Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Pilgerwege in Frankreich
Antworten
Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 11. Okt 2020, 22:32

Das "Auswärtige Amt" hat aktuell für Frankreich eine Reisewarnung heraugegeben:

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Frankreich mit Ausnahme der Regionen Grand Est und Corse (Insel Korsika) wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.

Quelle:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/209524

Grand Est ist der Name der französischen Region, die am 1. Januar 2016 aus dem Gebiet der vorherigen Regionen Elsass (Alsace), Lothringen (Lorraine) und Champagne-Ardenne entstand.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Grand_Est

Leider führen die Jakobswege Via Gebennensis und Via Podiensis nicht durch die von der Warnung ausgenommene Region Grand-Est.

Pilgern mit Bedacht
Gerhard

PS:
Die sich zuspitzende Entwicklung der Corona-Pandemie kann, anhand der von mir auf andere Weise geführten und gepflegten Coronastatistik, in meinem Blogforum bis Stand 10.10.20 nachverfolgt werden:
https://478138.forumromanum.com/member/ ... as_wo.html
Zuletzt geändert von Gerhard.1 am 18. Okt 2020, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 17. Okt 2020, 00:52

Das Auswärtige Amt hat heute die Reisewarnung auf ganz Frankreich ausgedehnt:


Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Frankreich mit Ausnahme der Regionen Grand Est und Corse (Insel Korsika) wird aufgrund hoher Infektionszahlen gewarnt. Ab 17. Oktober 2020 gilt dies für ganz Frankreich.

Quelle:
https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/209524


Mit meinen Infos möchte ich weder jemand ängstigen noch erschrecken, sondern einfach nur über die aktuelle Corona-Situation in Deutschland und den südlich und südwestlich von uns liegenden Ländern informieren. Nicht mehr und nicht weniger.

Die offiziellen Meldungen weisen zwar immer darauf hin, wenn die Zahl der Neuinfektionen 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage überschreitet. Mir selber sagt aber ein andere Zahl viel mehr aus über Sachstand und Entwicklung der Pandemie, lässt sich außerdem ganz einfach ermitteln und die Länder besser miteinander vergleichen:

Gesamtzahl der Landesbewohner (Population), dividiert durch die Anzahl der jeweils aktiv infizierten Menschen (Activ Cases) des Landes, zeigt als Ergebnis an, wieviele gesunde Menschen eine Kette bis zum ersten bzw. nächsten Infizierten usw. in gleicher Weise bilden würden.

Quelle: https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries


Da ergibt sich aktuell (Stand 16.10.)
für Frankreich eine Menschenkette von nur noch 94 gesunden bis zum jeweils nächsten Infizierten,
für Portugal 270 gesunden bis zum nächsten Infizierten,
für die Schweiz 398 gesunden,
für Italien 563 gesunden,
für Österreich 700 gesunden und
für Deutschland immerhin noch 1.416 gesunden bis zum nächsten Infizierten.

Pilgern mit Bedacht
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 97
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von beliperegrina » 17. Okt 2020, 09:45

Danke, Gerhard,

das finde ich sehr anschaulich!

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 17. Okt 2020, 13:20

beliperegrina hat geschrieben:
17. Okt 2020, 09:45
Danke, Gerhard,
das finde ich sehr anschaulich!


Vielen Dank für deine positive Reaktion, über die ich mich sehr gefreut habe. :)

Wenn Du magst und die schlimme Entwicklung der immer kleiner bzw. kürzer werdenden "gesunden Menschenkette" zwischen den Infizierten in den genannten Ländern nachverfolgen willst, dann rufe einfach den nachgenannten Link zu meinem kleinen Blogforum auf. :shock: Da habe ich nahezu täglich alle Daten seit Ende Juli 2020 in gleicher Weise gelistet.
https://478138.forumromanum.com/member/ ... as_wo.html

(Sym)badische Grüße aus KA
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 198
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von Bicigringo » 18. Okt 2020, 08:07

Reisewarnungen braucht es nicht mehr, zu Hause bleiben ist jetzt angesagt: https://youtu.be/LlYtpBElB2Q 😷
Camino de Santiago „ Respira Hondo | Tief durchatmen“

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1039
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 18. Okt 2020, 21:19

Bicigringo hat geschrieben:
18. Okt 2020, 08:07
Reisewarnungen braucht es nicht mehr, zu Hause bleiben ist jetzt angesagt: https://youtu.be/LlYtpBElB2Q 😷
Selbst im Kanton Schwyz hat es sich jetzt ausgejodelt...

