Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
Antworten
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 3. Sep 2019, 17:50

Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Der Europäischer Fernwanderweg E1 vom Nordkap nach Sizilien ist so eine Art Sehnsuchtsweg für mich. Allerdings nur in Italien und erst ab Genua. Außerdem endet die offizielle Wegführung momentan noch in Mittelitalien. Der E1 ist mir schon mehrfach und unerwartet begegnet, zuletzt auf der mehrtägigen Wanderung durch den Schluchtensteig in der Wutachschlucht.

Bild

Dann mit dem Auto am Passo della Cisa, am Passo di Cirone und am Lago Santo mit dem Rifugio Mariotti. Außerdem hab ich für mich mal zwei Etappen Franziskusweg vom Eremo di Montecasale → Bocca Serriola (28,8 km) über den Valico di Bocca Traberia durch die Berge zusammengelegt; auch dies ein Stück E1.

Bild

Na ja, das Ganze ist natürlich etwas optimistisch, von Hütte zu Hütte etc. Und 30.000 Höhenmeter. Gegenwärtig mache ich mir Gedanken, wie ich mit meinem Knie die zweimal 5 km in der Nordheide schaffen kann ;-) Bei meiner letztes Jahr im Westbalkan geplanten Tour auf der Via Dinarica hab ich ja aus verschiedenen Gründen das Handtuch geworfen. Und da gab es wenigstens noch Berichte von Trekkingleuten darüber.

Vielleicht kann mir ja jemand mit Berichten über diesen Teil des E1 helfen?

Das also wäre die Route (500 km) vom Passo della Cisa nach Assisi :-)

https://sutterer.eu/verschiedenes/e1/passo_della_cisa→assisi_e1.gpx

Bild

Der E1 folgt in Mittelitalien dem Sentiero 00 GEA.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
donjohannes
Beiträge: 67
Registriert: 21. Jul 2019, 21:40

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von donjohannes » 30. Sep 2019, 21:54

Hallo Fred,

wie es sein soll, bin ich so ziemlich diesen Abschnitt im Sommer gelaufen. Mein Einstieg war ein paar Kilometer nach dem Passo della Cisa (von Pontremoli aufgestiegen). Endpunkt war für mich Nocera Umbra. Weg: die GEA/00/E1/Alta Via dei Parchi, die alle dem Kamm folgen (die sehr nahe beieinanderliegenden Varianten ergeben sich hauptsächlich aus den angesteuerten Hütten für die Übernachtung). Bis zur Bocca Trabaria ist der Weg gut markiert und einfach zu finden. Dann gibt es machmal nicht so schöne Stellen zwischen den Highlights (Monte Cucco ist ein tolles Gebiet im Süden) und den einen oder anderen zugewachsenen Weg. Aber wenn du in Pieva Santo Stefano oder ob Gubbio nach Assisi abbiegst, sparst du dir fast alles von dem dann nicht immer schönen E1 im südlicheren Abschnitt

Ich hatte nicht so viel Zeit, weil ich im Anschluss eine Gruppe Pfadfinder als Priester rund um Subiaco und dann in Korsika begleiten sollte. Die 500 km hab ich also in 13 Tagen mit Zelt und langen Strecken absolviert. Übernachtet hab ich nur ein paar mal in Hütten. Es waren im Juli auch nicht alle offen.

Der Weg ist vor allem im Nordteil wunderschön und alpin (Kämme oder nackte Grasberge mit herrlicher Aussicht). Der Tag vor Abetone ist technisch anspruchsvoller (leichte Kletterei am Grat), kann aber unterhalb umgangen werden.

Bilder von jedem Tag hab ich hier auf Instagram: https://www.instagram.com/4kmhpunktcom/
Dokumentiert hab ich es auch mit der Gopro und komm hoffentlich bald dazu das Videomaterial zu einem halbstündigen Clip zu schneiden. Wenn es geht, noch im Oktober. Link stell ich dir dann hier rein.

Sonst, wenn du spezifische Fragen hast, nur los.

Grüße,
Johannes
Österreich -Santiago 1998
Liechtenstein - Jerusalem und zurück 2013-14 (http://www.4kmh.com/neo)
Triest - Cannes (Via Alpina Sacra) 2018 ( http://www.4kmh.com/vas )
Aktuell: Erde - Himmel (Hindernislauf): begonnen 1978 - Ziel noch in weiter Ferne

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 1. Okt 2019, 15:28

Ist ja cool, danke Johannes...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 6. Okt 2019, 20:13, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
donjohannes
Beiträge: 67
Registriert: 21. Jul 2019, 21:40

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von donjohannes » 6. Okt 2019, 17:56

So, Mario, jetzt habe ich das Video fertig. Ich hatte diesmal nur die Gopro dabei und damit nicht so schöne Bilder, wie wenn die Systemkamera dabei ist, aber einen Eindruck bekommt man hoffentlich:

Bild

https://www.youtube.com/watch?v=zPkkbc4BcTw
Österreich -Santiago 1998
Liechtenstein - Jerusalem und zurück 2013-14 (http://www.4kmh.com/neo)
Triest - Cannes (Via Alpina Sacra) 2018 ( http://www.4kmh.com/vas )
Aktuell: Erde - Himmel (Hindernislauf): begonnen 1978 - Ziel noch in weiter Ferne

Benutzeravatar
Gertrud
Beiträge: 42
Registriert: 14. Aug 2019, 15:35

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Gertrud » 6. Okt 2019, 19:37

Danke Don Johannes,
da kommen die Erinnerungen bei Camaldoli und La Verna.
Beide Orte kenne ich vom Cammino di Sant' Antonio und Franziskusweg. Ich bin jeweils zwei Nächte in La Verna geblieben, ein unbeschreiblicher Ort, mystisch, beeindruckend, ein Ort der Stille, Besinnung vor allem abends.
Im Eremo Camaldoli konnte ich letztes Jahr eine Führung mitmachen, zwar in italienischer Sprache aber trotzdem sehr beeindruckend.
Und nächstes Jahr muss ich unbedingt neben meinem Jakobsweg Richtung Santiago de Compostela wieder einen kleinen "Umweg" nach Italien / La Verna einlegen.
Herzliche Grüße Gertrud

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 6. Okt 2019, 22:23

La Verna ist für mich auch ein ganz besonderer Ort. Ich empfehle auch immer, lieber in La Verna Aufenthaltstage einzuplanen, als im Touristen-Hotspot Assisi.

Johannes ist schon unglaublich; unter solchen Wetterbedingungen noch zu filmen. Eine Gopro-Kamera hab ich auch, aber jetzt werde ich sie vielleicht auch mal ausprobieren...

Hab den Film noch nicht ganz angeschaut (aber schon gespeichert); da muss ich erstmal den vino rosso nachgießen...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Gertrud
Beiträge: 42
Registriert: 14. Aug 2019, 15:35

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Gertrud » 6. Okt 2019, 22:35

Auch bei mir gibt es gerade einen Montepulciano d‘ Abruzzo😀.
Weshalb speichern? Die YouTube Clips von Don Johannes sind jederzeit abrufbar.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 6. Okt 2019, 23:54

Liebe Gertrud,
danke für die Unterstützung meines Lieblingsweines!!! Die Offline-Verfügbarkeit von Johannes' Video-Universum ist sehr praktisch, wenn man, wie ich, ständig auf mobiles Internet angewiesen ist.

»Hebe deine Augen auf zu den Bergen...«

Diesen Psalm 121 hat mir Pater Norbert auf meine Coast-to-Coast-Tour 2014 mitgegeben, als ich ihn in seinem damaligen Kloster in Freiburg am Tag des Offenen Klosters besucht habe.

Zwar landete ich schon am zweiten Tag nach der Strecke Ravenna - Forli nachts im Krankenhaus;

Bild

aber nach etwa zwei Wochen konnte ich meine Reise von Marina di Ravenna am Adriatischen Meer nach Ostia am Tyrrhennischen Meer fortsetzen.

Hebe deine Augen auf zu den Bergen - Felix Mendelssohn-Bartholdy YouTube-Link

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
donjohannes
Beiträge: 67
Registriert: 21. Jul 2019, 21:40

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von donjohannes » 7. Okt 2019, 09:27

La Verna ist in der Tat sehr berührend. Allerdings haben Stürme in den letzten Jahren (vor allem März 2015?) dem uralten Wald sehr zugesetzt. Ich bin etwas erschrocken, als ich 2015 durchkam und den Kahlschlag sah. Jahrhunderte alte Buchen ... alles lag quer und heute sieht es ganz anders aus, als ich es immer noch von meinen ersten Besuchen in Erinnerung hab.

@Gertrud
ja, so eine Führung habe ich auch mitgemacht. Ich war an einem Sonntag dort und ganz überrascht vom Andrang (nachdem ich vor Jahren einmal alleine unter der Woche mit dem Auto dort gewesen war). Die Italiener gehen ja im Sommer gerne zur Frische in den Berge, aber bei der "Afrikanischen Hitzewelle" diesen Juli war es vermutlich extra voll.
Wie fandest den Cammino di Sant' Antonio? Über den gibt es in neuen Forum wahrscheinlich noch keinen Faden und du könntest ihn vielleicht kurz vorstellen? Bin auch dem Cammino Camaldulese di San Benedetto und dem Cammino di San Bartolomeo begegnet (und in Abschnitten gelaufen), aber über die weiß ich zu wenig (gibt aber Internetseiten dazu)

@Mario
Ja, dann ausgepackt, die Gopro :-) Mit der ist das Filmen gerade auch im schlechten Wetter keine große Sache. Die hängt am Trekkingstock und man drückt einfach auf Aufnahme und filmt ein paar Sekunden. Normal mit dem Stativ und der Systemkamera ist es immer ein Aufwand und den wollte ich diesmal nicht betreiben. Grund die GEA genau jetzt zu machen, war ja eigentlich nur, dass ich fit werde, um mit den Pfadfindern im Anschluss mithalten zu können. :-) Drum blieb die gute Ausrüstung daheim. Die Gopro hingegen passt immer noch in eine Tasche.
Österreich -Santiago 1998
Liechtenstein - Jerusalem und zurück 2013-14 (http://www.4kmh.com/neo)
Triest - Cannes (Via Alpina Sacra) 2018 ( http://www.4kmh.com/vas )
Aktuell: Erde - Himmel (Hindernislauf): begonnen 1978 - Ziel noch in weiter Ferne

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 7. Okt 2019, 16:58

donjohannes hat geschrieben:
7. Okt 2019, 09:27
Allerdings haben Stürme in den letzten Jahren (vor allem März 2015?) dem uralten Wald sehr zugesetzt. Ich bin etwas erschrocken, als ich 2015 durchkam und den Kahlschlag sah. Jahrhunderte alte Buchen ... alles lag quer und heute sieht es ganz anders aus, als ich es immer noch von meinen ersten Besuchen in Erinnerung hab.
2015 war ich auch in La Verna und hab das Desaster gesehen. Oben auf dem Monte Penna sah es aber wie immer aus...

Bild

Bild

@Johannes: Ja, ja, damit Du mit den Pfadfindern mithalten kannst. Lach... Wo warst Du denn dann genau in den Abruzzen?

Mario d'Abruzzo
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 7. Okt 2019, 17:43

Der GEA führt ja tatsächlich über La Verna...

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
donjohannes
Beiträge: 67
Registriert: 21. Jul 2019, 21:40

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von donjohannes » 7. Okt 2019, 18:15

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
7. Okt 2019, 16:58
@Johannes: Ja, ja, damit Du mit den Pfadfindern mithalten kannst. Lach... Wo warst Du denn dann genau in den Abruzzen?
Lach nicht. ;-) So ein Winter ist lang und außer Buchschreiben hatte ich nicht viel getan. Drei der Pfadfinder sind auf der Via Alpina Sacra ein paarTage mitgelaufen. Drum wusste ich, dass die Burschen mich locker abhängen können. Mein Glück, dass sie noch Baumstämme für's Lagerfeuer und Nutellagläser einpacken. Nix mit Ultralight. Mit dem Gewicht werden sie etwas gebremst.
Wir waren zuerst in der Bergen hinter Subiaco (Monti Simbruini) unterwegs, wobei der Trek unseres Trupps zu einem großen Teil in Lazio an der Grenze zu den Abruzzi blieb. Dann ging es noch eine Woche nach Korsika. Davon gibt's auch ein Video: https://www.youtube.com/watch?v=Q8deSvoBxzs
Österreich -Santiago 1998
Liechtenstein - Jerusalem und zurück 2013-14 (http://www.4kmh.com/neo)
Triest - Cannes (Via Alpina Sacra) 2018 ( http://www.4kmh.com/vas )
Aktuell: Erde - Himmel (Hindernislauf): begonnen 1978 - Ziel noch in weiter Ferne

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 16. Okt 2019, 15:29

Zitat (Quelle): "Zwischen Stacheldraht und Dornen, da konnte man wählen, wo mal lieber hängenbleibt..."

Pfadfinder halt; früher hieß es hier im Südwesten auch 'Weglesucher'. Na ja: Vom Suchen und Finden...

Bei einem hab ich das Wappen Baden-Württembergs entdeckt - drei Löwen auf einem gelben Schild. Kamen die hier aus der Ecke?

Bild

Und vor dem Foto noch schnell die Nutellagläser in der Gitarrentasche versteckt...

Bild

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=Q8deSvoBxzs Position 23:45 min

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Passo della Cisa → Assisi • Trekking auf dem E1

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 16. Okt 2019, 15:54

"[...] dass die kulinarischen Aspekte generell eine sehr hohe Aufmerksamkeit genießen.

Die Ernährung eines katholischen Pfadfinders in Korsika beruht auf drei Säulen:

1. Nutella,

2. Kekse,

3. korsischer Bergkäse"

Letzteres ein Insider Joke. Abteilung 'Fett als Geschmacksträger' und 40°C unter der Abdeckung und über den Rucksäcken...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten