Pilgern durch die Schweiz

Hier ist Platz für eine Vorstellung unserer Neuzugänge
Antworten
Ishara
Beiträge: 2
Registriert: 11. Aug 2022, 14:52

Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Ishara »

Liebe Pilger, ich bin neu hier bzw. war schon einmal registriert im Jahr 2014 :-). Ich freue mich, dass es nun das Pilgerforum wieder gibt.
Nun habe ich ein paar Fragen: Ich werde Ende dieser Woche einen Teil der Via Jakobi pilgern, dies von Rohrschach aus, nachdem ich den Münchner Jakobsweg letztes Jahr in Bregenz/Lindau beendet habe. Ist es derzeit recht voll? Das heißt, ist eine vorzeitige Buchung notwendig? Am liebsten wäre mir ein spontanes Buchen, nur ist das derzeit sinnvoll? Und ist die Schweiz generell eher wenig belaufen? Ich pilgere alleine und würde mich freuen, wenn ich unterwegs auch auf Pilger stoße. Wie gut sind die Orte mit Bus oder Zug angeschlossen? Kommt man jederzeit auch mit Öffentlichen Verkehrsmitteln weiter? Danke vorab für eure Tipps!
Shabanna
Beiträge: 745
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Shabanna »

Hey Ishara,

um ein bisschen ein Gefühl dafür zu bekommen, wie viele Pilger derzeit auf der Strecke Rorschach/St. Gallen unterwegs sind, kannst du ja mal die Online-Reservierungsseite der Pilgerherberge St. Gallen aufrufen. Dort siehst du, wie viele Betten an welchem Tag belegt sind. Ich war letzte Woche dort und außer mir war nur noch ein Radpilger da. Ich war allerdings auf der Via Francisca unterwegs.

Aufm Jakobsweg war ich dort letztes Jahr im August - in der Pilgerherberge St. Gallen waren wir zu dritt. Später (ab da, wo sich die verschiedenen Äste vereinen bzw. ab Einsiedeln) sind aber auch noch mehr Pilger unterwegs gewesen. Wir waren immer so 5 - 7 Leute. Ich schätze, die Pilgerzahl ist dort ungefähr vergleichbar mit München/Bregenz. Keine Pilgermassen, aber so ganz einsam ist man eigentlich auch nie. Grad richtig halt :)

Mit dem Reservieren ist es dort wie überall: Wenn du mutig bist, dann lass es bleiben. Du wirst immer eine Lösung finden. Aber dann musst du (vielleicht auch finanziell) flexibel sein. Oder eben mal Bus oder Taxifahren. Mein Ding wär das nicht.

Du hast einen grandiosen Weg vor dir! Die Via Jacobi ist einfach wunderschön.

Und wenn du in Rorschach beginnst, kommst du gleich auf der ersten Etappe ganz gut rein in die Schuh: Da geht's nämlich direkt vom Hafen schnurstracks den Berg hoch. Mit anschließendem Traumblick auf den Bodensee ;)

LG,
Andrea
No creo en casi nada que no salga del corazón.
(Fito Páez)

http://und-die-haare-im-wind.blogspot.com
Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 26
Registriert: 11. Aug 2022, 13:39
Wohnort: München

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Steven »

Hallo Ishara,

ich bin Ende April 2022 bis Mitte Mai die Via Jacobi gepilgert (auch ab Rorschach) und meine Erfahrungen decken sich mit denen von Andrea. Ein wunderschöner und nicht überlaufener Jakobsweg mit traumhaften Etappen im Berner Oberland, Gantrisch und der französischsprachigen Schweiz. Die Pilgerherbergen, Schlaf im Stroh bzw. Unterkünfte in Bauernhöfen (von umgebauten Sauställen bis historische Kornspeicher) empfand ich alle Tipp Topp und da konnte ich sehr spontan übernachten. Ebenso gibt's sehr schöne Campingplätze und so manche kirchliche Unterkünfte. Kloster Einsiedeln ist zB ein absolutes Highlight.

Die Preise für Lebensmittel sind ziemlich hoch und insofern sind da manche Nicht-Schweizer erschreckt. 5 oder 6 Franken für einen Kaffee bspw. 22 Franken für die einfachste Pizza ist schon ein interessanter Preis.

