Wann kann ich los?

Hier ist Platz für eine Vorstellung unserer Neuzugänge
Antworten
Beri t go
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jan 2021, 10:41

Wann kann ich los?

Beitrag von Beri t go » 29. Jan 2021, 14:00

Hallo zusammen,
Ich möchte mich erstmal vorstellen, ich bin Berit, mitte 50 und bin schon den Moselcamino gepilgert. Ich dachte damit wäre es gut aber weit gefehlt. Er ruft! Nun in Corona Zeiten möchte ich den Eifelcamino von Köln nach Trier gehen. Ob und wann ich dann weiter komme steht in den Sternen.
Nun warte ich auf angenehmes Wetter und geöffnete Unterkünfte.
Wem geht es ähnlich? Warten ist nicht so meine Kernkompetenz😁

Grüße Berit

Superfrauandrea
Beiträge: 72
Registriert: 6. Aug 2019, 16:55

Re: Wann kann ich los?

Beitrag von Superfrauandrea » 30. Jan 2021, 08:52

wir stehen alle gefühlt in den Startlöchern und warten darauf, dass ES losgehen kann..........
und diese bohrende Ungeduld, ich kanns dir nachfühlen.

aber: weiterhin geduldig sein, in der Umgebung herum wandern und trainieren, das geht!

alles Gute, BC Andrea

Benutzeravatar
KarstenD
Beiträge: 44
Registriert: 19. Jul 2019, 18:47

Re: Wann kann ich los?

Beitrag von KarstenD » 30. Jan 2021, 09:23

Moin, also ich gehe in diesem Jahr meinen Weg auf der Via Scandinavia, an Ostern weiter 5-6 Tage bis nach Hause.
Wetter (außer Dauerregen) und Unterkunft ist mir Egal.
In diesen Zeiten brauche ich Planungssicherheit und die kann ich mir nur selber geben, also bin ich Selbstversorger mit Zelt und dadurch unabhängiger.

Gruß Karsten

Beri t go
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jan 2021, 10:41

Re: Wann kann ich los?

Beitrag von Beri t go » 30. Jan 2021, 14:24

Hi,
Danke für die Antworten.

Mit Zelt okay, aber wild campen ist hier nicht erlaubt und das traue ich mich auch nicht. Campingplatz ist auch noch zu...
Oder hast du gute Erfahrungen gemacht mit zelten im Garten, Pfarramt oder so?

Bei meinem Moselcamino ist mir mal das Wasser ausgegangen und ich habe bei einem Privathaus geklingelt. Hat super geklappt, die Menschen waren ganz hilfsbereit.

Ich habe auch schon überlegt mein Auto mitzunehmen und es am Tagesziel wieder abzuholen, mit Bus oder Taxi und dann im Auto zu schlafen... Ist aber auch etwas umständlich...

Bin für Ideen dankbar
Gruß Berit

Benutzeravatar
KarstenD
Beiträge: 44
Registriert: 19. Jul 2019, 18:47

Re: Wann kann ich los?

Beitrag von KarstenD » 30. Jan 2021, 15:40

Tja leider sind sehr viele Menschen nicht in der Lage einen Platz zum Zelten, so zu verlassen, wie sie ihn vorgefunden haben und deshalb ist es sicher auch zu Recht verboten worden. Aber das sehe ich dann, zumindest für mich, sehr großzügig über den Tellerrand. Ich sammle immer den Dreck von anderen ein, hab immer Müllbeutel dabei und auf meiner letzten Kanutour, haben wir fast 4,50€ an Pfand Dosen, Flaschen und eine Kiste aus dem Fluss gezogen...

Unmöglich sowas, aber leider schon völlig Normal geworden.

Aber wenn möglich, versuche ich einen Campingplatz zu finden, schon alleine wegen Duschen, Toiletten und auch gerne zum Essen. An Flüssen und Seen gibt es oft Bootsanlegestellen und dort kann man, wenn man freundlich fragt auch gerne das Zelt aufstellen, ansonsten, klingeln und fragen, mehr als Nein kann ja nicht passieren.
Naja und im äußersten Notfall findet sich immer ein nicht sichtbaren Platz in der zweiten Reihe oder auch eine Wanderhütte, wo man sein Lager aufstellen kann.

Auf meinem geplanten Weg, habe ich schon für die ersten 3 Nächte, einen Bootsverein (wo es nach telefonischer Nachfrage ohne Probleme möglich wäre) ein Kloster (da sollte sich was finden lassen) einen Yachthafen mit Campingplatz (ob der dann auf hat weiß ich nicht, aber hab die Handy Nummer vom Besitzer)...

Also du siehst, Wildcampen ist nur die letzte Option.


Gruß Karsten

Beri t go
Beiträge: 22
Registriert: 29. Jan 2021, 10:41

Re: Wann kann ich los?

Beitrag von Beri t go » 30. Jan 2021, 16:06

Danke, das stimmt mich optimistisch😁

Muss dann nur noch die Außentempertur mitspielen... Zur Zeit schneit es hier.

Aber nochmal zurück zum Thema, Zelt, Unterlage und Schlafsack wiegen ja dann auch nochmal.
Wenn ich nach der Faustregel 10% vom eigenen Körpergewicht gehe, dann sollte mein Rucksack mit 6 Kilo auskommen.

Dazu noch Kochgeschirr, bzw. zumindest Tauchsieder für heißes Wasser.

Welche Ausrüstung kannst du denn empfehlen? Nicht zu schwer und nicht zu teuer.

Antworten