Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
Antworten
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 5. Sep 2019, 13:04

Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

In Beschreibungen der Via Francigena in der Nordtoskana ist immer von einer Alternativroute zwischen dem Tal der Magra und Lucca die Rede, die dann ja wohl irgendwie durch die Berge der Alpi Apuani gehen müsste.

Jetzt bin ich auf eine Beschreibung einer Via del Volto Santo von Pontremoli nach Lucca gestoßen. Wirklich lesenswert: http://weitwanderwege.eu/via-del-volto-santo/:

»Der mittelalterliche Pilgerweg von Pontremoli nach Lucca in Italien scheint fast vergessen zu sein. Inzwischen kommen jährlich wieder etwa 400 Pilger. Es sind viele alte Burgen, mittelalterliche Wege und alte Brücken noch gut erhalten geblieben. Fast keine geteerten Wege, etliche Hohlwege, Burgdörfer, die es nur hier zu geben scheint und endlos viel Schatten auf Waldwegen sind die Besonderheit dieser Strecke. Die beiden toskanischen Regionen Lunigiana und Garfagnana sind von kleinen Dörfern auf Bergketten durchzogen. Die Dörfer wurden hoch oben auf den Berg gebaut, weil es im Tal Moskitos gab, die Malaria übertrugen. Die Mücken sind immer noch da, die Malaria nicht.«

Ich mach mal einen GPS-Track für die Übersicht. Rechnerisch ein Pilger pro Tag - klingt verlockend für mich...

:-)

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 5. Sep 2019, 14:15

»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 5. Sep 2019, 17:42

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Die Via del Volto Santo • Pontremoli → Lucca (~200 km)

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 5. Sep 2019, 22:18

So, jetzt hab' ich mir ne wunderschöne Tour gebastelt. Elf Tage, davon 8 auf der Via del Volto Santo; aber nicht schon ab Pontremoli, sondern erst ab Villafranca und auch nicht nach Lucca, sondern ab Borgo a Mozzano (das wäre der Etappenort vor Lucca) westwärts in zwei Etappen nach Sant'Anna di Stazzema. Da wollte ich schon länger mal hin. Und dann 'runter' nach Pietrasanta.

Mal schauen, wann ich das einschieben kann. Hab mir schöne Etappen gemacht...

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten