Olavsweg

Von Oslo nach Trondheim
Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1704
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Olavsweg

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 17. Jun 2021, 21:47

Sundsvall wäre dann das Ziel in Schweden (blauer Track).

Bild

Weniger als 24 Stunden mit der Bahn; ein tolles Abenteuer und kürzer als Palermo-Staufen :-)

Ich mach' mal nen eigenen thread auf...

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 19. Jun 2021, 09:02, insgesamt 1-mal geändert.
»Es gibt so viel, was wir nicht sehen.« »Was zum Beispiel?« fragte ich. Mein Herz stolperte. »Dinge, die wir direkt vor uns haben«, sagtest du." Rachel Joyce

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 640
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Olavsweg

Beitrag von CyrusField » 18. Jun 2021, 11:56

Ich spiele auch mit dem Gedanken, kommendes Jahr zumindest einen Teil des Olavswegs zu pilgern. Mehr als drei Wochen Urlaub am Stück werde ich wohl nicht genehmigt bekommen, aber ich würde dann wahrscheinlich nur 14-16 Tage pilgern, dann hätte ich den Weg Oslo-Trondheim wohl in etwa auf zwei gleich lange Hälften aufgeteilt. Alles am Stück wäre natürlich toll, aber da hat mein Arbeitgeber leider was dagegen... Die andere Hälfte dann halt irgendwann später.

Ob West- oder Ostweg kann ich jetzt echt noch nicht sagen.

Ein bisschen Magengrummeln habe ich wegen der wenigen Betten in den Hütten. Der Olavsweg wird ja auch immer populärer und auch wenn ich nicht der Langsamste bin, habe ich auf Betten-Wettrennen nun mal gerade überhaupt keine Lust...

Grüße
Stefan
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1704
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Olavsweg

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 19. Jun 2021, 08:58

Hi Stefan,
CyrusField hat geschrieben:
18. Jun 2021, 11:56
Ein bisschen Magengrummeln habe ich wegen der wenigen Betten in den Hütten.
gibt's da Hütten mit Betten? Ich dachte eher an sowas wie einfache Shelter für Luma und Schlafsack, oder verwechsle ich das mit Dänemark, das mich jetzt erst mal beschäftigt?

Die Freuden des Alters: drei Monate + sind von der Zeit her kein Problem für mich; die Frage ist eher, ob das der historische Körper mitmacht :-)

Mario
»Es gibt so viel, was wir nicht sehen.« »Was zum Beispiel?« fragte ich. Mein Herz stolperte. »Dinge, die wir direkt vor uns haben«, sagtest du." Rachel Joyce

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 640
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Olavsweg

Beitrag von CyrusField » 19. Jun 2021, 10:56

Ja, so einige. Auf dieser Tour hier sieht man ein paar davon (ohnehin ein sehenswerter Reisebericht - bzw. sehenswerte Reviews der einzelnen Etappen).

Ich habe an anderen Ecken Norwegens schon sehr gut in solchen Hütten genächtigt. Meistens brauchte ich einen Schlafsack, aber zumindest war immer eine Matratze bzw. eine halbwegs weiche Schlafunterlage vorhanden. Nur ist es anderswo in Norwegen wohl nicht so "voll", wie auf dem Olavsweg...

Im Notfall würde ich auch mein Zelt mitschleppen, wäre aber nicht böse, wenn sich das vermeiden ließe ;)
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Benutzeravatar
Tritta
Beiträge: 82
Registriert: 15. Jul 2019, 10:49

Re: Olavsweg

Beitrag von Tritta » 28. Nov 2021, 10:38

Hallo Mario, planst du aktuell noch den Olavsweg
?
Habe den Outdoor-Führer, Ausgabe 2016 und könnte dir den gerne zur Verfügung stellen. Wenn du Interesse hast, schreib einfach ne PN.
Liebe Grüße, Tritta

Antworten