::: Grotte ed eremiti nell'età dello Spirito Santo : Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 7. Nov 2020, 10:05

Bild

Von Freiburg nach Milano schnell und ohne Umsteigen mit dem Eurocity EC 451 (10:15 -15:50) und zurück mit dem EC 52 (11:20 - 16:20). Die Strecke Freiburg-Milano geht durch den neuen Gotthard-Basistunnel, dem mit 57 km längsten Eisenbahntunnel der Welt. Auf dem Rückweg nimmt der EC die westlichere Route durch den Simplontunnel und den Lötschberg-Basistunnel.

Bild
Karte: Google Maps über sutterer.eu

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 20. Nov 2020, 10:59, insgesamt 4-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 7. Nov 2020, 11:13

Im Rahmnen des NEAT-Projektes wurde vor einem Monat im Verlauf der Gotthard-Route ein weiterer Tunnel eröffnet, der knapp 16 km lange Ceneri Basistunnel von Bellinzona nach Lugano. Leider ist der noch nicht in meinen GPS-Karten verzeichnet. (?)

Bild
Quelle: Wikipedia

Momentan sieht es bei mir noch so aus:
Edit: Yepp! Hab' ihn auf der neuesten Karte gefunden. Nach dem Tunnel geht's jetzt gleich raus in die Sonne...

Bild
Karte: Google Maps über sutterer.eu

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 20. Nov 2020, 11:00, insgesamt 4-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 7. Nov 2020, 13:13

Hier die vier wichtigsten Tunnel der Schweizerischen Alpen-Transversale. Der Simplon-Tunnel ist der älteste der vier. Genau in seiner Mitte befindet sich die Landesgrenze von Schweiz und Italien. Die Schweizer Hälfte ist auch ein Basistunnel...

Bild
Karte: Google Maps über sutterer.eu

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 20. Nov 2020, 11:00, insgesamt 3-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 7. Nov 2020, 19:38

Von eidgenössischen Tunneln zu franziskanischen Höhlen...

Franziskus von Assisi • Der sanfte Rebell

Bild

Dieses 2017 erschienene Buch von Dieter Berg fehlte noch in meiner Sammlung. Neulich kam es und heute hab' ich mal reingeschaut und mich zuerst für das Kapitel 8 'Nachleben: Franziskus-Bild in Fim und TV' ab Seite 234 entschieden. Der früheste Film entstand schon im Jahre 1911 'Il poverello di Assisi', natürlich von einem italienischen Regisseur, Enrico Guazzoni.

Über die Jahrzehnte hinweg viele Versuche, das Leben des Francesco filmisch darzustellen; meist oberflächlich und legendenhaft bis zum Kitsch würde ich mal meinen.

Dann 1966. Pier Paolo Pasolini hat mich ja schon mal erstaunt, mit seiner Verfilmung des kompletten Matthäusevangeliums (Das 1. Evangelium – Matthäus; Originaltitel: Il Vangelo secondo Matteo) 1964, ohne Auslassungen oder Beifügungen. Zwei Jahre später hat er sich also auch mit Franziskus auseinandergesetzt (Große Vögel, kleine Vögel; Originaltitel: Uccellacci e Uccellini).

Zitat (Quelle): " Der alte Totò und sein Sohn Ninetto ziehen unbekümmert durch die römische Provinz. Da gesellt sich ein sprechender Rabe zu den Kleinbürgern und verwickelt sie in philosophische Gespräche über Marxismus, Religion und die Bestimmung des Menschen. Er erzählt ihnen eine Legende aus dem Jahr 1200: Bruder Cicillio und Bruder Ninetto bekamen vom Heiligen Franziskus den Auftrag, den Falken und Spatzen die Botschaft der Liebe zu predigen und sie zur Eintracht zu bekehren. Doch die großen fielen weiter über die kleinen Vögel her.

Der weit über Italiens Grenzen hinaus beliebte Komödiant Totò glänzte in Pier Paolo Pasolinis tragikomischer, teils surrealistischer Filmfabel Große Vögel, kleine Vögel in seiner letzten großen Leinwandrolle. Filmkomponist Ennio Morricone steuerte die kongeniale Musik zu Pasolinis gewohnt provokanter Weltanschauungsgeschichte bei.
Rezensionen
»Ein Mann und sein Sohn begegnen während ihrer Wanderschaft durch die italienische Provinz einem sprechenden Raben, der sie in politisch-philosophische Debatten über Gott und die Welt, Marx und Christus, Geschichte und Revolution verwickelt. Pasolinis verschrobene Filmfabel ist eine ebenso witzige wie tiefsinnige Meditation über Geschichte und Bestimmung des Menschen.« (Lexikon des Int. Films)".

Filmmusik - na ja, vom wem wohl? - leider in diesem Jahr verstorben: Ennio Morricone (1928-2020)

:-)

M@rio d'Abruzzo
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:15, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 9. Nov 2020, 21:40

So kommt man beispielsweise durch den Lötschberg-Basistunnel von Assisi nach Freiburg.

