Der Sentier Cathare GR 367

Pilgerwege in Frankreich
Antworten
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 22. Dez 2019, 00:35

War schon mal jemand auf dem Katharerweg/Camí dels Bons Homes/Sentier Cathare GR 367 unterwegs oder weiß etwas darüber?

Passt geschichtlich in die Zeit von Franziskus und Federico II und interessiert mich daher...

Mario
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Hedwiga
Beiträge: 12
Registriert: 30. Jul 2019, 13:47

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Hedwiga » 18. Jan 2020, 04:25

Hallo Mario, zu den wichtigsten Stationen der Katharer gehört die Burg, heute Ruine, Montsegur. (Weitere Infos dazu auch unter Wikipedia). Vor vielen vielen Jahren war ich dort (Auslöser war eine Radiosendung über die Bonne Homme, die Katharer, die dort lebten.) Es geht die Sage,, das dort der Heilige Gral aufbewahrt würde. Die Burg wurde belagert, durch Verrat eingenommen, die Menschen, die von ihrem Glauben nicht abliessen, unten im Dorf auf einem Scheiterhaufen verbrannt. Es geht steil den Berg rauf und oben, in der Ruine angekommen, habe ich den Ort als mystisch erlebt. Eine ganz besondere Stimmung, Gänsehaut. Ich habe damals in einem Zelt uebernachet, im Val d' amour. Es gab keinen Offiziellen Zeltplatz, ein Bonne Homme, also ein besonders freundlicher Ortsbewohner führte mich dorthin und sagte, da könne ich mein Zelt hinstellen.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Aug 2020, 09:51

Danke Hedwiga!

Mario
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 13. Sep 2020, 22:19

Heute hab' ich beim Ordnen meiner Videos endlich wieder mal »Der zweite Jesus« über Franz von Assisi und mit Prof. Feld angeschaut. Francesco und das 13. Jahrhundert sind ja mein eigentliches Pilgerthema. Na ja, jetzt erstmal Corona abwarten, dann nach Andalusien/Extremadura, darauf endlich die Alentejo/Algarve-Reise. Und dann, bevor es endgültig nur noch nach Italien geht, also diesen Sentier Cathare GR 367 hier.

Die Katharer haben zweifelsohne ganz viel mit der Motivation Franziskus' zu tun.

Dazu ein paar Links, die ich heute gefunden habe.

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Bogomilen

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Katharer

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Katharismus

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Armutsstreit

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Johannes_XXII._(Papst)

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Franz_von_Assisi

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Innozenz_III._(Papst)

Leider hat mein überaus geschätzter Federico II bei diesem Häresie-Holocaust (1) der katholischen Papstkirche nicht unbedingt eine rühmliche Rolle gespielt. Scheinbar waren die päpstlichen Pluspunkte für die Sicherung seines Kaisertums für ihn zu wichtig...

https://www.mittelalter-lexikon.de/wiki/Friedrich_II.

Die neun Etappen (200 km) des Sentier Cathare GR 367: WebsiteGPS-Tracks

Bild

Bild

Montségur als 360° Panorama: https://goo.gl/maps/K1kegvnKcwXQVkBg7

Montségur als 360° Panorama: https://goo.gl/maps/YSse36iS1UY9u6MG6

Le sentier cathare (GR 367) de Port-La-Nouvelle à Foix YouTube-Link 06:25

Website Sentier cathare mit Nord- und Süd-Variante...

https://meinfrankreich.com/sentier-cathare-katharer-weg/

:-)

Mario

(1) Hilke Maunder, Vollblutjournalistin, Buchautorin, Bloggerin, Mutter und Autorin der Website Mein Frankreich schreibt über einen Handwerker, der die typischen Messer der Region mit Griffen z.B. aus Buchsbaumholz, fertigt »Dicht an dicht gedeihen seine Büsche am Felsdorn der berühmtesten Burg am Sentier Cathare: Montségur, bis heute Symbol des katharischen Holocausts.«
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 15. Sep 2020, 12:33, insgesamt 2-mal geändert.
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 15. Sep 2020, 12:31

Hier die beiden Varianten: Die Nord-Variante (blau) und darunter die Südvariante (grün).

Bild

Die Burgen der Katharer

Route sud: (↔ 243,2 km • ↑ 9.360 m • ↓ 8.983 m)

Mario
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 18. Sep 2020, 21:57

Der Startort des Sentier Cathare GR 367 ist Port-la-Nouvelle an der Mittelmeerküste; das Ziel nach etwa 240 km ist die Stadt Foix.

Hin und zurück geht es von Staufen aus für 60+ Menschen eigentlich ganz elegant für jeweils 40-45 € (+ 6,70 € mit Regiokarte):

Bild

Bild

Von Foix aus geht es über Toulouse zurück

Mario

P.S. Heute wurde die Wanderkarte für den GR 367 geliefert. Sieht sehr informativ aus. Falls es nächste Woche auf dem Darß regnet, schau ich mir dort mal in meinem Mietwohnwagen die möglichen Quartiere an. Ich hätte gerne 20 km Etappen, die auch noch von Burg zu Burg, bzw. pragmatischer, von Camping zu Camping reichen. :-)
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 994
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Der Sentier Cathare GR 367

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 20. Sep 2020, 13:41

Die »Katharerburgen«, besonders jene entlang des Sentier Cathare - also da darf man sich nicht zuviel Authentisches aus der Zeit der Boni Homines erwarten, obwohl es sich für manchen vielleicht romantisch anhört :-)

Diese spektakulär auf Felsspitzen erbauten Burgen gab es schon vor der Zeit der Katharer. Jene bewohnten eher mit Erdwällen befestigte Dörfer, die castres. Bestehende Burgen, deren Herren den Katharern Schutz gewährten oder welche direkt Schutz vor Verfolgung boten, wurden aus Furcht vor einem Wiederaufflammen des Katharertums geschleift und später als Bastion gegen Eroberer von der Iberischen Halbinsel wieder neu gebaut. Sogar das tragische Château de Montségur ist heute nicht mehr original, sondern ein späterer Neubau, der inzwischen, wie die anderen Burgen, die nach einem Friedensvertrag nicht mehr gebraucht wurden, verfallen ist...

Übrigens Montségur und der Heilige Gral soll eine im 13. Jahrhundert bewusst gestreute Verschwörungstheorie der römischen Kirche und der französischen Eroberer sein, um die Katharer zu desavouieren. So schreibt und begründet es jedenfalls Christoph Auffarth in seinem Büchlein DIE KETZER • Katharer, Waldenser und andere religiöse Bewegungen.

Bild
Quelle: Mysterien des Mittelalters - Der Kreuzzug gegen die Katharer (zdf info, 2016)

Bild
Carcassonne • Quelle: Mysterien des Mittelalters - Der Kreuzzug gegen die Katharer (zdf info, 2016)

Bild
Quelle: Mysterien des Mittelalters - Der Kreuzzug gegen die Katharer (zdf info, 2016)

Bild
Wissenschaftliche 3D-Rekonstruktion von Montségur • Quelle: Mysterien des Mittelalters - Der Kreuzzug gegen die Katharer (zdf info, 2016)

Mario
Weist uns den Weg, und gibt es mehr als einen,
So lehrt uns den, der minder steil sich neigt.
Dante Alighieri • Die Göttliche Komödie

Antworten