Seite 2 von 2

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 8. Nov 2020, 11:50
von Simsim
Naja, Frankreich ist im "Confinement", offiziell bis mindestens Anfang Dezember, inoffiziell wird von 3 Monaten, also bis Ende Januar, gemunkelt.
Es sind hier zur Zeit die strengsten Auflagen in ganz Europa.
Man darf, außer zur Arbeit oder zur Schule, nur für eine Stunde am Tag und einem Kilometer Umkreis raus. Immer mit schriftlichem Nachweis. Also eh nix los mit Pilgern.

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 8. Nov 2020, 22:49
von Gerhard.1
Das hört sich ja echt schlimm an und würde mich regelrecht eingesperrt fühlen :!:
Wie kann das überhaupt kontrolliert werden :?: Muss man sich da jeweils auf eine bestimmte Ausgangsstunde festlegen und beantragen :?:

Wir waren z.B. heute Nachmittag knappe 3 h in unserer Umgebung unterwegs und haben einen Rucksack voller aufgelesener Äpfel heimgetragen, die massenweise unter Obstbäumen liegen und sich niemand darum kümmert. Irgendwie wollen wir unseren Bewegungsdrang nach Möglichkeit durch nichts und niemand einschränken lassen, sind viel zu Fuß unterwegs und genießen unsere Freiheit als Senioren in frischer Luft, schöner Landschaft, im Garten, gerne auf Wanderwegen im Schwarzwald, an dessen Fuße wir sozusagen leben. Meine Frau und ich sind glücklich und dankbar, dass wir beide noch fit und gesund sind, was ja die Voraussetzung dafür ist. :)

Nun denn, ich wünsche dir und allen in Frankreich, dass euer "Confinement" kürzer als befürchtet sein wird.

(Sym)badische Grüße
Gerhard

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 9. Nov 2020, 06:10
von Simsim
Hallo Gerhard,
ja, man ist eingesperrt, nicht nur gefühlt, sondern real.
Confinement bedeutet Ausgangssperre.
Man muss auf den Zetteln die Uhrzeit eintragen wenn man das Haus verlässt, sowie den Grund (es gibt nur sehr wenige erlaubte Gründe).
Die Polizei kontrolliert stichprobenartig.
Man darf, auch hier auf dem Land wo weit und breit niemand in der Nähe ist, nicht allein draußen rumlaufen (eine Stunde, ein Kilometer). Jemand aus dem Dorf wurde im Frühjahr sogar mit einer Drohne gefilmt und angezeigt, weil er weiter von seinem Haus entfernt im Wald war, als erlaubt.
Das alles ist für die körperliche und seelische Gesundheit nicht gerade förderlich......

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 9. Nov 2020, 08:26
von Pilgerfan
Ja unsere Querdenker wissen garnicht wie gut siehst haben ...
Die Regeln sind auch aus epidomologischer Sicht Schwachsinn. Abgesehen vom fehlenden Vitamin D, ich Frühjahr war das noch nicht so klar, aber jetzt...
Gibt es in Frankreich keine Gerichte um dagegen zu klagen?

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 9. Nov 2020, 10:01
von Simsim
Hallo Pilgerfan,

wir sollten hier im Forum nicht wieder in Diskussionen über Sinn oder Unsinn einsteigen.
Das ganze Thema ist extrem aufgeladen und wir haben hier immer wieder erfahren, dass es nichts Gutes bringt, wenn wir uns dazu äußern.
Ich finde es ok, wenn wir von uns selbst erzählen oder auch informieren über neue öffentliche Sachlagen.
Die Haltung dazu bleibt dann jedem selbst überlassen.

Simone

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 9. Nov 2020, 10:45
von Simsim
Und nochmal hallo Pilgerfan,

sorry wenn das jetzt so belehrend rüberkam. 🙂

Ich habe ja selber provoziert, dass jemand ausdrückt, was ich natürlich selbst auch denke.

Herzlich,

Simone

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 9. Nov 2020, 11:49
von Gerhard.1
Simsim hat geschrieben:
9. Nov 2020, 06:10
Hallo Gerhard,
ja, man ist eingesperrt, nicht nur gefühlt, sondern real.
Confinement bedeutet Ausgangssperre.
Man muss auf den Zetteln die Uhrzeit eintragen wenn man das Haus verlässt, sowie den Grund (es gibt nur sehr wenige erlaubte Gründe).
Die Polizei kontrolliert stichprobenartig.
Man darf, auch hier auf dem Land wo weit und breit niemand in der Nähe ist, nicht allein draußen rumlaufen (eine Stunde, ein Kilometer). Jemand aus dem Dorf wurde im Frühjahr sogar mit einer Drohne gefilmt und angezeigt, weil er weiter von seinem Haus entfernt im Wald war, als erlaubt.
Das alles ist für die körperliche und seelische Gesundheit nicht gerade förderlich......
Hallo Simone,

vielen Dank für deine ausführlichen Infos zur Situation in Frankreich.
Dass darunter das eigene Wohlbefinden leidet, kann ich verstehen und auch nachempfinden,
würde aber dennoch immer die vorgegebenen Regeln beachten und einhalten.
Zur Gruppe der "Querdenker", wie anderweitig erwähnt wurde, habe ich absolut keinen Bezug.

