1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Was der Pilger braucht. Schuhe, Socken, Blasenpflaster...
Antworten
Benutzeravatar
Heppipilgrim
Beiträge: 14
Registriert: 7. Dez 2023, 17:50
Wohnort: Allgäu

1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von Heppipilgrim »

Hallo,
ich starte Anfang April meine 1. Pilgerreise. Kann mir jemand sagen, wie das Wetter in der Regal ab Anfang April auf dem Camino Portugues da Costa von Porto aus ist. Ich würde dies gerne für meine Packliste wissen. Regenponcho und Hose nehme ich auf jeden Fall mit, es geht mehr um die Temperatur (Kleidung, Schlafsack etc.).

Hat jemand Erfahrung wie die Versorgung mit frischem Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen & Trockenfüchten in den kleinen Läden in der Nähe der Herbergen ist. Ich ernähre mich vegan und werde mich überwiegend selber versorgen (oder wohl besser müssen?). Pflanzendrink nehme ich in Pulverform von Zuhause mit.
Gibt es evtl. Obst in den Herbergen zum Frühstück?
Soll ich bei der Planung große Supermärkte mit einplanen oder sind die kleinen Läden, welche ich sehr gerne bevorzugen würde, relativ gut bestückt?
Vielen Dank für Eure Hilfe!
Bon Camino
Janine
angel2969
Beiträge: 133
Registriert: 15. Jun 2021, 21:08

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von angel2969 »

hallo,
obst in den Herbergen wirst du so gut wie nie vorfinden, Obst ist aber in jedem Lebensmittelladen, wenn du spezielle Lebensmittel würde ich mich den größeren Orten z. B. Vila de Conde, Barcelos, Ponte de Lima versorgen.
Schlafsack auf jeden Fall, ich empfehle Zwiebelprinzip, hätte aber auch ein Tshirt dabei,
es gibt verschiedene Wetterapps in denen man das Wetter in den letzten Jahren zurückverfolgen kann, aber meine Erfahrung es kommt immer anders als geplant

bc angel
Benutzeravatar
ValleSchnalle
Beiträge: 16
Registriert: 7. Feb 2024, 08:44

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von ValleSchnalle »

Moin Janine!

Ich starte ebenfalls im April auf dem gleichen Weg - allerdings etwas später, sodass sich unsere Wege wohl leider nicht kreuzen werden.

Ich gehe ebenfalls zum ersten Mal, weshalb ich keine Erfahrungswerte weitergeben kann. Vielleicht hilft das dennoch:

Ich packe, getreu des Mottos "April, April macht was er will", Klamotten nach dem Zwiebelprinzip und einen Regenponcho ein. Die Regenhose bleibt nach langem Grübeln daheim. Beim längeren Laufen werde ich dann Erfahrungsgemäß eh nass, nur halt von innen 😉
An Kleidung packe ich 2 T-Shirts (Merino-Poly-Mix), 1 Longsleeve (Merino-Poly-Mix), 1 leichtes Fleece (Poly) und eine Dünne Windjacke, die bei leichtem Regen auch dicht hält, ein. Hosen: Zipp-Off-Wanderhose und eine zweite lange Hose (ich debattiere noch mit mir selbst ob es meine Hanf-Kletterhose oder eine Merino-Wander-Leggings wird).
Schlafsack habe ich ebenfalls dabei der mit 14 Grad Komfort-Temperatur ausgezeichnet ist. Falls es in den ja zumeist ungeheizten Herbergen doch noch kälter wird > Zwiebellook! :D

Für mich ist die Frage nach Nüssen und Co auch mega interessant. Ernähre mich ebenfalls vegan. Plane bereits Proteinpulver als Milchersatz mitzunehmen. Wie planst du das zu transportieren und abzumessen?
Bist du ansonsten schon weiter mit deiner Verpflegungsplanung?
Ich werde mir wohl wie gewohnt meine faltbare Tupper, Göffel und Taschenmesser mitnehmen für Vorbereitetes Essen.

Bin gespannt von dir zu lesen.

Herzliche Grüße
Valle
Benutzeravatar
ilfuchur
Beiträge: 595
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von ilfuchur »

Hallo Janine,

zum Thema Wetter mag ich dir keine Prognose geben (ich habe 2016 im Juni meine wärmeren Sachen mit meinem Mann nach Hause geschickt und es schon einen Tag später bibbernd bereut), aber zum Thema vegane Lebensmittel hast du mich an etwas erinnert, was ich schon längst einmal machen wollte: https://www.daspilgerforum.de/viewtopic.php?t=3245. Auf Pflanzenmilchpulver hab ich da ehrlich gesagt nicht geachtet, aber der Laden in A Guarda war so groß und hatte so eine riesige Auswahl, da gibt es bestimmt Nachschub.

Oh, genau: Obst- und Gemüseläden heißen in Portugal Loja de Frutas und in Spanien Frutería.
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.
Flipper
Beiträge: 26
Registriert: 14. Mär 2023, 14:27

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von Flipper »

Ah spannend - die Fragen werden mich auch noch betreffen!
Meine Frau hat mir schon aufmunternd diesen Link geschickt:
https://caminoways.com/vegan-on-the-camino

Ich hoffe mit Pommes, Salat und öfter Nudeln oder Reis kochen und irgendwelches Gemüse braten komme ich gut durch die Tage, und unterwegs Obst zum Beispiel. Und morgens einfach Porridge machen (nach allem, was ich gelesen habe, sollte Pflanzenmilch halbwegs okay kaufbar sein, und Haferflocken gibt es auch) machen und noch was für unterwegs mitnehmen oder so.
Superfrauandrea
Beiträge: 312
Registriert: 6. Aug 2019, 16:55

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von Superfrauandrea »

in den Herbergen gibt es selten Frühstück. Meist das, was du selbst mithast.
Benutzeravatar
ldrunner2
Beiträge: 93
Registriert: 19. Jan 2022, 14:29

Re: 1. Camino Versorgung (vegan) & Wetter Temperatur

Beitrag von ldrunner2 »

Da ich so oft es geht, auch gesünder esse, zum Frühstück lieber einen Porridge mag, natürlich mit Hafertrunk, halte ich ziemlich oft Ausschau danach.
In größeren Orten ist das kein Problem, "Aveia" (P) oder "Avena" (ES) gibt's zu kaufen, auch von verschiedenen Herstellern, nur nicht so günstig wie hier in Deutschland.
Wegen der Temperaturen gehört dies im Kühlschrank aufbewahrt. Drei Mal hatte ich morgens kein Avena, da Küche verschlossen war. Seitdem frage ich abends danach, damit ich energiereich frühstücken kann und nicht irgendwelche babbelige Baguettes.
Bon Camino ldrunner2
2022 Camino Portugues, Camino del Norte bis Gijón/ Oviedo
2023 Camino Vasco del Interior (Irun - Dulantzi), Camino del Norte (Oviedo bis SdC), Camino Muxía y Fisterra,
Camino Primitivo retour (SdC ---> Oviedo)
Antworten