Nummernsystem im Pilgerbüro

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 183
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide
Kontaktdaten:

Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Frau Holle » 13. Sep 2019, 10:54

In den letzten Wochen habe ich immer wieder bei Facebook davon gelesen, dass es im Pilgerbüro jetzt ein Nummernsystem gibt, um die Wartezeiten in der Schlange zu reduzieren.
Man zieht also eine Nummer am Automaten wie beim Amt und kann dann irgendwo warten, bis man dran ist.
Wenn man 100 Pilger vor sich hat kann man also in aller Ruhe in die Herberge einchecken, etwas essen gehen oder sich einfach in die Sonne setzen. Online kann man verfolgen welche Nummer gerade dran ist.

Ich habe aber auch schon zwei mal davon gelesen, dass Pilger, die an späten Nachmittag ankamen keine Nummer bekommen haben und am nächsten Morgen zeitig zum Flughafen mussten. Die mussten dann ohne Compostela nach Hause.

Ich weiß nicht wie es vorher war, wenn man 1-2 Stunden vor Feierabend im Pilgerbüro aufschlug, da ich immer vormittags/ mittags da war.
Wem die Compostela wichtig ist sollte das aber vielleicht beachten und in Hinterkopf behalten.

Generell finde ich das System aber gut, allein schon deswegen, weil man nicht ewig in der Schlange stehen muss und besonders, weil man im internet nachsehen kann wie viele noch vor einem dran sind. Wer kein Smartphone hat profitiert davon natürlich nicht. Er muss entweder in der Nähe bleiben oder einen anderen Pilger darum bitten, die Seite ab und an aufzurufen.

War schon jemand dort seitdem das system eingeführt wurde? Hat jemand den Link zur Seite mit den Nummern? Was haltet ihr von dieser Neuerung?
Juhuu, das Forum ist wieder da!

Betz
Beiträge: 17
Registriert: 20. Jul 2019, 12:10
Wohnort: 66287 Quierschied
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Betz » 13. Sep 2019, 13:27

Hallo und Guten Tag,
ich bin am 10.09. 2019 in SdC angekommen und hatte am 11.noch einen freien Tag. Am 11. bin ich gegen 11:00 Uhr zum Pilgerbürö gegangen und habe mir dort (Treppe runter und dann nach links) an einem Automaten eine Nummer gezogen. Ich erhielt die Nummer 538; zu diesem Zeitpunkt war die Nummer 237 an der Reihe. Eine freundliche Dame am Automaten sagte mir in ca. 2 - 3 Stunden wäre meine Nummer an der Reihe. Auf dem Nummernschein ist ein Barcode den man mit einem Barcodescanner scannen kann und der einem dann lfd. angibt, welche Nummer gerade aufgerufen wird. Wir konnten also beruhigt noch SdC erkunden. Gegen 14:00 Uhr zeigte der Scanner an, dass die Nummer 498 jetzt dran wäre; also gingen wir zum Pilgerbüro. Dort angekommen konnte man an einer elektronischen Tafel über dem Pilgerbüroeingang sehen, dass die Nummer 521 das Pilgerbüro betreten durfte. Ca. 15 Minuten später kam ich an die Reihe und konnte zum Erhalt der Compostela in das "heilige" Büro eintreten. Um 15:03 Uhr habe ich dann das Pilgerbüro mit der Compostela verlassen.

Soweit das Procedere für den Erhalt der Compostela aus meiner Sicht.

Allzeit einen BC wünscht Betz

Benutzeravatar
SanchoPansa
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jul 2019, 19:25

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von SanchoPansa » 13. Sep 2019, 13:38

Im englischen Forum wird davon immer wieder mal geschrieben. Dort schreibt der User t2andreo immer ganz interessante Sachen dazu, weil er 2014-2019 als Freiwilliger im Pilgerbüro gearbeitet hat: Taking a number in Santiago.

Ich war selbst noch nicht da, aber es gibt wohl wirklich ein System mit QR-Code-Tickets, worin ein Link codiert ist, der auf eine Seite mit dem aktuellen Nummernstand verweist.
Frau Holle hat geschrieben:
13. Sep 2019, 10:54
Man zieht also eine Nummer am Automaten wie beim Amt und kann dann irgendwo warten, bis man dran ist. Wenn man 100 Pilger vor sich hat kann man also in aller Ruhe in die Herberge einchecken, etwas essen gehen oder sich einfach in die Sonne setzen. Online kann man verfolgen welche Nummer gerade dran ist.
Ja, das kann man machen. Allerdings gehen viele Pilger wohl in die Pilgermesse und starren dann dort auf ihre Smartphones und verlassen sogar manchmal die Messe, weil sie eben jetzt in der Schlange gleich dran sind. Nicht so schön, aber die Alternative wäre vielleicht, gar nicht zur Messe zu gehen, und von daher ist es vielleicht doch eine Verbesserung gegenüber der Alternative.
Frau Holle hat geschrieben:
13. Sep 2019, 10:54
Ich habe aber auch schon zwei mal davon gelesen, dass Pilger, die an späten Nachmittag ankamen keine Nummer bekommen haben und am nächsten Morgen zeitig zum Flughafen mussten. Die mussten dann ohne Compostela nach Hause.
Ja, die Ticketausgabe schließt, wenn so viel Tickets ausgegeben wurden, wie Compostelas an diesem Tag noch bearbeitet werden können. Das kann irgendwann sein, im Laufe des Nachmittags. Das war aber meines Wissens vorher auch schon so, dass niemand garantiert am gleichen Tag seine Compostela bekommen hat, wenn die Schlange hundert oder tausend Leute lang war. Ob die Pilger physisch oder virtuell in der Schlange stehen, ändert am Grundproblem nichts.
Frau Holle hat geschrieben:
13. Sep 2019, 10:54
Wer kein Smartphone hat profitiert davon natürlich nicht. Er muss entweder in der Nähe bleiben oder einen anderen Pilger darum bitten, die Seite ab und an aufzurufen.
"t2andreo": If you are not able to check your QR code remotely, your choice is to remain in the new waiting room, until your number is within 30 of the number being served. This room is located on the ground floor (Piso -1) of the big rectangular building down the terrace stairs, and to the left. (Quelle).
Frau Holle hat geschrieben:
13. Sep 2019, 10:54
War schon jemand dort seitdem das system eingeführt wurde? Hat jemand den Link zur Seite mit den Nummern? Was haltet ihr von dieser Neuerung?
viele Pilger scheinen es zu mögen. Es macht die Sache buchhalterischer, da wohl die Bearbeitungszeit von 7-10 Minuten auf 1 Minute reduziert wird (auch, indem man seine Daten vorher schon online eingeben kann). Aber letztlich ist das jetzt hauptsächlich eine Vorbereitung auf das nächste Heilige Jahr, wenn mit richtig vielen Pilgern gerechnet werden muss. Ich find's okay, weil es ja letztlich auch nur eine Art Verwaltungsakt ist. Die menschlich und persönlich berührenden Situationen findet man auf dem Weg, aber nicht im Pilgerbüro.

Der Link zur Seite mit den Nummern: ich schätze, der wird dynamisch erzeugt und ist kein gleichbleibender Link.
2011-2017: Haustür (Ruhrgebiet) bis SdC via Köln-Trier-Taizé-Le Puy-Somport-Camino Aragones-Camino Frances

Benutzeravatar
tsetse
Beiträge: 103
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von tsetse » 15. Sep 2019, 18:00

Ich habe mir vor drei Wochen keine Compostela geholt und kann daher nicht beschreiben, wie der Ablauf derzeit ist.
SanchoPansa hat geschrieben:
13. Sep 2019, 13:38

"t2andreo": If you are not able to check your QR code remotely, your choice is to remain in the new waiting room, until your number is within 30 of the number being served. This room is located on the ground floor (Piso -1) of the big rectangular building down the terrace stairs, and to the left. (Quelle).
In diesem Warteraum war ich versehentlich.
Ich wollte Informationen zum Weg nach Finistere und wurde von der Stadtinformation ins Pilgerbüro und dort vom Türsteher in diesen hinteren unteren Raum geschickt.
Dort gab es mehrere Ticketautomaten für verschiedenen Sprachen. Ich habe mir eine "deutsche" Nummer gezogen; in dem Raum waren etwa hundert Pilger, die in kleinen Gruppen miteinander redeten, und einige Frauen in hellblauen T-Shirts? Kleidern?, die das Ganze begleitet haben. Es wirkte alles sehr entspannt und friedlich, es war eine gute Atmosphäre.
Eine der "hellblauen" Frauen hat mich dann gefragt, warum ich da sei, hat meine deutsche Nummer einem Koreaner in die Hand gedrückt und mich fröhlich mehrsprachig schwatzend wieder die Treppen nach oben geführt in einen großen Raum, in dem ich dann schließlich meine Finistere-Informationen bekam.

Ich hoffe, es meldet sich noch jemand, der weiss ob die Nummer von dem Warteraum für die Compostela sind? Weshalb dann mehrsprachig?
Si crees que puedes tienes razon,
si crees que no puedes tambien tienes razon
Herminia, 13.08.2019

Benutzeravatar
Gerhard1972
Beiträge: 11
Registriert: 16. Jul 2019, 06:33
Wohnort: Mistelbach

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Gerhard1972 » 17. Sep 2019, 14:50

Hallo,

also das ganze funktioniert so:

Im Pilgerbüro geht man durch den Hof die Treppen hinunter, dort auf der linken Seite ist ein Raum mit mehreren Automaten wo man sich eine Nummer zieht (mehrsprachige Anleitungen). Auf dieser Nummer ist ein QR Code drauf mit dem man dann einen Link öffnen kann. So muss man nicht mehr stundenlang im Pilgerbüro warten bis man an die Reihe kommt sondern kann ganz bequem irgend wo was essen/trinken gehen. Aber Vorsicht, es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Nummern. Wir sind am Donnerstag Mittag angekommen und hatten Nummer 773 (es war gerade 270 zur Ausgabe der Compostela dran). Um 14 Uhr waren bereits 1.200 Nummern ausgegeben und ab da wurde dann auch keine weitere ausgegeben und keiner ohne Ticket eingelassen. Deshalb empfehle ich allen holt euch zuerst die Nummer bevor ihr irgend etwas anderes macht, sonst müsst ihr am nächsten Tag wieder kommen. Teilweise waren Leute schon um 7 Uhr in der Früh vor dem Pilgerbüro angestellt für eine Nummer (öffnen um 8).

lg Gehrard

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 205
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Raimund Joos » 17. Sep 2019, 15:19

Gerhard1972 hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50
Deshalb empfehle ich allen holt euch zuerst die Nummer bevor ihr irgend etwas anderes macht, sonst müsst ihr am nächsten Tag wieder kommen. Teilweise waren Leute schon um 7 Uhr in der Früh vor dem Pilgerbüro angestellt für eine Nummer (öffnen um 8).

lg Gehrard
Oder gleich so ähnlich wie in der Kathedrale machen: Mit allen möglichen Klamotten rechtzeitig Plätze reservieren und diesen dann wenns losgeht unter der Hand an Leute (Gruppen) weiterverkaufen, die nicht so lange warten wollen .....

BC

Raimund

Benutzeravatar
tsetse
Beiträge: 103
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von tsetse » 17. Sep 2019, 15:49

Gerhard1972 hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50
... ein Raum mit mehreren Automaten wo man sich eine Nummer zieht (mehrsprachige Anleitungen)....
Ach sooooo. mehrsprachige Anleitungen, nicht mehrsprachige Nummern :roll:
Da hätte ich mit ein bissl Nachdenken auch selber drauf kommen können :lol: :lol: :lol:
Si crees que puedes tienes razon,
si crees que no puedes tambien tienes razon
Herminia, 13.08.2019

Benutzeravatar
Gerhard1972
Beiträge: 11
Registriert: 16. Jul 2019, 06:33
Wohnort: Mistelbach

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Gerhard1972 » 17. Sep 2019, 18:30

Bei der Nummernausgabe steht ein Security der darauf schaut dann man nicht gleich 10+ Tickets auf einmal nimmt .. 2-3 wahrscheinlich OK

Benutzeravatar
Andrea Ilchmann
Beiträge: 186
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Andrea Ilchmann » 19. Sep 2019, 10:44

tsetse hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:49
Ach sooooo. mehrsprachige Anleitungen, nicht mehrsprachige Nummern :roll:
Da hätte ich mit ein bissl Nachdenken auch selber drauf kommen können :lol: :lol: :lol:
:lol: :lol: :lol:

Mal ehrlich: Erst habe ich gedacht, DAS geht ja gar nicht! Hallo! Das ist ja wie bei der Fahrzeugzulassungsstelle!!!!

