Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
Antworten

Wie habt ihr euch bisher euren Pilgerausweis besorgt und wie wollt ihr es in Zukunft damit halten.

Ich habe mir den Pilgerausweis bisher schon vor dem Jakobsweg bei Jakobusgesellschaften besorgt und war damit zufrieden.
42
53%
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher schon vor dem Jakobsweg bei anderen Internetshops besorgt und war damit zufrieden.
4
5%
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher schon vor dem Jakobsweg bei Jakobusgesellschaften besorgt und war damit NICHT zufrieden.
1
1%
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher schon vor dem Jakobsweg bei anderen Internetshops besorgt und war damit NICHT zufrieden.
0
Keine Stimmen
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher irgendwie anders vor dem Jakobsweg besorgt.
3
4%
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher erst auf dem Jakobsweg besorgt und war damit zufrieden.
13
16%
Ich habe mir den Pilgerausweis bisher erst auf dem Jakobsweg besorgt und war damit NICHT zufrieden.
0
Keine Stimmen
Ich werde mir den Pilgerausweis in Zukunft vor dem Jakobsweg besorgen.
9
11%
Ich werde mir den Pilgerausweis in Zukunft erst auf dem Jakobsweg besorgen.
4
5%
Ich bin noch unetschlosssen, ob ich mir den Pilgerausweis in Zukunft vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen werde.
4
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 80

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 205
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von Raimund Joos » 24. Jul 2019, 14:37

Hallo
Der Verkauf von Pilgerausweisen auf dem Jakobsweg (in Herbergen, Touristeninfos..) wird immer verbreiteter. Meist kosten die so 2 bis 3 € oder sind sogar gegen Spende zu haben. Die Pilgerausweise die dagegen bei verschiedenen Jakobusgesellschaften oder Internetshops in Deutschland angeboten werden werden für ca 7 bis 10 € angeboten oder man bitte um eine etwa gleichhohe Spende.

Über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verkaufsmodelle ließe sich trefflich diskutieren. Meine Frage aber erst mal dazu....

Wie habt ihr bisher euren Pilgerausweis besorgt und wie zufrieden seid ihr damit gewesen und wie wollt ihr es in Zukunft halten?

Ihr könnt biszu 3 Antworten geben.

Bon Camino!

Raimund

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 118
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von Via2010 » 24. Jul 2019, 15:42

Hallo,

ich habe es mal so, mal so gehalten. Je nachdem, ob ich spät ankomme und wusste, dass ich den Ausweis auch noch in der Herberge bekomme oder dort bereits vorlegen muss.

Teils habe ich mir den Ausweis von den Jakobusfreunden Paderborn zuschicken lassen, teils im Pilgerbüro an der Dominformation in Trier abgeholt. In beiden Fällen habe ich 5 € bezahlt, von zwischenzeitlichen Preissteigerungen ist mir nichts bekannt.

Teils habe ich mir Ausweise vor Ort besorgt bzw. bei vollem Credencial unterwegs nachgekauft. Das ging früher z. T. gegen Spende. In den letzten Jahren (2014 in Lissabon, 2018 auf dem Primitivo, jetzt in Sevilla und Salamanca) habe ich jeweils 2 € dafür zahlen müssen.

Beachten sollte man, dass der Ausweis dem offiziellen Ausweis entspricht bzw. mit Zustimmung der Kathedrale von Santiago herausgegeben wurde. Das ist bei den von den deutschen und ausländischen Jakobusvereinigungen herausgegebenen Ausweisen der Fall. Auch in den Kathedralen/Pilgerbüros an beliebten Startorten erhält man das richtige "Modell".

Unklar ist hingegen, ob der von der Touristeninformation in Oviedo herausgegebene kostenlose "Pilgerausweis" für den Camino Primitivo im Pilgerbüro in Santiago anerkannt wird. Das war nach Meldungen im englischsprachigen Forum zumindest in der Vergangenheit leider nicht der Fall. Ich habe da aber nochmals über einen Pilgerfreund, der gerade im Pilgerbüro voluntiert, nachgehakt.

