Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 17. Sep 2019, 12:48

Meine Lieben!

Wie ich eben erfahre ist die Touristeninformation von Galicien nicht mehr wie bisher in der gleichen Straße wie die Touristeninformation der Stadt Santiago untergebracht sondern neuerdings direkt im Pilgerbüro der Katholische Kirche (Kathedrale) ....

So eine schöne räumliche Nähe aber auch !!! :lol:
Bildlicher kann man wohl kaum noch klarer zum Audruck bringen um was es bei BEIDEN nun auch eng räumlich aneinander gebundenen Einreichtungen eigentlich geht ... nämlich um die Vermaktung des (Pilger-) Tourismus in Galicien !!

:lol: Ein gefundenes Fressen für meine spitze Feder!

Bon Camino!

Raimund

Benutzeravatar
Pius
Beiträge: 34
Registriert: 8. Aug 2019, 22:32

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Pius » 17. Sep 2019, 13:22

Hallo Raimund,
warum musst Du alles immer so negativ sehen, wenn es um die Kirche geht?

Als die Touristinformation noch nicht im gleichen Gebäude war, hat es Dich nicht berührt, obwohl sich für die Pilger eigentlich nichts ändert.
Glaubst Du denn, dass ein Pilger, der sich seine Compostela abholen will, sich plötzlich zum Touristen entwickelt, nur weil im gleichen Haus ein entsprechendes Büro ist. Und wenn er dort einen Stadtplan umsonst erhalten kann, ist das doch positiv.

Wie viele Pilger gehen auf dem Camino auch in die Touristinformation, weil sie dort einen schönen Pilgerstempel erhalten.
Selbstverständlich wird mittlerweile der Jakobsweg von den Kommunen mehr vermarktet als früher. Damit verbessert sich aber auch die Infrastruktur, was manchem Pilger durchaus willkommen ist.
Und vergiss doch nicht die vielen kleinen Dörfer, die ohne die Pilger mittlerweile nicht mehr existieren würden.

Außerdem könnte die gemeinsame Nutzung des Gebäudes auch einen Spareffekt bedeuten, da vorhandene Räume effektiver genutzt werden können.

Nichts gegen Deine "spitze Feder", aber bei Dir scheint mir mehr Voreingenommenheit vorzuliegen.

Nichts für ungut und einen herzlichen Gruß
Dieter

Benutzeravatar
Pater Norbert
Beiträge: 71
Registriert: 22. Jul 2019, 13:19
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Pater Norbert » 17. Sep 2019, 13:57

Nebenbei, Raimund:

Aus der alten Stelle in der Rua do Vilar sind Sie schon lange raus.
Und sie an der Plaza Mazarelos zu finden, erforderte bei mir in der verwinkelten Altstadt einige Nachfragen.

Ein anderer Ort ist eindeutig Nutzerfreundlicher.
Wer pilgert, wird von einem Virus infiziert, das nicht vergeht.

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 17. Sep 2019, 14:44

Pius hat geschrieben:
17. Sep 2019, 13:22
Hallo Raimund,
warum musst Du alles immer so negativ sehen, wenn es um die Kirche geht?
Les doch mal meine Bücher und Beiträge etwas genauer durch ... viele wirklich christliche Herbergen kommen da recht gut weg und im Gegensatz zu vielen anderen Büchern veröffentliche ich sogar oft die Zeiten der Messen.

Ich habe lediglich was gegen Scheinheiligkeit und erlaube mir dann darauf hinzuweisen wenn ich das so sehe..

BC

Raimund

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 17. Sep 2019, 14:50

Pater Norbert hat geschrieben:
17. Sep 2019, 13:57
Nebenbei, Raimund:

Aus der alten Stelle in der Rua do Vilar sind Sie schon lange raus.
Und sie an der Plaza Mazarelos zu finden, erforderte bei mir in der verwinkelten Altstadt einige Nachfragen.

Ein anderer Ort ist eindeutig Nutzerfreundlicher.
Das die schon "länger" raus sind hätten die mir bei den Updates auch früher sagen können - ich frage da regelmäüßig ob sich die Adresse geändert hat und da ist nix gekommen. Die meinten sie seine 2018 umgezogen.

Ok - "Nutzerfreundlich"! Na ja dann hättest Du vermutlich auch nicht dagegen wenn die Händler - ganz nutzerfreundlich - wieder in die Kirche einziehen?!?!
Ich fäde einen gewissen räumlichen Abstand jedenfalls schon angemessen umd klar zu machen wo man sich hier eigentlich befindet.

Etwas unangemessen finde ich es in diesem Sinne übrigens auch dass man auf der Rückseite des Pilgerausweises das Logo (dh die Werbung) der Kaufhauskkette "El Corte Ingles" findet.

Aber als hauptberufelicher Mitarbeiter des Großkonzerns "Katholische Kirche" mußt du hier wohl auch etwas deren (finaziellen) Interessen verfechten. ;-)

BC

Raimund

Benutzeravatar
tsetse
Beiträge: 107
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von tsetse » 17. Sep 2019, 15:35

Die Touristeninformation ist gleich wenn man zur Tür ins Pilgerbüro kommt links, den Gang nach hinten, in einem großen Raum.
Dort habe ich im August von einer freundlichen Dame die Wegbeschreibung nach Finistere sowie ein Unterkunftsverzeichnis erhalten. Diese waren kostenlos, aktueller und auführlicher als in dem Buch über den Camino Primitivo, das ich aus Deutschland mitgenommen hatte und für das ich selbstverständlich bezahlt hatte.
Si crees que puedes tienes razon,
si crees que no puedes tambien tienes razon
Herminia, 13.08.2019

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 17. Sep 2019, 15:45

Würde mich echt mal interessieren wie viel Pacht die Touristeninfo (die ja Großteils von den dort vermittelten Tourismusbetieben finanziert wird) und die Post (welche ja auch Rücksacktransport anbietet) für ihre Läden in so prominenter Lage so ganz nah dran am geradeeber so gut gelaunten Pilger bezahlen. :P

BC

Raimund

Benutzeravatar
Pater Norbert
Beiträge: 71
Registriert: 22. Jul 2019, 13:19
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Pater Norbert » 17. Sep 2019, 15:58

Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50

Ok - "Nutzerfreundlich"! Na ja dann hättest Du vermutlich auch nicht dagegen wenn die Händler - ganz nutzerfreundlich - wieder in die Kirche einziehen?!?!
Ich fäde einen gewissen räumlichen Abstand jedenfalls schon angemessen umd klar zu machen wo man sich hier eigentlich befindet.
Etwas unangemessen finde ich es in diesem Sinne übrigens auch dass man auf der Rückseite des Pilgerausweises das Logo (dh die Werbung) der Kaufhauskkette "El Corte Ingles" findet.
Aber als hauptberufelicher Mitarbeiter des Großkonzerns "Katholische Kirche" mußt du hier wohl auch etwas deren (finaziellen) Interessen verfechten. ;-)
Ich sehe zwar den Smiley, aber du scheinst nicht zu merken zu wollen, dass ich bewußt als Nutzer (aus meinem Erleben Oktober 2018) geschrieben habe und nicht als Pressesprecher des Vatican.

Und das meine ich jetzt ernst: Du rückst für mich im Moment der IGNORE Tastenäher.
Wer pilgert, wird von einem Virus infiziert, das nicht vergeht.

Benutzeravatar
tsetse
Beiträge: 107
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von tsetse » 17. Sep 2019, 15:59

Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:45
Würde mich echt mal interessieren wie viel Pacht die Touristeninfo (die ja Großteils von den dort vermittelten Tourismusbetieben finanziert wird) und die Post (welche ja auch Rücksacktransport anbietet) für ihre Läden in so prominenter Lage so ganz nah dran am geradeeber so gut gelaunten Pilger bezahlen. :P

BC

Raimund
Du wohnst in Eichstätt? Vielleicht kannst Du ja bei der Touristeninformation am Domplatz die von Dir gewünschten Informationen erhalten und es dann proportional auf Santiago hochrechnen?
Si crees que puedes tienes razon,
si crees que no puedes tambien tienes razon
Herminia, 13.08.2019

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 182
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Camineiro » 17. Sep 2019, 16:14

tsetse hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:59
Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:45
Würde mich echt mal interessieren wie viel Pacht die Touristeninfo (die ja Großteils von den dort vermittelten Tourismusbetieben finanziert wird) und die Post (welche ja auch Rücksacktransport anbietet) für ihre Läden in so prominenter Lage so ganz nah dran am geradeeber so gut gelaunten Pilger bezahlen. :P

BC

Raimund
Du wohnst in Eichstätt? Vielleicht kannst Du ja bei der Touristeninformation am Domplatz die von Dir gewünschten Informationen erhalten und es dann proportional auf Santiago hochrechnen?
👍🏻👍🏻👍🏻😄
Cfrances 2008/2014
Cport/Cingl 2010
Olavsweg 2012
Via Podiensis 2012/13/14
CNorte 2019

WoM
Beiträge: 88
Registriert: 15. Jul 2019, 13:23

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von WoM » 18. Sep 2019, 00:29

Pater Norbert hat geschrieben:
17. Sep 2019, 15:58
Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50

Ok - "Nutzerfreundlich"! Na ja dann hättest Du vermutlich auch nicht dagegen wenn die Händler - ganz nutzerfreundlich - wieder in die Kirche einziehen?!?!
Ich fäde einen gewissen räumlichen Abstand jedenfalls schon angemessen umd klar zu machen wo man sich hier eigentlich befindet.
Etwas unangemessen finde ich es in diesem Sinne übrigens auch dass man auf der Rückseite des Pilgerausweises das Logo (dh die Werbung) der Kaufhauskkette "El Corte Ingles" findet.
Aber als hauptberufelicher Mitarbeiter des Großkonzerns "Katholische Kirche" mußt du hier wohl auch etwas deren (finaziellen) Interessen verfechten. ;-)
Ich sehe zwar den Smiley, aber du scheinst nicht zu merken zu wollen, dass ich bewußt als Nutzer (aus meinem Erleben Oktober 2018) geschrieben habe und nicht als Pressesprecher des Vatican.

