Franziskusweg

Auf den Spuren des Franz von Assisi und auf anderen Wegen in die ewige Stadt
wanderer
Beiträge: 86
Registriert: 16. Jul 2019, 08:43
Wohnort: Köln

Franziskusweg

Beitrag von wanderer » 17. Jul 2019, 08:20

https://youtu.be/DTC0umoGK-Y

15 minutes and 29 seconds of us ..Im Mai war ich auf dem Franziskusweg von Florenz nach Rom unterwegs. Meine italienischen Pilgerfreunde zwischen La Verna und Spoleto haben mir zur Erinnerung dieses Youtube-Video geschickt!!!Ein kleiner Eindruck vom Weg!Natürlich etwas personenlastig!

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1585
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Franziskusweg

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 17. Jul 2019, 11:59

Haha, wie schön.

Und diese 18%-Schild mitten im Wald, ich lach heute noch, wenn ich dran denke...

Mario
"Tut um Gott's willen etwas Tapferes!"
Huldrych Zwingli *1484 ✝1531 • zitiert nach Karl Barth

WaltraudH
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jul 2019, 16:49

Re: Franziskusweg

Beitrag von WaltraudH » 17. Jul 2019, 20:26

Hallo,
das sieht ja ganz interessant aus. Mein Pilgerkamerad aus meinen bisherigen Jakobswegen möchte ihn nächstes Jahr gehen. Und ich habe ihm versprochen, dass ich am Assisi mitgehen werde. Oder vielleicht doch ab Florenz? Wer weiß...
Wie lange hast Du denn für den ganzen Weg gebraucht? Und wie sieht es da mit den Unterkünften aus?

wanderer
Beiträge: 86
Registriert: 16. Jul 2019, 08:43
Wohnort: Köln

Re: Franziskusweg

Beitrag von wanderer » 17. Jul 2019, 21:00

Hab dir mal meine Ü- Liste kopiert ,die ich schon woanders ins Netz gestellt hatte . Gerade der Weg von Florenz bis La Verna hatte mir besoners gut gefallen. Teilweise ging es durch den Casantino Nationalpark. Überhaupt war die die Wegführung sehr viel auf Naturwegen , allerdings gab es auch die Möglichkeit , wenn das Wetter zu schlecht war gut auf kleinere Strasse auszuweichen .Ich war 5 Wochen unterwegs , allerdings lag ich davon 5 Tage mit Erkältung flach in Assisi .Auch sonst hab ich es oft gemütlich angehen lassen , allerdings auch Streckken von über 30 km gemacht. Ich lass mich auf meinen Wegen oft treiben , da nie eine Rückreise buche . Italien und der Weg waren so schön , das ich nächstes Jahr von Padua den Antoniusweg gehen möchte , bis nach La Verna oder auch noch weiter ,denn es gibt viele markierte "Franziskuswege " ,so das ich , selbst wenn ich wieder die gleichen Orte anpeile , doch nicht wieder die selben Wege nochmal gehen muss .

