Unter- Fränkisch-Schwäbische-Jakobsweg + Schwabenweg, von Vacha bis Einsiedeln

Pilgerwege in Deutschland, Österreich und der Schweiz
Antworten
Benutzeravatar
Walter
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jul 2019, 23:26
Wohnort: Allgäu

Unter- Fränkisch-Schwäbische-Jakobsweg + Schwabenweg, von Vacha bis Einsiedeln

Beitrag von Walter » 10. Okt 2019, 21:30

Hallo liebe Pilger,

nun liegt der Unter- Fränkische-Schwäbische-Jakobsweg und weiter auf dem Schwabenweg, von Vacha durch die Rhön bis nach Einsiedeln schon fast wieder zwei Wochen hinter mir und ich bin auch schon wieder im Alltag angekommen. ;)

Hier nochmals ein herzliches Dankeschön, an all die, die mir mit Informationen weitergeholfen haben.

Hier noch ein paar Anmerkungen zum Weg:
Die Markierungen waren örtlich sehr verschieden, von Super bis eben mangelhaft war alles vertreten. Teils haben die Zeichen auch komplett gefehlt, hier wurde aber schon im Führer schon darauf hingewiesen und man soll dem HW4 folgen.
Manche Zeichen sind so ausgebleicht, dass man nur mit Mühe die Muschel erkennen kann. Ich hatte auf meinem Handy die GPS-Tracks vom Weg und damit nie ein Problem.

Den Weg als solches habe ich als sehr schön empfunden. Für manche Teerstraßen hätte man sicher eine Alternative gefunden, aber es war in Ordnung.
Mein Weg war keine Massenwanderung, nur drei Gleichgesinnte haben meine Wege gekreuzt. Die wenigen Einträge in den „Gästebücher“ haben ähnliches gespiegelt.

Mit meiner gewählten Jahreszeit - beginnender Herbst - war ich auch sehr zufrieden. Manche Felder sehen zwar etwas öde aus, weil sie abgeerntet sind, dafür ist der „Tisch neben der Straße“ reichlich gedeckt. :) Es gibt jede Menge Gratisobst Das Wetter hat es auch gut mit mir gemeint - nur 5 Tage feucht-kaltes Wetter der Rest war schön bis sehr warm.

Was die Infrastruktur betrifft - selbst im brandneuen Führer von Rother sind Gaststätten vermerkt, die es schon lange nicht mehr gibt - z. B. Hohenberg - und in anderen Orten gibt es neue oder kleine Einkaufsmöglichkeiten. Eine Planung ist hier nicht verlässlich möglich.

Von 32 Übernachtungen musste ich nur 10 in Pensionen bzw. Gasthöfe verbringen, und das auch nur, weil ich eben auf andere Übernachtungsmöglichkeiten ausweichen musste. Der Rest war Privat, Klöster, oder kirchliche Einrichtungen.

Zu den Übernachtungen habe ich mir eine Liste angelegt, wo ich Ort und Preise vermerkt habe. Auf Wunsch gebe ich diese auch gerne weiter.
Wer hier im Forum liest, wird sehr wahrscheinlich auch auf die unten genannten Herbergen stoßen, dazu ein paar Hinweise ….

In Geisa habe ich die Caritas zwei Tage telefonisch nicht erreicht und die Geisschänke hatte Betriebsurlaub, deshalb landete ich schlussendlich in einer super (leider auch etwas teureren) Ferienwohnung.

Auf dem Kreuzberg bekam ich kein Bett, weil dort „Pilger-Hochsaison“ war - vielleicht sollte man sich möglichst früh ein Bett reservieren.

In Schainbach war die Familie Graf - Pollack leider ausgebucht.

Corinna u Adalbert Ott bei den Klotzhöfen bieten keine Pilgerunterkunft mehr an. Ich bin hier nach Schechingen (etwas vom Weg ab) ausgewichen. Dort bietet die Mutter von Frau Ott eine Pilgerunterkunft an.

In Brochenzell werden zum Jahresende mehrere Familien ihre Pilgerunterkünfte altershalber nicht mehr anbieten. Die große Auswahl wird dort also erheblich schrumpfen.

… ja, und der Platz vor dem Kloster in Einsiedel ist immer noch eine riesige Baustelle und die Küche im Kloster blieb kalt!

Ich wünsche euch allzeit gute Wege

Walter

Shabanna
Beiträge: 175
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Unter- Fränkisch-Schwäbische-Jakobsweg + Schwabenweg, von Vacha bis Einsiedeln

Beitrag von Shabanna » 10. Okt 2019, 21:58

Walter hat geschrieben:
10. Okt 2019, 21:30

In Brochenzell werden zum Jahresende mehrere Familien ihre Pilgerunterkünfte altershalber nicht mehr anbieten. Die große Auswahl wird dort also erheblich schrumpfen.
Walter, ich nehme an und hoffe doch, dass niemand aus diesem Forum in Brochenzell übernachten wird.

Warum sollte man auch? Wenn man doch hier bei mir ein Bett kriegen kann?

:)

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Walter
Beiträge: 12
Registriert: 25. Jul 2019, 23:26
Wohnort: Allgäu

Re: Unter- Fränkisch-Schwäbische-Jakobsweg + Schwabenweg, von Vacha bis Einsiedeln

Beitrag von Walter » 10. Okt 2019, 22:14

Shabanna hat geschrieben:
10. Okt 2019, 21:58
Walter hat geschrieben:
10. Okt 2019, 21:30

In Brochenzell werden zum Jahresende mehrere Familien ihre Pilgerunterkünfte altershalber nicht mehr anbieten. Die große Auswahl wird dort also erheblich schrumpfen.
Walter, ich nehme an und hoffe doch, dass niemand aus diesem Forum in Brochenzell übernachten wird.

Warum sollte man auch? Wenn man doch hier bei mir ein Bett kriegen kann?

:)

LG,
Andrea
Tja - liebe Andrea, diese Info habe ich leider zu spät erhalten. Schade. ;)

Herzlichen Gruß

Walter

Antworten