Rucksack-Regenponcho

Was der Pilger braucht. Schuhe, Socken, Blasenpflaster...
Antworten
TimCamino
Beiträge: 20
Registriert: 25. Nov 2023, 19:18

Rucksack-Regenponcho

Beitrag von TimCamino »

Hallo allerseits,

kennt jemand von euch einen leichten und dennoch dichten Rucksack-Regenponcho?
Mein aktueller wiegt 460 Gramm, was ich gern deutlich reduzieren würde ...

Bin für jeden Tipp dankbar! :D

Buen camino


Tim
Benutzeravatar
SteinimSchuh
Beiträge: 84
Registriert: 16. Jun 2022, 19:14

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von SteinimSchuh »

Hallo Tim,
Ich habe mich aktuell mit dem Thema beschäftigt und würde sagen, dass du mit dem Gewicht gar nicht schlecht dabei bist.
Ich habe mich für meinen aktuellen Poncho (Marke Frilufts) entschieden, weil
1. Sah er recht regendicht aus (ob es so ist werde ich erst noch rausfinden)
2. Ging er bis über die Knie, sodass ich auf eine Regenhose verzichten werde, und hatte richtige, lange Ärmel
3. Hatte er hinten eine große aufklappbare Erweiterung für den Rucksack
4. An den Seiten keine Knöpfe oder so, sondern komplett verschlossen.
Gewicht: 386g mit Hülle bei Grösse M. Also auch nicht so viel leichter.

Es gibt etwas leichtere, aber sie haben all diese Vorzüge nicht und sind daher für richtigen, echten Regen meiner Erfahrung nach nicht so ideal.

Liebe Grüsse, SteinimSchuh
TimCamino
Beiträge: 20
Registriert: 25. Nov 2023, 19:18

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von TimCamino »

1. Sah er recht regendicht aus (ob es so ist werde ich erst noch rausfinden)
2. Ging er bis über die Knie, sodass ich auf eine Regenhose verzichten werde, und hatte richtige, lange Ärmel
3. Hatte er hinten eine große aufklappbare Erweiterung für den Rucksack
4. An den Seiten keine Knöpfe oder so, sondern komplett verschlossen.
Danke für Deinen Tipp! Das sind übrigens so ziemlich genau auch meine Kriterien, vor allem 1). :) Auf die Hülle kann ich verzichten, dann kommt man vielleicht auf 350 Gramm. Ich hatte auf <300 Gramm gehofft, aber wahrscheinlich ist das unrealistisch. ;)
Benutzeravatar
Anhalter
Beiträge: 519
Registriert: 8. Mai 2020, 11:44
Wohnort: Jena

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Anhalter »

Du könntest mal einen Blick auf den Altus Poncho werfen, wiegt um 300g und hat eine Ausbuchtung für über den Rucksack.
Persönliche Erfahrung hab ich damit zwar nicht, aber schon viele positive Erwähnungen aufgeschnappt.
TimCamino
Beiträge: 20
Registriert: 25. Nov 2023, 19:18

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von TimCamino »

wiegt um 300g
Klasse, den werde ich mir ansehen!
Benutzeravatar
Marcel17
Beiträge: 103
Registriert: 27. Jul 2019, 18:24

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Marcel17 »

Hi.

Ich habe den Poncho von Decathlon, ähnlich dem hier:

https://www.decathlon.de/p/poncho-regen ... mc=8544274

Meinen gibt's wohl nicht mehr. Er wiegt 305 g ohne Hülle.
Ist jetzt das erste Mal geflickt (in Dornen hängen geblieben), so dass ich die Wasserdichtigkeit nochmal testen muss. Davor war es super.
---
Wer das Ziel kennt, findet einen Weg ...
TimCamino
Beiträge: 20
Registriert: 25. Nov 2023, 19:18

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von TimCamino »

Ich habe den Poncho von Decathlon, ähnlich dem hier:
Auch das sieht sehr interessant aus, danke für den Hinweis!
Benutzeravatar
FredMario
Beiträge: 134
Registriert: 4. Mär 2024, 20:12
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von FredMario »

Mein Regencape von DECATHLON wiegt zwar in der L/XL-Variante mit Sack 510 Gramm, hat aber einen durchgehenden Reißverschluss.

