Coronavirus-Statistik

Hier ist Platz für alles zum Thema Corona. Ein Forum, das wir hoffentlich nicht ewig brauchen.
Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Gerhard.1 » 14. Jul 2020, 13:37

Gerhard.1 hat geschrieben:
3. Jul 2020, 14:09
Gerhard.1 hat geschrieben:
24. Jun 2020, 00:34

Ich habe nun meine Statistik vom 23.06.20 auf den aktuellen Stand gebracht, sie auf wenige Pilgerländer reduziert und nur noch auf die Spalten "Active Cases", "Population" und die aus der Rechenoperation Population dividiert durch Aktive Cases sich ergebende Spalte. Die nur im Länderbericht für Spanien erwähnten Active Cases habe ich ebenfalls berücksichtigt, wird aber nach wie vor nicht in der Hauptstatistik berücksichtigt.
(.....)
......................... (23.06.)./03.07.20.................................. (23.06.)./03.07.20
#.... Country ............... Aktive .................... Population ........... 1 Case pro
............................... Cases ..................... (Einwohner) .......... X ppl aktiv

5 ... Spain ............ (67,804) 71,240 .......... 46,754,380 ............... (690) ....... 656
15 .. Italy ............. (19,573) 15,060.......... 60,463,697 ............. (2,883) ..... 4,015
16 .. Portugal ........ (12,368) 13,098........... 10,197,314 ............... (834) ....... 779
18 .. Switzerland ........ (376) ... 936............ 8,653,010 ............ (24,444) .... 9,245
23 .. France .......... (56,676) 59,701........... 65,270,205 ............. (1,158) .... 1,093
25 .. Germany ......... (7,860) .6,653........... 83,777,677 ............ (10,862) ... 12,592
28 .. Austria ...............(454) ... 787............ 9,005,131 ............ (20,056) ... 11,442
Von wiewiel gesunden und wieder gesundeten Menschen ist rein statistisch gesehen ein mit Covid-19 infizierter Staatsbürger eines der nachgenannten europäischen Länder umgeben?

Aktueller Stand vom 13.07.2020:

In Spanien hat jeder aktiv Infizierte Mensch 606 gesunde Menschen um sich herum,
in Portugal sind es jeweils 723 gesunde,
in Frankreich jeweils 1.020 gesunde,
in Italien jeweils 4.594 gesunde,
in der Schweiz jeweils 6.281 gesunde,
in Österreich jeweils 7.661 gesunde und
in Deutschland ist jeder Infizierte von 13.531 gesunden Menschen umgeben.

Je höher die Anzahl der gesunden Menschen, desto geringer die Ansteckungsgefahr!
Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
Rechengang: Population dividiert durch aktiv Infizierte = Gesunde pro aktiv Infiziertem.

Buen camino
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 359
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von CyrusField » 14. Jul 2020, 14:36

Gerhard.1 hat geschrieben:
14. Jul 2020, 13:37
Von wiewiel gesunden und wieder gesundeten Menschen ist rein statistisch gesehen ein mit Covid-19 infizierter Staatsbürger eines der nachgenannten europäischen Länder umgeben?
Die Zahlen werden allerdings durch die teilweise nicht unerhebliche Dunkelziffer verfälscht. Wie hoch die in den einzelnen Ländern allerdings ist, weiß niemand, sonst wäre es ja keine Dunkelziffer. Aber so oder so - besser wird es dadurch nicht.
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Benutzeravatar
Nic
Beiträge: 42
Registriert: 4. Jul 2020, 14:45
Wohnort: Zürich

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Nic » 14. Jul 2020, 18:36

Gerhard.1 hat geschrieben:
22. Mär 2020, 00:38
weil in dieser die absoluten Fallzahlen ins Verhältnis zur Gesamtbevölkerung gesetzt werden
Wenn schon in ein Verhältnis setzten, wäre es noch interessant zu sehen, wie die entsprechende Bevölkerung verteilt ist (wie viele in Grossstädten, wie viele auf dem Land, wie viele Pendler, gibt es ein Zwei-Klassen-System im Gesundheitswesen oder sogar gar keine Gesundheitsvorsorge, wie viele Obdachlose, wie viele Arbeitslose, ist es eine eher jüngere oder ältere Bevölkerung, ist die Wirtschaft eher landwirtschaftlich - oder dienstleistungsorientiert, wie viele Krankenhausbetten stehen zur Verfügung, gibt es einen politischen Willen, die Bevölkerung zu schützen oder herrscht lediglich Populismus vor, wie viele Touristen von welchen Ländern, gibt es eine Quarantäne bei der Einreise, gibt es Maskenpflicht, usw. usw.). Es gibt beinahe beliebig viele Faktoren, die eine Ausbreitung eines Virus' und den Umgang damit beinflussen.