Eine ähnliche Problematik scheint bezüglich des sehr schönen orangefarbigen Pilgerausweises für die Via de la Plata zu bestehen, der nach wie vor für 2 € in der Pilgerherberge "Casa de Calera" in Salamanca vertrieben wird. Ich hatte dort 2009 eines der letzten Exemplare ergattert, bevor das Cabildo in Santiago die Ausweise vereinheitlichen wollte. Dieses Jahr gab es aber offenbar eine Neuauflage. Jetzt warte ich noch auf eine Rückantwort, ob dieser Ausweis (wieder) akzeptiert wird.

BC
Alexandra

Benutzeravatar
Uti
Beiträge: 229
Registriert: 15. Jul 2019, 04:10
Wohnort: Köln

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von Uti » 24. Jul 2019, 19:56

Ich habe meine letzten Pilgerausweise immer bei der hiesigen Jakobusgesellschaft (Santiago Freunde Köln) bestellt gegen Spende und war damit sehr zufrieden, weil mir der Ausweis innerhalb von 2 Tagen zugeschickt wurde. Gespendet habe ich dann sicher immer etwas mehr als die dort entstehenden Kosten, das finde ich aber okay um deren Arbeit zu unterstützen.
Schön ist es doch, dass (bisher) in der Abstimmung niemand negative Erfahrungen gemacht hat, egal wo der Ausweis gekauft wurde ;)
Jedes Gehen auf unvertrauten Wegen ist eine Reise ins Vertrauen.

Marlieselottchen
Beiträge: 1
Registriert: 1. Aug 2019, 23:40

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von Marlieselottchen » 1. Aug 2019, 23:50

Ich habe mir den Ausweis vorher bei Bistum in Limburg bestellt und fand es ein Stück Vorfreude auf den Weg und habe ein hübsches kleines Info Paket mit allerlei Pilger Utensilien bekommen. Würde ich immer wieder so tun. Vielleicht sogar schon im Oktober dieses Jahr :-)

Benutzeravatar
KatiMZ
Beiträge: 47
Registriert: 15. Jul 2019, 10:37
Wohnort: Mainz

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von KatiMZ » 2. Aug 2019, 07:56

Ich hab mir den Ausweis bisher bei meinen Caminos immer im Startort besorgt (Außer beim Moselcamino).
Ich mag es einfach lieber wenn der erste Stempel von dort ist und nicht von einer Jakobsgesellschaft in Deutschland. Dort bin ich ja nicht losgelaufen.

Für meinen Portugues im September hat mir mein Papa im Juni einen Ausweis aus dem Pilgerbüro Santiago mitgebracht.
Der ist komplett leer. Wenn das nicht geklappt hätte hätte ich ihn aber auch in der Kathedrale in Porto geholt.

Buen Camino Katrin
The camino is gods dream
for how people should be with each other
👣👣👣👣👣👣
https://www.instagram.com/katicamino

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 180
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von Camineiro » 3. Aug 2019, 02:25

KatiMZ hat geschrieben:
2. Aug 2019, 07:56

Ich mag es einfach lieber wenn der erste Stempel von dort ist und nicht von einer Jakobsgesellschaft in Deutschland. Dort bin ich ja nicht losgelaufen.
Wenn man den Paderborner Jakobusfreunden bei Bestellung des Credentials mitteilt, dass man einen nicht-gestempelten Pilgerausweis haben möchte, dann machen die das.
Ich könnte mir vorstellen, dass andere Jakobusgesellschaften das auch so handhaben.
Cfrances 2008/2014
Cport/Cingl 2010
Olavsweg 2012
Via Podiensis 2012/13/14
CNorte 2019

Benutzeravatar
ClaRe
Beiträge: 15
Registriert: 21. Jul 2019, 21:38

Re: Umfrage: Pilgerausweis vor oder erst auf dem Jakobsweg besorgen?

Beitrag von ClaRe » 3. Aug 2019, 20:48

Da ich bereits vor einigen Jahren in Deutschland losgelaufen bin, habe ich mir meinen Pilgerpass vorab von der fränkischen St.Jakobus-Gesellschaft Würzburg bestellt. Er kam mit vielen interessanten Pilger-Infos und es war ganz besonders schön, ihn schon vorher zu haben. Gestempelt war mein Credencial del Peregrino auf der Seite mit meinen Daten, sodass das erste Stempelfeld frei war für meinen Start :D
Inzwischen bin ich in Spanien angekommen - mit einem extralangen Pass, weil ich inzwischen jedes Jahr Stempelfelder anklebe :)
Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet einen Grund

Antworten