Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Allgemeine Diskussionen zur Pilgerei und ihrer Geschichte
Antworten
Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 6. Sep 2020, 13:27

Hola Peregrinos!

Ich bin vor ein paar Tagen überglücklich von meinem 3. Camino zurückgekehrt.
Diesmal hat es mich auf den Camino Portugues da Costa gezogen. Also in Porto gestartet, an der Küste entlang, die Grenze über die Brücke zwischen Valenca und Tui überquert und dann im Landesinneren bis nach Santiago. Durch Corona war die Reise doch ganz anders als meine letzten. Es waren deutlich weniger Pilger unterwegs und auch die Masken waren sehr ungewohnt. Ich habe anschließend natürlich einen Corona Test gemacht und habe mich bis zum Ergebnis in Quarantäne begeben. Ich habe auch bereits das negative Testergebnis erhalten :)
Spannend fand ich, wie wenige Pilger in den letzten 100km vor Santiago anzutreffen waren. Das ist ja normalerweise wie auf einer voll befahrenen Autobahn mit Pilgerbussen und dergleichen. Diesmal war es allerdings sehr ruhig und beschaulich.
Ich habe mich diesmal entschieden die Kamera mitlaufen zu lassen und habe ein Reisetagebuch erstellt. In der Coronazeit gibt es ja doch einige Pilger, die nicht so genau wissen, ob sie die Reise antreten sollen oder nicht. Vielleicht helfen euch meine Beiträge zur Entscheidungsfindung. Ich gehe regelmäßig auf Unterschiede in der Coronazeit ein.
Unter folgendem Link können Interessierte meinen Weg mitverfolgen:
https://www.youtube.com/watch?v=zVs2YMn ... dex=2&t=0s

Buen Camino! :D

Benutzeravatar
SlowTom
Beiträge: 38
Registriert: 9. Dez 2019, 11:03
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von SlowTom » 6. Sep 2020, 14:17

Buen Camino,

tolles Video, am ersten Tag aber schon soviele KM :o
Bin gespannt auf die weiteren Videos.

BC Tom
Ich pilgere zusammen mit meiner Frau, daher schreibe ich öfters mal wir

bewusst weniger

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 6. Sep 2020, 14:59

Danke :)

Ja, mir machen die langen Strecken richtig Spaß :) Gerade am Anfang sollte man natürlich immer langsam machen aber an dem Tag hat es dann einfach gut gepasst. Was soll ich sagen? Ich liebe die Anstrengung! :D

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 10. Sep 2020, 17:40

Hola! :)

Meine 2. Etappe bzw der 2. Tag führt mich von Esposende nach Viana do Castelo.
Der Tag war nicht so lang wie der erste aber hatte seine eigenen Tücken. Eines der guten Dinge am Camino ist, dass man nie weiß was als nächstes auf einen zukommt :mrgreen: Den zweiten Tag habe ich landschaftlich deutlich schöner erlebt als den ersten. Je grüner, desto besser für mich :lol:

Unter folgendem Link kommt ihr zu Tag 2 meiner Reise:
https://youtu.be/XctqqapM4C0


Falls ihr euch zum Thema Corona am Camino Portugues informieren wollt, habe ich ein detailliertes Video zur aktuellen Situation erstellt.
Es kann unter folgendem Link abgerufen werden:
https://youtu.be/JK1p8t9-UEA

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 14. Sep 2020, 18:16

Buenas Dias,

für alle Interessierten: ich habe mittlerweile Tag 3 meines Camino Portugues fertiggestellt.
Diesmal trieb es mich von Viana do Castelo nach Caminha. Dieses Mal fällt das Video etwas kürzer aus, weil abends Wein im Spiel war :mrgreen:
Unter folgendem Link könnt ihr den Tag mitverfolgen:
https://youtu.be/Y8XY4vTkdy0

Als Entschädigung für das kurze Video habe ich noch einen Leitfaden zur Blasen Vermeidung erstellt: :lol:
https://youtu.be/4lydRXd0rsI

Viel Spaß dabei und Buen Camino!
Liebe Grüße,
Michael

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 19. Sep 2020, 13:17

Hola liebe Peregrinos :)
Meine 4. Etappe auf dem Camino Portugues führt mich von Caminha über Valenca nach Tui (33 km). Grenzübertritt von Portual nach Spanien inklusive. Diesmal hatte ich wieder mehr Videomaterial, als bei Tag 3.

Gefällt euch Valença auch so gut wie mir?

