Albuerge de peregrinos reservieren?

Der "erste" Jakobsweg von Oviedo in Richtung Santiago
Antworten
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Hallo zusammen,

mein Name ist Philomena und mein Bruder und ich würden gerne ab nächste Woche den Camino Primitivo machen. Da die Entscheidung dazu ziemlich spontan getroffen wurde, haben wir noch keine Unterkünfte reserviert. Leider hab ich jetzt schon öfter gelesen, dass man für die Schlafsäle unbedingt reservieren sollte. Das hat mir jetzt etwas den Mut genommen und ich bin mir unsicher, ob wir nicht doch lieber daheim bleiben sollten...Was denkt ihr? Sollten wir es trotzdem riskieren und darauf hoffen, dass wir irgendwo ein Plätzchen finden?

Liebe Grüße

Philomena
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 913
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Matt Merchant »

Liebe Philomena,

ich begrüß' Dich ganz herzlich in Pilgerforum - und möchte Dir gerne Mut zusprechen:
Mach' Dich auf den Weg. Du wirst immer irgendwo einen Schlafplatz finden.
Es ist immer stückweit ein Weg ins Unbekannte... Aber die schönsten Dinge Deines Caminos werden jene "Wunder des Alltags" sein, die sich nicht planen und reservieren lassen.

Matthias
"Das Unscharfe um das Display herum, das ist der Camino.“ (frei nach M. M. Profitlich) :geek:
Benutzeravatar
Pater Norbert
Beiträge: 1241
Registriert: 22. Jul 2019, 13:19
Wohnort: Freiburg/Brsg
Kontaktdaten:

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Pater Norbert »

Dem Gruß schließe ich mich an und der Ermutigung auch.
Nur schreibe ich die Frage auch: Wie sind die Finanzen? Könnt Ihr notfalls auch einmal ins Hostal?
Wer pilgert, wird von einem Virus infiziert, das nicht vergeht.
Gemerkt im März 2022. Avatar stammt aus Juni 2023.
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 1239
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordsee

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Frau Holle »

Hallo Philomena

reservieren kannst du im Grunde auch noch 30 Minuten vor deiner Ankunft, also könntest du es jetzt für dein Sicherheitsgefühl auch noch machen.
Niemand kann dir sagen, ob der Camino in der kommenden Woche voll oder leer ist, weil sich ja niemand anmelden muss und niemand vorhersagen kann, wie viele Menschen den gleichen Starttag wie ihr ausgewählt haben.

In der Regel sagt man, dass sich immer eine Lösung findet und das habe ich auf allen Caminos auch immer so erlebt. Ich musste noch nie draußen schlafen.
Ich musste auf dem Primitivo allerdings schon mal in Pensionen ausweichen, weil ich nicht reservieren wollte und der Weg dann doch sehr voll war. Danach haben wir einfach reserviert und wussten so, dass wir ein sicheres Bett haben.

Wenn du so in Sorge bist, dass du schon in Erwägung ziehst den Camino abzusagen würde ich eher empfehlen für die ersten 1-2 Nächte zu reservieren und dann zu beobachten wie voll der Weg ist und ob es notwendig ist weiterhin zu reservieren.
Du kannst auch die Hospitaleros fragen, die können dir auch sagen wie voll es gerade ist. Und wenn es zu voll ist dann lauf azyklisch. Die Herbergen, die nicht in den typischen Etappenzielorten liegen sind oft nicht voll, während es in den klassischen Zielorten überfüllt ist.

Ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit, der Primitivo ist so so schön!

Buen Camino
u l t r e i a
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 913
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Matt Merchant »

Liebe Forianer*innen,

tatsächlich hatten wir in der Mod-Runde gestern noch eine angeregte Diskussion darüber, wie voll der Primitivo mit seinen Herbergen aktuell tatsächlich sei:
zu vollgestopft, um locker zu sagen: ''Geh' los, Du schaffst das'...?