Statistiken (wie alles andere auch) sind immer relativ. Und meistens sind sie auf jene Weise in ein Verhältnis gesetzt, dass sie des Autoren Meinung am besten stützen. Ich mag Zahlen-Jongliererei und Statistiken auch, :arrow: aber derzeit reicht es völlig aus, lediglich mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, um zu erkennen, dass sich die Corona-Situation wieder deutlich verschlechtert hat.
Die Unendlichkeit ist weit - vor allem gegen Ende. (Alphonse Allais)

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Gerhard.1 » 14. Jul 2020, 21:45

Nic hat geschrieben:
14. Jul 2020, 18:36
Gerhard.1 hat geschrieben:
22. Mär 2020, 00:38
weil in dieser die absoluten Fallzahlen ins Verhältnis zur Gesamtbevölkerung gesetzt werden
Wenn schon in ein Verhältnis setzten, wäre es noch interessant zu sehen, wie die entsprechende Bevölkerung verteilt ist (wie viele in Grossstädten, wie viele auf dem Land, wie viele Pendler, gibt es ein Zwei-Klassen-System im Gesundheitswesen oder sogar gar keine Gesundheitsvorsorge, wie viele Obdachlose, wie viele Arbeitslose, ist es eine eher jüngere oder ältere Bevölkerung, ist die Wirtschaft eher landwirtschaftlich - oder dienstleistungsorientiert, wie viele Krankenhausbetten stehen zur Verfügung, gibt es einen politischen Willen, die Bevölkerung zu schützen oder herrscht lediglich Populismus vor, wie viele Touristen von welchen Ländern, gibt es eine Quarantäne bei der Einreise, gibt es Maskenpflicht, usw. usw.). Es gibt beinahe beliebig viele Faktoren, die eine Ausbreitung eines Virus' und den Umgang damit beinflussen.

Statistiken (wie alles andere auch) sind immer relativ. Und meistens sind sie auf jene Weise in ein Verhältnis gesetzt, dass sie des Autoren Meinung am besten stützen. Ich mag Zahlen-Jongliererei und Statistiken auch, :arrow: aber derzeit reicht es völlig aus, lediglich mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, um zu erkennen, dass sich die Corona-Situation wieder deutlich verschlechtert hat.
Hallo Nic,
Tagesstatistiken der genannten Länder sind natürlich immer Momentaufnahmen und berücksichtigen weder Bevölkerungsstruktur noch ländliche oder großstädtische Bereiche. Dennoch sprechen die unabhängig davon ermittelten spezifischen Durchschnittsdaten eine deutliche Sprache, an denen es wenig zu deuteln gibt. Der Vergleich der Zahlen vom 23.06., 03.07. und aktuell 13.07.2020 unterstreicht die Situation.

Übrigens tangieren auch die Pilgerwege in den genannten Ländern alle Regionen, d.h. die mehr oder weniger durch Corona belastete Infrastruktur. In Spanien fällt mir hierzu gerade wieder der im Forum schon erwähnte eher kleinstädtische und ländlicher Bereich "Santo Domingo de la Calzade" ein, mit etwas über 6000 Einwohnern, den ich in schönster Erinnerung habe, da meine Frau und ich zufällig eine Hochzeitsfeier in der Kathedrale miterleben durften, als der Hahn auf der Empore der Kathedrale im richtigen Moment zu krähen begann und eine große Heiterkeit der Hochzeitsgäste auslöste. So gelöst und entspannt könnte ich heute nicht mehr durch diesen wunderbaren Ort pilgern und dort auch übernachten, wie 2001 auf dem Camino vom Somportpass bis Burgos.