Alles Gute und bleibe gesund.
Die Caminos warten geduldig und laufen nicht davon,
wo immer sie markiert sein mögen :!: :)
LG Gerhard, Jubilado

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 10. Nov 2020, 09:55
von Pilgerfan
Um das klarzustellen: Ich halte Querdenker für egozentrisch Idioten und nichts anderes wollte ich mit der rhetorischen Bemerkung ausdrücken. Auch wenn, wie simsim schon tüchtig erwähnt hat, so etwas nicht hier her gehört und generell im Internet das Verwenden von Schlagwörtern zu Missverständnissen führt.
Aber ob es juristische Klagen dagegen gibt würde mich schon interessieren. Beim Googeln ber ich nix gefunden.

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 11. Nov 2020, 13:12
von Gerhard.1
Hallo Pilgerfan,

Du bist hier in einem Pigerforum und nicht auf einer x-beliebigen Plattform aktiv. Außerdem trägt der von mir initiierte Thread den Titel "Offizielle Reisewarnung für Frankreich".
Daher finde ich deinen letzten Beitrag hier deplaziert und wäre in einem von dir selbst erstellten Thread mit passendem Titel besser aufgehoben. Ich lege keinen Wert auf eine Antwort, sondern bin zufrieden, wenn Du meine Bitte respektierst.

BC Gerhard

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 11. Nov 2020, 21:00
von Pinie
Liebe Simone,
Lieber Gerhard,
...gefangen sein ? Diese Frage hat mich nachdenklich gemacht.
Wie bei den meisten von uns,haben sich auch meine Wünsche und (Vor -) Freuden auf einen Camino in diesem Jahr zerschlagen.Zuerst im Frühjahr,nunmehr auch im Herbst.Viele Hoffnungen,Wünsche und vielleicht auch Erwartungen haben sich leider nicht erfüllt.
Gleichwohl...ich habe bei mir eine Veränderung gespürt.Es ist für mich sehr schwer in Worte zu fassen.Es ist ein innerer Rückzug,eine Konzentration auf das Wesentliche (?),ein Abstand zu meiner bisherigen Empfindung,dass eigentlich alles für mich möglich ist/ möglich sein sollte.
Vielleicht habe ich es als Selbstverständlichkeit empfunden,dass ich mich jederzeit auf den Weg machen kann .
Aber ist es wirklich eine Selbstverständlichkeit ?...oder nicht Vielmehr ein Geschenk,welches ich bislang nicht als solches erkannt und wertgeschätzt habe?
Mit diesen Gedanken möchte ich mich gerne weiter auseinandersetzen....
Bleibt gesund , wir sehen uns auf dem Camino !
LG Pinie

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 12. Nov 2020, 06:47
von Thüringer
Pinie hat geschrieben:
11. Nov 2020, 21:00
,dass eigentlich alles für mich möglich ist/ möglich sein sollte.
Vielleicht habe ich es als Selbstverständlichkeit empfunden,dass ich mich jederzeit auf den Weg machen kann .
Aber ist es wirklich eine Selbstverständlichkeit ?...oder nicht Vielmehr ein Geschenk,welches ich bislang nicht als solches erkannt und wertgeschätzt habe?
Da geht es mir anders. ich hatte dieses Geschenk mein halbes Leben nicht.....vlt mit Ausnahme einiger Länder Osteuropas. Wusste nichts vom Camino, von Westeuropa und/ oder den Urlaubsländern dieser Welt, sie waren für mich unerreichbar.....nur virtuell im Fernsehen. Eingesperrt sein....und ohne ersichtlichen Sinn außer politischen Motiven als Vorwand. Außer den Camino und Westeuropa war ich auch danach kaum unterwegs. Jedes Jahr wenigstens einmal den Camino, solange ich dazu in der Lage bin....das hatte ich mir vorgenommen. Nach dem Camino war immer vor den Camino.
Ich hatte diese Möglichkeit dieses Jahr nicht......mein Flug 2 Tage vor den Start abgesagt, wegen Corona, meinen Sohn durch den Virus verloren und
selbst erneut schwer erkrankt. Inzwischen träume ich wieder davon....noch einmal zu pilgern. Das wir Geschenke oft als selbstverständlich wahrnehmen und erst darüber nachdenken, wenn sie fehlen.....oder eingeschränkt sind, ist menschlich, denke ich. Wichtig ist doch, dass die Aussicht und Hoffnung besteht, dass es mit im Moment unbestimmten zeitlichen Abstand wieder möglich ist....

Thüringer

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 12. Nov 2020, 10:33
von Simsim
Interessantes Thema für einen neuen Thread, oder?

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Verfasst: 16. Nov 2020, 12:21
von Gerhard.1
Hallo Pinie und
hallo Thüringer,

ich habe eure beiden letzten Beiträge kopiert und in einen neuen Thread verschoben, siehe

https://daspilgerforum.de/viewtopic.php?f=6&t=1116

und finde sie dort besser platziert. Hoffentlich seid ihr damit einverstanden.
Leider kann ich sie hier nicht löschen, bin ja kein MOD und steht mir deshalb nicht zu. ;)

LG Gerhard