Via Lemovicensis

Pilgerwege in Frankreich
caminoxyz
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2021, 11:47

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von caminoxyz »

Matt Merchant hat geschrieben: 10. Jun 2021, 22:03
caminoxyz hat geschrieben: 10. Jun 2021, 21:49
Aber da ich in der Norddeutschen Tiefebene aufgewachsen bin gefältt mir das auf und ab besser.
Ich werde wohl Trier-Le Puy nehmen.
Du wirst es lieben! Versprochen!! ;-)
Viel Freude bei der Planung!
Das Buch motiviert, kriege hoffentlich nich rechtzeitig meines zweite Impfung mit Biontech organisiert. Notfalls muss ich nach Hagen oder Ennepetal fahren.
Quilty
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jan 2022, 14:14

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Quilty »

Hallo zusammen

Diesen Sommer habe ich vor , den Weg zu laufen.
Ich will ab Vezelay starten.
Mein Ziel ist, wenn alles klappt St.Jean.

Miam miam do do habe ich schon

Gruss Claudia
Betz
Beiträge: 87
Registriert: 20. Jul 2019, 12:10
Wohnort: 66287 Quierschied

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Betz »

Hallo Quilty,

schön dass du in diesem Sommer die Via Lemovicensis unter die Füße nehmen willst.

Ich bin diesen Weg in den Jahren 2014 - 2017 in 4 Etappen gelaufen und fand den schöner und abwechslungsreicher als meine Nachfolgewege in Spanien - den Camino dos Faros ausgenommen.

Ich wünsche Dir alles Gute und vor allem eine coronafreie Zeit

Betz .
Zuletzt geändert von Betz am 24. Mai 2022, 13:58, insgesamt 1-mal geändert.
2014 - 2016 Trier - Vezelay, Via Lemovicensis
2017- 2018 Camino del Norte bis Ribadeo
2018 Ribadeo - Ferrol
2019 Camino dos Faros und Finesterre bis SdC
Quilty
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jan 2022, 14:14

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Quilty »

Hallo Betz
Die wege in Frankreich sind wesentlich schöner als in Spanien.
Ich bin in Etappen von Stuttgart nach Santiago gelaufen und die schönsten Erinnerungen an Frankreich.
Das ist auch der Grund dieses Jahr von vezelay loszulassen.
Gruss Claudia
www.claudiaquiltsblog.blogspot.de
Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 362
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Bicigringo »

Heute in der FB Gruppe gefunden/gelesen: https://www.voiedevezelay.eu/de/tracks-fuehrer
La tortuga puede hablar más del camino que la liebre | Gibrán Jalil Gibrán
Tangoarmin
Beiträge: 3
Registriert: 23. Mai 2022, 02:40

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Tangoarmin »

Quilty hat geschrieben: 1. Jan 2022, 14:22 Hallo zusammen

Diesen Sommer habe ich vor , den Weg zu laufen.
Ich will ab Vezelay starten.
Mein Ziel ist, wenn alles klappt St.Jean.

Miam miam do do habe ich schon

Gruss Claudia
Wann startest Du denn? Ich erwägen im Juli zu gehen, wäre schön via Walkitalki Erfahrungen zu Unterkunft Realtime zu teilen :-) Sprich ich bin super untrainiert, würde aber gerne mal zum Bier abends Leute treffen?
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1414
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Simsim »

würde aber gerne mal zum Bier abends Leute treffen?
Wie schon in Deinem anderen Thread erwähnt, mach Dir darüber keine Sorgen. Im Juli ist auf dem Weg ab Vezelay durchaus einiges los und Du wirst ganz sicher genug Gesellschaft haben! Auf der Via Podiensis finde ich es reichlich stressig um die Sommermonate. Extrem viele Touristen, die für ein kleines Teilstück unterwegs sind. Auf der Via Lemovicensis gehen die meisten Pilger den ganzen Weg, oder zumindest den halben bis Limoges z.b.
Das ist eine ganz andere Atmosphäre.
Quilty
Beiträge: 3
Registriert: 1. Jan 2022, 14:14

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Quilty »

Ich bin vor 5 Tagen in Vezelay gestartet und gestern in Nevers angekommen.
Hier sitze ich fest, weil die Situation mit den Herbergen auf dem Weg schlecht ist.
Entweder geschlossen oder belegt.
Laut Office de Tourisme sollte man den ganzen Weg durchplanen und alle Herbergen vorreservieren.

Dann war mein Plan heute morgen von hier aus an die spanische Grenze zu fahren und dort zu laufen.
Aber alle Züge sind im Moment belegt.

Jetzt bleibt mir nichts anderes übrig, als noch zwei Tage hier zu bleiben und dann nachhause zu fahren.

Auch gibt es auf dem Weg keine Einkehrmöglichkeiten mehr, man muss einkaufen, wenn es einen Laden gibt, Läden und Kneipen, alles hat zu

Gruss Claudia
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1414
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Simsim »

Ui, das ist sehr überraschend! Ich bin gerade Co-Hospitalera in Vezelay und von dieser Situation hat niemand eine Ahnung. Es gibt hier ja auch das Pilgerbüro des Vereins und auch dort ist nur die Rede davon gewesen, dass einige wenige Herbergen für Flüchtlinge aus der Ukraine genutzt werden, aber durchgehend genügend Infrastruktur ist ansonsten. Auch dass Läden und Kneipen ALLE zuhaben, ist sehr erstaunlich und äußerst wichtig zu wissen, für die recht vielen Pilger die gerade losgehen von hier. Ich werde Deine Info mal überprüfen und wenn es wirklich so extrem ist, ist der Weg ja eigentlich gar nicht begehbar für "Otto-Normalpilger"🙂, will heißen furPilger, die nicht eh autonom mit Zelt und Kocher unterwegs sind.

Von Nevers an die spanische Grenze, z.b. nach Bayonne, kommst Du aber schon, wenn Du wirklich willst. Z.b. mit Blablacar, und sei es in zwei Etappen.
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1414
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Simsim »

So, jetzt habe ich verbindliche Informationen:

Zwei kommunale Herbergen hinter Nevers sind geschlossen, ansonsten sind ALLE Herbergen geöffnet, es sei denn es gibt ein Problem, eine Ausnahmesituation, das kann überall mal vorkommen.

Die beiden geschlossenen Herbergen sind in Saint- Parize le Chatel und Sancoins

Bars und Restaurants sind auf der Strecke ebenfalls im Prinzip genügend geöffnet, nur natürlich nicht in jedem kleinen Winzdorf. Es ist nicht die Via Podiensis und es sind insgesamt übers Jahr so wenige Pilger unterwegs, dass auf dieser Strecke niemand von den Pilgern leben könnte. Man muss also entweder in eine Herberge mit Halbpension gehen oder einkaufen, wenn es sonst nichts gibt.
Wir haben auch bei einem Pilger nachgefragt, der gerade unterwegs ist und hinter Limoges angekommen ist und er sagte, es sei alles ganz normal.
Das Office de Tourisme hat keine Pilgererfahrung und es ist nicht sinnvoll, auf diesem Weg alles vorzureservieren.
Es reicht, am Vorabend für den nächsten Tag anzurufen.

Es ist nicht so gut, hier im Forum einen offenbar subjektiven Eindruck als dramatische Tatsache darzustellen und damit Pilger zu entmutigen.

Ich kann Dich nur ermuntern weiterzugehen, auch wenn jetzt eine eher langweilige Region kommt und es sehr heiß werden soll.
Betz
Beiträge: 87
Registriert: 20. Jul 2019, 12:10
Wohnort: 66287 Quierschied

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Betz »

Simsim hat geschrieben: 9. Jul 2022, 17:32
Es ist nicht so gut, hier im Forum einen offenbar subjektiven Eindruck als dramatische Tatsache darzustellen und damit Pilger zu entmutigen.
Ich stimme Simsim voll zu, dass es Pilger entmutigt, wenn in diesem Forum "offensichtlich" subjektive Eindrücke in der Form dargestellt werden, wie das Quitty in ihrem Beitrag getan hat.
Quilty hat geschrieben: 1. Jan 2022, 14:22 Miam miam do do habe ich schon
Wenn du im Besitz des Miam Miam do do bist und eine Möglichkeit hast in diese Website https://www.voiedevezelay.eu/de/tracks-fuehrer reinzuschauen dürfte es nach meiner Auffassung kein Problem sein, geeignete Unterküfte zu finden und zu buchen.
Simsim hat geschrieben: 9. Jul 2022, 17:32
Ich kann Dich nur ermuntern weiterzugehen, auch wenn jetzt eine eher langweilige Region kommt und es sehr heiß werden soll.
Auch hier schließe ich mich den Ausführungen von Simsim an. Gerade nach Nevers wird die Herbergendichte größer und auch die Einkaufsmöglichkeiten zahlreicher. Ich habe fast immer am Vortag meine Unterkunft für den nächsten Tag gebucht und habe mich nach einem guten Frühstück, welches ich mit eigenen Sachen ergänzt habe, mit Proviant eingedeckt. Ich war im Jahre 2016 von Nevers bis Mont-de-Marsan im Monat August unterwegs, der damals sehr heiß war. Wenn das Wasser all war und ich keine Einkaufsmöglichkeit gefunden habe, habe ich unterwegs an einem Haus geklingelt und konnte dort immer meine Wasservorräte auffüllen.

Ich fände es schade, wenn du aufgeben würdest und den Rest der Via Lemovicensis nicht mehr laufen würdest. Bitte mach weiter und berichte mal wie es dir ergangen ist.

BC wünscht Betz
2014 - 2016 Trier - Vezelay, Via Lemovicensis
2017- 2018 Camino del Norte bis Ribadeo
2018 Ribadeo - Ferrol
2019 Camino dos Faros und Finesterre bis SdC
caminoxyz
Beiträge: 123
Registriert: 5. Mai 2021, 11:47

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von caminoxyz »

Betz hat geschrieben: 9. Jul 2022, 21:43
Simsim hat geschrieben: 9. Jul 2022, 17:32
Es ist nicht so gut, hier im Forum einen offenbar subjektiven Eindruck als dramatische Tatsache darzustellen und damit Pilger zu entmutigen.
Ich stimme Simsim voll zu, dass es Pilger entmutigt, wenn in diesem Forum "offensichtlich" subjektive Eindrücke in der Form dargestellt werden, wie das Quitty in ihrem Beitrag getan hat.
Quilty hat geschrieben: 1. Jan 2022, 14:22 Miam miam do do habe ich schon
Wenn du im Besitz des Miam Miam do do bist und eine Möglichkeit hast in diese Website https://www.voiedevezelay.eu/de/tracks-fuehrer reinzuschauen dürfte es nach meiner Auffassung kein Problem sein, geeignete Unterküfte zu finden und zu buchen.
Simsim hat geschrieben: 9. Jul 2022, 17:32
Ich kann Dich nur ermuntern weiterzugehen, auch wenn jetzt eine eher langweilige Region kommt und es sehr heiß werden soll.
Auch hier schließe ich mich den Ausführungen von Simsim an. Gerade nach Nevers wird die Herbergendichte größer und auch die Einkaufsmöglichkeiten zahlreicher. Ich habe fast immer am Vortag meine Unterkunft für den nächsten Tag gebucht und habe mich nach einem guten Frühstück, welches ich mit eigenen Sachen ergänzt habe, mit Proviant eingedeckt. Ich war im Jahre 2016 von Nevers bis Mont-de-Marsan im Monat August unterwegs, der damals sehr heiß war. Wenn das Wasser all war und ich keine Einkaufsmöglichkeit gefunden habe, habe ich unterwegs an einem Haus geklingelt und konnte dort immer meine Wasservorräte auffüllen.

Ich fände es schade, wenn du aufgeben würdest und den Rest der Via Lemovicensis nicht mehr laufen würdest. Bitte mach weiter und berichte mal wie es dir ergangen ist.

BC wünscht Betz
In dem Outdoorbuch stehen doch immer die Einkaufsmöglichkeiten und auch in dem Bunch der Pilgerfreunde. Es muss dann halt vorher geschaut werden, wo es einen Supermarket gibt.

Die Regionslzüge TER sind nicht reservierungspflichtig, damit dürfte es such problemlos bis zur Spanischen Grenze reisen lassen.
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1414
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Simsim »

Claudia hat nicht mehr geantwortet, also denke ich, dass ihr Eintrag keine Bitte um Auskunft oder Hilfe war, sondern einfach ein persönlicher Frust und vielleicht ein Vorwand, um abzubrechen.

So hoffe ich also, dass meine Auskünfte jemand anders nützen, der den Eintrag von Claudia gelesen hat und sich davon abhalten lassen könnte, diesen Weg zu wählen.
Betz
Beiträge: 87
Registriert: 20. Jul 2019, 12:10
Wohnort: 66287 Quierschied

Re: Via Lemovicensis

Beitrag von Betz »

Hallo und Guten Tag,

auch für die Via Lemovicensis stellt das Portal "Gronze" einen tollen Link bereit:

https://www.gronze.com/camino-santiago-vezelay

ich habe mir mal die Mühe gemacht. die übrigen bereits in diesem Forumsbeitrag verteilten Links zur Via Lemovicensis zu sammeln und hier zu bündeln:

https://www.voiedevezelay.eu/de/tracks-fuehrer (eingestellt von mir am 16.10.2019, von Woscho am 15.01.2020 und von Bicigringo am 09.04.2022).

https://www.vezelay-compostelle.eu/traces.php?p=m2c (eingestellt von Pilger Franz am 17.06.2020)

Die von mir in den Jahren 2015- 2017 zurückgelegten und mit einem GPS- Gerät aufgezeichneten Etappen auf der Via Lemovicensis habe ich mit einigen Anmerkungen (Unterkünfte , sonsitge Einzelheiten) auf dem Portal "Wikiloc" unter folgendem Link eingestellt:

https://de.wikiloc.com/wikiloc/user.do? ... tId=559263

Viel Spaß mit diesen Links und allen immer einen BC wünscht Betz
2014 - 2016 Trier - Vezelay, Via Lemovicensis
2017- 2018 Camino del Norte bis Ribadeo
2018 Ribadeo - Ferrol
2019 Camino dos Faros und Finesterre bis SdC
Antworten