Seite 1 von 1

Eurolines stellt Betrieb ein

Verfasst: 22. Jul 2020, 15:01
von Camineiro
Folgender Artikel aus der frz. Tageszeitung Le Monde wurde im englischsprachigen Forum verlinkt.

Übersetzung der Überschrift und der nachfolgenden zwei Zeilen mittels deepl.com ...
Eurolines, das sich im Besitz von FlixBus befindet, wird in gerichtliche Liquidation gestellt und stellt seine Aktivitäten ein.
Das Transportunternehmen soll nach Angaben des Anwalts der Beschäftigten am 24. Juli seinen Betrieb einstellen. Eurolines war vor mehr als einem Jahr von der deutschen FlixBus-Gruppe übernommen worden.

Re: Eurolines stellt Betrieb ein

Verfasst: 23. Jul 2020, 13:31
von Pooh_der_baer
Dann ist Flixbus ja fast Monopolist im Buseuropa.

Re: Eurolines stellt Betrieb ein

Verfasst: 23. Jul 2020, 17:09
von pilger0815
Die FlixMobility GmbH ist eigentlich mehr eine Dachgesellschaft für alle möglichen Transportunternehmungen.
Die eigentlichen Busunternehmer, die Bus und Fahrer bereitstellen sind meist noch lokal und fahren zum Teil auch noch ohne "Flix"-Logo herum.
Ansonsten würden 250 eigene Mitarbeiter auch kaum den Betrieb aufrechterhalten können. Für Flixmobility fahren 150 dt. und weitere 100 ausländische Busunternehmen herum (Zahlen aus Wikipedia).

Der Clou: Die Vermarktung und damit der Endkundenpreis und die Auswahl der Strecken sind in diesem Konstrukt genauso beschränkt wie bei einem echten Monopol. Als Plattformbetreiber muss man sich mit den lästigen Dingen wie Technik und Personal aber nicht weiter herumärgern. Werkvertrag für Tour xy abschließen und gut ist. Steigende Löhne oder Treibstoffkosten kann der Subunternehmer tragen.
Wenn man dann noch die Konkurrenz einbindet oder kaltstellt, läuft es für das Unternehmen super.

Re: Eurolines stellt Betrieb ein

Verfasst: 31. Jul 2020, 08:56
von Torsten
pilger0815 hat geschrieben:
23. Jul 2020, 17:09
Die FlixMobility GmbH ist eigentlich mehr eine Dachgesellschaft für alle möglichen Transportunternehmungen.
Die eigentlichen Busunternehmer, die Bus und Fahrer bereitstellen sind meist noch lokal und fahren zum Teil auch noch ohne "Flix"-Logo herum.
Ansonsten würden 250 eigene Mitarbeiter auch kaum den Betrieb aufrechterhalten können. Für Flixmobility fahren 150 dt. und weitere 100 ausländische Busunternehmen herum (Zahlen aus Wikipedia).
War das Eurolines nicht auch?