FLORENZ :Suore Oblate dell Assunzione ,Borgo Pinte 15, 5 min. v. Dom ,05524800582 ,ÜFEZ 37,- ,sehr schöner grosser Garten
PASSO DELLA CONSUMA :Hotel Miramonte , HP 1/2DZ all inc.45,-
VILLA :Rifigio di San Jacopo ,Elena u. Luca Carpani , 3335037577 od.3471993121 schlechtes Netz,elenac71@yahoo.it VP Spende ,wunderbar !
PIEVE DI ROMENA ca. 2km hinter Pratovecchio ,nicht am Weg ! Elena u Luca haben davon erzählt/geschwärmt. Hab vorbei geschaut u wurde gefragt ob ich übernachten wolle . Ja ich will!!!!! Toller Platz ! Am WE durch Workshops oft belegt. Fraternita di Romena , 3312641232 ,accoglienzacasa@romena.it.
www.romena.it , HPMZ 20,-
CAMALDOLI :La Foresteria GH of the monastero ,0575556013 , EZÜ 35,- tolle Klosteranlage , unbedingt übernachten !
BIFORCO :Rifugio di Cammino , 3319667967 , DZÜFKÜ 15,-
LA VERNA SANTUARIO :La Foresteria,GH des Kloster ,0575534210 , HPEZ 50,- ,geht auch im Dorm ,Spende, irrer Platz und die ganze Nacht kann man noch herum schleichen , da dur die grossen Aussentore veriegelt sind .Dh auch um 2h kann man noch zur Anbetung mit den Schwestern/Brüdern in die Stigmatakapelle .
LAMA / 1km vor Caprese Michelangelo am Weg ,Il Rifugio di Pellegrino , 3471670771 , ÜFEZKÜ 15,-
SANSEPOLCRO :Foresteria Santa Maria dei Servi ,3396246194 , ÜF 20,- ,Terrasse , sehr lohnenswert !
CITTA DI CASTELLO :Monastero della Clarisse , 3711886742 , HPMZ 27,-
PIETRALINGA Parrocchia di Santa Maria , Rifugio Betania , Don Francesco 3280338261 , Ü Spende
GUBBOI : Convento di San Francesco , 3703490485 , ÜEZKÜ Spende , Gubbio zu Füssen , perfekt.
EREMO SAN PIETRO IN VIGNETO :Confraternita di San Giacomo , halbe Strecke nach Valfabbrica am Weg , 3342740238 , VPMZ ,Spende.
VALFABBRICA :Camera Villa Verde Ü 30,- sehr schlecht !
ASSISI : Deutsche Schwestern Santa Croce , 075812515 !!!! letzte 5 fehlt im Rother , 6xHPEZTAX 220,- , jeder Zeit wieder !
SPELLO : Convento Piccolo San Damiano , 0742651182 , HP Spende , etwas ausserhalb , toller Platz ,aber "Burnout " Schwester.
TREVI :Monastero di Santa Lucia , 074278242 , ÜDZ Spende , sehr ruhig ,schön .
SPOLETO : iNSTITUTO SUORE DI BAMBIN GESU , Via san Angelo 4 ,3668766612 od.074340232 , ÜFEZ 26,50 - sehr schön .
ROMITA DI CESI : 3464107908 , VPEZ Spende , sollte man mal gesehen haben .
STRONCONE : B&B La Sosta , 3278767147 , EZÜFKÜ 40,- , das neuste , modernste , sauberste Zi. mit der heissesten Du. überhaupt auf dem ganzen Weg !!!! Bar untendrunter , hat bis 1h auf ,für mich , bei Dauerregen perfekt , hab mir alles rauf geholt und gut gehen lassen !!!!!! War zu diesem Zeitpunkt genau der richtige Platz !!!!!!!!!!!!!!!
CALVI DELL UMBRIA :Affittacamere " La Piazza " ,3483822207 , ÜFEZ +private Terasse 40,- , Adriana u Mann haben alles wunderbar u liebevoll eingerichtet , ein sehr schöner Platz ( mit Massagedusche .-))
SELCI : Albergo Angoletto , EZÜF 50 ,-!!! dreckig , Abzocke ,
FARFA : Casa Per Ferie St. Brigida , 0765277087 , EZHP 45 ,- toll .
MONTEROTONDO : Convento Frati Cappuccini , 069627534 , Ü Spende, tolle Anlage , etwas heruntergekommen , aber 3 sehr bemühte Brüder , sind etwas überfordert . Hab mich wohl gefühlt auch wenn die Putzfrau wohl schon länger im Urlaub ist :))))
MONTE SACRO : Casa per Ferie Santa Rita / Augustinerinnen , 0686800016 ,EZÜF 20 ,- , fast am Weg an der stark befahrenen Via Nomentana 514 , doch das GH liegt zwei Häuser weiter nach hinten , wunderbar ruhig in einem sehr gepflegtem Garten und die Schwestern waren die entspanntesten und frölichsten überhaupt. Wurde sogar von der Äbtisin zum gemeinsamen Abendessen im Refaktorium eingeladen . Ein runder Abschluss für meinen Weg !
ROM /TRASTEVERE : Spedale della Divine Providenz di San Giacomo de Benedetto Labre , via dei Genovesi 11B , HP Spende , Tor macht ab 15h auf.

Ü-Listen : aus dem Rother ; www.caminoist.org ; Angela Seracchioli

WaltraudH
Beiträge: 2
Registriert: 16. Jul 2019, 16:49

Re: Franziskusweg

Beitrag von WaltraudH » 18. Jul 2019, 20:11

Vielen lieben Dank 😊

so ein michi
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jul 2019, 09:05
Wohnort: Allschwil/CH

Re: Franziskusweg

Beitrag von so ein michi » 22. Jul 2019, 15:35

Herzlichen Dank für das Einstellen der Liste deiner besuchten "Ostelli". Mich würde interessieren zu welcher Jahreszeit du unterwegs warst und wie im November die Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Franziskusweg sind?

wanderer
Beiträge: 86
Registriert: 16. Jul 2019, 08:43
Wohnort: Köln

Re: Franziskusweg

Beitrag von wanderer » 22. Jul 2019, 16:38

@so ein Michi , wollt dir vom Handy ein Foto hochladen von meinem Weg im MAI.Bin zu dumm dafür😣Am 8.9. Mai vor und nach Camaldoli bin ich mehrere Stunden knöchel/wadentief durch den Schnee gestampft 😁war auf 1000m +-.Ich weis nich , ob November da so ne gute Idee ist 🤔 Allerdings kann man sich ja beim Wetter auf gar nix mehr verlassen☺Also warum nicht ausprobieren!
Wohl haben aber die meisten Herberge nur zwischen April/Mai - ~Oktober auf.Dafür dürften andere Unterkünfte günstiger sein. LG

so ein michi
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jul 2019, 09:05
Wohnort: Allschwil/CH

Re: Franziskusweg

Beitrag von so ein michi » 22. Jul 2019, 23:21

Ja wenn man von der aktuellen Hitze etwas in die Novemberzeit rüberretten könnte und es trotzdem noch geöffnete Herbergen gäbe, wäre das der Weg meiner Wahl, ansonsten bleibe ich auf der Via Francicena und werde im Folge-Herbst den wunderschönen Weg laufen. Herzlichen Dank für die Infos.

jakobsvejen
Beiträge: 7
Registriert: 25. Jul 2019, 11:06
Wohnort: Kopenhagen

Re: Franziskusweg

Beitrag von jakobsvejen » 30. Jul 2019, 16:53

Liebe Wanderer,
Ich kann hier auf Das Pilgerforum sehen, dass du neulich Cammino di San Francesco gelaufen bist.
Ich bin Däne og habe mehrmals in Spanien gepilgert. In Spanien bestelle ich auf den Herbergen normalerweisser nicht. Im Herbst möchte ich gern Cammino di San Francesco laufen. Wie ist auf diesem Camino: Soll man hier Unterkünfte im Voraus reservieren ?
Pace e Bene
Poul Erik
www.jakobsvejen.dk

wanderer
Beiträge: 86
Registriert: 16. Jul 2019, 08:43
Wohnort: Köln

Re: Franziskusweg

Beitrag von wanderer » 30. Jul 2019, 19:38

Hallo Poul Erik,
Ich hab meistens meine Unterkunft ein oder zwei Tage im Voraus reserviert.Da ich kein italienisch spreche, hab ich in meistens in meiner jeweiligen Unterkunft gebeten dies zu machen, da ich so auch besser erfahren konnte wie die Öffnungszeiten und ähnliches sind.
Freu dich auf einen sehr schönen Weg!!!

jakobsvejen
Beiträge: 7
Registriert: 25. Jul 2019, 11:06
Wohnort: Kopenhagen

Re: Franziskusweg

Beitrag von jakobsvejen » 30. Jul 2019, 21:16

Vielen Dank

Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 230
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Franziskusweg

Beitrag von Gertrudis » 24. Sep 2019, 21:07

Seit drei Wochen sind wir nun schon wieder vom Franziskusweg zurück, der Fritz und ich.
Gestern hab ich mal unsere Unterkünfte zusammengeschrieben.
Wir haben immer erst im Lauf des Tages angerufen, wenn wir absehen konnten, wie weit wir gehen wollten. Wir haben immer was gefunden, und da waren manche besonders schöne Überraschungen dabei. Das Anrufen auf Italienisch war mir am Anfang gar nicht geheuer. Ich habe mir meinen Text aufgeschrieben und jedes Mal aufgesagt. "Siamo due pellegrini..." usw. Nach ein paar Tagen verstand ich allmählich immer mehr von dem, was mir dann vom andern Ende der Leitung entgegen schallte :lol:

Ach ja, in der anderen "virtuellen Pilgerherberge" schreibe ich nach und nach einige Erlebnisse auf. Hat sich halt so ergeben, dass ich dort angefangen habe zu schreiben, und einmal genügt wohl, denke ich. Verschwendung von Webspace muss ja auch nicht sein. Also, wenn vielleicht jemand mitlesen mag:
http://www.caminosantiago.eu/pilgerforu ... #post-9633

Nun aber die Liste. Zum Teil haben wir die gleichen Unterkünfte wie "wanderer", aber oft haben wir es gemütlicher angehen lassen :P Keine Etappe über 20 km :roll:

Chiusi della Verna
: Albergo Letizia, Doppelzimmer mit Frühstück,
70,- Euro (Haben wir einfach genommen, weil im Kloster La Verna nichts mehr frei war)

Pieve Santo Stefano: B&B Il Castellare, Dormitorio mit Frühstück (süß italienisch im Plastikwegwerfgeschirr :-( )
20,- Euro/Pers., Tel. +39 0575 799393

Rifugio Pian della Capanna: ca. 3 km nach dem Viamaggio-Pass, einfache Zimmer ohne Bettwäsche, aber mit gutem Abendessen und ital. Frühstück, HP 35,- Euro/Pers.
(Es gibt auch einen Raum zum Übernachten ohne Betten, der nichts kostet).
Kontakt nur über: Fattoria di Germagnano (ein Esel- und Ziegenhof, der dieses Refugio mitbetreibt): +39 0575750000

San Martino Val d´Afra
: eine Überraschung auf dem Weg. Paul stammt aus Kanada, seine Familie aus Italien. Nach einem nichtsesshaften Berufsleben als Flugkapitän hat er sich einen „festen Platz“ gesucht und bewirtet seine Gäste. Pool, sehr üppiges Abendessen (20 bis 22 Euro).
Übernachtung mit leckerem „American Breakfast“ - Spiegeleier, Speck... - 25.- Euro pro Pilger (Nichtpilger müssen z.B. bei Booking.com deutlich mehr zahlen)

https://sanmartinovaldafra5.wixsite.com ... novaldafra

Eigentlich hätten wir auf dieser Etappe bei der „Accoglienza Franciscana Montecasale“ übernachten wollen, die in manchen Unterkunftsverzeichnissen noch auftaucht, de facto aber geschlossen ist.

Citerna: Franziskanerinnenkloster Santa Elisabetta, einfaches Zimmer mit Bad, ohne Bettwäsche, Donativo.
Tel. 0758593001 (Diese Nummer hat uns eine Schwester im Kloster Spirito Santo in Zoccolanti, kurz vor Citerna, gegeben, wo wir zuerst gefragt haben, wo aber kein Platz mehr war)

Città di Castello: Monastero delle Clarisse, Via della Fraternità 1, Donativo
Tel. 3711886742 (es sind auch andere Telefonnummern im Umlauf. Wir kamen mit keiner durch... einfach an die Pforte gehen, dort hängt ein Zettel mit der Nummer der zuständigen Hospitalera. Die Herberge mit den Dormitorios ist in einem anderen Gebäude)

Pieve dei Saddi: Betreut von Ospitalieri des Jakobsweg-Vereins von Perugia. Das unbeschreibliche Ambiente, die fröhliche Stimmung beim gemeinsamen Pilgermahl am langen Küchentisch, die überaus herzliche Betreuung durch die freiwilligen Ospitalieri Gianni und Roberto... für mich war hier das ultimative Pilgerherbergserlebnis :-) !
Dormitorio, Abendessen, Frühstück, gemeinsame Küchenarbeit.
Donativo.
In den Unterkunftslisten gibt’s diverse Telefonnummern von dort (z.B. 3805148148 oder 3295620677) - wir hatten mit keiner davon Erfolg. Der außergewöhnlich hilfsbereite junge Mitarbeiter in der Turi-Information in Città di Castello hat sich darum gekümmert und uns dort angemeldet.

Loreto
: Pfarrhaus. Riesiges, gut renoviertes Gebäude mit zahllosen Betten und einer „unterirdischen“ Küche. Donativo.
Tel. 346 0899676

Gubbio: Convento di San Francesco, 2-Personen-Klosterzelle, Küche. Donativo. Tel. 3703490485

Eremo San Pietro in Vigneto: Diese sauber renovierte Einsiedelei wird von Mitgliedern der „Confraternita di San Jacopo de Compostela“ betreut. Fußwaschungs-Ritual in der Kapelle, gemeinsames Abendessen. Dormitorio. „Symbolisches“ Frühstück (packt euch dafür in Gubbio noch bisschen was zum Beißen ein).
Donativo. Tel: +39 334 274 0238

Valfabbrica: Ostello Francescano, Via Piave 3, wir bekamen ein Zimmer mit mehreren Betten zu zweit für uns.
20, – Euro pro Person ohne Essen. (Nur 1 Bad/WC pro Stockwerk, das verursachte Engpässe, weil heute alle Pilger hier schliefen)
Tel. 075901195 – 340160745

Assisi: Albergo Ancajani. Haben wir über Booking.com für 2 Nächte gebucht, war an dem Tag gerade vergleichsweise günstig zu haben, 30,- Euro pro Person und Nacht mit sehr anständigem Frühstück!
Tel. +39 075 815128

Spello: Convento Piccolo San Damiano, Via Fonte Vecchia 22 (Ein Stück außerhalb des Ortes, an der Straße ins Tal runter.) Die schon sehr betagten Schwestern (Franziskanerinnen) haben für die Pilger gekocht, das Essen gab es mit den Schwestern im gemeinsamen Speisesaal. Schlafraum mit 3 Stockbetten und Bad für uns allein.
Tel. 0742651182

