

Viele Grüße

Dominik

Benutzeravatar
Sandy
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dez 2019, 10:50
Wohnort: Hamminkeln

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Sandy » 10. Mär 2020, 12:37

Hallo Dominik,

ich glaube, mein Problem ist, dass ich wirklich alles aufgelistet habe, was ich mitnehmen würde/könnte/wollte. Ich habe alles zusammengestellt, was mir im Internet und in Büchern an Ausrüstungsutensil über den Weg gelaufen ist. Ich versuche, es nun auf meine Bedürfnisse zu reduzieren und konnte schon einiges auch dank der Hilfe hier streichen. Ich wiege alles und habe so ein halbwegs realistisches Maß, wonach ich gehen kann, ohne alles in den Rucksack zu schieben und zu wiegen.

Ich finde deine Liste toll und vor allem dein Gewicht. Ich bin auch kein Size zero Mädel, glaub mir. Hihi. Ich denke, dass es bei mir u.a. so viel ausschaut, weil ich wirklich jeden Pillepub aufgelistet habe, eben wegen den Gewichtsangaben. Du schreibst nur Hygieneartikel...ich hab das alles einzelnd da stehen. Weißt, wie ich es meine.

Aber nichts desto trotz ... ich habe definitiv zu viel dort stehen! Aber ich bion auf dem Wege der Besserung. Vielen Dank an dich.
Buen camino

Sandy

Benutzeravatar
Sandy
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dez 2019, 10:50
Wohnort: Hamminkeln

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Sandy » 29. Jun 2020, 13:18

Hallöchen zusammen,

nun habe ich einen neuen Rucksack. Der andere passte mir nicht und ich konnte ihn aufgrund der Fehlberatung zurückgeben. Nun habe ich einen neuen, der auch direkt über 1 kg leichter ist.
Allerdings gibt es sonst keine guten Neuigkeiten. Mein Eifelcamino wird wohl noch länger auf sich warten lassen müssen. Wir wollten Mitte Juli los. Aber ich habe mir nun beim Möbelschleppen die Schulter verletzt, die Hüfte ist nach wie vor nicht zu gebrauchen und meine Fitness ist - dank 7 monatiger Zwangssportpause - bei minus 100 angelangt. Nunja ... dann werde ich mal meinen Mitpilger heute informieren :-(
Buen camino

Sandy

Benutzeravatar
Matten
Beiträge: 131
Registriert: 17. Jul 2019, 10:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Matten » 30. Jun 2020, 09:09

Moin Sandy

Dann wünsche ich Dir eine erfolgreiche Reha!!!

Un nich vergeten: Snutenpulli umtüdeln 😃
Martin
Niemand weiß was in ihm steckt, bevor er nicht versucht hat es herauszuholen.
Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Sandy
Beiträge: 49
Registriert: 4. Dez 2019, 10:50
Wohnort: Hamminkeln

Re: Packliste zum zerreißen gedacht

Beitrag von Sandy » 1. Jul 2020, 10:10

Danke, Martin.

Jau, dat Getüddele ist schon zur Gewohnheit geworden ;-)
Buen camino

Sandy

Antworten