Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 780
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Matt Merchant »

Simsim hat geschrieben: 20. Jan 2023, 14:22 Oh, toll, in welchem Monat?
Da der Termin seitens des Vltreia-Vereins noch nicht bestätigt ist, kann ich dazu leider noch nichts verbreiten;
aber ich freu mich drauf. Und lass es Euch wissen, wenn's spruchreif ist.
Zumal ich hier dann auch Tipps und Anregungen sammeln will, wie man in dieser traumhaften Kapelle stimmungsvolle Andachten feiern könnte...
Mein Pilger-Ich sitzt gerade mit 'ner Mass im Klosterstüberl von Benediktbeuern.
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1681
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Simsim »

Also wenn ich dort bin, lade ich einfach zum Taizé-Lieder Singen ein, das ist international und macht vielen Pilgern Freude. Es gab auch immer eine Gitarre in der Herberge...
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 780
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Matt Merchant »

Simsim hat geschrieben: 20. Jan 2023, 17:26 Also wenn ich dort bin, lade ich einfach zum Taizé-Lieder Singen ein, das ist international und macht vielen Pilgern Freude. Es gab auch immer eine Gitarre in der Herberge...
Ach, das ist ja toll: Hast Du auch schon einmal auf dem Berg von La Faba 'hospitalisiert'...? :-D
Taizé-Lieder auf jeden Fall; die liebe ich auch sehr... 2017 führte mich auch endlich einmal ein Camino zu Fuß über den Ort...
Mein Pilger-Ich sitzt gerade mit 'ner Mass im Klosterstüberl von Benediktbeuern.
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1681
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Simsim »

Nein, hospitalisiert war ich noch nie in la Faba :lol:

Aber als Pilgerin machte ich dort einige Male einen Tag Pause und ich lade oft, auch an vielen anderen Orten, zum Singen ein. Und wenn dann da auch noch eine Gitarre ist....wird es richtig schön :)
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 996
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Frau Holle »

Matt Merchant hat geschrieben: 20. Jan 2023, 17:07
Simsim hat geschrieben: 20. Jan 2023, 14:22 Oh, toll, in welchem Monat?
Da der Termin seitens des Vltreia-Vereins noch nicht bestätigt ist, kann ich dazu leider noch nichts verbreiten;
aber ich freu mich drauf. Und lass es Euch wissen, wenn's spruchreif ist.
Zumal ich hier dann auch Tipps und Anregungen sammeln will, wie man in dieser traumhaften Kapelle stimmungsvolle Andachten feiern könnte...

Da kannst du unseren Bilbopit fragen, der war vor zwei Jahren dort Hospitalero 🙃
u l t r e i a
Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 921
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von CyrusField »

Simsim hat geschrieben: 20. Jan 2023, 19:01 Und wenn dann da auch noch eine Gitarre ist....wird es richtig schön :)
@Matt: Jetzt aber! Wenn das keine Motivation fürs Akkorde-Lernen ist ;)
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 780
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Matt Merchant »

CyrusField hat geschrieben: 21. Jan 2023, 16:16 @Matt: Jetzt aber! Wenn das keine Motivation fürs Akkorde-Lernen ist ;)
Eiskalt erwischt!😜 Ich habe igendwie befürchtet, dass diese Punchline kommt... 😅
Frau Holle hat geschrieben: 21. Jan 2023, 11:24 Da kannst du unseren Bilbopit fragen, der war vor zwei Jahren dort Hospitalero 🙃
Bilbo kann ja gerne mal berichten, wie seine Zeit dort war, wenn er hier mal wieder vorbeischaut. :-)

Übrigens kam mir gerade heute der Einsatzplan zugeflogen... Also, wie es aussieht, bin ich ab dem 26. August für zwei Wochen oben.

Alles Liebe,
Matthias
Mein Pilger-Ich sitzt gerade mit 'ner Mass im Klosterstüberl von Benediktbeuern.
Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 921
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von CyrusField »

Matt Merchant hat geschrieben: 21. Jan 2023, 17:17
CyrusField hat geschrieben: 21. Jan 2023, 16:16 @Matt: Jetzt aber! Wenn das keine Motivation fürs Akkorde-Lernen ist ;)
Eiskalt erwischt!😜 Ich habe igendwie befürchtet, dass diese Punchline kommt... 😅
Ich kann/darf mir da den Spielgel vorhalten. Aber nachdem ich die Klampfe jetzt ein halbes Jahr fast gar nicht angefasst habe, habe ich kommende Woche eine Pobestunde in der Musikschule.

Dass Du in La Faba Hospitalero wirt, wäre für mich fast schon alleine ein Grund, mich auf nach Spanien zu machen und pilgernderweise Mal reinzuschauen. Aber ich bekomme es dieses Jahr mit Familie und Arbeit nicht untergebracht. Höchstens nur für eine Woche und das ist Quatsch... :(
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1681
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Simsim »

Übrigens kam mir gerade heute der Einsatzplan zugeflogen... Also, wie es aussieht, bin ich ab dem 26. August für zwei Wochen oben.
Du hast Glück, denn in genau diesen Wochen ist es etwas ruhiger und die Sommerferienpilger sind schon durch, und die Septemberpilger noch nicht da. Trotzdem wird sehr viel los sein und ich bin jetzt schon gespannt auf Deine Eindrücke!
Delajerezana2019
Beiträge: 3
Registriert: 4. Jan 2020, 21:42

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Delajerezana2019 »

Hola...also, ich war mehrere Wochen im Orefuxio de la Jerezana in Cesantes (Camino Portugues) als freiwilliger Helfer tätig. Eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte! Soweit ich weiß, sind bei "Marie`s Herberge" (deutschsprechend !!!) Hospitaleros nach wie vor willkommen. Interessierte sollten sich direkt mit der Herberge, respektive mit Marie in Verbindung setzen!
Camino frances 2014
Camino del norte 2015
Camino portugues 2018
Camino finisterre / Muxia / SdC 2019
Hospitalero 2019
Camino primitivo 2020
Camino Ingles 2022
Benutzeravatar
Pilgerbär
Beiträge: 697
Registriert: 18. Sep 2020, 17:04
Wohnort: Rhein-Kreis-Neuss

Re: Wer war schon mal als Hospitalero/a tätig und wo?

Beitrag von Pilgerbär »

Matt Merchant hat geschrieben: 21. Jan 2023, 17:17
CyrusField hat geschrieben: 21. Jan 2023, 16:16 @Matt: Jetzt aber! Wenn das keine Motivation fürs Akkorde-Lernen ist ;)
Eiskalt erwischt!😜 Ich habe igendwie befürchtet, dass diese Punchline kommt... 😅
Frau Holle hat geschrieben: 21. Jan 2023, 11:24 Da kannst du unseren Bilbopit fragen, der war vor zwei Jahren dort Hospitalero 🙃
Bilbo kann ja gerne mal berichten, wie seine Zeit dort war, wenn er hier mal wieder vorbeischaut. :-)

Übrigens kam mir gerade heute der Einsatzplan zugeflogen... Also, wie es aussieht, bin ich ab dem 26. August für zwei Wochen oben.

Alles Liebe,
Matthias
La Faba ist toll....waren super nette Leute, sauber und ordentlich. Angenehmer Außenbereich und die Kapelle lädt ein zum "zusichkommen"...und im Dorf gab es leckeres Essen.
Viel Spaß und eine gute Zeit!
Ultreya, euer Pilgerbär
Antworten