Von Foligno bis Spoleto haben wir den Zug genommen, deshalb die nächste Unterkunft erst in

Spoleto: Instituto Suore di Bambin Jesu, Via San Angelo 4
Schönes Zimmer mit Bad und Balkon :-) und einfachem Frühstück
43,- Euro für uns zwei.
Tel. 3668766612 oder 074340232

Macerino: Wir bekamen eine kleine Hütte (Ferienwohnung) mit Küche und Bad. Abendessen und Frühstück gab es in dem riesigen Speisesaal (mit Platz für 150 Leute), wir waren die einzigen Gäste. Zu der Anlage gehört auch ein großer Pool! Die nette Wirtin Laura kochte uns etwas kleineres Vegetarisches (sie war nicht wirklich begeistert über diese Einschränkung ihrer Kochkünste und machte das nur notgedrungen, weil mein Freund an dem Tag Magenprobleme hatte; die Minestrone war aber lecker). Den vollen Preis – 45,- Euro pro Person (HP)- kassierte sie trotzdem.
Tel. 3409035246, die Verbindung ist sehr schwierig, Netz ist dort so gut wie nicht vorhanden, einfach öfter probieren

Romita di Cesi: Tel. 0744283006. Am Tor stehen noch weitere Nummern, die man anrufen kann. Falls niemand kommt – laut bellen, dann melden die drei Hunde, dass jemand da ist. Falls immer noch niemand kommt – abwarten ;-)
Romita ist eine eigene Geschichte. Die Übernachtung in Macerino macht es möglich, schon vormittags dort anzukommen. Wir wurden gleich zum Mittagessen eingeladen...und konnten viel Zeit dort verbringen. Die Leute, die von Spoleto aus gelaufen waren, kamen erst spät und sehr k.o.an, es ist eine lange, anstrengende Etappe und teilweise unzureichend markiert – alle hatten sich da mal verlaufen.

Für uns war die Wanderung dort vorerst zu Ende.

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1585
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Franziskusweg

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 25. Sep 2019, 09:10

Ich bin 2018 extra für eine Woche Romita nach Umbrien gekommen. Die Zugfahrt endete für mich um Mitternacht in Assisi; am nächsten morgen bin ich dann bis Baiano di Spoleto mit dem Regionalzug gefahren und die restlichen 18,7 km nach einer eigenen Route mit dem GPS gelaufen. Dies ist aber nicht die originale Route von Angela Maria Seracchioli. Mir hat's gefallen. Die Fotos hierzu gibt es hier:

https://sutterer.eu/2018/romita/days/02_2018.05.29.html

Der GPS-Track Baiano di Spoleto --> Romita di Cesi kann hier geladen werden:

https://sutterer.eu/2018/romita/gps/02c_baiano_di_spoleto%E2%86%92romita_di_cesi.gpx


Mario
"Tut um Gott's willen etwas Tapferes!"
Huldrych Zwingli *1484 ✝1531 • zitiert nach Karl Barth

Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 230
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Franziskusweg Unterkünfte

Beitrag von Gertrudis » 6. Jul 2021, 01:45

Kürzlich (30.5. bis 6.6.2021) sind wir auf unserem Franziskusweg weiter gepilgert, und ich kann also die vor 2 Jahren hier begonnenen Unterkunftslisten ein bisschen anstückeln.
Die ersten 5 Übernachtungen habe ich wegen der derzeitigen Ausnahmesituation kurz vor der Abreise gebucht, die letzten beiden spontan von unterwegs aus.
Falls jemand etwas mehr über diese schöne und entspannte Tour rund um das Rietital, das "Valle Santa" lesen möchte, hier schreibe ich etwas:
https://www.caminosantiago.eu/pilgerfor ... post-15565

Und hier die Liste:

Franziskusweg Juni 2021 Unterkunftsliste

Unser Weg begann am frühen Nachmittag (nach der Anreise mit dem ÖBB-Nightjet München – Rom und einem Regionalzug von Rom nach Narni) in Narni. Wir gingen bis

Itieli: „B&B Montanari Agrivillage“, Strada Montanari, ca. 1 Kilometer unterhalb von Itieli. Tel: 339-5278500 (Antonello Bonifazi). Mail: bonifazi.an@gmail.com
Die im Buch von Angela Maria Seracchioli empfohlene Unterkunft war über Booking.com ausgebucht, auf direkte Anfrage bei Antonello gab es aber noch etwas, und zwar ein etwas entferntes, romantisch-einsames Ferienhäuschen. Das Essen (Abendessen recht lecker, aber auch recht fleischlastig; zum Frühstück das typisch italienische verpackte Süßzeug und Kaffeezutaten) stand dort schon bereit und wir konnten es uns warm machen. Wir bezahlten gleich (35,00 Euro/Person für Ü/F + Abendessen) und trafen dann aufgrund der abseitigen Lage niemanden mehr.