Und meistens sind sie auf jene Weise in ein Verhältnis gesetzt, dass sie des Autoren Meinung am besten stützen.
Damit kannst Du mich wohl nicht gemeint haben. ;) :lol:

Buen camino, wo auch immer!
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 271
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Via2010 » 15. Jul 2020, 14:54

Hallo,

die Statistiken sind schon reicht hilfreich für die persönliche Risikoabwägung.

Man darf aber auch nicht vergessen, dass die Zahl der erfassten Infektionen mittelbar von der Testpraxis beeinflusst wird.
Luxemburg hat jetzt flächendeckend die Bevölkerung getestet und damit viele bis dahin unbemerkte Infektionen aufgedeckt, so dass das Land jetzt zum "Risikogebiet" erklärt wurde.
Unmittelbar hinter der deutschen Grenze wird nur sporadisch getestet, dort sind die Infektionszahlen trotz zahlreichen Luxemburg-Pendlern stabil.
Wenn ich dann lese, dass in meinem Landkreis mit ca. 60.000 Einwohnern bislang vom Gesundheitsamt 1.200 Tests durchgeführt wurden, fange ich an die Validität der gemeldeten Zahlen anzuzweifeln. Denn zu den Getesteten gehören 100 Schüler und Lehrer im Rahmen einer Sentinel-Studie, Personal und Bewohner von mindestens einem zehn Altersheimen (wobei in einem wegen eines nachgewiesenen Corona-Ausbruchs mehrfach getestet wurde). Da frage ich mich, ob von der sonstigen Bevölkerung überhaupt jemand ohne konkrete Krankheitssymptome getestet wurde und wie hoch die Dunkelziffer tatsächlich ist????

BC
Alexandra

Benutzeravatar
Pooh_der_baer
Beiträge: 321
Registriert: 16. Jul 2019, 08:51
Wohnort: frankfurt/m

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Pooh_der_baer » 15. Jul 2020, 15:25

Hallo,
nicht nur beim Antikörpernachweis scheint es ein diagnostisches Fenster (diagnostische Lücke) zu geben, sondern auch bei dem PCR-Test.

www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=211610551

So ist wohl vieles vom Zeitpunkt der Testung abhängig. Damit auch das Ergebnis der Statistik.

Leider muss ich Trump recht geben, wenn nicht getestet wird, gibt es keinen Nachweis. Taucht nichts in der Statistik auf. :evil:
Wer sich nicht erinnert, den bestraft die Zukunft.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Gerhard.1 » 15. Jul 2020, 23:59

Pooh_der_baer hat geschrieben:
15. Jul 2020, 15:25
Hallo,
nicht nur beim Antikörpernachweis scheint es ein diagnostisches Fenster (diagnostische Lücke) zu geben, sondern auch bei dem PCR-Test.

www.welt.de/?config=articleidfromurl&artid=211610551

So ist wohl vieles vom Zeitpunkt der Testung abhängig. Damit auch das Ergebnis der Statistik.

Leider muss ich Trump recht geben, wenn nicht getestet wird, gibt es keinen Nachweis. Taucht nichts in der Statistik auf. :evil:
Ich kann mir nicht anmaßen, die Entscheidungen des Präsidenten Trump zur Gesundheitspolitik in USA werten zu wollen. Fakt ist, dass aktuell (15.07.20) von 331 Mio. US-Bürgern sage und schreibe 1.829.550 aktiv mit Corona infiziert sind. Das bedeutet, dass jeder Infizierte - statistisch gesehen - nur von 180 gesunden Menschen umgeben ist.

Wenn ich das auf meine Wohnstraße (Sackgasse), ca 220 m Länge, nur auf die vier Blocks meiner Straßenseite mit insgesamt 168 Wohneinheiten und etwa 400 Bewohnern beziehe, dann müssten sich jedenfalls 2 Infizierte darunter befinden. Auf der anderen Straßenseite wären es mindestens zwei weitere infizierte Bewohner.
Eine schreckliche Vorstellung, es auf den ganzen Stadtteil oder ganz Karlsruhe mit 300.000 Einwohnern hochzurechnen.

Warten wir ab und hoffen, dass der Wahlkampf in USA um die Präsidentschaft zu einem guten Ende führt.
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Gerhard.1 » 24. Jul 2020, 20:00

Gerhard.1 hat geschrieben:
14. Jul 2020, 13:37
(.....)
Von wiewiel gesunden und wieder gesundeten Menschen ist rein statistisch gesehen ein mit Covid-19 infizierter Staatsbürger eines der nachgenannten europäischen Länder umgeben?