Bild
Quelle: Deutsche Bahn

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 10. Nov 2020, 09:05

I pernottamenti

Ein Problem bei meiner Planung dieser Zwei-Monats-Tour sind natürlich die Unterkünfte. Gut, die Agriturismi werden überleben, bei den B&B wird es wohl schon kritischer. Trotzdem hab' ich mir die Möglichkeiten mal angeschaut und meine GPS-Tracks auch wieder 'von-Tür-zu-Tür' vorbereitet. Die ganze Planerei ist ja eh hauptsächlich Beschäftigungstherapie in Zeiten von Corona.

Einige Übernachtungen sind nur mit dem Zelt möglich. Da muss ich mir noch was einfallen lassen, damit ich 3 kg Zelt, Matte, Schlafsack nicht wochenlang ungebraucht im Rucksack spazieren tragen muss...

https://sutterer.eu/2021/grotte_ed_eremiti/

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 19. Dez 2020, 14:10, insgesamt 8-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 10. Nov 2020, 23:19

Vor ein paar Tagen hab' ich hier im Forum berichtet, dass ich auf der vorletzten Etappe vor La Verna noch einen Schlenker zur Quelle des Tibers unternehmen möchte. Von der Entfernung schien es mir okay; aber nachdem ich mir jetzt noch mal die Höhenmeter vorgenommen habe, war ich da jetzt nicht mehr so begeistert. Also habe ich den Aufenthaltstag in Rimini gestrichen und die letzten zwei Etappen nochmal aufgeteilt und zwei Zeltübernachtungen eingeplant.

Die erste Waldübernachtung soll dann neben dem Eremo di Sant'Alberico sein. Ich hatte ihn schon erwähnt, auch weil es dort eine gut funktionierende Webcam 24/7 gibt:

Bild
Quelle: http://www.eremosantalberico.it/news.php

Wenn alles dank BioNTech/Pfizer stattfinden könnte, würde ich also am Samstag, 7. August 2021, neben dem Eremo zelten und natürlich ausgiebig in die Webcam winken :-) Außerdem, falls jemand da mal nachts reinschauen würde, dann wäre ich über eine Mail über Wolfsbesuch dankbar. Auch Wildschwein-Meldungen wären vielleicht nützlich...

:-)

Die zweite Zeltübernachtung wäre dann auf einer Waldlichtung direkt 'Am Weg'.

Bild

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 20. Nov 2020, 11:02, insgesamt 3-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 11. Nov 2020, 16:36

Isola Polvese. Noch ne Insel...

Ich hab' den Aufenthaltstag in Assisi gestrichen und verbringe statt dessen jetzt einen Ruhetag auf der Isola Polvese, der größten Insel im Lago Trasimeno.

Bild

Bild
Quelle: Google Maps

Angeblich gibt es auf diesem Inselchen eine 'Jugendherberge'. Mal schauen, ne Website hatte ich schon gesehen. Falls nicht, dann wird es allerdings teuer...

http://www.fattoriaisolapolvese.com/

Zitat: "Nel silenzio della natura, senza macchine nè rumori,
con cornice le colline del Trasimeno
lontano dal frastuono della vita,
qui troverai quella pace che da tempo ti e’ sfuggita!"

(dt.: "In der Stille der Natur, ohne Autos, ohne Lärm,
eingerahmt von den Hügeln des Trasimeno
weg vom Lärm des Lebens,
Hier finden Sie den Frieden, der Ihnen längst entgangen ist!")

Na ja, im August wird wahrscheinlich wieder Hauptsaison sein... Aber gleich mal probieren, ob es da am 18. und 19. August ein Bett für mich geben könnte...

:-)

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:16, insgesamt 3-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 11. Nov 2020, 20:28

Bild

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 12. Nov 2020, 10:05

Der Lago Trasimeno. Links die Isola Polvese, rechts die Isola Maggiore.

Bild
Quelle: CAMPING VILLAGE PUNTA NAVACCIA SUL LAGO TRASIMENO

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:17, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 15. Nov 2020, 00:06

Das Jahr 2018 war gekennzeichnet durch zwei ausführliche Planungen, die dann doch verworfen wurden und der dritten und spontanen Mezzogiorno-Tour. Zuerst wollte ich eine reine Erzengel Michaels-Tour machen, ausgehend von der Sacra di San Michele bei Torino nach Monte Sant'Angelo. Unterwegs waren Orte eingeplant, die eng mit Celestino V zusammenhängen, aber bei Angela Maria Seracchiolis Route nicht dabei sind. Sein Geburtsort in Sant'Angelo Limosano, seine Einsiedelei auf dem Sentiero dello Spirito, Vieste auf dem Gargano, wo er auf seiner Flucht Schiffbruch erlitt, Castello di Fumone, wo er von seinem päpstlichen Nachfolger eingekerkert wurde (Wieso kommen mir jetzt Gedanken zur Situation in der 'Neuen Welt'?) und Anagni ganz in der Nähe.

