::: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare :::

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
Monika2010
Beiträge: 63
Registriert: 13. Aug 2019, 18:13
Wohnort: Salzburg

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Monika2010 » 19. Sep 2019, 16:47

Servus Mario,

das schaffst Du schon, nimm halt Seil und Haken mit, dann passt es.
Und bitte unbedingt davon ein Bild, danke. ;)

LG - Monika2010.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 20. Sep 2019, 20:53

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
10. Sep 2019, 13:16
»Grotta della Poesia« erinnert mich ein bisschen an das Buch und die Verfilmung von »Dead Poets Society« (Der Club der toten Dichter)...
CARPE DIEM.

Hab mich heute nochmal kurz mit John Keating (Robin Williams) in der Verfilmung der toten Dichter beschäftigt. Hier zwei kurze Clips:

»Pflückt Rosenknospen, solange es geht.
Die Zeit sehr schnell Euch enteilt.
Dieselbe Blume, die heute noch steht,
ist morgen dem Tode geweiht.«

https://www.youtube.com/watch?v=W9mEaOM7dq4

»Im Wald zwei Wege boten sich mir dar,
und ich nahm den, der weniger betreten war.
Und dies änderte mein Leben.«

https://www.youtube.com/watch?v=REtaUSQ0i1Q

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 20. Sep 2019, 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 23. Sep 2019, 13:53

Grüße vom Chaos-Festival auf Schienen. Inzwischen auf Schweizer Gleisen, gerade auf dem Weg nach Zürich.

Haha. Ich hab mich auf dem Bahnsteig in Basel so gut unterhalten, dass mir der Ersatzzug glatt direkt vor der Nase weggefahren ist (wir saßen drei Meter entfernt auf einer Bank!). Fünf Minuten später schaue ich zufällig auf die Uhr... Uiiihh... 45 Sekunden später fuhr dann ein weiterer Zug, zwei Gleise weiter und mit mehr Halten und auf einer anderen Route nach Zürich. Dort hatte ich ja bewusst eine Stunde Umstiegszeit nach Milano eingeplant. Uff... Ein Hoch dem Erfinder der Rolltreppe...

Bild

Maro
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 23. Sep 2019, 20:24, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 23. Sep 2019, 16:25

Bild

Kurz vor dem Gotthard-Basistunnel...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 23. Sep 2019, 20:18

In Milano war ich bei der Planung auch großzügig mit der Umstiegszeit. Schließlich soll es eine möglichst stressfreie Reise werden. Eigentlich zwei Stunden, wegen der Verspätung dann nur eineinhalb. Gut. Der Bancomat-Besuch war nützlich, kostet das mittlere Bier in meiner Lieblingskneipe mit dem romantischen Namen S.A.R.F. S.P.A. inzwischen 6,00 €. Also, nur zur Klarheit, das ist kein Nachtklub. Aber es ist sehr bequem hier drinnen und ich habe einen geräumighen Tisch und Internet von der Telekom. Hab während meiner Amatriciana einen sehr interessanten Artikel über schnelle Energiespeicher mit Lithiumbatterien oder Wasserstofferzeugung und Umwandlung zur Netzstabilisierung gelesen. Alles an der Nordseeküüüüste...

In ner halben Stunde bin ich dann schon im (unteren) Bettchen. (Foto folgt)

Buona notte a tutto...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 23. Sep 2019, 21:10

Senza parole...

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 24. Sep 2019, 10:12

Yepp - ich bin heute Nacht zum zweiten Mal Großvater geworden. Janne...

Und: Mare, mare, mare:

Bild

Freude...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 203
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Martina » 24. Sep 2019, 10:32

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
24. Sep 2019, 10:12
Yepp - ich bin heute Nacht zum zweiten Mal Großvater geworden. Janne...

Und: Mare, mare, mare:

Bild

Freude...

Mario
sehr schön...un das Wasser läuft auch nicht aus bzw weg ;)
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 24. Sep 2019, 12:06

Bin in Roca, also drei Kilometer an der Küste entlang; na ja fast, weil mein Knie mag Sandstrand nicht so arg. Bisher kannte ich nur die Strecke ab Otranto, dort handelt es sich um reine Felsenküste mit kleinen Badebuchten. Hier, noch zwei Lauftage auf der Adriaseite, Sandstrände pur. Haha, und keine Touristen mehr...

Bild

Stürmische Grüße aus meinem Cafe am Hafen.

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 24. Sep 2019, 15:03

Und die "Grotta della Poesia"...

Bild

Bild

Hier ist es ein einfach nur schön. Und ruhig, windig (den fein geschnittenen Radicchio hat's mir fast vom Teller geblasen, musste mein Bierglas als Windschattenspender einsetzen und konnte kaum was trinken...) und sonnig...

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 203
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Martina » 25. Sep 2019, 10:42

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
24. Sep 2019, 15:03


Hier ist es ein einfach nur schön. Und ruhig, windig (den fein geschnittenen Radicchio hat's mir fast vom Teller geblasen, musste mein Bierglas als Windschattenspender einsetzen und konnte kaum was trinken...) und sonnig...

Bild

Mario

guten Hunger ;)
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 25. Sep 2019, 13:43

Hab grad einen herrlichen Platz zum Pausemachen: Schatten, Sonne, Stuhl, Tisch, Meeresrauschen ohne Ende und ein kleines Panorama über eine noch kleinere Bucht. Und kein Mensch weit und breit... Nur noch 6 km bis Otranto...

Bild

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Monika2010
Beiträge: 63
Registriert: 13. Aug 2019, 18:13
Wohnort: Salzburg

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Monika2010 » 25. Sep 2019, 14:49

Mario,
lass es Dir gutgehen und mache öfters Pausen, das Knie soll nicht schlapp machen wegen Überanstrengung. :|
Schöne Fotos, danke.

Gruß von Monika2010.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 25. Sep 2019, 19:55

Die restlichen Fotos stelle ich in der Unterkunft nachher online. Hab's Kabel vergessen...

Jetzt gibt's erst mal Spaghetto al ragoût di mare...

Bild

Bild

Bild

https://sutterer.eu/2019/salento/giorni/2019.09.25.html

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 834
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: 12 Tage für 95 km • Salento mare a mare

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Sep 2019, 08:57

Buongiorno, gente cara!

Ich hab gerade den besten Kaffee meines Lebens getrunken. Den zweitbesten hatte ich gestern unterwegs. Nur vergaß ich dort zu bitten, dass die latte molto caldo sein sollte.

Bild

Mit diesem Ausblick frühstücke ich also heute. Das Geheimnis meines Kaffees ist ganz einfach: er soll wie zu Hause zustande kommen. Also Espresso aus dem heimischen, strombetriebenen Kännchen und genausoviel Milch; heiße Milch. Und hier gibt es natürlich Hochdruck-Espresso, der schmeckt noch mal anders, obwohl ich für den Kaffee zu Hause natürlich italienischen Lavazza Qualita Oro kaufe...

Also, wer sich mal nach Otranto ins Borderline Café verirren sollte, tre caffè espresso und dazu mezzo mezzo latte molto caldo...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten