Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten ?

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
caminoxyz
Beiträge: 114
Registriert: 5. Mai 2021, 11:47

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von caminoxyz »

Viele wissen garnicht das sue schnarchen, da sie sonst immer mit Kopfkissen schlafen.
Ansonsten habe ich mich nach ein paar Übernachtungen an die Schnarcher gewöhnt, es sei denn es war ziemlich unregelmäßig.
Benutzeravatar
Pooh_der_baer
Beiträge: 714
Registriert: 16. Jul 2019, 08:51
Wohnort: frankfurt/m

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von Pooh_der_baer »

Hallo,

wo sollen dann die Schnarcher übernachten, wenn es keine Schnarchgruppenräume gibt ?
Teure EZ in Privatherbergen oder Hotels ?

Wenn dieses Thema ausgeschlachtet ist, wer wird dann dran sein nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen zu übernachten ?
Menschen mit nicht ansteckenden Hautirritationen usw. ???
Wer sich nicht erinnert, den bestraft die Zukunft.
Benutzeravatar
Rossi
Beiträge: 24
Registriert: 22. Jun 2020, 17:37

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von Rossi »

Pooh_der_baer hat geschrieben: 23. Jun 2022, 09:53 Wenn dieses Thema ausgeschlachtet ist, wer wird dann dran sein nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen zu übernachten ?
Menschen mit nicht ansteckenden Hautirritationen usw. ???
Menschen mit Hautirritationen stören nachts eher weniger beim Schlafen. Ich hätte da eher eine andere Zielgruppe im Blick: z.B. die Nachtpilger, die um kurz nach Mitternacht mehr oder weniger geräuschvoll aufstehen und in den "Tag" starten.

Aber für mich gehört das irgendwie zum Camino dazu. Meine persönliche Lösung: ich gönne mir alle paar Tage ein EZ, um auszuschlafen! :lol: :lol:
2015 Camino Frances, 2016 Camino Portugues da Costa
Benutzeravatar
Icecube84
Beiträge: 369
Registriert: 16. Jul 2019, 10:46
Wohnort: Berlin

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von Icecube84 »

Pooh_der_baer hat geschrieben: 23. Jun 2022, 09:53 Hallo,
[...]
Wenn dieses Thema ausgeschlachtet ist, wer wird dann dran sein nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen zu übernachten ?
Menschen mit nicht ansteckenden Hautirritationen usw. ???
Na hoffentlich nich, sonst darf ich auch nich mehr rein :o :cry:
Buen Camino,
Jani

2015 -> Camino francés / 2017 -> Pilgerweg McPomm / 2019 -> Camino portugués
2021 -> Jakobusweg Lüneburger Heide
Benutzeravatar
Bernie
Beiträge: 146
Registriert: 28. Feb 2021, 13:55

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von Bernie »

Pooh_der_baer hat geschrieben: 23. Jun 2022, 09:53 Wenn dieses Thema ausgeschlachtet ist, wer wird dann dran sein nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen zu übernachten ?
Menschen mit Somniloquie, also solche, die im Schlaf reden?
Obwohl ich mir vorstellen könnte, daß es manchmal recht unterhaltsam ist. ;)
Benutzeravatar
KlausF
Beiträge: 69
Registriert: 24. Apr 2022, 15:20

Re: Sollten Schnarcher aus Rücksicht auf die Mitpilger nicht in den Gruppenschlafräumen der Pilgerherbergen übernachten

Beitrag von KlausF »

Hols von der vorletzten Pilgerherberge vor Santiago. Da ich auch ab und zu schnarchen, weise ich im voraus darauf hin und frage am nächsten Morgen, ob es gestört hat. Niemand hat sich darüber beklagt die meisten drücken sich eh Stöpsel ins Ohr, so wie ich auch. Eine Nacht hatte ich keine, aber dafür einen Menschen mit ganz vielen Problemen, der die ganze Nacht mit seiner bereits verstorbenen Mutter gesprochen hat. Ebenso habe ich Schnarcher erlebt, die nicht glauben konnten, dass sie schnarchen. Mein Fazit und meine Meinung dazu: Alle Pilger haben das Recht einer Unterkunft, auch in großen Schlafräumen. Wenn irgendetwas stört, sollte darauf reagiert oder hingenommenn werden. Pilgern ist kein deluxe-Urlaub.
Im übrigen waren die Herbergen von Porto bis hierher sehr unterbesetzt. Teilweise waren wir in einem 38-Betten-Saal zu zweit. Trotzdem habe ich ab und an ein EZ gebucht, weil ich einfach mal meine Ruhe haben wollte. Ansonsten kann ich trotz einigen Unannehmlichkeiten einfach nur unserem Herrgott danken, dass er mich diese Erfahrung des Pilgerns nochmals hat erleben lassen. Nicht vergessen möchte ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Jan auszusprechen, der mir zusammen mit seiner Freundin meinen verloren gegangen Implantatausweis nach Santiago mitbringt.

Bon Camino und vielen Dank an Alle die dieses Forum am Leben erhalten.

LG Klaus
Antworten