Viel Spaß dabei und Bom Caminho!
Liebe Grüße,
Michael

Unter folgendem Tag Link könnt ihr meinen Weg wieder mitverfolgen:
https://youtu.be/zPZPufXALHI

Shabanna
Beiträge: 504
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Shabanna » 20. Sep 2020, 18:16

Hey Michael,

dein Video ist super! War richtig angenehm zu schauen - anders als deine Laufchallenge, die ich kürzlich mal angeschaut habe. Danach tat mir alles weh und ich war fertiger als du :lol:

Valença fand ich auch megaschön. Hab das dummerweise beim ersten Mal ausgelassen. Im Januar dann bin ich aber rein und fand es total faszinierend. Würd ich nie mehr auslassen. Obwohl du natürlich Recht hast: Unterkünfte gibt's da nicht so wirklich. Und Tui gefällt mir gar nicht. Übrigens auch nicht die allseits beliebte neue private Herberge. Vielleicht bin ich komisch :)

Liebe Grüße aus Mittersill,
Andrea

Simsim
Beiträge: 415
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Simsim » 20. Sep 2020, 20:02

Also dieses Jahr ist sie geschlossen, aber ich finde ansonsten die öffentliche Herberge in Valenca sehr gut!

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 21. Sep 2020, 18:51

Shabanna hat geschrieben:
20. Sep 2020, 18:16
Hey Michael,

dein Video ist super! War richtig angenehm zu schauen - anders als deine Laufchallenge, die ich kürzlich mal angeschaut habe. Danach tat mir alles weh und ich war fertiger als du :lol:

Valença fand ich auch megaschön. Hab das dummerweise beim ersten Mal ausgelassen. Im Januar dann bin ich aber rein und fand es total faszinierend. Würd ich nie mehr auslassen. Obwohl du natürlich Recht hast: Unterkünfte gibt's da nicht so wirklich. Und Tui gefällt mir gar nicht. Übrigens auch nicht die allseits beliebte neue private Herberge. Vielleicht bin ich komisch :)

Liebe Grüße aus Mittersill,
Andrea
Vielen Dank! Ja, mit der Lauf Challenge wollte ich mal was neues ausprobieren. Ist insgesamt tatsächlich nicht sehr gut angekommen :mrgreen:
Ja, ich finde die Umgebung in Valenca wunderschön. Dort ein bisschen zu verweilen und einen Kaffee zu genießen habe ich sehr genossen :) Tui hat mir auch gefallen. Ich mag alte Steinstädte einfach :D

Simsim hat geschrieben:
20. Sep 2020, 20:02
Also dieses Jahr ist sie geschlossen, aber ich finde ansonsten die öffentliche Herberge in Valenca sehr gut!
Ja, Corona bedingt haben leider die meisten öffentlichen Herberge nicht geöffnet. Gottseidank liegt ja Tui gleich nebenan. Dort gibt es genug günstige Schlafmöglichkeiten :)

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 23. Sep 2020, 18:28

Hallo meine Lieblingsperegrinos! 😀

Ich habe mittlerweile den 5. Tag meines Camino Portugues fertiggestellt. Der Tag war sehr schön zu gehen, auch, wenn es in Spanien etwas einsamer war als in Portugal 😅 Diesmal treibt es mich etwa 34 km von Tui nach Redondela. Seit ich in Galicien angekommen bin, gibt es ja auch die Steine, die anzeigen wie weit es noch nach Santiago ist. Im Video spreche ich kurz darüber.
Wie steht ihr dazu? Mögt ihr die Steine?

Viel Spaß beim Video und Buen Camino! 😀
Liebe Grüße,
Michael

https://youtu.be/yNLaH1fHS8g

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 29. Sep 2020, 17:36

Hola Peregrinos!
Die 6. Etappe auf meinem Weg treibt mich von Redondela über Pontevedra nach Caldas de Reis. Es war mit 44 km eine lange Etappe mit vielen Höhen und Tiefen :) Normalerweise sollte die Strecke nur 41 km weit sein, aber bei mir sind es immer mehr als angegeben. Ok, teilweise war ich auch auf einer alternativen Route unterwegs :) Die Startzeit war mit 6 Uhr auch früher als an den anderen Tagen. Das führte dazu, dass ich die ersten 2 Stunden im Dunkeln laufen musste.

Dafür konnte ich dann in Caldas de Reis schön entspannen und meinen Füßen eine Spezialbehandlung gönnen. Gleichzeitig bekam ich in der Herberge meinen neuen Lieblingsstempel.

Insgesamt ein wunderschöner Tag!

Buen Camino

https://youtu.be/rcoZ8qZtrMg

Michael Fen
Beiträge: 17
Registriert: 1. Jun 2020, 13:34

Re: Camino Portugues 2020 - Tagebuch zur Coronazeiten

Beitrag von Michael Fen » 6. Okt 2020, 18:22

Hallo!

Mein neues Video ist endlich fertig geworden 😃
Diesmal Tag 7 meines Camino Portugues und mein Einzug nach Santiago de Compostela. Es war mit 45 km wieder ein sehr langer und anstrengender Tag aber wieder mal auf der Kathedrale zu stehen, war ein tolles Gefühl.

Viel Spaß damit und Buen Camino! 😃
https://youtu.be/ZBumhw18Tb8

Antworten