Jetzt verzichte ich bei der Rückreise auf Assisi und dem dortigen Franziskus-Feiertag und fahre statt dessen über Napoli. Während seiner sechsmonatigen Zeit als Papst hielt er sich nämlich nicht in Roma, sondern in Napoli auf. Auf der Weiterreise dann Castello di Fumone, Anagni und Roma. In Roma hab' ich zwei Aufenthaltstage; einer ist ein Mittwoch und ich hoffe, dass ich an einer Generalaudienz mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz teilnehmen kann; anschließend möchte ich den Sonnenuntergang am Strand von Ostia bewundern.

Bild

Bild
Ostia am 28.Juni 2014

Bild
Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Datei:Celestine_V_Castel_Nuovo_Napoli_n02.jpg

Dieses Bild von Pietro Angelari/Pietro da Morrone aka papa Celestino V befindet sich in Napoli, im Castel Nuovo.

Das sind die Änderungen. Besonders freue ich mich auch auf die Übernachtung am Castel Pagano...

Bild

https://goo.gl/maps/HtUg1GLAtNXzaebV7

Der 29. September ist der Erzengeltag, der in Monte Sant'Angelo natürlich mit einer großen Prozession begangen wird.

Bild

Auch unter Beteiligung des Abtes der nahe gelegenen Abbazia di Santa Maria di Pulsano.

Bild

Und wesentlich jüngerer Erz(b)engelchen...

Bild

Besonders verehrt wird das dem Erzengel Michael zugedachte Schwert...

Bild

Bild

Bild

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:17, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 15. Nov 2020, 23:30

Bild
Quelle: https://www.journals.uchicago.edu/doi/10.2307/2852156

Das fast 40 Jahre alte Buch von Peter Herde Cölestin V. (1294), Peter vom Morrone: Der Engelpapst (Päpste und Papsttum) gibt es natürlich nur noch antiquarisch zu einem nieder dreistelligen Preis. Der Autor nähert sich dem Eremiten und Kurzzeitpapst sehr breit; es scheint auch eine Geistesgeschichte des 13. Jahrhunderts zu sein. Also auch der Zeit Franzens von Assisi und Friedrichs II. Endzeitliches von Joachim von Fiore etc.... Bisher habe ich außer Wikipedia-Artikeln nur das eher romanhafte Büchlein Das Abenteuer eines armen Christen von Ignazio Silone gelesen. Okay, Karlheinz Deschner wird in seiner Kriminalgeschichte des Christentums auch dazu Stellung bezogen haben. - Ha, gute Idee bin gerade fündig geworden im Band 7 Das 13. und 14. Jahrhundert, 11. Kapitel «... wie der Erlöser verraten». Papst Coelestin V. (1294) und Papst Bonifaz VIII. (1294-1303). Das werd' ich gleichmal lesen, 28 Seiten; vielleicht reicht das schon...

Bild
Celestino V Denkmal in Sulmona

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:17, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 16. Nov 2020, 19:36

Karlheinz Deschner geht es hauptsächlich um Papst Bonifaz VIII., Celestino V wird am Beginn nur kurz gestreift, wenn auch meiner Kenntnis nach sehr treffend in Bezug auf sein kurzes Pontifikat; Bonifaz war wohl der mittelalterliche 'Antichrist' in persona. Zitate wären nicht möglich ohne eher konservative Gläubige zu verletzen...

Nur ein kurzes Statement über die finanziellen 'Kriegsgewinnler' außerhalb des Klerus: "Die wirklich umfassenden Finanzoperationen freilich, die großen Coups landeten die Florentiner Kaufleute, ihre Sieneser Konkurrenten und anderwärtige Geldhäuser und -haie - wie noch heute - in Zeiten florierender Rüstung im Krieg, dem Vater vereinzelnten Aufschwungs und allgemeinen Völkerelends, bei den sizilischen, den apulischen Kämpfen, dem Ringen der Päpste um die Romagna, wider Peter von Aragón oder nun eben gegen die Colonna."

Anagni war wohl das 'Basecamp' für Bonifaz; hier wurde er während des Attentates von Anagni am 7. September 1303 fast ermordet.

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 17. Nov 2020, 14:03

Rimini/Manfredonia & Napoli/Ostia • Dal mare al mare in treno

Bild

Celestino V mit über 85 im Kerker: Castello di Fumone

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 11:07, insgesamt 2-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1121
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Mari e Monti • Da Rimini a Monte Sant'Angelo :::

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 17. Nov 2020, 14:33

Bild
Aus der Süddeutschen Zeitung vom 9. Frebruar 2014.

https://www.sueddeutsche.de/wissen/kirchengeschichte-in-der-hoelle-des-frommen-1.1883454

Mario
Zuletzt geändert von M@rio d'Abruzzo am 18. Nov 2020, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.
»Das Geheimnis des Lebens ist Ehrlichkeit und fairer Umgang. Wenn du das vortäuschen kannst, hast du es geschafft.«
Groucho Marx

Antworten