Mario
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reiswarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 18. Okt 2020, 23:21

M@rio d'Abruzzo hat geschrieben:
18. Okt 2020, 21:19
Bicigringo hat geschrieben:
18. Okt 2020, 08:07
Reisewarnungen braucht es nicht mehr, zu Hause bleiben ist jetzt angesagt: https://youtu.be/LlYtpBElB2Q 😷
Selbst im Kanton Schwyz hat es sich jetzt ausgejodelt...

Mario
Danke, lieber Mario für die Mitteilung.
Ich habe deshalb vorsorglich auch den Link des Auswärtigen Amtes aufgerufen und deren aktuelle Info gefunden:

Aktuell seit 17.10.2020:
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Kantone Genf, und Waadt (Vaud) wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt. Ab 17. Oktober 2020 gilt dies auch für die Kantone Freiburg (Fribourg), Jura, Neuchâtel, Nidwalden, Schwyz, Uri, Zug und Zürich.
Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/de/auss ... eit/206208

LG Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 23. Okt 2020, 12:18

Entwicklung der Corona-Pandemie un den letzten vier Tagen:

Aktueller Stand vom 19.10.2020, 19:52 Uhr:
Aktueller Stand vom 20.10.2020, 20:12 Uhr:
Aktueller Stand vom 21.10.2020, 19:27 Uhr:
Aktueller Stand vom 22.10.2020, 20:36 Uhr:

Wenn alle Landesbewohner eine Menschenkette bilden würden, in der die Corona-Infizierten dieses Landes gleichmäßig verteilt sind,
dann wäre das an oben genannten Tagen in Reihenfolge .....

jede 0257. 0257. 0250. 0238. Person in der Kette Portugals,
jede 0085. 0083. 0080. 0076. Person in der Kette Frankreichs,
jede 0451. 0423. 0389. 0357. Person in der Kette Italiens,
jede 0314. 0295. 0247. 0221. Person in der Kette der Schweiz,
jede 0615. 0596. 0569. 0533. Person in der Kette Österreichs und
jede 1213. 1155. 1083. 0915. Person in der Kette Deutschlands.

Je länger die Kettenglieder sind, desto geringer ist die Ansteckungsgefahr.
Quelle: www.worldometers.info/coronavirus/#countries
Rechengang: Population dividiert durch aktiv Infizierte = Menschenkette mit je einem aktiv Infizierten.

Pilgern mit Bedacht
wünscht euch Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 198
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Bicigringo » 23. Okt 2020, 13:36

Camino de Santiago „ Respira Hondo | Tief durchatmen“

Benutzeravatar
Pooh_der_baer
Beiträge: 263
Registriert: 16. Jul 2019, 08:51
Wohnort: frankfurt/m

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Pooh_der_baer » 23. Okt 2020, 14:14

Ach Leute,

lasst doch jedem Tierchen sein Pläsierchen.
Wer sich nicht erinnert, den bestraft die Zukunft.

Shabanna
Beiträge: 507
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Shabanna » 26. Okt 2020, 18:17

Und noch immer sind Pilger auf dem Weg:

Aileen ist Ende August in Bielefeld losgegangen und ist inzwischen auf der Via Lemovicensis Richtung Santiago unterwegs.

https://ameisenreisen.com/

Zu sehen ist sie auch in den Videos von Sara Dhooma, die am 08.10.2020 in Vezelay gestartet ist.

http://youtube.com/c/SaraDhooma

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 246
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Gerhard.1 » 27. Okt 2020, 19:38

Shabanna hat geschrieben:
26. Okt 2020, 18:17
Und noch immer sind Pilger auf dem Weg:

Aileen ist Ende August in Bielefeld losgegangen und ist inzwischen auf der Via Lemovicensis Richtung Santiago unterwegs.

https://ameisenreisen.com/

Zu sehen ist sie auch in den Videos von Sara Dhooma, die am 08.10.2020 in Vezelay gestartet ist.

http://youtube.com/c/SaraDhooma

LG,
Andrea
Da wünsche ich doch den beiden Pilgerinnen und allen anderen, die unterwegs sind, dass sie gesund ihr Ziel erreichen und wohlbehalten wieder zuhause ankommen werden. Die Entwicklung der Corona-Pandemie in Frankreich ist ja alles andere als erfreulich, nachdem der Statistik zufolge, dort aktuell jeder/jede 64. Staatsbürger*in im Durchschnitt mit Covid-19 infiziert ist.
https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries

Bonne route
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Shabanna
Beiträge: 507
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Shabanna » 27. Okt 2020, 21:09

Gerhard.1 hat geschrieben:
27. Okt 2020, 19:38
... dass sie gesund ihr Ziel erreichen ...
Aileen hat wohl ihr Ziel Santiago schon (so gut wie) aufgegeben. Heute schreibt sie:

Nun steht die letzte Phase meiner Reise an. Spanien ist mittlerweile keine Option mehr, die Grenze in die Region Navarra und ebenso viele andere sind geschlossen. Es hatte sich schon angebahnt und in der Zwischenzeit habe ich mich damit abgefunden. Ich möchte es zumindest bis an die Grenze Frankreichs schaffen. Es bleibt aber abzuwarten, ob mir dies möglich sein wird.