Ich glaube, ich sehe das inzwischen anders. Gestern ist ... (ich mag sie hier nicht "outen" und denke, wenn sie das mag, macht sie das schon selbst) in Santiago angekommen und hat beim Stand 7xx die Nummer 1123 gezogen (fangen die eigentlich jeden Morgen bei 1 an zu zählen? Heideröslein!) und hielt 7 Stunden (in Worten: SIEBEN!!!!) später endlich ihre Compostela in der Hand. Ich mag mir nicht vorstellen, wie ich ausgesehen hätte, hätte ich an ihrer Stelle 7 Stunden in der Schlange stehen müssen ... was sie aber zum Glück nicht musste, weil sie ja die Nummer hatte.

Bei aller nostalgischen Liebe zu alten Traditionen, ich glaube, da ziehe ich dann doch die Bar um die Ecke vor.

Ihre Mitpilger haben übrigens zu sicher schon vorgerrückter Stunde, jedoch noch während der Öffnungszeit, keine Nummer mehr bekommen und mussten am nächsten Morgen an die Zettelkiste. Hm.

Auch wenn mir ein bisschen Wehmut aufkommt und ich den "guten alten Zeiten" hinterher heule, als wir morgens erwartungsvoll und glücklich vor dem damals noch alten Pilgerbüro standen und jeder, der es mit seiner Urkunde verließ, frenetisch bejubelt wurde ... Das war so schön!, aber ich denke, das ist bei den Massen (2011 waren es 183.366 Pilger, die ankamen, letztes Jahr 327.378 und nach oben ist diesem Trend kein Ende gesetzt) einfach nicht mehr anders zu handhaben. Hm.

Nun denn, früher standen die Damen am Waschplatz und haben geschnattert, wenn meine Waschmaschine könnte, würde sie mir den Vogel zeigen, wenn ich mit ihr ratschen will.

Ach, ich ich glaube, ich muss mir das doch noch ein bisschen schöngucken.

:arrow: :arrow: :arrow:
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 129
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Martina » 19. Sep 2019, 12:01

ilfuchur hat geschrieben:
19. Sep 2019, 10:44
tsetse hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:49
Ach sooooo. mehrsprachige Anleitungen, nicht mehrsprachige Nummern :roll:
Da hätte ich mit ein bissl Nachdenken auch selber drauf kommen können :lol: :lol: :lol:
:lol: :lol: :lol:

Mal ehrlich: Erst habe ich gedacht, DAS geht ja gar nicht! Hallo! Das ist ja wie bei der Fahrzeugzulassungsstelle!!!!

Ich glaube, ich sehe das inzwischen anders. Gestern ist ... (ich mag sie hier nicht "outen" und denke, wenn sie das mag, macht sie das schon selbst) in Santiago angekommen und hat beim Stand 7xx die Nummer 1123 gezogen (fangen die eigentlich jeden Morgen bei 1 an zu zählen? Heideröslein!) und hielt 7 Stunden (in Worten: SIEBEN!!!!) später endlich ihre Compostela in der Hand. Ich mag mir nicht vorstellen, wie ich ausgesehen hätte, hätte ich an ihrer Stelle 7 Stunden in der Schlange stehen müssen ... was sie aber zum Glück nicht musste, weil sie ja die Nummer hatte.

Bei aller nostalgischen Liebe zu alten Traditionen, ich glaube, da ziehe ich dann doch die Bar um die Ecke vor.

Ihre Mitpilger haben übrigens zu sicher schon vorgerrückter Stunde, jedoch noch während der Öffnungszeit, keine Nummer mehr bekommen und mussten am nächsten Morgen an die Zettelkiste. Hm.