Stroncone: San Francesco Inn, Via San Liberatore 1, Tel. +39 3477299455 (Paolo), Mail: sanfrancescoinn@tin.it - Ü/F 25,00 Euro/Pers.
Die Zimmer waren frisch renoviert und Paolo, der Chef, war sehr freundlich und bemüht.
Er empfahl uns auch die Pizzeria „L`Aurora“, welche ich weiterempfehle. (Wirklich ungewöhnlich leckere Pizze!)

Greccio: Pilgerherberge des Klosters, Tel. +39 0746750127, Mail: ofm.greccio@tiscali.it . Spende.
Die „Casetta Santa Chiara“ liegt unterhalb des „Felsenklosters“ am Hang. Sehr einfach. Im Gemäuer und in den Matratzen hing noch etwas vom feuchten Winter. Warme Dusche. Keine Kochmöglichkeit.
Unmittelbar in der Nähe des Klosters gibt es keine Möglichkeit, an Verpflegung zu kommen. Die Unterkunft ist pilgergemäß, aber im Dorf Greccio zu übernachten, hätte durchaus auch Vorteile.
https://www.santuarivallesanta.com/santuari/greccio/

Fonte Colombo: Pilgerherberge im Kloster, Tel. +39 0746210125 , Mail: santuariofontecolombo@gmail.com . Spende.
Im Vergleich zur vorherigen ist die Unterkunft geradezu luxuriös. Sauber, trocken, eine gut ausgestattete Küche. Verpflegung muss aber mitgebracht werden, also vorher einkaufen (in Contigliano). Zugang von der Herberge zu den Gärten und Wirtschaftsgebäuden, aber keiner zu den Kapellen und zur Grotte! Wenn man das vorher weiß, kann man sich aber um eine Lösung bemühen…
https://www.santuarivallesanta.com/sant ... e-colombo/

Le Querce di Tara: (La Foresta) Via Foresta n. 37, 02100 Rieti, Tel. +39 3484273023 (Mauro) , Mail: mauro.rinaldi@lequerceditara.it . Spende.

Auf „Le Querce di Tara“ war ich gestoßen, weil das Santuario la Foresta derzeit keine Gäste aufnehmen kann. Es wurde aber für mich eindeutig die Nummer 1 unter den Herbergen auf der kurzen Tour! Wohltuendes Ambiente, gute, neue Betten, liebevolle Einrichtung und endlich wieder ein gemeinsames Abendessen mit anderen Pilgern und dem wundervollen Pilgervater Mauro!

https://www.viadifrancescolazio.it/17-a ... -tara.html

https://de-de.facebook.com/Le-Querce-di ... E1MA%3D%3D
(öffentlich einsehbare Seite, man muss nicht bei Facebook sein)


Poggio Bustone: Convento San Giacomo
Piazzale Missioni Francescane, snc, 02018 Poggio Bustone RI, Tel. +39 0746688916 (Fr. Renzo). Spende.
Wunderbare Lage über dem Dorf. Große Pilgerherberge auf dem Klostergelände. Normalerweise gibt es viele Betten in mehreren Schlafsälen, jetzt waren die meisten Matratzen coronakonform entfernt. Schöne große Küche, in der auch eine ansehnliche Auswahl an Lebensmitteln für die Pilger bereit stand.
https://www.santuarivallesanta.com/sant ... o-bustone/

Piediluco: Residence Cardinale Albornoz, Vocabolo Valle Spoletina, 05100 Piediluco TR,
Telefon: +39 0744 368550 (Manila) Ferienhäuschen mit Schlafraum, Küche, Bad gleich am Ortsanfang in Seenähe, 70,00 Euro für 2 Personen/Nacht
Es ist ein Häuschen aus einem ganzen Feriendorf. Im Ort gibts einen Lebensmittelladen, da haben wir eingekauft und an unserem letzten Abend nochmal schön gekocht. Es gäbe auch eine Pilgerherberge (nach Auskunft einer italienischen Pilgerin „etwas spartanisch“. Casa dell Pellegrino, neben der Kirche, Tel. 0744368118)


Am nächsten Tag gingen wir bis Marmore – auf Nachfrage durften wir als Pellegrini umsonst den Park mit den Wasserfällen durchwandern! Für „Normale“ kostet der Spaß 10 Euro…
Dann mit dem Bus nach Terni zum Bahnhof, Heimfahrt via Rom wieder im ÖBB Nightjet.

Benutzeravatar
Jam
Beiträge: 272
Registriert: 16. Nov 2019, 18:44
Wohnort: Selters/Ts

Re: Franziskusweg

Beitrag von Jam » 4. Okt 2021, 09:42

Hallo liebe Pilgerfreunde. Ich möchte euch kurz über meine Erfahrungen auf dem Franziskusweg von Florenz nach Rom berichten. Die ersten Übernachtungen hatte ich bereits zu Hause gebucht, die restlichen immer 4-5 Tage im Voraus. Nach dem Flug am Nachmittag des 05. September, einem kleinen Stadtbummel in Florenz und einer Übernachtung im Hostel in Nähe des Stadions ging es morgens recht früh los.
1. Florenz – Settignano – Pontassieve – Ferrano 32 km, Anstieg 1.220 m, Abstieg 660 m, Übernachtung im PH Santa Maria a Ferrano EUR 40,00 € HP, Tel 338 690 1122 santamariaferrano@gmail.com. Die Etappe war zu Beginn recht ansprechend, insbesondere der Aufstieg zum Seminarhaus mit vegetarischer Kost heftig. Wir waren zu zweit in der renovierungsbedürftigen Herberge.
2. Ferrano – Passo della Consuma – Stia 27 km, Anstieg 1.170 m, Abstieg 1.340 m, Zimmer La Piazza UNO 40,00 €, Tel 335 724 2405 olgafiorini1947@gmail.com. Steigungen im schattigen Wald. Nette Gastgeberin.
3. Stia – Sacro Eremo Camaldoli – Badia Prataglia 25 km, Anstieg 1.600 m, Abstieg 1.140 m, Zimmer im Rifugio Casanova Casentino 47,00 € HP, Tel. 366 584 9069 Casanova@RifugionelCasentino.it. Im Rifugio haben sich ca. 20 Wanderer einquartiert, ausgezeichnetes Abendessen. Anstrengende und schmerzvolle Etappe mit heftigen Aufstiegen.
4. La Verna – Pieve Santo Stefano, 22 km, Abstieg 1.230 m, Zimmer B&B Il Castellare 45,00 € HP, Tel 339 346 3117, info@ilcastellare.eu. Ein italisches Paar nimmt mich mit dem Auto hinauf nach Chiusi La Verna, daher leichte Abwärtsetappe und die Zeit mir das Kloster in Ruhe anzuschauen und in Pieve meine aufgescheuerten Füße mit Salbe und Pflaster zu versorgen. Lustiger Abend im B&B mit 4 belgischen Pilgerinnen.
5. Pieve Santo Stefano – Passo Viamaggio – Montagna, 25 km, Anstieg 1.090 m, Abstieg 890 m, Zimmer in Alla Battuta 35,00 € HP, Tel 349 382 9435 a.puleri@gmail.com. Die beste Unterkunft auf dem ganzen Weg nach Rom, liebevolle Betreuung durch Ehepaar. Da beide Restaurants im Bergdorf geschlossen waren, wurde ich von meinen Gastgebern mit einem Abendessen im Haus verwöhnt.
6. Montagna – Sansepolcro – Citerna – Caldese, 35 km, Anstieg 920 m, Abstieg 1.240 m, Übernachtung Da Maria Casa Pellegrino 30,00 € HP, Tel 338 903 5947 faelalla@alice.it. Ein ganzes Pilgerhaus für mich alleine, Abendessen mit Familie. Lange Etappe mit 2 steilen Schlussanstiegen.
7. Caldese – Lerchi – Città di Castello – Pieve de Saddi, 29 km, Übernachtung im Ostello Parrocchiale mit HP (Spende), Tel 329 562 0677 pievedesaddi@gmail.com. Tolle Herberge wo sich Pilger wohlfühlen. Als ich am Nachmittag ankam saßen über 10 deutschsprachige Pilger zur Rast im Garten, abends war ich leider der einzige Gast, der von 2 Betreuern gut verkostet und morgens mit Glockengeläut verabschiedet wurde.
8. Pieve de Saddi – Pietralunga – Monteleto, 28 km, Anstieg 1.090 m, Abstieg 1.220 m, Übernachtung in Gino house 35,00 € Fr. Tel 3481792938 bottega.buongustaio@inwind.it. Die Pilgerherberge in Loretto Basso war geschlossen, so fand ich einen netten Gastgeber mit großer moderner Wohnung.
9. Monteleto – Gubbio – Eremo di San Pietro in Vigneto 25 km, Übernachtung in Herberge mit 9 weiteren Italienern und Deutschen; endlich Pilgerfeeling mit Musik und Fußwaschung durch 2 ehrenamtliche Betreuer (Spende). Tel 334 945 0501 sanpietroinvigneto@confraternitadisanjacopo.it. Ein weiteres highlite auf dem Pilgerweg
10. Eremo di San Pietro in Vigneto – Valfabbrica – Assisi 31 km, Anstieg 1.050 m, Abstieg 1.100 m, Zimmer im Camere Martini ok, 2 x 25,00 €. Tel 347 908 5212 cameremartini@libero.it. Ab Valfabbrica waren mehrere Personen mit mir on Tour.
11. Den Ruhetag habe ich genossen, nicht die Bergetappe nach Spello unternomen und immer wieder an der Basilica und in der Stadt bekannte Gesichter getroffen.
12. Assisi – Spello – Foligno – Trevi 34 km, schönes Zimmer im Residence Sant'Emiliano 35,00 €, Tel 380 439 3656 claudiomenik@libero.it. Hangweg mit wunderbaren Ausblicken und leider einem heftigen kurzen Regenschauer.
13. Trevi – Poreta – Spoleto 30 km, Anstieg 1.230 m, Abstieg 1.270 m, Zimmer Instituto Bambin Gesu 26,50 €, Tel 366 876 6612/0743 40232 spoletobambingesu@libero.it. Tolle Stadt mit viel Flair.
14. Spoleto – Monteluco – Ceselli – Ferentillo, 29 km, Anstieg 1.390 m, Abstieg 1.510 m, schönes Zimmer Il Borgo Precetto 40,00 €, Fr, Tel 329 735 2101 teresasalvatori@yahoo.it. Wunderbare Bergetappe auf schmalen Pfaden.
15. Ferentillo – Arrone – Terni – Stroncone 32 km, einziger Gast im Hotel San Francesco Inn 35,00 € Fr, sanfrancescoinn@tin.it. Umgeplant, da keine Übernachtungen in Arrone, Convento di San Giacomo Poggio Bustone und Le Querce di Tara möglich.
16. Stroncone – Santuano di Greccio – Contigliano 23 km, Anstieg 1.050 m, Abstieg 1.000 m, Zimmer im Ostello Villafranceschini 30 €, HP, ostellovillafranceschini@gmail.com. Ausgiebig Zeit das Kloster in Greccio mit Krippenausstellung zu besichtigen.
17. Contigliano – Fonte Colombo – Rieti 19 km, Zimmer mit Dachterrasse im La Terrazza Fiorita 25,00 €, Fr. und bestens ausgestatteter Gemeinschaftsküche. Tempo raus bei Kurzetappe und langer Zwischenstopp im Santuario di Fonte Colombo.
18. Rieti – Colonnetta – Poggio San Lorenzo 23 km, Übernachtung im renovierter La Casa del Pellegrini, 15,00 €, Tel 392 144 5940 info@camminidellarte.it. Schlüssel in Bar an Piazza, einziger Gast, viele Einwohner sitzen um den Kirchplatz.
19. Poggio San Lorenzo – Osteria Nuova – Montelibretti 25 km, schönes Zimmer im B&B I Due Gelsi 30,00 €, mit lecker Frühstück, Tel 347 641 2908 bbiduegelsi@gmail.com. Teils unterwegs auf Bike-Variante.
20. Montelibretti – Monterotondo – Bufalotta 32 km. Kleines Zimmer im 2 km abseits gelegenen Hotel Boma Countryhouse 61,00 €. Ermüdende Tour durch landwirtschaftlich genutzte Felder.
21. Bufalotta – Monte Sacro – Rom – Trastevere 28 km, Übernachtung mit Verpflegung im Spedale della Divine Providenz di San Giacomo, Spende Tel 353 428 6139. Schöne Wege zum Vatikan. Pilgerherberge in Altstadt mit jeweils 4 Pilgern. Fußwaschung und Abendessen, max. 2 Tage, 4 Betreuer waren im Einsatz.
22. Rom – Petersdom – Colloseum – Trastevere 25 km, Rom zu Fuß.
Die Via Francesco war eine echte Herausforderung, trotz offener Blasen an beiden Fersen begeisternd, aber auch recht einsam. Mir fehlten die Kontakte zu anderen Pilgern. Wie in den letzten beiden Jahren waren die Italiener sehr hilfsbereit und haben die Corona-Maßnahmen gut umgesetzt.
Ich bin happy wieder gesund bei meiner Familie mit 2 kleinen Enkeltöchtern zu sein. Danke an die Damen aus dem Forum für die guten Tipps zum Franziskusweg.
Liebe Grüße Heribert
Zuletzt geändert von Jam am 4. Okt 2021, 12:04, insgesamt 1-mal geändert.
Unterwegs auf Pilgerwegen in Deutschland, Italien, der Schweiz und Spanien

Antworten