Grüße mir den Bruder Klaus falls du den Weg gehst! :)

Viele Grüße & Alles Gute, Steven
Ishara
Beiträge: 2
Registriert: 11. Aug 2022, 14:52

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Ishara »

Hallo Andrea, hallo Steven,

vielen Dank für eure tolle Beschreibung und die Infos. Ich freue mich nun schon auf den Weg, wenngleich das Wetter momentan nicht so ideal ist, mit Schauer und Gewitter. Am Samstag gehts los, hoffe, dass sich dann das Wetter wieder stabilisiert. Den Bruder Klaus (von der Flüh) werde ich grüßen, den mag ich auch. Viele Grüße und Ultreia! Ishara
Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 215
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Winti46 »

Der öffentliche Verkehr ist super: meistens mindestens jede Stunde jede Richtung von vielen Haltestellen: https://map.schweizmobil.ch/?lang=de&la ... bgLayer=pk
Unterkunftslisten: https://viajacobi4.ch/de/unterkunfte und https://jakobsweg.ch/de/eu/ch/weg/rorschach-einsiedeln
LG Walter
Benutzeravatar
hasenfuss
Beiträge: 39
Registriert: 20. Jul 2019, 19:01

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von hasenfuss »

Hallo Ishara,
Ich war die letzten zwei Wochen von Konstanz bis Brienz unterwegs. Meist waren noch zwei oder drei andere Pilger in den Unterkünften. Voll war es nie, weder in den Pilgerherbergen, Klöstern noch bei Schlafen im Stroh.
Shabanna
Beiträge: 745
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Shabanna »

Ishara hat geschrieben: 18. Aug 2022, 23:15 Den Bruder Klaus (von der Flüh) werde ich grüßen, den mag ich auch.
Ich immer weniger. Aber vielleicht geht es nicht um mögen, sondern um verstehen.

Und ich liebe es, im Kloster Bethanien zu übernachten und dann früh morgens durch die Ranftschlucht zu gehen.

Oh, du bist heute losgegangen! Na Gott sei Dank nicht gestern ;)

Wünsch dir einen tollen Weg ... und ich stell mir grad vor, dass du wohl in wenigen Stunden durch das Fenster in deinem Zimmer auf die Dachterrasse kraxeln wirst. Ach, ich wünschte ich könnte dort mit dir sitzen.
(Oder vielleicht doch nicht, ich schau nämlich grad zum Fenster raus ... :shock: )

Hoffentlich bist du bald da!

Lass von dir hören, wenn du willst.

LG,
Andrea
No creo en casi nada que no salga del corazón.
(Fito Páez)

http://und-die-haare-im-wind.blogspot.com
Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1285
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Camineiro »

Klaus von der Flüe habe ich im Frühjahr diesen Jahres auf dem Ulrikaweg kurz vor Mittelbiberach erstmals kennengelernt.

Er saß in seinem kleinen Häuschen „hinter Gittern“.

Bild

Bild

Artikel über Klaus von der Flüe auf katholisch.de
Camino del Norte 2019
Eifelcamino 2020
Moselcamino 2020
Ulrikaweg 2021
Ulrikaweg die 2., 2022
Benutzeravatar
Steven
Beiträge: 26
Registriert: 11. Aug 2022, 13:39
Wohnort: München

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Steven »

Liebe Ishara,

ich wünsche dir eine richtig schöne Zeit auf der Via Jacobi. Heute ging's ja los, klasse. :) Bin schon gespannt was du berichtest.

Kloster Bethanien war bei mir für Pilger zwecks Übernachtung leider nicht zugänglich, da dort bis zum 22. Mai (4-wöchige) Schweige Exerzitien waren. Schade, das nächste Mal habe ich vielleicht mehr Glück. Ich bin dann noch einige Kilometer weiter und in der Jugendunterkunft eingekehrt. Die Ranftschlucht, superschön.

Bild

Richtig schön empfand ich Rapperswil-Jona am Zürichsee und soooo eine tolle Pilgerherberge, Altstadt beste Lage direkt am See:

Bild

Bild


Danke für die Bilder Camineiro und toll sieht er aus der (neue) Ulrikaweg, da bekomme ich gleich Lust loszuziehen.

Grüße, Steven
Benutzeravatar
Zorpel
Beiträge: 6
Registriert: 14. Aug 2022, 16:19

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Zorpel »

Herzlich wilkommen.
Grüsse von Niederrhein ab die Schweiz
Das Leben ist wie zeichnen ohne Radiergummi
Shabanna
Beiträge: 745
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Pilgern durch die Schweiz

Beitrag von Shabanna »

Neuigkeiten vom Kloster Bethanien:

https://www.niklaus-dorothee.ch/de/
No creo en casi nada que no salga del corazón.
(Fito Páez)

http://und-die-haare-im-wind.blogspot.com
Antworten