Margeride

Pilgerwege in Frankreich
Antworten
Benutzeravatar
Michael Heininger
Beiträge: 57
Registriert: 26. Nov 2019, 23:07

Margeride

Beitrag von Michael Heininger » 17. Feb 2021, 01:46

Wer auf der Via Podiensis in Richtung Spanien unterwegs ist, wird schon bald nach Le Puy durch die Margeride kommen. Orte wie Sauges, Aumont-Aubrac, Nasbinals und St-Chély-d’Aubrac sind dem Wanderer ein Begriff. Und mir in bester Erinnerung. Doch ich kann nicht herausbekommen, was der Name "Margeride" (auf Okzitanisch "Marjarida") bedeutet, woher dieses Wort stammt. Ich hatte bereits in Frankreich angefragt, aber bisher keine Antwort erhalten. Wer kann mir helfen?
Wo ein Weg ist, da ist auch ein Wille.

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 1048
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Margeride

Beitrag von Camineiro » 17. Feb 2021, 02:35

Hallo Michael,

im frz. Wikipedia wird etwas zur Bedeutung und Herkunft der Bezeichnung Margeride geschrieben.
À l’origine, le nom de « Margeride » s’appliquait uniquement à une seigneurie dont le château fut ruiné au xve siècle et une forêt culminant à 1380 mètres d’altitude. L’endroit est situé près de Védrines-Saint-Loup, sur la route allant de Langeac à Saint-Flour. Une importante propriété de 800 ha abritant une fabrique de verre au xviiie siècle reprit ce nom. Celui-ci deviendra peu à peu le nom générique pour l’ensemble des montagnes environnantes. Ce sera l'Office national des forêts qui officialisera le nom au xixe siècle et l’attribuera à la partie lozérienne du massif. Les géographes étendront le nom à l’ensemble du plateau granitique au xxe siècle.

La seigneurie du Moyen Âge se situait à proximité de la limite entre les cités gauloises des Vellaves et des Arvernes. On pense pouvoir faire dériver son nom actuel du mot gaulois morgarita composé de morga qui signigie « gué, limite » et de -ritu pour « gué ».
(Quelle: Wikipedia.fr)




Übersetzung (deepl.com):

Ursprünglich bezog sich der Name "Margeride" nur auf eine Herrschaft, deren Burg im 15. Jahrhundert ruiniert wurde, und einen Wald, der sich bis auf eine Höhe von 1380 m erhebt. Der Ort befindet sich in der Nähe von Védrines-Saint-Loup, an der Straße von Langeac nach Saint-Flour. Diesen Namen trug ein bedeutender Besitz von 800 ha, der im 18. Jahrhundert eine Glasfabrik beherbergte. Er wird allmählich zum Gattungsnamen für die gesamte umliegende Bergwelt. Es wird das Nationale Forstamt sein, das den Namen im 19. Jahrhundert offiziell macht und ihn dem lozereanischen Teil des Massivs zuordnet. Geographen dehnten den Namen im zwanzigsten Jahrhundert auf das gesamte Granitplateau aus.

Die mittelalterliche Grundherrschaft befand sich an der Grenze zwischen den gallischen Städten Les Vellaves und Les Arvernes. Es wird vermutet, dass der heutige Name vom gallischen Wort morgarita abgeleitet werden kann, zusammengesetzt aus morga für "Furt, Grenze" und -ritu für "Furt ".



In der Fußnote Nr. 10 im Wikipedia-Artikel wird zur Namensbedeutung auf eine Veröffentlichung von

Stéphane Gendron in der Zeitschrift L'Archéologue (S. 71, les noms de frontière)

hingewiesen.


Vielleicht hilft das Heiter. Weiter. 😉

Ultreya
Uwe
Camino del Norte 2019
Eifelcamino 2020
Moselcamino 2020
Ulrikaweg 2021

Benutzeravatar
Michael Heininger
Beiträge: 57
Registriert: 26. Nov 2019, 23:07

Re: Margeride

Beitrag von Michael Heininger » 22. Feb 2021, 10:19

Camineiro hat geschrieben:
17. Feb 2021, 02:35
... Vielleicht hilft das ...
Ja, lieber Uwe, das hat mir sehr geholfen. Ich hatte den französischen Wikipedia-Eintrag übersehen und auch keine andere Information zu meiner Frage gefunden, geschweige denn eine Antwort. Aber Deine freundliche Hilfe hat mich auf den richtigen Weg gebracht. Hoffentlich übersehe ich auf diesem auch nicht so einiges, die Gelben Pfeile im Besonderen und die Zeichen an der Wand im Allgemeinen.

Ich wünsche Dir und allen Mitpilgern und -wanderer einen guten Weg unter dem Motto
Camineiro hat geschrieben:
17. Feb 2021, 02:35
Heiter. Weiter. 😉
und hoffe, ihr bleibt Weiter. Heiter. auch in diesen Zeiten. Merci beaucoup - bonne route durch die Margeride und durchs Leben!
Wo ein Weg ist, da ist auch ein Wille.

Antworten