Camino del Norte August 2024

Wer geht mit mir nach Santiago? Wer hat/ braucht eine Mitfahrgelegenheit?
Antworten
Traveller2000
Beiträge: 3
Registriert: 24. Okt 2023, 14:17

Camino del Norte August 2024

Beitrag von Traveller2000 »

Hallo ihr Lieben,
ich habe vor in meinem Sommerurlaub im August 2024 den Camino del Norte zu gehen.
Vermutlich habe ich ganze 4 Wochen, sprich den ganzen August frei.
Ob es möglich ist in dieser Zeit die ganzen 850 km zu schaffen ist halt die Frage.
Aber mein Plan ist es, einfach zu schauen, wie weit ich komme...
Ich bin 23 (Nächsten Sommer dann 24) Jahre alt und würde den Weg gerne gemeinsam mit jemanden zusammen gehen.
Meldet euch gern, falls ihr auch Zeit und Lust habt und eine Begleitung für den Camino del Norte sucht
Lg Steffi
Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1929
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Camineiro »

Hallo Steffi,

Willkommen im Pilgerforum. :)

Den Norte in 4 Wochen zu laufen ist sportlich, aber machbar, sofern Du ausdauernd gehen kannst.
Durchschnittlich mehr als 30km pro Tag wäre mir zu lang und das daraus resultierende Tempo zu flott.

Darüberhinaus ist der Norte abschnittsweise recht anspruchsvoll, was die Bewältigung von Höhenmetern angeht.
Da ich keine "Bergziege" bin, komme ich als Mitpilger nicht infrage.

Aber ich bin sicher, dass sich Mitpilger finden werden.
Wenn nicht hier im Forum, dann spätestens auf dem Weg.

Buen Camino
Uwe
Jubilado

Ulrikaweg 2021/22
Ostfriesland-Camino 2023/24
Thüringer
Beiträge: 213
Registriert: 27. Jul 2019, 06:44

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Thüringer »

Hallo Steffi

Willkommen im Forum......und viel Spaß auf der Vorbereitung zu deinen Camino,... und natürlich viel Erfolg bei der Suche nach
einen Begleiter/in. Hatte das gleiche Problem....habe mich wegen gesundheitlichen Problemen auch nach einen Mitpilger hier
angefragt, Hatte ein paar Anfragen.....konkret ist es aber nicht geworden. Mein jüngster Sohn und mein Kumpel haben mich
jeweils ein Stück begleitet. Bin 2023 den Portugues von Lissabon nach Santiago im April und im September von Faro nach Santiago
gegangen. Den Norte 3 mal aus Frankreich kommend ab Irun und einmal in der Nähe von Villaviciosa verlassen, um Ovieto
und den Primitivo zu erreichen.
Bin bei meinen Camino von Lissabon mehrere Tage mit einer jungen Frau gelaufen....dann mußte sie wegen der vielen Blasen
eine Zwangspause machen. Bist du lauferfahren?....nicht nur ein oder höchstens ein paar Tage. Wenn du gehst ist gutes
Schuhwerk ein muss. Idealerweise gut eingelaufen..100 km...
In vier Wochen den Norte ist machbar......
Wenn du Fragen hast....frag!

Buen Camino
Thüringer
4 mal den Camino auf Wegen durch die Schweiz, Frankreich und Spanien von der Haustür nach Santiago.
Den de Norte, den Primitivo, der Ingles und Muxia/Finiterre mehrmals. Den Portuguese von Lissabon und von Faro nach Santiago...1500 km in Deuschland
el_peregrino
Beiträge: 24
Registriert: 19. Nov 2023, 13:35

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von el_peregrino »

Hallo Steffi,

ich bin den Camino del Norte 2019 gelaufen, damals sogar mit Zelt im Gepäck.
Der del Norte war mein erster Camino und einige weitere sind ihm gefolgt.

Den ganzen del Norte in 4 Wochen zu laufen ist sportlich aber machbar.
Allerdings gibt es viele Alternativrouten auf dem del Norte, die oft etwas länger aber wesentlich schöner sind.

Ich bin ebenfalls am überlegen in 2024 einen längeren Camino in Angriff zu nehmen.
Geplant habe ich noch nichts, außer dass ich an Ostern mit einem Kollegen in 9 Tagen den Portugues laufen werde. (Resturlaub)
Das sollte aber 2024 nicht mein Hauptcamino sein.
Unter zwei Wochen kommt das Caminofeeling noch nicht so richtig auf bei mir.
Daher werde ich 2024 irgendwann noch einen 4-5 wöchigen Camino laufen.
Du kannst dich gerne mal melden, vielleicht findet sich ein gemeinsamer Nenner, ansonsten kann ich dich gerne mit einigen Tipps versorgen.

