Camino de invierno

Weitere Pilgerwege auf der iberischen Halbinsel
Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 46
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Camino de invierno

Beitrag von beliperegrina » 1. Dez 2019, 17:27

Hallo Andrea,
Nein, ich habe vor, nach den Anweisungen von Gronze zu gehen, aber da ich unbedingt viel von den Médulas sehen möchte, plane ich, zwischen Borrenes und Las Médulas diesem Track zu folgen: https://es.wikiloc.com/rutas-senderismo ... o-26377291
Der ist zwar etwas länger, aber ich bin dann ja vermutlich gut eingelaufen :) . (Ab .6.5.2020 ab Viana/Logroño.) Gronze führt den CdInvierno eher nördlich um die Felsformationen herum. Schauen wir Mal.
Vielleicht findest du ja bei wikiloc einen Track durch das Valle del Silencio?

Halten wir uns auf dem Laufenden,
BC, Beate

Benutzeravatar
Gertrudis
Beiträge: 74
Registriert: 15. Jul 2019, 23:35
Wohnort: Hohenpeißenberg

Re: Camino de invierno

Beitrag von Gertrudis » 1. Dez 2019, 22:04

Liebe Andrea, das macht mich ganz sehnsüchtig!
Das Valle del Silencio ist einer meiner Lieblingsorte. Ich war mehrmals dort, auf verschiedenen Wegen. Früher war da nix markiert, aber inzwischen gab es wohl auch einen markierten Weg, ich weiß nicht, ob der gepflegt wird.
Man geht normalerweise ab El Acebo. Entweder über
- Compludo - Espinoso - San Cristóbal de Valdueza (mit der 1000 jährigen Eibe, einem beeindruckenden Naturwunder) - Penalba de Santiago.
(Siehe den Link unten: La Mirada Circular)
Oder: Compludo - Palacios de Compludo - Bouzas - Penalba.
https://www.wikiloc.com/hiking-trails/e ... on-3362307
Vielleicht ist in der Herreria de Compludo gerade der Schmied an seinerm feurigen Werk!
https://www.curiositravel.com/la-herreria-de-compludo/

Von Penalba ins Valle del Silencio ist es nicht mehr weit, ich hab da oben auch mal in einer Höhle übernachtet (es gibt da noch weitere außer der "normal zugänglichen").

Von Penalba gibt es einen (möglicherweise) markierten Weg nach Las Medulas, den ich aber nicht kenne.
https://es.wikiloc.com/rutas-mountain-b ... s-28038967
Dieser Weg ist Teil eines Rundwanderwegs durchs Bierzo, "La Mirada Circular". Irgendwie scheint es aber mit der Markierung und Erhaltung dieses Projekts nicht so recht vorwärts zu gehen.
http://web.spi.pt/lamirada/rutas-etapas

Nach Ponferrada kommt man auf diesen Wegen nicht!
Aber durch das idyllische Bergdorf Montes mit den inzwischen leider abgesperrten Klosterruinen...

Vor wenigen Jahren war ja ein schlimmer Waldbrand im Valle del Silencio, da ist viel Vegetation zerstört worden. Schade.

Ach, ich liebe diese Berggegend! Bin da immer wieder mal für einige Tage herumstrawanzt, früher. So toll. Versteckte, verlassene Dörfer in den Tälern. Manchmal bewohnt von einzelnen Sonderlingen... Ja, da mag ich mal wieder hin :D

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 9. Dez 2019, 18:14

Na sowas:

Das hat mir mal wieder keiner gesagt. :roll:

Gestern durch Zufall entdeckt und natürlich sofort bestellt ... :)

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Uti
Beiträge: 281
Registriert: 15. Jul 2019, 04:10
Wohnort: Köln

Re: Camino de invierno

Beitrag von Uti » 9. Dez 2019, 18:48

Ich glaube, der ist auch gerade erst ganz frisch fertig geworden. Andrea ist den Weg ja erst dieses Jahr im Juni gegangen. Aber dafür sind die Infos dann jetzt auch ganz frisch 😊.
Jedes Gehen auf unvertrauten Wegen ist eine Reise ins Vertrauen.

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 11. Dez 2019, 13:13

Live vom Camino de Invierno

Frage mich wirklich, was die aufgespießten Puppen bedeuten sollen? :oops:

Gut zu sehen, dass es wirklich möglich ist, in der umstrittenen Albergue in Villavieja zu übernachten. Wenn auch nur mit telefonischer Anmeldung und Schlüsselsuche :)

LG,
Andrea

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 18. Dez 2019, 11:34

Diese Broschüre wäre bestimmt nicht uninteressant.

Mal sehen, ob ich sie irgendwo herbekomme ...

LG,
Andrea

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 46
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Camino de invierno

Beitrag von beliperegrina » 10. Jan 2020, 14:26

Shabanna hat geschrieben:
18. Dez 2019, 11:34
Diese Broschüre wäre bestimmt nicht uninteressant.

Mal sehen, ob ich sie irgendwo herbekomme ...

LG,
Andrea
Hallo Andrea,

Dir wie auch allen anderen ein gutes neues Jahr und viele schöne Pilgererlebnisse.
Hast du die Broschüre schon aufgespürt?
In dem von dir verlinkten Artikel steht:
Las informaciones de la ruta que contiene esta publicación fueron tomadas de una guía escrita y publicada por José Rúa.
Diesen Guía habe ich bei Ama***.es bestellt; er soll heute ankommen. :D Die Ausgabe ist vom Januar 2019 und derzeit das Aktuellste, was ich finden konnte. Bestellungen im Internet vermeide ich normalerweise, erst recht bei dem speziellen Konzern :evil: , aber meine Buchhandlung konnte die spanische Ausgabe leider nicht besorgen :(. Eine Übersetzung ins Dt. gibt es noch nicht, aber ev. eine ins Englische.
Wenn ich einen ersten Eindruck gewonnen habe, melde ich mich wieder.

Beate

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 10. Jan 2020, 15:49

Beate, ich hab so das leise Gefühl, dass du meinen Post weiter oben, der mit "Na sowas" anfängt, gar nicht gesehen hast ...

Das Büchlein von Andrea ist wohl das aktuellste, das es im Moment gibt. Und du musst nicht mal bei Amazon bestellen, wenn du das nicht willst :) Ich bin leider momentan unterwegs, sonst würd ich dir meins schicken. Ich brauch es die nächsten Wochen eh nicht.

Die Broschüre hab ich leider noch nicht herbekommen. Aber ich bin demnächst in Santiago und werd mich da mal umsehen.

LG,
Andrea

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 46
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Camino de invierno

Beitrag von beliperegrina » 10. Jan 2020, 20:38

Mein Mann wollte mir das Büchlein von Andrea zu Weihnachten schenken, aber es ist wohl leider schon vergriffen. So hat der og. Führer von Rúa Pérez als "Ersatz" herhalten müssen. Da es mir für unterwegs ohnehin zu unhandlich ist, will ich nur darin in Vorfreude stöbern. Wenn du mir Andreas Buch ausleihen würdest, wäre das super.

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 10. Jan 2020, 21:15

beliperegrina hat geschrieben:
10. Jan 2020, 20:38
Mein Mann wollte mir das Büchlein von Andrea zu Weihnachten schenken, aber es ist wohl leider schon vergriffen. So hat der og. Führer von Rúa Pérez als "Ersatz" herhalten müssen. Da es mir für unterwegs ohnehin zu unhandlich ist, will ich nur darin in Vorfreude stöbern. Wenn du mir Andreas Buch ausleihen würdest, wäre das super.
Echt - vergriffen? Klar kann ich dir meins schicken. Ich werd so ungefähr in zwei Wochen in Santiago ankommen und würde es losschicken, sobald ich wieder zuhause bin. Schick mir doch deine Adresse per PM.

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Andrea Ilchmann
Beiträge: 195
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Re: Camino de invierno

Beitrag von Andrea Ilchmann » 12. Jan 2020, 14:43

beliperegrina hat geschrieben:
10. Jan 2020, 20:38
Mein Mann wollte mir das Büchlein von Andrea zu Weihnachten schenken, aber es ist wohl leider schon vergriffen. So hat der og. Führer von Rúa Pérez als "Ersatz" herhalten müssen. Da es mir für unterwegs ohnehin zu unhandlich ist, will ich nur darin in Vorfreude stöbern. Wenn du mir Andreas Buch ausleihen würdest, wäre das super.
Haaaaalt!!!! Das stimmt nicht!!!!

Entschuldigt bitte, dass ich mich so spät erst einschalte, aber wenn ich so in meine Kistenecke gucke, bin ich mir ganz sicher, dass der #Bauchfüßler über den Camino de Invierno NICHt vergriffen und ordentlich im Verzeichnis lieferbarer Bücher als lieferbar gelistet ist. Allerdings weiß ich gerade auch nicht, wie es zu diesem Missverständnis kommt; muss ich morgen in einem Buchgeschäft ausprobieren.

Stimmen tut allerdings, dass es noch nicht auf Amazon zu finden ist, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, das Buch der Buchhandlung meines Herzens, die meine Bücher immer für mich einstellen, zu bringen. Da muss ich dringend nacharbeiten.

Alles andere über dieses Büchlein (mit Bestelllink) schreibe ich allerdings im Bücher-Faden, https://www.daspilgerforum.de/viewtopic ... 5964#p5964, damit Thema einfach Thema bleibt.

Hihihi, aber ich finde es wirklich klasse, wie ihr das "Problem" gelöst habt!

Ich muss jetzt vielleicht mal doof fragen: Bist du gerade eben auf dem Invierno, Andrea?

:arrow: :arrow: :arrow:
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.

Shabanna
Beiträge: 258
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Camino de invierno

Beitrag von Shabanna » 12. Jan 2020, 15:48

@Andrea: Ah, sehe grade dein Post im Bücherthread.

Nein, ich bin nicht aufm Invierno. Ich hab glaub ich den Fehler gemacht und die Videos der Kanadierin zu intensiv angeschaut. Da dachte ich, dieser dunkle Weg ist nichts für den Winter. Allerdings scheint die auch irgendwie gerne nachts zu pilgern ;)

Ich bin aufm Küstenweg in Portugal unterwegs. Das ist heute mehr ein Sommercamino, von Winter keine Spur. Hab schon verzweifelt in meinem Rucksack nach einer kurzen Hose gekramt ...

Im Frühling oder so will ich aufm Olvidado in Bilbao starten und dann später auf den Invierno wechseln. So zumindest der momentane Plan A.

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Andrea Ilchmann
Beiträge: 195
Registriert: 15. Jul 2019, 06:26

Re: Camino de invierno

Beitrag von Andrea Ilchmann » 13. Jan 2020, 05:41

Shabanna hat geschrieben:
12. Jan 2020, 15:48
@Andrea: Ah, sehe grade dein Post im Bücherthread.

Nein, ich bin nicht aufm Invierno. Ich hab glaub ich den Fehler gemacht und die Videos der Kanadierin zu intensiv angeschaut. Da dachte ich, dieser dunkle Weg ist nichts für den Winter. Allerdings scheint die auch irgendwie gerne nachts zu pilgern ;)

Ich bin aufm Küstenweg in Portugal unterwegs. Das ist heute mehr ein Sommercamino, von Winter keine Spur. Hab schon verzweifelt in meinem Rucksack nach einer kurzen Hose gekramt ...

Im Frühling oder so will ich aufm Olvidado in Bilbao starten und dann später auf den Invierno wechseln. So zumindest der momentane Plan A.

LG,
Andrea
Oh, da bin ich aber froh, dass du nicht schon früher unterwegs warst. Rainer (früher hier Rainerbernd) ist ja immer so lieb und packt die neuesten Wettermeldungen in Fb und die sahen vor ein paar Tagen nicht berauschend aus! Und jetzt ... bin ich gerade ein bisschen fernwehschwerichwillauchmütig :roll: Genieße den Weg und hab eine ganz tolle Zeit! Das :mrgreen: hinter dir ist mein Neid!

:arrow: :arrow: :arrow:
Pilger, die beim Gehen manchmal einfach nur Bauch und Füße sind - #Bauchfüßler eben.

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 46
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Camino de invierno

Beitrag von beliperegrina » 13. Jan 2020, 11:35

Andrea Ilchmann hat geschrieben:
12. Jan 2020, 14:43
ich mir ganz sicher, dass der #Bauchfüßler über den Camino de Invierno NICHt vergriffen und ordentlich im Verzeichnis lieferbarer Bücher als lieferbar gelistet ist. Allerdings weiß ich gerade auch nicht, wie es zu diesem Missverständnis kommt; muss ich morgen in einem Buchgeschäft ausprobieren.
Prima,dann sehen wir Mal weiter. Danke für die Info. :D

Antworten