::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo : Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 27. Nov 2020, 21:36

Ten Years After (diveded by two)

Mit den Erfahrungen des Erzengel Michaels-Weges von 2016 fallen mir natürlich nach und nach noch jede Menge Optimierungen ein. Weniger Straßen, weniger Kilometer, weniger Höhenmeter. Bin inzwischen schließlich siebzig geworden :-)

Bild

Jetzt gibt es auch eine merkwürdige Unterkunft 'Mezzo al Bosco' :-) Das Herbergsangebot geht in manchen Gegenden asymptotisch gegen Null. Gut, dass ich zelten kann. Nun also von Cittaducale bis San Panfilo d'Ocre keine 30 km-Etappen mehr. Die beiden Tage mit den Betten in Sepia muss ich noch buchen, sonst ist alles grün. Buchungen über booking.com und Hotels.com bieten sehr übersichtliche Stornierungsregeln. Bei Airbnb gibt es weniger geschickte Regeln und vor allem sind die Vermieter oft keine Profis und widerrufen eine bestätigte Buchung. Natürlich nur aus Gründen eines 'Notfalls'. Italia eben; zehn, elf Monate vor dem gebuchten Datum...

:-)

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Dez 2020, 21:59, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 28. Nov 2020, 18:10

Etappe 45 Sant'Angelo Limosano → Abbazia di Santa Maria di Faifula → Campobasso

Bild

Zu allen vier Ortschaften gibt es etwas zu sagen; zwei haben mit Pietro di Morrone zu tun, eine mit meiner Pilgerreise 2016 im Golf Plus einer bekannten Persönlichkeit und - last really least - mit Jan Weiler und seinem amüsanten Buch/Film »Maria, ihm schmeckts nicht«...

Maria, ihm schmeckts nicht: Also diese Fahrt zum Heimatsort in Süditalien mit Antonio, dem Schwiegervater in spe, im Benz und dann die Ankunft in dem Örtchen oben auf dem Berg. Das war Campobasso (im Film 'Campobello') :-) Die unvergessene Szene als im allgemeinen Begrüßungstaumel niemand mehr an den Opa im Rollstuhl denkt und der sich hilflos Richtung Tal in Bewegung setzt...

Bild
Quelle: Maria, ihm schmeckts nicht - Offizieller Trailer YouTube-Link 01:45

Eigentlich sollte nur ein Sohn von Pietros Eltern Geistlicher werden. Denn 'ein Nichtstuer in der Familie reiche aus' :-) Da der zweitälteste Sohn als Kleriker nicht sehr erfolgreich war, wollte die inzwischen verwitwete Mutter, dass Pietro in das benachbarte Benediktiner-Kloster Abbazia di Santa Maria di Faifula eintrat. Das war also das erste Kloster des späteren Celestino V, mit knapp 20 Jahren.

Die Familie wohnte im wenigen Kilometer entfernten Sant'Angelo Limosano. Obwohl mehrere andere Ortschaften diesen Anspruch auch erheben, scheint dies historisch gesichert, meint mein Autor Peter Herde in dem schon erwähnten Wälzer (900 Gramm) :-)

Bild
Sant'Angelo in Grotte • Eigentlich ist aber eine Erzengel-Michael-Grotte die Hauptattraktion diesen Ortes.

Sant’Elena Sannita ist ein in Angelas Buch zum Erzengel-Michael-Weg beschriebenes Etappenzeiel. Besonders sympathisch beschreibt sie den 'freundlichen Pfarrer Don Michele', der Pilgern ein paar Schlafplätze zu Verfügung stellt. Leider hatte ich aber ein anderes Ziel für diesen Sonntag, den 21.09.2016. Leider, weil das kam so: in Sant'Angelo in Grotte machte ich mittags etwas erschöpft Pause und entschloss mich danach zum Autostopp. Der erste Wagen hielt. Es war Don Michele mit seinem Golf Plus. Trotz Zeitmangels hat er mir dann auch noch einen Stempel in den Credential gedruckt.

