Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Hier darf geschnattert werden. Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Antworten
Jasper Riemann
Beiträge: 1
Registriert: 23. Nov 2022, 15:18

Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Jasper Riemann »

Hi,

mein Name ist Jasper Riemann, ich bin Journalist beim Bayerischen Rundfunk. Für einen Radiobeitrag suche ich Geschichten von Menschen, die einen unwahrscheinlichen Zufall persönlich erlebt haben - oder eine Erfahrung hatten, die sich für sie wie ein Wunder anfühlte. Egal ob klein oder groß: Es kann alles sein. Es muss keine spirituelle Erfahrung sein, kann aber. Es kann auch schlicht eine sehr unwahrscheinliche Begegnung, Abfolge von Ereignissen etc. sein.

Wenn sich jemand von euch angesprochen fühlt oder ihr eine Person kennt, die eine passende Geschichte hätte: Es würde mich sehr freuen, wenn ihr euch bei mir meldet. Entweder hier im Forum oder per Mail an jasper.riemann@br.de.

Alles Weitere würde ich persönlich erklären.

Vielen Dank!

Herzlich,
Jasper Riemann
Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 978
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Frau Holle »

Hallo

suchst du Erlebnisse vom Jakobsweg?
u l t r e i a
Benutzeravatar
Nameless-Pilgrim
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2022, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Nameless-Pilgrim »

Frau Holle hat geschrieben: 23. Nov 2022, 20:37 Hallo

suchst du Erlebnisse vom Jakobsweg?
Frau Holle,

ich denke genau dies ist der Grund für seinen "Einwurf" hier... denn Zufälle (wenn nicht Wunder) erlebt der Pilger mit offenen Augen und weitem Herzen ziemlich oft auf dem Weg. Habe selbst zu lange in diesem Business gearbeitet - für eine gute Story braucht es einen überzeugten Menschen und eine überzeugende Geschichte - und mal ehrlich - wo kommt diese Paarung häufiger vor als beim Pilgern :D

Ultreia
Torsten
Camino Frances | Camino del Norte | Camino Portuges | E5
:D und hoffentlich bald wieder ein Weg...
Reisetagebuch vom CF: https://anchor.fm/drewes-torsten
Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 286
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Gertrudis »

Hab mal nachgeschaut und dieselbe Anfrage bei Twitter gesehen. Dort sind wohl nicht nur Pilger unterwegs...
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 748
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Matt Merchant »

Gleichwohl ein spannendes Diskussionsthema, wie ich finde...

Ich selbst habe beide Seiten der "Wunder-Medaille" erlebt:
In meiner Kindheit schleppte mich meine katholische Mutter gerne in kirchlich nicht anerkannte Marienwallfahrtsorte, wo ich von weinenden Statuen bis zu duftenden Kreuzen, ganz zu schweigen von hochtheatralischen Seher-Extasen die breite volksfromme Wunder-Palette erleben musste. Meinem Glaubensleben war dies in den Folgejahren eher abträglich und sorgte für vorübergehende Distanz zu Kirche und Religion: Denn das alles hatte für mich rückblickend eher Jahrmarkts-, Kleinkunst- und Zauberkasten-Charakter, im Widerspruch zu Jesu Direktive von Joh 20,29, "nicht zu sehen und doch zu glauben..."

Später dann lernte ich die vielen kleinen Wunder des Alltags kennen... Zufallsbegegnungen, vor allem Wieder-Begegnungen zumal, für die in der Tat der Jakobsweg prädestiniert ist.
Wenn man ein paar Wochen unterwegs ist, schärft sich der Blick von selbst für die vielen kleinen und großen Alltags-Wunder, die sich zwar profan erklären ließen, aber dann doch immer wieder viel zu originell und schön sind, um sie dem blinden Zufall zu überlassen...

Alles Liebe
Matthias (Mit Gruß an Dich, Jasper; beteiligen an Deinem Recherche-Format möchte ich mich allerdings bitte nicht.)
Mein Pilger-Ich sitzt gerade auf dem Kalvarienberg von Bad Tölz.
Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1309
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Camineiro »

Matt Merchant hat geschrieben: 24. Nov 2022, 15:59 ... Zufallsbegegnungen, vor allem Wieder-Begegnungen …
Wiederbegegnungen hatte ich auf meinem 1. Camino im Jahre 2008.
Wie sich später herausstellte und ganz natürlich erklären ließ, kein Wunder.
Aber zu Anfang doch irgendwie wundersam.

Es war schon gegen Endes des Camino frances, irgendwo in Galicien.
Wir waren als kleines Pilgergrüppchen unterwegs (4-5), als uns eine Frau ohne Gepäck auf dem Weg entgegen kam.
Ein kurzes ¡Hola! gefolgt vom obligatorischen Buen Camino und schon hatten sich unsere Wege wieder getrennt.

