mein erster Camino

Hier ist Platz für eine Vorstellung unserer Neuzugänge
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

In der großen Pilgerherberge in Roncesvalle habe ich bereits gebucht und konnte gleich bezahlen. Nun mache ich mir Sorgen, da so viele Herbergen ausgebucht sein werden. Leider kann ich kein spanisch und mein englisch ist garnicht gut. Eine Übersetzer-app habe ich. Funktioniert erstaunlich gut und kann ich auch offline nutzen. Auf gronze.com sehe ich nur Tel. für die Herbergen. Vieleicht klappt das ja per Tel. mich verständlich zu machen und vorab zu buchen. Die pilgerorientierten Herbergen haben ja meist ne Maildresse. Bei beiden Varianten müsste ich rechtzeitig anfragen, so 3 bis 4 Tsge vorher?
Bocking.com gibt's ja auch noch, wie sind da eure Erfahrungen?
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1379
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: mein erster Camino

Beitrag von Simsim »

Also ich denke, wenn Du anrufst und nur "drei" Wörter spanisch kannst: Bett, heute (morgen), bitte, danke, ja, nein 🙂, kommst Du durch. Und dazu noch den Satz: ich spreche kein Spanisch, tut mir leid : " lo siento, no hablo español".
Benutzeravatar
Pellegrina
Beiträge: 52
Registriert: 16. Jul 2019, 17:25
Wohnort: zwischen Stuttgart und Calw

Re: mein erster Camino

Beitrag von Pellegrina »

Thema: Abendschuhe/Badeschuhe:
Ich finde die chinesischen Plastik-Crocs unschlagbar. Sehr leicht, unverwüstlich, für abendliche Spaziergänge ebenso wie fürs Duschen ideal, und hübsch hässlich. Wir haben damit auch schon Flüsse durchwatet - die Schuhe sitzen fest! Sie sind voluminös, aber man kann im Rucksack ja was anderes hineinstopfen, um den Platz auszunutzen.
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Simsim hat geschrieben: 31. Mai 2022, 10:35 Also ich denke, wenn Du anrufst und nur "drei" Wörter spanisch kannst: Bett, heute (morgen), bitte, danke, ja, nein 🙂, kommst Du durch. Und dazu noch den Satz: ich spreche kein Spanisch, tut mir leid : " lo siento, no hablo español".
So mache ich das :-) Wichtige Sätze werde ich mir aufschreiben. Mit der Zeit wird das immer besser werden.
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Pellegrina hat geschrieben: 31. Mai 2022, 16:54 Thema: Abendschuhe/Badeschuhe:
Ich finde die chinesischen Plastik-Crocs unschlagbar. Sehr leicht, unverwüstlich, für abendliche Spaziergänge ebenso wie fürs Duschen ideal, und hübsch hässlich. Wir haben damit auch schon Flüsse durchwatet - die Schuhe sitzen fest! Sie sind voluminös, aber man kann im Rucksack ja was anderes hineinstopfen, um den Platz auszunutzen.
Danke. An Crocs hatte ich noch nicht gedacht. Gestern habe ich mir wirklich leichte Sandalen gekauft. Die Zeit rennt bis zu meinem Start :-)
Prinzipiell kann ich die auch zum Duschen nehmen. Probiere ich noch, wie lange das dauert bis sie getrocknet sind.
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Bin jetzt unterwegs und aufgeregt was mich erwartet und ob ich das schaffe. Habe mir kleine Texte und Wörter notiert. Vielleicht klappt das ja, bei meinen mangelnden Sprachkenntnissen. Herzlichen Dank für die vielen Tips und Hinweise von euch. Das hat mir sehr geholfen. Mein Rucksack ist doch viel schwerer geworden als ich dachte. In Biarritz werde ich nochmal aussortieren. Ich wünsche euch allen eine gute Zeit.

Viele Grüße
Gunner
Benutzeravatar
KlausF
Beiträge: 69
Registriert: 24. Apr 2022, 15:20

Re: mein erster Camino

Beitrag von KlausF »

Ich freue mich für Dich. Das wird eine tolle Zeit. Guten Weg Gunnar.
Benutzeravatar
Klopfer66
Beiträge: 87
Registriert: 14. Jan 2022, 08:20

Re: mein erster Camino

Beitrag von Klopfer66 »

Gunnar hat geschrieben: 9. Jun 2022, 05:14 . Mein Rucksack ist doch viel schwerer geworden als ich dachte. In Biarritz werde ich nochmal aussortieren. I

Viele Grüße
Gunner
meiner auch :shock: Dann ist es halt so. Ich mit meinen 55 kg da bin ich halt klar im Nachteil mit den 10 %.... 5,5 kg da müsste ich ja nackig gehen
bin mit 7,8 kg eigentlich trotzdem zufrieden. Ansonsten mache ich es wie Du : auf dem Weg aussortieren.
Ich mach mich nicht mehr verrückt, es gibt viele, die auch "über 10%" dabei haben und es geht. Ist ja nur ein Richtwert. Man muss sich wohlfühlen und jeder ist anders.