Bild
Don Michele aus Sant’Elena Sannita, Golffahrer, Pilgerfreund und Ortspfarrer

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Dez 2020, 21:58, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 29. Nov 2020, 14:29

Über Theopoesie. Peter Sloterdijk meint, man soll unbedingt 'Die Göttliche Komödie' von Dante Alighieri lesen. Das Purgatorium als unerhörte Chance jenseits des Todes Pluspunkte für das Paradies zu erwerben.

:-)

Heute auf SPIEGEL Spitzentitel als Video gesehen:
Abrechnung mit den »Querdenkern«
Philosoph Peter Sloterdijk wird schon seit Jahren als Querdenker bezeichnet. Er hält das für eine misslungene Beschreibung. Über die Corona-Leugner findet er sogar noch deutlichere Worte.
[...]
Ein Interview mit Peter Sloterdijk.

Dann die Theopoesie. Davon handelt Sloterdijks neuestes Buch 'Den Himmel zum Sprechen bringen'. Wenn ich's richtig verstanden habe, steht für ihn eine poetische Erzählung am Anfang einer Religion. Dann kommen bald die Regeln und Vorschriften, schließlich als wirkungsvollstes machterzeugendes Narrativ die Erfindung der Hölle...

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Dez 2020, 21:58, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 29. Nov 2020, 18:52

Der Aufenthalt von 2018 in der Abbazia di Santa Maria di Pulsano war dank Adriana natürlich ziemlich privilegiert innerhalb der Klostergebäude; gemeinsame Mahlzeiten mit den Mönchen, zweimal täglich Anwesenheit bei den Gebeten in einem kleinen Raum. Diesmal müsste ich das alleine managen, was mir nicht gelingen würde. Jetzt hab' ich mir überlegt, dass ich hier mit Sicht auf den Golf von Manfredonia (Manfred war ein Sohn von Friedrich II.) eigenlich bei Einbruch der Dunkelheit auch mein Zelt aufstellen könnte. Ich hab mir dazu die Betonplattform bei dem Kreuz ausgedacht.

Bild

Bild

Am nächsten Tag geht es die Schlucht runter nach Manfredonia und dann mit dem Zug nach Napoli.

https://sutterer.eu/2021/mari_e_monti/accommodations/60_abbazia_di_santa_maria_di_pulsano.html

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Dez 2020, 21:58, insgesamt 5-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 29. Nov 2020, 22:54

Muss mir grad noch mit Google Maps eine Unterkunft suchen in Castelvecchio di Puglia, nachdem die Airbnb-Anbieterin dort sich nicht zurückmeldet. Und da sehe ich dann die Markierung 'Torre dei Briganti'. Bei allem, was mit dem Brigantentum zusammenhängt kann ich natürlich nicht widerstehen, also hab' ich von meiner Route aus mit Google StreetView mal hinübergeschaut.

https://goo.gl/maps/VTTP39hYdQr6qLXi8

Das ist eine 360°-Aufnahme. Kann man dann noch nach rechts drehen. Muss man aber nicht. ITALIA...

Hector Berlioz hat die Viola (oder Bratsche) als ideales Instrument bezeichnet um die Stimmung der Abruzzen musikalisch zu erfassen. Über seine Sinfonie 'Harold en Italie' hatte ich schon mal ausführlich geschrieben. Hier nun der vierte Satz « Orgie de Brigands. Souvenirs de scènes précédentes » (deutsch: „Gelage der Briganten. Erinnerungen an vergangene Szenen“).

https://www.youtube.com/watch?v=9GFs5RB9_BE&t=155s Youtube-Link 05:16

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 19. Dez 2020, 13:13, insgesamt 4-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 2. Dez 2020, 22:52

Meine Auslandsreise-Krankenversicherung deckt maximal 70 Tage ab. Also beende ich meine Tour am 70. Tag mit dem Einzug in Roma. 65 Tage davon waren Wandertage; die Nummerierung richtet sich nach der Zählung der GPS-Tracks. An diesem geplanten 11. Oktober geht es also erst mal 18,2 km mit Track 65a von Castel Gandolfo zum Mahnmal Fosse Ardeatine. Anschließend dann noch 6,1 km mit Track 65b zur Unterkunft direkt neben dem Bahnhof Termini. Kurz vorher, wie schon erwähnt, ein Besuch in der Coelestiner-Kathedrale Sant'Eusebio all'Esquilino...

Bild

https://sutterer.eu/2021/grotte_ed_eremiti/stages/65_castel_gandolfo→roma.html

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 19. Dez 2020, 13:10, insgesamt 3-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 4. Dez 2020, 01:41

Hab' die Übersichtsseite mit Hilfe meines Google-Italiano etwas gegliedert...

Bild

https://sutterer.eu/2021/grotte_ed_eremiti/

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 19. Dez 2020, 13:07, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 17. Dez 2020, 17:38

Trotz Berichten über allergische Reaktionen überlege ich, diese Pilgerreise »Cammino da Biontech« zu nennen. Im Augenblick bin ich aber sehr skeptisch, ob ich am 3. August überhaupt starten kann. Immerhin gehöre ich aber, gerade erst 70 geworden, gleich zur zweiten Impf-Tranche...

:-)

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 19. Dez 2020, 21:02

Hab' die Homepage meiner Website etwas übersichtlicher gestaltet. Mit kleineren Fotos; sollte ich vielleicht auch hier machen :-) Bei der Überschrift hab' ich mich von Franz Liszt inspirieren lassen. 2020 war ja fast nix los außer ein paar Metern in Frankreich :-(

Bild

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 21. Dez 2020, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 20. Dez 2020, 15:00

Die Geburt des Christentums ist eine zehnteilige Reihe auf arte. Viele Wissenschaftler unterschiedlicher Länder äußern sich; wirklich interessant, auch zum tieferen Verständnis einer Pilgerreise. Jeweils etwas über 50 Minuten. In der arte-Mediathek bis Anfang Dezember 2022 anzuschauen oder mit Software wie MediathekView auch auf den eigenen Computer ladbar.

Bild

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 21. Dez 2020, 23:58

Wenn ich am 4. August in Rimini starte, werde ich von einem San Francesco mit ausgebreiteten Armen verabschiedet. Der Weg geht dann rechts den Berg hoch.

https://goo.gl/maps/mFnjReSsSM5rcQmE8

Kurz zuvor geht es auf einem geradlinigen Kreuzweg auch schon hoch, zum Santuario Santa Maria delle Grazie.

https://goo.gl/maps/e4bUcPMBL8WgkmoK9

Vielleicht sollte ich mal nachschauen, ob ich in diesem Kloster übernachten kann, statt in einem schnöden Hotel?

https://goo.gl/maps/UrYi26eXNw7ZSmvZ6

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 22. Dez 2020, 15:16

Die sechs Wandertage von Rimini zum Santuario della Verna waren für mich einigermaßen neu. Die besten Infos gab es dann von der Website http://www.camminosanfrancescoriminilaverna.it/it/. Als ich diese Etappenseiten gestern nochmal durchgeblättert habe, da kam ich auf die Idee, auch nach der sechsten und eigentlich bislang letzten Etappe auf den Indietro-Knopf zu drücken. Und siehe da, etwas Neues tat sich auf. Nämlich eine Alternativ-Etappe über den Eremo di Cerbaiolo.

Wie ich schon mal geschrieben hatte, Cerbaiolo war mal ein Highlight, weil da lange die Eremitin Chiara hauste, die die 1944 von der SS zusammenschossene Einsiedelei auch wieder aufgebaut hatte. 2015 war ich dort und fand ihr Grab ziemlich verwahrlost. Immerhin war noch eine Besichtigung möglich, später soll auch das nicht mehr erlaubt gewesen sein. Der Eremo liegt malerisch unterhalb des Passo Viamaggio über dem Tibertal.

Bild

Ich vermute, dass Angela Seracchiolis Wegführung von La Verna über Pieve Santo Stefano zum Eremo di Montecasale durch Marias Anwesenheit im Eremo di Cerbaiolo inspiriert wurde. Spirituell auf San Francescos Spuren führt der Franziskusweg nämlich erstmal über den Eremo della Casella und dann erst ins Tibertal nach Caprese Michelangelo. Dafür hat man sich auch bei der Wegführung von Dovadola nach Assisi für den Cammino di Assisi entschieden.

Bild
Quelle: https://www.camminodiassisi.it/DE/index.html

Indem mich meine Route nun VOR La Verna nun über den Eremo di Cerbaiolo führe, kann ich beide Orte besuchen. Mehrere Jahre war eine Übernachtung in Cerbaiolo nach Chiaras Tod nicht mehr möglich. Auf der o.a. italienischen Website wird jetzt(?) ein Don Claudio mit Mobilnummer 338.8589482 aufgeführt. Ob das den aktuelle Stand darstellt, weiß ich noch nicht. Bei verschlossener Tür stelle ich einfach mein Hilleberg auf :-) Die auf dieser Website angebotenen GPS-Tracks waren von 2007 und außerdem ziemlich lieblos programmiert. Erst nach einer Bearbeitung konnte ich die Tracks überhaupt in Basecamp öffnen. Ich hab mir dann aber eine etwas geschicktere Route ausgedacht, weil über 1.700 Höhenmeter abwärts müssen in meinem Alter wirklich nicht mehr sein.

Vom Eremo della Casella aus führt meine Route dann auf einem ganz alten, aber heute praktisch vergessenen Pilgerweg zum Eremo Le Celle bei Cortona, auf dem heutigen "Sentiero 50" dal Trasimeno alla verna.

Bild

https://sutterer.eu/2021/grotte_ed_eremiti/

Mario

Edit: Die Eremitin hieß Chiara und nicht Maria, wie ich geschrieben hatte.
Edit: Padre Claudio della fraternità di San Damiano di Ravenna betreut den Eremo seit Juni 2019.
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 23. Dez 2020, 01:04, insgesamt 3-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 22. Dez 2020, 23:46

Gerade entdeckt: der Eremo di Cerbaiolo hat jetzt auch eine eigene Website:

http://eremodicerbaiolo.org/ Cool, auch hier wird ein Padre Claudio erwähnt...

Bild
Der Schlüssel der Einsiedelei. Quelle: http://eremodicerbaiolo.org

Bild
Quelle: Di Alessandro.puleri - Opera propria, Pubblico dominio, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4270324

Außerdem gibt es auf dem Gelände neben dem Eremo und dem kleinen Friedhof mit Marias Grab noch ein Santuario di Sant'Antonio alla Macchia. Das war mir bisher nicht bekannt. Muss wohl entfast versteckt unter Bäumen stehen und kann aber wohl kein größeres Gebäude sein...

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Monika2010
Beiträge: 88
Registriert: 13. Aug 2019, 18:13
Wohnort: Salzburg

Re: ::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von Monika2010 » 23. Dez 2020, 08:43

Hallo Mario,

es ist immer wieder interessant die geschichtlichen Hintergründe hier zu lesen, danke.
Du hast für 2021 viel geplant, ich hoffe, Du kannst alles umsetzen. :)
Ich wünsche Dir schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Herzliche Grüße von Monika2010.

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1122
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: ::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 23. Dez 2020, 14:00

Ciao Monika,

ganz lieben Dank für Deine Wünsche. Auch zu Dir nach Salzburg ein frohes Weihnachtsfest und für die neuen zwölf Monate zwölfmal Licht am Ende des Tunnels.

Natürlich kann mein Knie oder diese blöden kugeligen Plagegeister immer noch diese wundervolle Pilgerreise verhindern. Dann ist es halt so, 'Freiheit ist die Einsicht in die Notwendigkeit', die Vorbereitung beschert auf jeden Fall immer viel Vergnügen.

Ein ganz besonderes Pace e Bene für Dich!

Mario
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Antworten