Am folgenden Tag auf der nächsten Etappe das gleiche Spiel.
Gegen Mittag kam uns dieselbe Frau ohne Gepäck wieder entgegen. 😲
In unserer Gruppe guckten wir uns fragend an, ließen sie aber ohne zu fragen ihres Weges ziehen.
Es blieb bei den üblichen Pilger-Grußformeln.

Was jetzt kommt, könnt Ihr Euch sicher denken. 😉
Ein neuer Tag, nächste Etappe und … gegen Mittag trafen wir wieder dieselbe Pilgerin ohne Gepäck.
Und dieses Mal ergriffen wir die Gelegenheit sie anzusprechen und zu fragen, wieso sie uns jeden Tag begegnete? 🤔

Die Erklärung war dann recht simpel: sie begleitete ein Gruppe Jugendlicher auf dem Jakobsweg.
Morgens fuhr sie mit Auto oder Bus zum Tagesziel der Jugendlichen vor und lief ihnen von dort aus entgegen.
Wenn sie sich mit der Gruppe getroffen hatte, pilgerte sie dann mit der Gruppe wieder in richtiger Richtung zum Tagesziel.

Aber ich vermute, dass Matt mit Wiederbegegnung etwas anderes im Sinn hatte. 😄
Camino del Norte 2019
Eifelcamino 2020
Moselcamino 2020
Ulrikaweg 2021
Ulrikaweg die 2., 2022
Poorboy
Beiträge: 61
Registriert: 4. Apr 2021, 14:43

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Poorboy »

Hallo Jasper,
Also ich habe ja schon einige Wunder erlebt. Da weiss ich gar nicht wo ich anfangen soll...aber so Anhieb fallen mir da schon ein paar Sachen ein:
- Ich finde es ist schon ein Wunder wieviele Bundesbürger die AFD wählen, obwohl sie so ein haarsträubendes Parteiprogramm haben und daraus nicht einmal einen Hehl machen!
-Ein grosses Wunder ist es, dass noch so viele Menschen in unserem Land eine Zwangsabgabe namens Kirchensteuer bezahlen, die auch noch praktischerweise vom Staat eingezogen wird und das obwohl die Kirchen auf einem unermesslichen Vermögen sitzen, das noch nicht einmal offengelegt werden muss.
-Eine unwahrscheinliche Abfolge von Ereignissen finde ich die immer wiederkehrende Diskussion wie man mit Kriegsflüchtlingen umgehen soll. Das Wunder ist, dass die BRD zu den weltweit größten Waffenexporteuren gehört und bewusst Waffen an Länder verkauft, die diese an jeden liefert, der zahlen kann, und eine hohe Anzahl der Bürger in diesem Land offenbar keinen Zusammenhang sieht.
-Ein grosses Wunder ist wie wir Europäer uns als Moralapostel aufspielen, während wir zuschauen wie Menschen im Mittelmeer ertrinken, die vor Armut, Krieg, Verfolgung und den Folgen des Klimawandels fliehen. Von den Verhältnissen in den Flüchtlingslagern in Griechenland, Italien und der Türkei will ich hier gar nicht anfangen - das ist kein Wunder, sondern eine Schande für jeden Europäer!
- Das größte Wunder ist für mich, dass ich jeden Morgen in den Spiegel schauen kann ohne mich vor mir selber zu schämen weil ich um all diese Wunder weiss und nicht genug dazu beitrage eine Veränderung herbeizuführen.

Es tut mir leid, wenn das jetzt so negativ rüberkommt. Ich will mich hier nicht als Moralapostel aufspielen, aber In der Vor-Vorweihnachtszeit werde ich immer so besinnlich.
Das wären doch allemal ein paar Wunder, die man im Bayerischen Rundfunk besprechen könnte.
"Afoot and light-hearted I take to the open road, healthy, free, the world before me, the long brown path before me leading wherever I choose."
- Walt Whitman
Benutzeravatar
Nameless-Pilgrim
Beiträge: 32
Registriert: 9. Nov 2022, 09:55
Kontaktdaten:

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Nameless-Pilgrim »

Hallo zusammen,

Wunder ist ein großes Wort - mein "Vorschreiber" hat eher Sachen geschrieben, die einen wundern oder über die man sich mehr Gedanken machen sollte.

