Via de la Plata im September 2024

sowie der Camino Mozárabe und der Camino Sanabrès
Antworten
TmZ0302
Beiträge: 10
Registriert: 17. Aug 2022, 15:00

Via de la Plata im September 2024

Beitrag von TmZ0302 »

Guten Morgen in die Runde,

nachdem ich erst vor gut 3,5 Wochen von meinem Camino del Norte zurückgekehrt bin und bereits die Urlaubsplanung für das kommende Jahr abgeben musste, starten natürlich paralell die Planungen für einen weiteren Camino. Diesmal soll es der Via de la Plata werden. Stand jetzt, habe ich den kompletten September dafür.

An all die erfahrenen Pilger: Ist es realistisch diesen Weg in gut 34 Tagen zu absolvieren und wie ist die Wettersituation einzuschätzen?

Besten Dank für eure Rückmeldungen.

Buen Camino
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 2167
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von Simsim »

Im September dürfte es sehr sehr heiß sein und 34 Tage von Sevilla bis Santiago sind extrem knapp würde ich sagen.
Benutzeravatar
Ronald
Beiträge: 115
Registriert: 10. Okt 2019, 14:26

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von Ronald »

Kommt drauf an, wo Du loslaufen möchtest und wie gut Du zu Fuß bist.
Ich bin 2018 (ja, da war ich auch noch jünger 😉) im April in Sevilla losgelaufen und am 34. Tag in Santiago angekommen. Aber da war es kalt (gut zum Laufen) und nass (schlecht zum Pausemachen) , so dass 35-40 km am Tag ohne Pausentag machbar waren. Mir war halt so ...
BC Ronald
Benutzeravatar
VerlaufNix
Beiträge: 37
Registriert: 14. Apr 2020, 13:22
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von VerlaufNix »

Hola!

in 34 Tage eher nein, und gerade der Teil bis Zamora ist zu schön und interessant um nicht mal langsamer zu machen oder gar zu ein Tag Pause zu machen. Die Temperaturen können/sind zu heiß im September. Die Via ist quasi eine sehr große Meseta.

Würde eher empfehlen bis Zamora zu gehen und den Rest entweder die Sanabres oder Astorga Variante als zweiten Teil zu machen.

Aber freue Dich ist ein großartiger Pilgerweg!

Buen Camino
Jakobsweg-Tagebücher:
https://verlaufnix.wordpress.com/
Gargantula
Beiträge: 54
Registriert: 15. Mär 2020, 13:58

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von Gargantula »

Zum September kann ich nichts sagen, aber ich würde auch eher mit um die 40 Tage kalkulieren.
Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 473
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von Via2010 »

Ich bin das erste Mal Mitte September 2008 auf die Via gestartet, da war es im südlichen Teil noch sehr heiß, mittags über 35 Grad. Gleiches berichtete ein Bekannter, der im September 2019 gestartet ist. 2019 bin ich zum 2. Mal die Via gestartet, im Juni bis Zamora und 2021 dann im August den Rest bis Santiago. Da war es weniger heiß.

34 Tage sind aber nach meiner Einschätzung sehr ambitioniert. Das erste Mal habe ich mir richtig Zeit gelassen, da waren es verteilt auf 3 Jahre schließlich insgesamt 49 Tage, wobei Städte wie Sevilla, Merida, Caceres, Zamora und Ourense auch noch einen Zusatztag lohnen würden.
Bei meiner 2. Auflage der Via habe ich insgesamt 39 Etappen gemacht, häufig über 30 km. Da hätte man vielleicht noch 2-3 Etappen anders legen können, aber 34 Etappen scheint mir doch in Rennerei auszuarten.

Wenn du selbst mal die Möglichkeiten durchspielen willst, empfehle ich dir den Planificador von Godesalco:

https://godesalco.com/plan

BC
Alexandra
TmZ0302
Beiträge: 10
Registriert: 17. Aug 2022, 15:00

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von TmZ0302 »

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Ich weiß, dass die Anzahl der mir zur Verfügung stehenden Tage äußerst sportlich daher kommt, aber ich würde mir das zutrauen. Mir würde eher die Hitze zu schaffen machen. Auf dem Camino del Norte in diesem Jahr habe ich mir bereits 2 x einen Sonnenstich trotz Kopfbedeckung geholt. War natürlich ziemlich unangenehm. Ich denke es wird spannend bleiben.
Benutzeravatar
Walter
Beiträge: 375
Registriert: 25. Jul 2019, 23:26
Wohnort: Allgäu

Re: Via de la Plata im September 2024

Beitrag von Walter »

Hallo TmZ0302,

zum Wetter findest du z. B. auf dieser - https://www.timeanddate.de/wetter/spani ... rueckblick - Seite zu mehreren Städten und Jahre einen Rückblick. Damit könntest du dir ein Bild machen was dich eventuell erwartet.

Zur Zeitplanung – ich bin diesen Weg im Alter von 65 Jahren in 39 Tagen gegangen und da war keine Hektik dabei.

Gruß Walter
Cam. Frances, Cam. del Norte, Via Gebennensis, Via dela Plata, Via Podiensis, Via Regia, Jakobsweg Schweiz, Via Francigena, Olavsweg, Português, Ignatiusweg, Fränkisch Schwäbischer Jakobsweg, Münchner Jakobsweg, Via Scandinavica, Franziskusweg, Primitivo.
Antworten