Aktueller Stand vom 13.07.2020:

In Spanien hat jeder aktiv Infizierte Mensch 606 gesunde Menschen um sich herum,
in Portugal sind es jeweils 723 gesunde,
in Frankreich jeweils 1.020 gesunde,
in Italien jeweils 4.594 gesunde,
in der Schweiz jeweils 6.281 gesunde,
in Österreich jeweils 7.661 gesunde und
in Deutschland ist jeder Infizierte von 13.531 gesunden Menschen umgeben.
(.....)
Aktueller Stand vom 24.07.2020:

In Spanien hat jeder aktiv Infizierte Mensch 512 gesunde Menschen um sich herum,
in Portugal sind es jeweils 764 gesunde,
in Frankreich jeweils 950 gesunde,
in Italien jeweils 4.915 gesunde,
in der Schweiz jeweils 5.163 gesunde,
in Österreich jeweils 6.167 gesunde und
in Deutschland ist jeder Infizierte von 12.304 gesunden Menschen umgeben.

Je höher die Anzahl der gesunden Menschen, desto geringer die Ansteckungsgefahr!
Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
Rechengang: Population dividiert durch aktiv Infizierte = Gesunde pro aktiv Infiziertem.

Pilgern mit Bedacht und gesunder Heimkehr
wünscht Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 608
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Raimund Joos » 25. Jul 2020, 08:22

Hallo Gerhard.
.. Die Quelle auf die du dich beziehst hat sich hier in den letzten Tagen schon mal als zweifelhaft erwiesen
Ich denke offizielle sämtliche Quellen sind da zuverlässiger

Bc

Raimund

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1120
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 25. Jul 2020, 09:35

Freitag, 24.07.2020: "17.29 Uhr - Spaniens Gesundheitsministerium meldet 922 bekannten Neuinfektionen in den vergangenen 24 Stunden. Die Gesamtzahl aller gemeldeten Infektionen stieg allerdings um 2255 auf 272.421 Fälle verglichen mit dem Vortag. Hier kamen Patienten hinzu, die sich bereits von der Krankheit erholt haben, aber deren Antikörpertests erst jetzt vorlagen."

Quelle: https://www.boerse-online.de/nachrichte ... 1029418514

Vielleicht erklärt das ein bisschen die abweichenden Angaben über Neuinfektionen.

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
Hobbypilger
Beiträge: 153
Registriert: 16. Okt 2019, 11:59
Wohnort: München

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Hobbypilger » 25. Jul 2020, 12:39

Raimund Joos hat geschrieben:
25. Jul 2020, 08:22
Hallo Gerhard.
.. Die Quelle auf die du dich beziehst hat sich hier in den letzten Tagen schon mal als zweifelhaft erwiesen
......................
Trusted Authority

Worldometer was voted as one of the best free reference websites by the American Library Association (ALA), the oldest and largest library association in the world.

Worldometer is a provider of global COVID-19 statistics for many caring people around the world. Our data is also trusted and used by the UK Government, Johns Hopkins CSSE, the Government of Thailand, the Government of Pakistan, the Government of Sri Lanka, Government of Vietnam, Financial Times, The New York Times, Business Insider, BBC, and many others.

Over the past 15 years, our statistics have been requested by, and provided to: Oxford University Press, Wiley, Pearson, CERN, World Wide Web Consortium (W3C), The Atlantic, BBC, Milton J. Rubenstein Museum of Science & Technology, Science Museum of Virginia, Morgan Stanley, IBM, Hewlett Packard, Dell, Kaspersky, PricewaterhouseCoopers, Amazon Alexa, Google Translate, the United Nations Conference on Sustainable Development (Rio+20), the U2 concert, and many others.