Das Wunder als inneres Sondererlebnis kann sehr vieles sein - zumindest hier stimme ich poorboy zu. Bei mir begann ein "Wunder" mit dem ersten Camino. Als Atheist ohne jeglichen Religionsbezug war schon die Entscheidung, eine katholische Wallfahrt - und dann auch noch zu Fuß - zu unternehmen, schlicht ein Wunder. Und hier habe ich einiges erlebt, dass sich wunderlich anfühlt. Die Zeit auf den langen Wegen mit der enormen Zeit zum Nachdenken, Tiefenanalysieren oder einfach nur Genießen führt oft zu sehr intimen Gesprächen. Und diese wiederum zu wundersamen Begegnungen.

Auf meiner Strecke zwischen Pamplona und Burgos habe ich einen unwahrscheinlich interessanten Kanadier kennengelernt. Eigentlich haben wir uns nur ein, zwei Abende wunderbar unterhalten - tagsüber hin und wieder gesehen und dann musste er eher pausieren. Er blieb in Granon und ich bin weiter an diesem Tag. Zwei Tage später wollte ich in Burgos sein. Den letzten Tag bis zur Bischofsstadt ging es von San Juan de Ortega runter in die Meseta und ab nach Burgos ... ca. 30 Kilometer. Dann wollte ich meinen Trip beenden und mit dem Bus nach Barcelona. Und wer läuft mir mitten im wuseligen Zentrum um den Dom direkt in die Arme? Mein lieber Jean-Yves - der ist extra an die 42 Kilometer gelaufen, nur um mich (einen ihm ja nur peripher bekannten Deutschen) wiederzusehen und in die Arme zu schließen, bevor ich meinen Camino beende... das war für mich ein Wunder, ein ganz persönliches.

Wunder sind aus meiner Sicht ja eh immer subjektiv - und meine Wunder sind eher solche wie die beschriebene Begebenheit.

In diesem Sinne - schönes Wundern
Camino Frances | Camino del Norte | Camino Portuges | E5
:D und hoffentlich bald wieder ein Weg...
Reisetagebuch vom CF: https://anchor.fm/drewes-torsten
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1547
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Simsim »

Ich erinnere mich dunkel...hatten wir nicht schon mal so einen Wunder-Faden?
Benutzeravatar
Matt Merchant
Beiträge: 748
Registriert: 10. Apr 2020, 20:46
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Matt Merchant »

Simsim hat geschrieben: 25. Nov 2022, 06:39 Ich erinnere mich dunkel...hatten wir nicht schon mal so einen Wunder-Faden?
Das muss wohl wenn, dann im alten Forum gewesen sein.
Unsere Suchfunktion hier spuckt nichts aus.
"Mysteriöserweise" möchte man sagen... ;)
Mein Pilger-Ich sitzt gerade auf dem Kalvarienberg von Bad Tölz.
Benutzeravatar
Klopfer66
Beiträge: 134
Registriert: 14. Jan 2022, 08:20

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Klopfer66 »

Hallo,

ich denke, jeder hat so seine speziellen eigenen Wunder erlebt auf dem Camino, wenn man es zulässt bzw. sich drauf einlässt.
kurz vor meinem ersten Camino dieses Jahr hatte ich dieses Erlebnis:

search.php?keywords=Schmetterling

Das Vertrauen hab ich dann auf dem Camino gefühlt. Und fühle es immer noch.
Und ich habe meinen eigenen Glauben zu Gott wiedergefunden auf dem Camino.


Ich habe aber ebenfalls kein Interesse an dieser Radiosendung, und ich möchte auch nicht, dass meine Geschichte oder mein Name in der Sendung verwendet wird.
Sorry.

LG Claudia
der eigentliche Pilgerweg liegt im Alltag des Lebens
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1547
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Simsim »

Matt Merchant hat geschrieben: 25. Nov 2022, 07:14
Simsim hat geschrieben: 25. Nov 2022, 06:39 Ich erinnere mich dunkel...hatten wir nicht schon mal so einen Wunder-Faden?
Das muss wohl wenn, dann im alten Forum gewesen sein.
Unsere Suchfunktion hier spuckt nichts aus.
"Mysteriöserweise" möchte man sagen... ;)
Ja, es hatte einen anderen Titel. Frau Holle hat angefangen
und dann haben wir viele erstaunliche Anekdoten ausgepackt.....
Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 286
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Gertrudis »

viewtopic.php?t=1203

Ist es das, was du meinst, Simone?
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1547
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wer hat einen Zufall (oder sogar Wunder?) erlebt?

Beitrag von Simsim »

Gertrudis hat geschrieben: 25. Nov 2022, 22:55 viewtopic.php?t=1203

Ist es das, was du meinst, Simone?
Oh, ja genau Gertrudis! Ich hatte falsch in Erinnerung, dass Frau Holle den Anfang gemacht hat...

Übrigens erlaube ich ausdrücklich nicht, dass meine Beiträge in dem alten Faden für journalistische Zwecke genutzt werden.
Antworten