Bis dahin genieße ich jeden Tag.


Ach, Statements wie diese zu lesen, macht mich traurig. Ich selbst kann mich ein bisschen damit trösten, dass ich dieses Jahr noch kurz vor Corona in Santiago eingelaufen bin und danach sowieso wegen einer OP erstmal ausgeknockt war.

Andere hatten (jahre)lang für eine Ankunft 2020 geplant und geträumt und gewartet und sich gesehnt. Und niemand weiß, wie viele Sommer jeder einzelne von uns noch hat, um es nochmals zu versuchen. Ich wusste schon vor Corona, dass mein Leben zu kurz für all die Wege sein wird, die ich gehen möchte. Und: Werden wir überhaupt nochmal so unbeschwert auf den Weg zurückkehren wie davor?

Übrigens habe ich ein merkwürdiges Phänomen bei mir beobachtet. Während ich mich die letzten Jahre immer wieder mal so um den Frances rumbewegt und ihn nur hier und da vorsichtig gestreift habe, ist mir in den letzten Wochen immer klarer geworden, dass - wenn die mich irgendwann wieder von der Kette lassen - ich einfach nur ganz simpel und ohne Schnörkel nochmals von daheim nach Santiago will. Und dies nicht auf Nebenwegen, sondern - rumms - geradeaus und mitten durch. Schweiz, Gebennensis, Podiensis, Frances, Finisterre, Muxia. Genau wie beim ersten Mal.

Aus Dankbarkeit.

LG,
Andrea

Simsim
Beiträge: 416
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Offizielle Reisewarnung für Frankreich

Beitrag von Simsim » 27. Okt 2020, 22:18

Tja....ich lebe ja in Frankreich und der nächste Lockdown wird wohl morgen Abend verkündet.....sehr wahrscheinlich jedenfalls..
Dann geht nichts mehr und die jetzt noch unterwegs sind kommen dann auch nicht mehr weiter. Ja, sehr traurig ist das.

Wie du, Andrea, bin auch ich dankbar, bis zur letzten Minute in diesem Frühjahr auf dem Camino in Spanien gewesen zu sein und es war so seltsam.....in den letzten Tagen auf der Via de la Plata Anfang März war es so traumhaft schön! Blumen und Blümchen überall und ganz mildes Wetter, und mir war, als sei dies ein Abschied für immer, mein letzter Camino in dieser vertrauten Form....und es war noch VOR den Corona-Maßnahmen.
Das kam mir als Gefühl und Gedanke ganz abwegig vor in dem Moment, aber dennoch war es da.

Und dann saß ich am Abend vor meinem Zelt und die Tränen liefen, der Himmel leuchtete in feurigen Farben, es war ganz still, tja und am nächsten Tag war plötzlich Lockdown und das Drama nahm seinen Lauf.

Ich fürchte dass all diese neuen Lockdowns nicht nur in Spanien, sondern auch hier in Frankreich langsam vielen Herbergsbetreibern, Barbesitzern etc. endgültig die Luft ausgehen lassen.
Ich glaube auch nicht, dass Anfang April, wenn normalerweise die Pilgersaison einsetzt, einfach wieder alles wie vorher ist.
Ich fürchte wir machen uns Illusionen, wenn wir so tun, als verschieben wir halt einfach die nächste Tour auf "nach-Corona", wenn alles wieder in Ordnung ist.
Eher halte ich für wahrscheinlich, dass noch viel passiert, was wir uns noch gar nicht vorstellen können (genau so wenig wie das bisherige Szenario in unseren wildesten Vorstellungen vorgekommen wäre).
Vielleicht werden wir wieder im Ausland pilgern, aber vielleicht ganz anders.
Aber wie auch immer, Pilgern ist ja nicht nur ein Tun, sondern auch ein Sein, eine Art zu leben, zu denken und die Ereignisse zu sehen. Ausgerichtet sozusagen. Gut geführt....gelbe Pfeile im Herzen 💛

Simone

Antworten