Worldometer is cited as a source in over 10,000 published books and in more than 6,000 professional journal articles.
Ciao
Detlef
Sept. 2018 Camino Francés (SJPdP - Santiago)
März 2020 Camino del Norte (Bilbao - Santander, Abbruch wegen fehlender Übernachtungsmöglichkeiten bis Santiago)

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 652
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Camineiro » 25. Jul 2020, 12:45

Raimund Joos hat geschrieben:
25. Jul 2020, 08:22
Hallo Gerhard.
.. Die Quelle auf die du dich beziehst hat sich hier in den letzten Tagen schon mal als zweifelhaft erwiesen
Ich denke offizielle sämtliche Quellen sind da zuverlässiger

Bc

Raimund

Das spanische Gesundheitsministerium hat in den vergangenen Monaten der Coronakrise seine Zahlen und Zählweisen bereits mehrfach korrigiert bzw. geändert (Quelle: The New York Times)
Und i.d.R. immer nach unten.
Zitat NYTimes: “Spanish authorities have changed their data collection method several times since March, creating confusion over the actual number of confirmed cases in the country. In April, the health ministry started to include results from antibody tests in its daily tallies of confirmed cases, only to retract them a week later. Antibody tests, authorities said, don’t reflect new infections, because they “do not determine whether the person developed the disease, how long it has been since he or she has developed immunity.”

Since late April, the tally of confirmed cases includes data obtained from PCR diagnostic tests only, which caused a drop in the number of known infections, from around 220,000 to just over 200,000. In late May, Spain announced yet another way of collecting data, by counting a death based on when it occurred instead of when authorities were notified. As a result, the country’s death toll saw a drop of around 2,000 deaths.

Confused? Many people and news outlets have been too. Although authorities have argued that the new data collection system provides a better picture of the pandemic, Spanish news media have reported “incomprehensible figures” and the “thousands of casualties that suddenly disappeared from the series.”
Das gibt natürlich ein schöneres Bild in den Statistiken ab und verschreckt weniger Touristen.

Die autonomen Regionen Katalonien (69), Aragon (157) und Navarra (77) liegen aktuell (tlw weit) über dem in Deutschland geltenden kritischen Wert (= 50) der 7-Tage-Inzidenz.
Das Baskenland liegt mit einem Wert von 39 knapp darunter (Quelle: NYT).

In Deutschland dürfte man sich in derart betroffenen Regionen nur noch eingeschränkt bewegen.

Ich verurteile Spanien keineswegs dafür, dass es neue Infektionsherde und Coronoausbrüche gibt.
Das kann überall woanders in jedem anderen Land auch passieren.

Aber man sollte der Realität ins Auge sehen und bei der Wahrheit bleiben.


Ich halte daher das Vorgehen des span. Gesundheitsministeriums für eher zweifelhaft.


P.S.: Es reicht übrigens 1 (eine) infizierte Person aus, um einen Ausbruch auszulösen.
Untersuchungen in der Causa Tönnies haben ergeben, dass der Corona-Hotspot im Kreis Gütersloh durch einen sogenannten Superspreader verursacht worden ist.
Eifelcamino 2020
Moselcamino 2020

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Gerhard.1 » 25. Jul 2020, 14:10

Raimund Joos hat geschrieben:
25. Jul 2020, 08:22
Hallo Gerhard.
.. Die Quelle auf die du dich beziehst hat sich hier in den letzten Tagen schon mal als zweifelhaft erwiesen
Ich denke offizielle sämtliche Quellen sind da zuverlässiger

Bc

Raimund
Hallo Raimund,

zuerst geht mein ausdrücklicher Dank an Mario, Detlev (Hobbypilger) und Uwe (Camineiro), die mit ihren Beiträgen eher meine Darstellung der Sachlage, mit Bezug auf die von mir genannte Quelle https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries unterstützen, als es dir lieb sein kann. ;)

Denn in Worldometer werden, wie Du sicher selbst gesehen hast, gar keine offiziellen Daten über aktiv Infizierte spanische Bürger geführt und das sicher nicht ohne Grund :!:
Ich konnte daher aus der Statistik von Worldometer lediglich die inoffiziellen spanischen Daten über "Aktiv infizierte Fälle" entnehmen, indem ich in Spalte 1 auf "Spanien" klickte, wo sie dann inoffiziell gelistet sind.

Ich würde dir gerne großen Respekt zollen, wenn Du das genau so sehen und bestätigen könntest. :o

Mein Motto lautet: Ehre wem Ehre gebührt.