LG
Sascha
Fermate
Beiträge: 35
Registriert: 20. Jun 2023, 23:37

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Fermate »

Liebe Steffi,

eine Überlegung am Rand:
Ich habe auf drei Pilgerwegen "geschaut, wie weit ich komme" - was mir natürlich jede Menge Freiheit geschenkt hat, weil ich nicht Strecke machen musste. Aber ich fand es auch immer ein klein wenig unbefriedigend, aufhören zu müssen, nur weil mein Urlaub vorbei war, und nicht weil ich ein - wie auch immer geartetes - Ziel erreicht hatte. Es muss nicht Santiago sein, aber das eigene Ankommen (innerlich) ein bisschen zu feiern, hat schon etwas...
Ich war dann im vergangenen August auf dem Camino del Norte unterwegs, und weil ich endlich mal bis Fisterra/ Muxia gelangen wollte, bin ich notgedrungen etwas später, in Bilbao, eingestiegen. (Ja, ich weiß, den schönen Bergteil im Baskenland habe ich dadurch verpasst, aber ab Oviedo auf dem Primitivo gibt's auch tolle Berglandschaften! Und man spart ev. auch ein paar Tage Zeit ein, weil die Route quer durch die Berge kürzer ist.)
Was Deinen Wunsch nach Begleitung betrifft, das wirst Du im Forum ja immer wieder gelesen haben: die findet sich von selbst. Und ganz bestimmt im August, wo der Weg rappelvoll ist! Um die Zeit sind auch viele junge Leute unterwegs.
Ich fand es schön, stunden- oder etappenweise mit Pilgerfreunden zu gehen, z.B. um mir die endlosen öden Straßenkilometer in Kantabrien zu versüßen, habe aber auch schnell gemerkt, dass mein eigenes Tempo und Zeit fürs Schwimmen (viel Zeit - unglaubliche Buchten!) oder Besichtigungen mir wichtiger waren als dauerhafte Gesellschaft.
Aber probier's am besten einfach aus; Du wirst merken, was für Dich am besten ist.

Buen camino,
Fermate
Traveller2000
Beiträge: 3
Registriert: 24. Okt 2023, 14:17

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Traveller2000 »

Thüringer hat geschrieben: 24. Okt 2023, 15:56 Hallo Steffi

Willkommen im Forum......und viel Spaß auf der Vorbereitung zu deinen Camino,... und natürlich viel Erfolg bei der Suche nach
einen Begleiter/in. Hatte das gleiche Problem....habe mich wegen gesundheitlichen Problemen auch nach einen Mitpilger hier
angefragt, Hatte ein paar Anfragen.....konkret ist es aber nicht geworden. Mein jüngster Sohn und mein Kumpel haben mich
jeweils ein Stück begleitet. Bin 2023 den Portugues von Lissabon nach Santiago im April und im September von Faro nach Santiago
gegangen. Den Norte 3 mal aus Frankreich kommend ab Irun und einmal in der Nähe von Villaviciosa verlassen, um Ovieto
und den Primitivo zu erreichen.
Bin bei meinen Camino von Lissabon mehrere Tage mit einer jungen Frau gelaufen....dann mußte sie wegen der vielen Blasen
eine Zwangspause machen. Bist du lauferfahren?....nicht nur ein oder höchstens ein paar Tage. Wenn du gehst ist gutes
Schuhwerk ein muss. Idealerweise gut eingelaufen..100 km...
In vier Wochen den Norte ist machbar......
Wenn du Fragen hast....frag!

Buen Camino
Thüringer
Hallo Thüringer,
vielen Dank für deine Nachricht.
Ich habe Lauferfahrung. Jedoch war bisher die längste Zeit zwei Wochen mit je 30 bis 35 km am Tag.
Gut eingelaufene Schuhe habe ich. Aber vermutlich kaufe ich mir noch ein paar neue und laufe diese bis zum Sommer ein.
Falls mir noch was einfällt was ich wissen möchte meld ich mich. Danke dir!
Lg Steffi
Thüringer
Beiträge: 213
Registriert: 27. Jul 2019, 06:44

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Thüringer »

Hallo Steffi

30 bis 35 km/Tag ist ok......wenn du am Abend nicht völlig auf den "Zahnfleisch" gehst und es über Wochen machen kannst....top.
Es ist beim laufen nicht immer gleich....Wetter, Wehwechen und Mitpilger, deren Tempo dir zu schnell oder zu langsam ist, bringen
dich aus deinen Lauftempo....und nur das ist wichtig. Auf den Norte triffst du immer wieder Mitpilger und past dich deren Tempo
an. Am Abend triffst du in den Herbergen immer interresante Menschen und kannst mit ihnen kommunizieren....
Ich laufe bereits Ostern in Portugal.....mein Weg ist lt. Auskunft Walter, der sich dort unten gut auskennt,1200 km...wie weit ich
komme...ob es bis Santiago reicht, weis ich noch nicht.....ist auch nicht wichtig.
Wünsche dir bis zu deinen Camino eine schöne Zeit.
Thüringer
4 mal den Camino auf Wegen durch die Schweiz, Frankreich und Spanien von der Haustür nach Santiago.
Den de Norte, den Primitivo, der Ingles und Muxia/Finiterre mehrmals. Den Portuguese von Lissabon und von Faro nach Santiago...1500 km in Deuschland
Eduardo210650
Beiträge: 4
Registriert: 11. Apr 2024, 14:01
Wohnort: Hemmingen

Re: Camino del Norte August 2024

Beitrag von Eduardo210650 »

Hallo Steffi, mein Wunsch ist es auch den norte zu laufen. Mein Termin wäre Ende August. Siehe meine Vorstellung.
Antworten