Auch wenn mir ein bisschen Wehmut aufkommt und ich den "guten alten Zeiten" hinterher heule, als wir morgens erwartungsvoll und glücklich vor dem damals noch alten Pilgerbüro standen und jeder, der es mit seiner Urkunde verließ, frenetisch bejubelt wurde ... Das war so schön!, aber ich denke, das ist bei den Massen (2011 waren es 183.366 Pilger, die ankamen, letztes Jahr 327.378 und nach oben ist diesem Trend kein Ende gesetzt) einfach nicht mehr anders zu handhaben. Hm.

Nun denn, früher standen die Damen am Waschplatz und haben geschnattert, wenn meine Waschmaschine könnte, würde sie mir den Vogel zeigen, wenn ich mit ihr ratschen will.

Ach, ich ich glaube, ich muss mir das doch noch ein bisschen schöngucken.

:arrow: :arrow: :arrow:
Wenn ich das so lese, kann ich ja fast froh sein wen ich Anbfang April nächstes Jahr gehen werde ;)
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 180
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Camineiro » 19. Sep 2019, 12:08

Nach den Statistiken der letzten Jahre tummeln sich selbst im April schon ziemlich viele Pilger in Santiago.
Cfrances 2008/2014
Cport/Cingl 2010
Olavsweg 2012
Via Podiensis 2012/13/14
CNorte 2019

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 129
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Martina » 19. Sep 2019, 12:17

Camineiro hat geschrieben:
19. Sep 2019, 12:08
Nach den Statistiken der letzten Jahre tummeln sich selbst im April schon ziemlich viele Pilger in Santiago.
Ups :shock:
aber werde wohl 2-3 Tage in SDC sein, von daher Zeit genug ;)
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Andrea Ilchmann
Beiträge: 186
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Andrea Ilchmann » 19. Sep 2019, 13:37

Oh neinneinneinneinnein! Bitte, Martina, lass dir keine Angst machen! Schau, ich habe nie einen Plausch am Waschplatz gehalten und für mich ist es ... schon auch ein bisschen befremdlich, wenn ich mit meiner Waschmaschine rede ("du plöde Kiste, schleuder gefälligst!"), aber ich kenne sie nicht anders als gurgelnd, brummend und knarzend. Und die, die schrubbend geplauscht haben, haben bestimmt eine nette Bank gefunden, auf der sie beim Ratschen statt Seife eine Tasse Kaffee in den Händen hielten. (Ihr, ich schreibe heute nicht in Bildern, sondern in einem sehr abstrakten Monsteretwas :o )

Du kennst das vorher ja nicht und so wird es für dich auf neue Weise DEIN erstes Ankommen in Santiago und ich bin mir ganz sicher, dass es für dich .... Guck auf dich, genieße es und pack dir nur genug Taschentücher ein!

:arrow: :arrow: :arrow:
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 129
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Martina » 19. Sep 2019, 14:31

ilfuchur hat geschrieben:
19. Sep 2019, 13:37
Oh neinneinneinneinnein! Bitte, Martina, lass dir keine Angst machen!
Angst ich :shock: ...niemals ;) , dazu habe ich den letzte Jahren doch einiges anderes hinter mich bringen müssen
Du kennst das vorher ja nicht und so wird es für dich auf neue Weise DEIN erstes Ankommen in Santiago und ich bin mir ganz sicher, dass es für dich .... Guck auf dich, genieße es und pack dir nur genug Taschentücher ein!

:arrow: :arrow: :arrow:

Ich sehe das ganze ganz entspannt und habe genug Zeit eingeplannt.
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 205
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Nummernsystem im Pilgerbüro

Beitrag von Raimund Joos » 20. Sep 2019, 11:37

Wie ich gerade im "undogmatischen Pilgerforum " lese scheint das mit dem Nummernsysthem zeitweise doch nicht ganz so rund zu laufen .... die Leute werden schon Nachmittags heimgeschickt und bekommen die dann am Ende erst am nächsten Tag ... kann ein Problem werden wenn man Heim oder weiter nach Finisterre möchte ...

BC

Raimund

Antworten