(Sym)badische Grüße
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Tom1969
Beiträge: 44
Registriert: 13. Feb 2020, 07:33
Wohnort: Speyer
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Tom1969 » 25. Jul 2020, 16:33

Gerhard.1 hat geschrieben:
24. Jul 2020, 20:00
Gerhard.1 hat geschrieben:
14. Jul 2020, 13:37
(.....)
Von wiewiel gesunden und wieder gesundeten Menschen ist rein statistisch gesehen ein mit Covid-19 infizierter Staatsbürger eines der nachgenannten europäischen Länder umgeben?

Aktueller Stand vom 13.07.2020:

In Spanien hat jeder aktiv Infizierte Mensch 606 gesunde Menschen um sich herum,
in Portugal sind es jeweils 723 gesunde,
in Frankreich jeweils 1.020 gesunde,
in Italien jeweils 4.594 gesunde,
in der Schweiz jeweils 6.281 gesunde,
in Österreich jeweils 7.661 gesunde und
in Deutschland ist jeder Infizierte von 13.531 gesunden Menschen umgeben.
(.....)
Aktueller Stand vom 24.07.2020:

In Spanien hat jeder aktiv Infizierte Mensch 512 gesunde Menschen um sich herum,
in Portugal sind es jeweils 764 gesunde,
in Frankreich jeweils 950 gesunde,
in Italien jeweils 4.915 gesunde,
in der Schweiz jeweils 5.163 gesunde,
in Österreich jeweils 6.167 gesunde und
in Deutschland ist jeder Infizierte von 12.304 gesunden Menschen umgeben.

Je höher die Anzahl der gesunden Menschen, desto geringer die Ansteckungsgefahr!
Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries
Rechengang: Population dividiert durch aktiv Infizierte = Gesunde pro aktiv Infiziertem.

Pilgern mit Bedacht und gesunder Heimkehr
wünscht Gerhard
Nun ja,.... Solche Zahlenspielereien sind natürlich nett, aber nicht wirklich aussagekräftig. Gehen wir mal von der Grundvoraussetzung aus, dass die Infizierten gleichmäßig in der Grundgesamtheit verteilt sein müssen - ist die denn erfüllt?

Und um eine weitere Schwierigkeit zu nennen: Du schreibst z.B. "Je höher die Anzahl der gesunden Menschen, desto geringer die Ansteckungsgefahr!" Damit meinst du wahrscheinlich die oben genannten Zahlen (?) - aber schreibst etwas anderes: Die Aussage impliziert, dass die Ansteckungsgefahr in den USA geringer ist, da es dort mehr gesunde Menschen gibt. Was du wohl aber bestimmt nicht gemeint hast.

Daher sehe ich alle diese Zahlen (egal, ob offiziell oder nicht) im Hinblick auf Corona (und gerne auch Lungenkrebs per Passivrauchen o.ä.) mehr als kritisch, solange ich a) nicht weiss, wer wann welche Zahlen nach welchen Kritierien meldet und dies b) nicht (aktiv) transparent macht.

Daher bleibe ich bei meinem (persönlichen) Fazit: Wer das Risiko für sich (persönlich) als vertretbar einschätzt, mag pilgern gehen oder in Urlaub fahren, wer nicht, mag zuhause bleiben - schön wäre es halt, wenn jeder jedem seine Freiheit lässt. Es reicht doch, wenn diese durch Regierungen und Viren eingeschränkt werden, oder nicht?

Skeptische Grüße aus der Pfalz

P.S: Ich gehe dieses Jahr übrigens nicht nach Spanien, aber nicht aus Furch vor einer Ansteckung, sondern weil mir schlicht das Risiko für weitere Einschränkungen zu hoch ist.
Tom1969

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 608
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus-Statistik

Beitrag von Raimund Joos » 25. Jul 2020, 18:34

Ja Tom so sehe ich das auch. Das ist eine Milchmädchenrechnung. Es es hat kaum mehr Sinn ganze Länder zu wie Kontinente in einen Topf zu schmeißen ..... Bestenfalls entspricht es etwas der Realität Regionen und bestimmte Situationen zu vergleichen. Barcelona hat ein ganz anderes Aufkommen als Galicien. Und wer 30 Minuten in der S-Bahn von München unterwegs ist trifft vermutlich mehr Leute als ein Pilger der 3 Tage durch die Meseta läuft...

Bon Camino von Raimund

Antworten