QUECHUA • Poncho Regencape 75 L Wandern Größe L/XL - MT900

Durch den Reißverschluss gibt es praktisch fünf verschiedene Tragemodi:

1.) Reißverschluss komplett geschlossen,
2.) nur obere Hälfte des Reißverschlusses offen,
3.) nur untere Hälfte des Reißverschlusses offen,
4.) Reißverschluss komplett offen,
5.) Reißverschluss komplett offen und das Cape kann nach hinten auf den Rucksack geworfen werden, Arme aus den Ärmeln. Solange bis es wieder regnet.

Zum Thema regendicht: Wie alle Regencapes wird es halt durch die natürliche Transpiration von innen nass. Auch hierbei sorgen die Reißverschluss-Varianten für bessere Belüftung.

Mario
Saarländerin
Beiträge: 96
Registriert: 28. Dez 2019, 19:26

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Saarländerin »

Den habe ich auch. Das schwerste Teil in meinem Rucksack, aber sicherlich notwendig. Habe ihn Gottseidank nur 2x bis heute getragen.
Grosser Vorteil: Man wird aufgrund der Farbe auch bei schlechter Sicht wahrgenommen.
BC
CF Ponferrada-Santiago April 2013
CF Sarria-Santiago Oktober 2013
CF Sarria-Santiago April 2022
Perl-Dieuloard Mai 2022
CF Pamplona-Santiago 12.04.23-27.05.23
Monoeagle
Beiträge: 191
Registriert: 26. Feb 2020, 00:26

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Monoeagle »

Hatte einen rucksack Poncho von sea to summit dabei und am Anfang auch immer brav den Kopf durchgesteckt und quasi normal angezogen. Schwitzte da aber wie ein Pferd. Am Ende trug ich ihn dann nur noch wie einen umhang, da ich als Hautträger mit sehr großem Hautdurchmesser den Hals gut abschirmen konnte. Für nächstes jahr steht noch ein selbstgenähter umhang auf der To-Do Liste.
Die Tragevariante als reinen umhang und nicht die Arme durchfädeln lief bei mir gut.
2023: Trier -> Vézelay | Limovicensis | GR10 -> Bidarry -> Bayonne | Camino del Norte -> Ribadeo | Camino del Mar | Camino Inglés | Camino Muxia-Fisterra
2024: Koblenz -> Trier
Benutzeravatar
Pilger Franz
Beiträge: 768
Registriert: 13. Okt 2019, 15:59
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Pilger Franz »

Monoeagle hat geschrieben: 27. Apr 2024, 09:31 Hatte einen rucksack Poncho von sea to summit dabei und am Anfang auch immer brav den Kopf durchgesteckt und quasi normal angezogen. Schwitzte da aber wie ein Pferd. Am Ende trug ich ihn dann nur noch wie einen umhang, da ich als Hautträger mit sehr großem Hautdurchmesser den Hals gut abschirmen konnte.
"Hautträger mit sehr großem Hautdurchmesser" - was ist das?
BC
Franz
Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1892
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Camineiro »

Pilger Franz hat geschrieben: 27. Apr 2024, 09:38
Monoeagle hat geschrieben: 27. Apr 2024, 09:31 Hatte einen rucksack Poncho von sea to summit dabei und am Anfang auch immer brav den Kopf durchgesteckt und quasi normal angezogen. Schwitzte da aber wie ein Pferd. Am Ende trug ich ihn dann nur noch wie einen umhang, da ich als Hautträger mit sehr großem Hautdurchmesser den Hals gut abschirmen konnte.
"Hautträger mit sehr großem Hautdurchmesser" - was ist das?
Man streiche "a" und nehme den Hut 🤠.
Monoeagle
Beiträge: 191
Registriert: 26. Feb 2020, 00:26

Re: Rucksack-Regenponcho

Beitrag von Monoeagle »

Autsch dicke Daumen beim handyschreiben. :mrgreen:
Aber ja es geht um HUT.
2023: Trier -> Vézelay | Limovicensis | GR10 -> Bidarry -> Bayonne | Camino del Norte -> Ribadeo | Camino del Mar | Camino Inglés | Camino Muxia-Fisterra
2024: Koblenz -> Trier
Antworten