Darf ich trotzdem fragen wieviel kg es bei Dir nun geworden sind?

wir starten nächsten Freitag

ich wünsche Dir einen ganz tollen Weg buen camino
Zuletzt geändert von Klopfer66 am 9. Jun 2022, 09:06, insgesamt 1-mal geändert.
der eigentliche Pilgerweg liegt im Alltag des Lebens
Benutzeravatar
Pilger Franz
Beiträge: 371
Registriert: 13. Okt 2019, 15:59
Wohnort: Freiburg i. Br.
Kontaktdaten:

Re: mein erster Camino

Beitrag von Pilger Franz »

Simsim hat geschrieben: ↑31. Mai 2022, 10:35
Also ich denke, wenn Du anrufst und nur "drei" Wörter spanisch kannst: Bett, heute (morgen), bitte, danke, ja, nein 🙂, kommst Du durch. Und dazu noch den Satz: ich spreche kein Spanisch, tut mir leid : " lo siento, no hablo español".
So mache ich das :-) Wichtige Sätze werde ich mir aufschreiben. Mit der Zeit wird das immer besser werden.
Tipp: Ich notiere mir Wörter und Sätze, die mir irgendwie auffallen, möglichst gleich dazu.
BC
Franz
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Bin in Burgos und hab leider ein entzündetes Auge. Hatte einige Tage deutlich über 40 grd C. Vielleicht hab ich die Temp. nicht vertragen. Mein Hut hat mich sehr gut vor der Sonne geschützt. Zusätzlich noch meine Sonnenbrille. Die konnte ich nicht immer tragen. Hab da keine Korrekturen drin.
Weiss jemand von euch ob es hier ein Krankenhaus gibt und wo das ist?
Ist leider sehr heftig.

Gunnar
Benutzeravatar
Simsim
Beiträge: 1379
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: mein erster Camino

Beitrag von Simsim »

Gunnar hat geschrieben: 22. Jun 2022, 23:42 Bin in Burgos und hab leider ein entzündetes Auge. Hatte einige Tage deutlich über 40 grd C. Vielleicht hab ich die Temp. nicht vertragen. Mein Hut hat mich sehr gut vor der Sonne geschützt. Zusätzlich noch meine Sonnenbrille. Die konnte ich nicht immer tragen. Hab da keine Korrekturen drin.
Weiss jemand von euch ob es hier ein Krankenhaus gibt und wo das ist?
Ist leider sehr heftig.

Gunnar
Oweh.....mein Mitgefühl! Ganz sicher gibt es ein Krankenhaus und zumeist werden Pilger in Spanien ziemlich gut aufgenommen . Wo es ist, müsste ich auch googeln, aber ich denke, dass in der Touristeninformation (Büro ein bisschen versteckt am Platz der Kathedrale) jemand Englisch spricht und Dir weiterhilft.
Alles Gute für Dich und dass es schnell besser wird!!!
WoM
Beiträge: 319
Registriert: 15. Jul 2019, 13:23

Re: mein erster Camino

Beitrag von WoM »

Holã Gunnar,

du hast verschiedene Möglichkeiten.
Unter clinica ophtalmologica findest du in Burgos einiges, aber zur Sicherheit wegen Auslandskrankenversicherung nachfragen.
Ganz sicher geht die Universitätsklinik, die liegt etwas außerhalb.

Gute Besserung!

Grüßle Wolfgang
Nach dem Camino ist vor dem Camino 8-)
Benutzeravatar
Pilgerbär
Beiträge: 560
Registriert: 18. Sep 2020, 17:04
Wohnort: Rhein-Kreis-Neuss

Re: mein erster Camino

Beitrag von Pilgerbär »

https://www.saludcastillayleon.es/CABur ... rio-burgos

Guck mal ob das etwas für dich ist. Vergiss deine Versichertenkarte nicht und lass dir für Medikamente o.ä eine Quittung geben. Das meiste solltest du von deiner Kasse wiederbekommen. Der Rest leider nur mit zusätzlicher Versicherung.

Que te mejores pronto!
Ultreya, euer Pilgerbär
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Danke euch! Ich melde mich dann wieder
Gunnar
Beiträge: 33
Registriert: 8. Jan 2022, 18:01

Re: mein erster Camino

Beitrag von Gunnar »

Bin mit Taxi zum großen städtischen Krankenhaus gefahren. Sehr freundliche Behandlung, viele Untersuchungen. Wartezeit war weniger als eine Std.
Krankenkassenkarte war ausreichend. Ob noch eine Rechnung kommt, hab ich nicht verstanden.
Bis ich dann beim richtigen Arzt war hat gedauert. Das war schon anstrengend.
Ist weiter nichts dramatisches. Eine heftige Bindehautentzündung. Hab auch diese Tropfen zur Pupillenerweiterung bekommen.
Danach war ich 5 Std. schlafen. Hab hier ein Ruhetag in Burgos. Soll in D wieder zum Augenarzt.
Den Camino bis Santiago kann,
bzw. soll ich weiter laufen. Kein Problem sagt der Arzt.
Eine Woche Kortisontropfen.
Hoffe das ist nicht zu heftig.

Gunnar
Antworten