Und das meine ich jetzt ernst: Du rückst für mich im Moment der IGNORE Tastenäher.
Lieber Raimund,
ganz ehrlich, deinen Pilgerführer schätze ich sehr, aber - obwohl ich sehr evangelisch bin - kann ich Norbert sehr gut verstehen.
Meine Erlebnisse mit der katholischen Kirche auf dem camino waren für mich weitestgehend sehr positiv.
Grüßle Wolfgang
Nach dem Camino ist vor dem Camino 8-)

cafesolo
Beiträge: 11
Registriert: 17. Jul 2019, 00:59

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von cafesolo » 18. Sep 2019, 01:49

Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50


Aber als hauptberufelicher Mitarbeiter des Großkonzerns "Katholische Kirche" mußt du hier wohl auch etwas deren (finaziellen) Interessen verfechten. ;-)

BC

Raimund

Das mit dem Smiley kommt mir in diesem Zusammenhang vor, als würde ich jemandem eine knallende Ohrfeige verpassen um ihm anschliessend ins Gesicht zu grinsen um damit quasi kundzutun, dass der geschlagene sich gefälligst nicht beleidigt oder gar angegriffen fühlen soll, weil es ja eh nur ein Spässchen war.

Mit „spitzer Feder“ oder erhöhter verbaler Ausdrucksfähigkeit hat das meiner Meinung nach wenig zu tun.

LG cafesolo

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 18. Sep 2019, 09:14

WoM hat geschrieben:
18. Sep 2019, 00:29

Lieber Raimund,
ganz ehrlich, deinen Pilgerführer schätze ich sehr, aber - obwohl ich sehr evangelisch bin - kann ich Norbert sehr gut verstehen.
Meine Erlebnisse mit der katholischen Kirche auf dem camino waren für mich weitestgehend sehr positiv.
Grüßle Wolfgang
Habe ich je behauptet das die katholische Kirche auf dem weg was schlechtes ist. Ich wäre dafür da etwas zu differnzieren und nicht alles über eine Kamm zu schähren. Ich finde es gibt auf dem Weg sehr viele gute formen der (katholischen) Kirche aber was da in Santiago an einigen Stellen abgeht stößt schon gelegentlich bitter auf - und das sehe übrigens nicht nur ich so sondern auch die örtlichen Franziskaner ...

Bon Camino

Raimund

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Raimund Joos » 18. Sep 2019, 09:18

cafesolo hat geschrieben:
18. Sep 2019, 01:49
Raimund Joos hat geschrieben:
17. Sep 2019, 14:50


Aber als hauptberufelicher Mitarbeiter des Großkonzerns "Katholische Kirche" mußt du hier wohl auch etwas deren (finaziellen) Interessen verfechten. ;-)

BC

Raimund

Das mit dem Smiley kommt mir in diesem Zusammenhang vor, als würde ich jemandem eine knallende Ohrfeige verpassen um ihm anschliessend ins Gesicht zu grinsen um damit quasi kundzutun, dass der geschlagene sich gefälligst nicht beleidigt oder gar angegriffen fühlen soll, weil es ja eh nur ein Spässchen war.

Mit „spitzer Feder“ oder erhöhter verbaler Ausdrucksfähigkeit hat das meiner Meinung nach wenig zu tun.

LG cafesolo
Hast du hier jemals gesehen dass Norbert hier mal öffentlich Kritik an seinem Arbeitgeber übt?!?!

Evtl habe ich das übersehen - aber es fällt mir doch auf (ist auch irgendwie verständlich) und deshalb erlaube ich mir etwas darauf hinzudeuten.

Die gleiche Linientreue meine ich übrigens auch bei manchen Jakobusgesellschaften zu entdecken.

Bon Camino!

Raimund

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 119
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Touristeninformation von Galicien nun im Pilgerbüro der Kathedrale untergebracht ....

Beitrag von Via2010 » 18. Sep 2019, 10:56

Hallo,

ich denke, der Umzug der Touristinformation in das neue Pilgerempfangszentrum liegt bereits länger zurück. Ich habe mir nämlich bereits im August 2017 dort den kostenlosen Pilgerausweis (der wird anscheinend durch Werbung finanziert, der Sponsor heißt "solpor") sowie weitere Informationen für den anschließenden Weg nach Finisterre/Muxía besorgt.

Ich finde es eigentlich sehr angenehm, dass alle pilgernahen Dienstleistungen (Post, Touristinformation, Reisebüro für die Organisation der Rückreise) im gleichen Gebäudekomplex untergebracht sind. Schon im alten Pilgerbüro beim Pferdebrunnen fand sich im Erdgeschoß ein Reisebüro.

Bei den verbalen Tiefschlägen, die Raimund von dieser Information ausgehend hier wieder gegen das Pilgerbüro der Kathedrale und das Tourismusministerium von Galicien austeilt, verwundert es mich allerdings nicht, dass seine dortigen Anfragen von diesen Stellen nicht mehr beantworten werden. Auch seine Führer sucht man im Buchladen der Kathedrale vergeblich.

BC
Alexandra

Antworten