Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Hier ist Platz für alles zum Thema Corona. Ein Forum, das wir hoffentlich nicht ewig brauchen.
Christoph Kühn
Beiträge: 173
Registriert: 24. Jul 2019, 23:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Christoph Kühn » 14. Jul 2021, 14:29

Auch wer kein Smartphone besitzt, muss auf das digitale Zertifikat nicht verzichten. Wer sich die Impfnachweise in der Apotheke digitalisieren lässt, erhält einen Ausdruck mit dem QR-Code, der genauso vorgelegt werden kann wie das Smartphone. Man sollte allerdings aufpassen, dass der QR-Code nicht beschädigt oder gefaltet wird.
Todos quantos vevimos, que en piedes andamos,
siquere en presión o en lecho yagamos,
todos somos romeos, que camino passamos ...

Gonzalo de Berceo: Vorrede zu den Milagros de Nuestra Señora, um 1260

Torsten
Beiträge: 97
Registriert: 2. Aug 2019, 13:03
Wohnort: Zwickau

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Torsten » 14. Jul 2021, 17:44

Wie Christoph bereits geschrieben habt, genügt ein digitales COVID Zertifikat der EU für die Einreise. Digital bedeutet in diesem Fall nicht als App auf dem Smartphone, sondern der QR Code zum (digitalen) auslesen.

Das sagt derzeit das Auswärtige Amt über die Einreisebestimmungen nach Portugal:
Seit dem 1. Juli 2021 sind Inhaber eines Digitalen COVID-Zertifikats der EU von der Testpflicht befreit. Reisende müssen für die Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Reiseanmeldung (Passenger Locator Card) ausfüllen.
https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/210900
Camino Portugués 2018 | Camino Inglés 2018 | Camino Francés 2019 | Camino Portugués de la Costa 2020 | Camino Invierno 2021

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 608
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von CyrusField » 17. Jul 2021, 14:10

Ggf. wichtig für alle, die mit Bus und Bahn aus Spanien oder Portugal wieder nach Hause wollen:

Frankreich verschärft Testauflagen für mehrere europäische Staaten
Frankreich verschärft die Corona-Testauflagen für nicht geimpfte Reisende aus mehreren europäischen Ländern. Künftig müssen Menschen aus Großbritannien, Spanien, Portugal, Zypern, Griechenland und den Niederlanden bei der Einreise einen negativen Corona-Test vorlegen, der weniger als 24 Stunden alt ist, wie die Regierung in Paris am Samstag mitteilte. Die Bestimmung tritt in der Nacht zum Sonntag in Kraft.

Bisher hatte für Großbritannien eine Frist von 48 Stunden für einen Test gegolten, für die anderen fünf Staaten von 72 Stunden.

Zugleich wird künftig für vollständig Geimpfte die Testpflicht bei der Einreise entfallen. Die Regierung begründete diesen Schritt mit der Wirksamkeit der Impfungen, »insbesondere gegen die Delta-Variante«, die in mehreren europäischen Ländern auf dem Vormarsch ist.


Quelle: Spiegel Online
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Simsim
Beiträge: 888
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Simsim » 17. Jul 2021, 14:47

Und weiterhin für Frankreich:
Laut Macron kann man ab August nur noch "Pass sanitaire" (Impf-Test-oder Genesungsnachweis) in Bars, Restaurants, Einkaufszentren, Krankenhäuser, Kino u.s.w.
Aber das dürfte ja auch in deutschen Nachrichten berichtet worden sein.

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 298
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Bicigringo » 19. Jul 2021, 18:21

Bicigringo hat geschrieben:
12. Jul 2021, 14:20
Ivar und die 5. Welle - brandaktuell: https://youtu.be/5J74fZFsK1c 😷
Update von heute: https://youtu.be/DsYtgDwRM3U 😷
La tortuga puede hablar más del camino que la liebre | Gibrán Jalil Gibrán

Benutzeravatar
willwieder
Beiträge: 23
Registriert: 12. Mai 2021, 09:42

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von willwieder » 23. Jul 2021, 17:03

..........Die Bundesregierung stuft Spanien und die Niederlande wegen hoher Infektionszahlen von Dienstag an als Corona-Hochinzidenzgebiete ein. Das gab das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitag bekannt. Wer aus einem Hochinzidenzgebiet zurückkehrt und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne, kann diese aber durch einen negativen Test nach fünf Tagen verkürzen...........

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 298
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Bicigringo » 3. Aug 2021, 18:21

Was ich seit Tagen hier vor Ort auch festgestellt habe, ein spürbarer Aufwärtstrend lässt hoffen:
https://www.lavozdegalicia.es/noticia/g ... 3P8993.htm

Das neu installierte Kruzifix in den Ruinas del Monasterio de San Antón:
Bild 😷
La tortuga puede hablar más del camino que la liebre | Gibrán Jalil Gibrán

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1049
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Camineiro » 6. Aug 2021, 16:46

Teile Südfrankreichs werden ab Sonntag, 08.08.21 von der Bundesregierung als Hochrisikogebiete eingestuft.
U.a. die Regionen Okzitanien und Provence-Alpes-Côte d‘Azur.

Dies hat ggf. Folgen für die Heimreise nach Deutschland (Quarantäne, Testpflicht).

Bei der Via Tolosana betrifft dies den Abschnitt zwischen Arles bis knapp hinter Maubourguet.

In der Region Okzitanien wäre die Via Podiensis (GR65) ab kurz vor St.-Alban-sur-l‘Imagnole bis kurz vor Aire-sur-l’Adour betroffen.

Quelle: n-tv (Coronavirus-Liveticker 16:11 Uhr)
Camino del Norte 2019
Eifelcamino 2020
Moselcamino 2020
Ulrikaweg 2021

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 298
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Bicigringo » 9. Aug 2021, 16:22

Ivar mit News zur Pilgermesse: https://youtu.be/miC9Zc5e25I

PS Nach 2 Wochen Spanien steht für mich fest, dass hier die Covid–Schutzmassnahmen (z.B. Masken) viel ernsthafter umgesetzt werden als in der 🇨🇭
La tortuga puede hablar más del camino que la liebre | Gibrán Jalil Gibrán

Simsim
Beiträge: 888
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Simsim » 9. Aug 2021, 17:14

Welche anderen Maßnahmen ansonsten?
Und werden in Spanien weiter Masken im Freien getragen?

WoM
Beiträge: 207
Registriert: 15. Jul 2019, 13:23

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von WoM » 10. Aug 2021, 13:56

Nein, im Freien selten welche gesehen, in den Städten meistens ja.

Grüßle vom Camino
Wolfgang
Nach dem Camino ist vor dem Camino 8-)

Benutzeravatar
de_baerbaer
Beiträge: 34
Registriert: 11. Apr 2021, 19:32

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von de_baerbaer » 23. Nov 2021, 22:43

Hallo zusammen, dieser Beitrag ist mir gerade zugespielt worden, betrifft die Impfpasspflicht im Baskenland:

Die Verwaltungskammer des Obersten Gerichtshofs des Baskenlandes (TSJPV) hat am Montag beschlossen, die Verwendung des COVID-Passes im Baskenland nicht zu genehmigen. Die Entscheidung fiel nicht einstimmig aus, da der Vorsitzende Richter Luis Garrido, der sich bereits bei anderen Gelegenheiten gegen Maßnahmen der baskischen Regierung ausgesprochen hatte, eine abweichende Meinung vertrat. Die Richter José Antonio González Saiz und Irene Rodríguez del Nozal sprachen sich für die Ungültigerklärung der Bescheinigung aus. Auch die Staatsanwaltschaft hatte die Initiative des Gesundheitsministeriums angesichts des Aufschwungs der Pandemie unterstützt.