Mein persönlicher Stand der Dinge ist seit 11 Jahren veraltet, da ging in den Herbergen immer irgendwas...
Weiß jemand, wie es jetzt gerade aussieht?

Alles Liebe,
Matthias
"Das Unscharfe um das Display herum, das ist der Camino.“ (frei nach M. M. Profitlich) :geek:
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 1239
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordsee

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Frau Holle »

In einer Primitivo-Facebookgruppe habe ich ich keine Berichte über einen vollen Weg gefunden und eine, die seit 4 Tagen unterwegs ist sagt, dass es gerade sehr leer ist. Heute ist sie nur 6 Pilgern begegnet 🙂
u l t r e i a
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Danke lieber Matt! Dein Mut ist bei mir angekommen, wir starten am Mitwoch mit unserer Wanderschaft und freuen uns schon sehr darauf!
-philomena
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Pater Norbert hat geschrieben: 9. Sep 2023, 21:53 Dem Gruß schließe ich mich an und der Ermutigung auch.
Nur schreibe ich die Frage auch: Wie sind die Finanzen? Könnt Ihr notfalls auch einmal ins Hostal?
Danke für die netten Worte! Finanziell sind wir eher auf die Schlafsäle angewiesen, haben aber den ein oder anderen Notgroschen auf der Seite!
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Frau Holle hat geschrieben: 9. Sep 2023, 22:41 Hallo Philomena

reservieren kannst du im Grunde auch noch 30 Minuten vor deiner Ankunft, also könntest du es jetzt für dein Sicherheitsgefühl auch noch machen.
Niemand kann dir sagen, ob der Camino in der kommenden Woche voll oder leer ist, weil sich ja niemand anmelden muss und niemand vorhersagen kann, wie viele Menschen den gleichen Starttag wie ihr ausgewählt haben.

In der Regel sagt man, dass sich immer eine Lösung findet und das habe ich auf allen Caminos auch immer so erlebt. Ich musste noch nie draußen schlafen.
Ich musste auf dem Primitivo allerdings schon mal in Pensionen ausweichen, weil ich nicht reservieren wollte und der Weg dann doch sehr voll war. Danach haben wir einfach reserviert und wussten so, dass wir ein sicheres Bett haben.

Wenn du so in Sorge bist, dass du schon in Erwägung ziehst den Camino abzusagen würde ich eher empfehlen für die ersten 1-2 Nächte zu reservieren und dann zu beobachten wie voll der Weg ist und ob es notwendig ist weiterhin zu reservieren.
Du kannst auch die Hospitaleros fragen, die können dir auch sagen wie voll es gerade ist. Und wenn es zu voll ist dann lauf azyklisch. Die Herbergen, die nicht in den typischen Etappenzielorten liegen sind oft nicht voll, während es in den klassischen Zielorten überfüllt ist.

Ich wünsche euch eine ganz tolle Zeit, der Primitivo ist so so schön!

Buen Camino
Liebe Frau Holle, vielen Dank für die ermutigende Antwort! Wir starten am Mittwoch und freuen uns schon sehr auf die tolle Zeit!
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Frau Holle hat geschrieben: 10. Sep 2023, 23:44 In einer Primitivo-Facebookgruppe habe ich ich keine Berichte über einen vollen Weg gefunden und eine, die seit 4 Tagen unterwegs ist sagt, dass es gerade sehr leer ist. Heute ist sie nur 6 Pilgern begegnet 🙂

Ach das beruhigt mich sehr! Und ich bin jetzt guter Dinge und weiß, dass wir alles meistern können!
Benutzeravatar
Pater Norbert
Beiträge: 1241
Registriert: 22. Jul 2019, 13:19
Wohnort: Freiburg/Brsg
Kontaktdaten:

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Pater Norbert »

philomena hat geschrieben: 11. Sep 2023, 09:16 Danke für die netten Worte! Finanziell sind wir eherdie Schlafsäle angewiesen, haben aber den ein oder anderen Notgroschen auf der Seite!
Hallo Philomena,

dann würde ich eher den Weg gehen, zu reservieren.
Es eröffnet die Freiheit, den Notgroschen für andere Dinge zu nutzen.
Wer pilgert, wird von einem Virus infiziert, das nicht vergeht.
Gemerkt im März 2022. Avatar stammt aus Juni 2023.
Ötz
Beiträge: 91
Registriert: 8. Okt 2022, 23:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Ötz »

Ich war im Juli auf dem Primitivo und bekam gleich nach der ersten Etappe in Grado in keiner der Herbergen meines Etappenziel mehr ein Bett.

Das war aber nicht wirklich problematisch - 3 anderen Pilgern ging es genauso und uns wurde allen ein Vierbett-Hotelzimmer zum Herbergspreis/Bett vermittelt.
In der kommunalen Herberge hatte man ausserdem auch ein gutes Gespür für die vorhandene Betten-Infrastruktur in den darauffolgenden Orten sowie das aktuelle Pilgeraufkommen...

Ich würde auf jeden Fall ohne Reservierung gehen. Auch weil ich den Primitivo ziemlich berechenbar finde. Im Gegensatz zum Norte - wo man nach jeder grossen Stadt mit neuen Mitpilger*innen rechnen kann - ist mein Eindruck, dass die absolute Mehrheit auf dem Primitivo auch die volle Strecke von Oviedo bis Santiago läuft, und nur wenige "nur einzelne Abschnitte", was es eben auch nach kurzer Zeit ziemlich überschaubar macht.
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 1239
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordsee

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Frau Holle »

philomena hat geschrieben: 11. Sep 2023, 09:20
Frau Holle hat geschrieben: 10. Sep 2023, 23:44 In einer Primitivo-Facebookgruppe habe ich ich keine Berichte über einen vollen Weg gefunden und eine, die seit 4 Tagen unterwegs ist sagt, dass es gerade sehr leer ist. Heute ist sie nur 6 Pilgern begegnet 🙂

Ach das beruhigt mich sehr! Und ich bin jetzt guter Dinge und weiß, dass wir alles meistern können!
Das freut mich und das werdet ihr auch!

Buen Camino ☺️
u l t r e i a
philomena
Beiträge: 6
Registriert: 9. Sep 2023, 19:41

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von philomena »

Ötz hat geschrieben: 11. Sep 2023, 17:54 Ich war im Juli auf dem Primitivo und bekam gleich nach der ersten Etappe in Grado in keiner der Herbergen meines Etappenziel mehr ein Bett.

Das war aber nicht wirklich problematisch - 3 anderen Pilgern ging es genauso und uns wurde allen ein Vierbett-Hotelzimmer zum Herbergspreis/Bett vermittelt.
In der kommunalen Herberge hatte man ausserdem auch ein gutes Gespür für die vorhandene Betten-Infrastruktur in den darauffolgenden Orten sowie das aktuelle Pilgeraufkommen...

Ich würde auf jeden Fall ohne Reservierung gehen. Auch weil ich den Primitivo ziemlich berechenbar finde. Im Gegensatz zum Norte - wo man nach jeder grossen Stadt mit neuen Mitpilger*innen rechnen kann - ist mein Eindruck, dass die absolute Mehrheit auf dem Primitivo auch die volle Strecke von Oviedo bis Santiago läuft, und nur wenige "nur einzelne Abschnitte", was es eben auch nach kurzer Zeit ziemlich überschaubar macht.
Danke für die Nachtich!! Wir sind mittlerweile schon unterwegs und haben für die ersten Nächte immer eine Unterkunft bekommen! Hoffentlich bleibt das so, aber ich bin guter Dinge!
Ötz
Beiträge: 91
Registriert: 8. Okt 2022, 23:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Albuerge de peregrinos reservieren?

Beitrag von Ötz »

Buen Camino :)
Antworten