Camino del Norte ab April

Der Küstenweg in Nordspanien über Hendaye, Oviedo und Lugo am Atlantik entlang
Antworten
camina1959
Beiträge: 12
Registriert: 24. Mär 2022, 15:22
Wohnort: Österreich

Camino del Norte ab April

Beitrag von camina1959 »

Hallo liebe Pilger*Innen,

April/Mai 2022 ging ich von Irun bis Santander. Dieses Jahr möchte ich wieder zu dieser Zeit auf den Camino del Norte. Da die Strecke von Irun bis Bilbao einzigartig schön war, möchte ich diesen Teil unbedingt nochmals gehen. Für den ganzen Camino habe ich nicht genug Zeit und so habe ich mir überlegt, die „uninteressantesten“ Strecken mit Öffis zu fahren, z.B. Bilbao-Portogalete und eventuell den letzten Teil ab Arzúa, wo der Weg mit dem Camino Frances zusammenkommt.

Daher meine Frage an euch: Welche Teile des Weges waren für euch die uninteressantesten Strecken (z.B. große Städte, Industriegebiete, km-lange Asphaltstrecken usw.)
Es wäre sehr schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet.

Buen Camino Camina1959
Benutzeravatar
Bob
Beiträge: 36
Registriert: 29. Nov 2022, 13:23

Re: Camino del Norte ab April

Beitrag von Bob »

camina1959 hat geschrieben: 20. Jan 2023, 14:44 Hallo liebe Pilger*Innen,

April/Mai 2022 ging ich von Irun bis Santander. Dieses Jahr möchte ich wieder zu dieser Zeit auf den Camino del Norte. Da die Strecke von Irun bis Bilbao einzigartig schön war, möchte ich diesen Teil unbedingt nochmals gehen. Für den ganzen Camino habe ich nicht genug Zeit und so habe ich mir überlegt, die „uninteressantesten“ Strecken mit Öffis zu fahren, z.B. Bilbao-Portogalete und eventuell den letzten Teil ab Arzúa, wo der Weg mit dem Camino Frances zusammenkommt.

Daher meine Frage an euch: Welche Teile des Weges waren für euch die uninteressantesten Strecken (z.B. große Städte, Industriegebiete, km-lange Asphaltstrecken usw.)
Es wäre sehr schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet.

Buen Camino Camina1959
Für mich war alles interessant und gehört zum Camino dazu.
Habe es als Prüfung angesehen auch die Industrieteile zu gehen, welche im Nachhinein sich als hoch interessant herausstellten.
Ich denke dass es für echte Pilger kein Grund sein kann etwas mit dem Bus oder ähnliches zu überspringen, aber ist nur meine Meinung und Du musst tun was für Dich wichtig ist.
BC
angel2969
Beiträge: 73
Registriert: 15. Jun 2021, 21:08

Re: Camino del Norte ab April

Beitrag von angel2969 »

hi
ich schließe mich denn ausführungen von bob an, da ich aber auch den weg irun - bilbao als am stück schönste wegstrecke empfand und gut nachemfinden kann, würde ich diesen streckenabschnitt wiederholen und dann bis santander mit dem öffentlichen verkehr zurückzulegen und von dort so weit wie möglich zu laufen und beim nächsten pilgerweg am diesjährigen zielort wieder einsteigen, aber das sollte sich für dich auch richtig anfühlen, es gibt kein richtig oder falsch, jeder geht seinen weg wie es sich richtig anfühlt,
viele finden z.b. die meseta auf dem cf nicht so toll, ich liebe sie, so unterschiedlich sind die einstellungen, daher finde ich es schwer zu raten, was man wegfallen lassen kann.
bc angel
camina1959
Beiträge: 12
Registriert: 24. Mär 2022, 15:22
Wohnort: Österreich

Re: Camino del Norte ab April

Beitrag von camina1959 »

Vielen Dank, angel2969 und Bob für eure Rückmeldungen.
So ungern ich auch die Etappen zwischen Portugalete und Santander auslassen möchte, so wird es sich halt heuer nicht ausgehen, dass ich den ganzen Weg gehe. Natürlich ist es am schönsten, wenn man alles gehen kann.
Übrigens angel, die meseta auf dem cf hab ich auch sehr genossen, gerade dieses endlose, schnurgerade Dahingehen ohne Ablenkung half mir beim "Leerwerden".
Liebe Grüße und buen camino Eva
Antworten