Der High Court argumentiert unter anderem damit, dass es eine Einschränkung des Grundrechts auf Versammlungsfreiheit, des Rechts auf Freizügigkeit oder sogar der Freiheit der Meinungsäußerung oder des künstlerischen Schaffens darstellen würde, wenn jeder daran gehindert würde, zum Beispiel bei einer Karaoke-Veranstaltung aufzutreten. Es wird argumentiert, dass es unangemessen ist, ein "einheitliches" Maß in der gesamten autonomen Gemeinschaft anzuwenden, da die 👉 Daten nicht homogen sind. Außerdem ist der "sehr hohe Prozentsatz an geimpften Personen ein Faktor, der dagegen spricht". "Die unterschiedslose Einführung der Passpflicht ist nicht gerechtfertigt, erst recht nicht, wenn gleichzeitig anerkannt wird, dass 👉 die Auswirkungen der Ansteckung auf die Geimpften nicht relevant sind", heißt es in dem Gerichtsurteil, in dem auch die Situation der Arbeitnehmer hätte berücksichtigt werden müssen, die "sehr wohl Kunden anstecken können". Auch die Situation von Personen über 12 Jahren, für die eine Impfung 👉 kontraindiziert ist und denen der Zutritt zu bestimmten Vergnügungsstätten untersagt wäre, wurde nicht berücksichtigt. "So lobenswert" der Zweck auch sein mag, er rechtfertigt nicht alle Mittel, heißt es in dem Beschluss weiter.

Die streitbare Verwaltungskammer kritisiert die baskische Regierung dafür, dass sie diese Frage einfach als Einschränkung der Rechte auf "Gleichheit und Privatsphäre" aufwirft. Das Gericht behauptet, dass das Versammlungsrecht eingeschränkt wird, und schlägt vor, dass eine ähnliche Kontrolle wie im Hotelgewerbe "bei Weihnachtsfeiern" - oder der "ambulanten" Freiheit - in Erwägung gezogen werden sollte: ‼️💥👉"Wir dürfen nicht vergessen, dass es sich um öffentliche Einrichtungen handelt, die grundsätzlich für jedermann zugänglich sein sollten". "In diesen Einrichtungen entwickelt sich das soziale Leben des Einzelnen, je nach Fall persönlich oder kollektiv, [und] die Entwicklung der Persönlichkeit, einer der Pfeiler der politischen Ordnung und des sozialen Friedens, kann beeinträchtigt werden"👈💥‼️

Darüber hinaus wirft sie der Regierung von Iñigo Urkullu zahlreiche formale Mängel in ihrem Vorschlag vor, bis hin zu der Forderung nach Berichten, die für den "Durchschnittsbürger" verständlich sind.

Auszüge aus: https://www.eldiario.es/euskadi/justici ... 11884.html

Leider reicht mein Spanisch nicht aus, es zu verifizieren.

Bon Camino

Alex
Bin auf der Suche nach mir selbst und daher vorübergehend leider nicht erreichbar.
Sollte ich wieder da sein, bevor ich wieder hier bin, dann sagen Sie mir bitte, ich solle auf mich warten.

Benutzeravatar
chrisbee
Beiträge: 97
Registriert: 18. Jul 2019, 22:09
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von chrisbee » 27. Nov 2021, 10:01

Hier ein link zu einem Artikel in der taz: Obwohl 87 Prozent der Portugiesen gegen Corona geimpft sind, will wohl die Regierung der Bevölkerung wieder Auflagen verordnen, etwa Maskenpflicht in Innenräumen ab dem 1. Dezember und nach Weihnachten dann 1 Woche lang Lockdown zur „Eindämmung der Ansteckung“,

chrisbee

https://taz.de/Coronapandemie-in-Portugal/!5818268/

Benutzeravatar
Pilgerbär
Beiträge: 386
Registriert: 18. Sep 2020, 17:04
Wohnort: Rhein-Kreis-Neuss

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Pilgerbär » 27. Nov 2021, 11:50

Die sind offenbar lernfähiger wie andere Länder...
Ultreya, euer Pilgerbär

Benutzeravatar
Pilger Franz
Beiträge: 269
Registriert: 13. Okt 2019, 15:59
Wohnort: Freiburg i. Br.

Re: Wichtige Hinweise in Bezug auf Pilgern in der Corona Zeit

Beitrag von Pilger Franz » 27. Nov 2021, 12:53

Portugal hat neue Verschärfungen angekündigt. Ich denke daran, zu Hause zu bleiben.
Wie kann ich die bereits bezahlten Fluggebühren (easyjet) zurückerhalten?
BC
Franz

Antworten