Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Hier ist Platz für alles zum Thema Corona. Ein Forum, das wir hoffentlich nicht ewig brauchen.
tsetse
Beiträge: 215
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von tsetse » 14. Jun 2020, 22:19

Touristen aus EU-Staaten können 10 Tage früher als ursprünglich geplant nach Spanien reisen. Okay. Aber:
Pilger mit den in den letzten Tagen in verschiedenen Threads ausführlich und kontrovers diskutierten "Aufenthaltsspezialitäten" werden in dem Artikel mit keinem Wort erwähnt. Und somit enthält dieser Bericht auch keine für mich als Pilger relevanten, meinungsändernden Informationen.

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 415
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Raimund Joos » 14. Jun 2020, 22:24

tsetse hat geschrieben:
14. Jun 2020, 22:19
Touristen aus EU-Staaten können 10 Tage früher als ursprünglich geplant nach Spanien reisen. Okay. Aber:
Pilger mit den in den letzten Tagen hier ausführlich und kontrovers diskutierten "Aufenthaltsspezialitäten" werden in dem Artikel mit keinem Wort erwähnt. Und somit enthält dieser Bericht auch keine für mich als Pilger relevanten, meinungsändernden Informationen.
Ich steh auf der Leitung! Was meinst du mit "Aufenthaltsspezialitäten" ... Pilger?
Viele Pensionen sind schon offen und einige Hergbergen auf da die Spanier ja schon pilgern können ... was ist also die Frage? Meinst du die sollen da wörtlich reinschreiben "Pilger können deshalb schon früher Pilgern wenn die wollen und einen Flug bekommen" ?

BC

Raimund

tsetse
Beiträge: 215
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: München

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von tsetse » 14. Jun 2020, 22:57

Ich habe keine Frage gestellt, sondern meine Meinung zu dem Bericht geschrieben.
Bei "Aufenthaltsspezialitäten" denke ich an das Miteinander der Pilger zwischen Ankunft in der Herberge und der Nachtruhe.
Für einen oder wenige Tage könnte ich vielleicht mit viel Disziplin den geforderten Abstand zu meinen Mitpilgern einhalten, aber ganz sicher nicht für zwei oder drei Wochen.
Daher mag es für Touristen in Ordnung sein, wenn sie schon bald nach Spanien reisen. Ich werde das nicht tun.

Benutzeravatar
camina
Beiträge: 9
Registriert: 20. Jul 2019, 02:12

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von camina » 15. Jun 2020, 08:50

Frau Holle hat geschrieben:
14. Jun 2020, 08:42
Raimund Joos hat geschrieben:
13. Jun 2020, 20:13
Und da ich nicht der Papst bin kann hier jeder seine eigenen Empfehlungen abgeben :-)


Das wird natürlich noch davon verstärkt wenn man mitbekommt, dass du zb bei Facebook mit Heidi über private Nachrichten schreibst und nicht im Beitrag und sie dann ankündigt, dass du die Ergebnisse veröffentlichen wirst. Da liest der Nutzer also: Es wird hinter den Kulissen erklärt und Raimund veröffentlicht dann die Ergebnisse und eine Einschätzung.

🙄
Wir möchten, insbesondere bei allem was Corona betrifft, dass auf Provokation verzichtet wird.
[/quote]

Hallo ihr Lieben,
ja ich habe mit Raimund auf fb über pn geschrieben. Geklärt wurde, welche der wahnsinnig vielen Veröffentlichungen in Spanien, denn nun die aktuellste Vorschrift ist. Und für welche Regionen diese Vorschriften gelten, bzw ob sie übergreifend für alle Provinzen sind. Zumal auch die einzelnen Autonomieregionen in unterschiedlichen Phasen der Entwicklung zur "neuen" Normalität sind - innerhalb der Autonomieregionen auch noch unterschiedlich in den Provinzen....... Und selbst die Daten der voraussichtlichen Entwicklungen immer wieder geändert werden.
Es ist recht kompliziert hier in Spanien und Raimund und ich wollten Euch nicht mit unserem Disput verunsichern.
Liebe Grüße aus Galicien
Heidi
Heidi
Hospitalera der
Albergue Taberna Vella
camino france, km 33,664

Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 298
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Frau Holle » 15. Jun 2020, 09:08

camina hat geschrieben:
15. Jun 2020, 08:50
Hallo ihr Lieben,
ja ich habe mit Raimund auf fb über pn geschrieben. Geklärt wurde, welche der wahnsinnig vielen Veröffentlichungen in Spanien, denn nun die aktuellste Vorschrift ist. Und für welche Regionen diese Vorschriften gelten, bzw ob sie übergreifend für alle Provinzen sind. Zumal auch die einzelnen Autonomieregionen in unterschiedlichen Phasen der Entwicklung zur "neuen" Normalität sind - innerhalb der Autonomieregionen auch noch unterschiedlich in den Provinzen....... Und selbst die Daten der voraussichtlichen Entwicklungen immer wieder geändert werden.
Es ist recht kompliziert hier in Spanien und Raimund und ich wollten Euch nicht mit unserem Disput verunsichern.
Liebe Grüße aus Galicien
Heidi
Oh, das war überhaupt kein Vorwurf!
Es wurde ja auch da schon erklärt.
Es tut mir leid, wenn das falsch angekommen ist.

Ich wollte damit nur sagen, dass zb in eurem Fall Profis diskutieren und klären und Raimund dann die Ergebnisse verkündet. Das bedeutet für viele dann ja: "Raimund weiß, was richtig und offiziell" ist und dass man in so einer Position nicht so einfach sagen kann, was man persönlich denkt, sondern sollte das verkünden, was offiziell ist. Ich dürfte privat schon sagen, dass Desinfektionsmittel blöd ist und dass man darauf ruhig verzichten kann, denn an meiner Aussage wird sich wohl kaum jemand orientieren.
Juhuu, das Forum ist wieder da!

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 122
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Bicigringo » 15. Jun 2020, 10:50

Camino de Santiago en bici 2020

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 415
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Raimund Joos » 15. Jun 2020, 11:37

DANKE Bicigringo - Du bist der Beste!

Ich habe es gleich in verschienen Facebookgruppen gepostet ....

BC

Raimund
Zuletzt geändert von Raimund Joos am 15. Jun 2020, 11:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Raimund Joos
Beiträge: 415
Registriert: 15. Jul 2019, 18:36
Wohnort: Eichstätt
Kontaktdaten:

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Raimund Joos » 15. Jun 2020, 11:42

Frau Holle hat geschrieben:
15. Jun 2020, 09:08
"Raimund weiß, was richtig und offiziell" ist und dass man in so einer Position nicht so einfach sagen kann, was man persönlich denkt, sondern sollte das verkünden, was offiziell ist. Ich dürfte privat schon sagen, dass Desinfektionsmittel blöd ist und dass man darauf ruhig verzichten kann, denn an meiner Aussage wird sich wohl kaum jemand orientieren.
Ok ... evtl sollte ich in Zukunft besser kenntlich machen was ich einerseits "ex cathedra" verkünde (...nämlich garnichts ... auch wenn manche daran glauben wollen)

...und andererseits, was letztlich meine persönliche Einschätzung nach einer mehr oder weniger gründlichen Recherche ist (...nämlich ALLES... auch wenn mancher mir erstaunlicherweise wesenlich mehr zutraut)

Nicht umsonst verweise ich in meinen Werken vorsorglich auch auf ander Quellen wie z.B. Gronze und auch dieses Forum..
Dass aber viele dennoch oft an meine Worte glauben nehme ich als kleines Kompliment für meine Arbeit die ich ständig zu verbessern versuche ... Danke daher weiterhin für jeden konstruktiven Hinweis.

BC

Raimund :-)

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 122
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Bicigringo » 26. Jun 2020, 11:04

Camino de Santiago en bici 2020

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 122
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Bicigringo » 27. Jun 2020, 07:12

Vuelve al Camino - zurück zum Camino: https://www.caminosantiago.org/cpperegr ... .asp#guias

Alle Xunta- Herbergen am CI öffnen am 1. Juli: https://translate.google.com/translate? ... 591922.htm
Camino de Santiago en bici 2020

Simsim
Beiträge: 270
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Simsim » 27. Jun 2020, 19:50

Bei Gronze gefundene aktuelle Liste der Herbergen auf verschiedenen Caminos, die von freiwilligen Hospitaleros betreut werden.
Die allermeisten bleiben dieses Jahr geschlossen, wie es scheint.


für die Liste muss man auf der Seite runterscrollen

https://www.caminosantiago.org/cpperegr ... sp#listado

ohnestresspilger
Beiträge: 6
Registriert: 26. Mai 2020, 19:12

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von ohnestresspilger » 28. Jun 2020, 16:36

Liebe Pilgerfreunde,
mit Interesse verfolge ich eure Dialoge und Informationen über das für und wider zu pilgern auf dem Jakobsweg während der Corona-Zeit und den Problemen bei den Pilgerherbergen.
Rainer Redehasse ist seit letzten Sonntag (21.06.2020) auf dem Jakobsweg und berichtet täglich über FB.
Nach seiner Aussage sind genügend Herbergen geöffnet , alles sehr ordentlich und dizipliniert . Die Herbergen wurden während der Coronazeiten sehr oderntlich gesäubert , teilweise neu gestrichen und die Bettenzahl halbiert . Sowohl auf der französischen Seite als auch in Spanien sind überall Desinfektionsmittel vorhanden und man legt Wert auf Abstände, was aber kein problem darstellt da bislang noch wenig Pilger unterwegs sind. Die Aussagen von Rainer sind zuverlässig und er sagt auch, dass es dadurch ein sehr angenehmes pilgern ist und vor allem kein täglicher Bettenwettlauf , was dann auch den Tagesablauf viel entspannter macht .
Buen Camino

Simsim
Beiträge: 270
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Pilgerherbergen in Corona-Zeiten

Beitrag von Simsim » 28. Jun 2020, 17:35

Hallo,
ja, es scheinen genügend Herbergen insgesamt geöffnet zu sein, aber die kirchlichen, oder die Gemeindeherbergen (außer in Galicien, da öffnen sie wohl), als auch die privaten Spendenerbergen bleiben fast alle geschlossen. Das sind die, die von freiwilligen Hospitaleros betreut werden.
Viele dieser Herbergen bleiben zu, weil sie den privaten, die auf das Einkommen angewiesen sind, den Vortritt lassen, und/oder weil sie Auflagen zu schwer zu erfüllen sind.

Antworten