Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Der "erste" Jakobsweg von Oviedo in Richtung Santiago
Ida
Beiträge: 15
Registriert: 7. Feb 2020, 17:19

Re: Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Beitrag von Ida » 10. Feb 2020, 19:11

Danke Tsetse für deine Infos!
Buen Camino :arrow:
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 244
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Beitrag von Via2010 » 11. Feb 2020, 16:10

Ida hat geschrieben:
7. Feb 2020, 18:59
Hallo ihr Lieben,
ich starte den Primitivo ab Oviedo Anfang August! Habt ihr die Unterkünfte vorher gebucht? Ich möchte im Schnitt nur so um die 20km - 25 km gehen! Gibt es genügend Unterkünfte? Besteht auf dem Weg auch die Möglichkeit des Gepäcktransportes?
Würde mich über Infos zum Weg sehr freuen ... und lese mich derweil schon mal weiter durchs Forum !
Buen Camino
Ida
Hallo Ida,

ich bin den Primitivo im Juni 2018 gelaufen. Es gibt da Gepäcktransport durch die spanische Post ("correos"). Ich war erstaunt, wie viele meiner Mitpilger diesen Dienst in Anspruch genommen haben.

Die Privatherbergen kann man reservieren, die Öffentlichen nicht. Ich habe ein paar Mal erlebt, dass die Privaten nahezu voll belegt waren, während in den öffentlichen Herbergen noch reichlich Platz war (Grado, Berducedo). Am ersten Pilgertag bin ich den Umweg über die Narranco-Kirchen gelaufen und hatte dann das Pech, dass in Grado alles, auch die Pensionen, belegt war. So musste ich ungeplant weiter nach San Juan de Villapanada. Inzwischen gibt es in Grado aber auch eine große Privatherberge.

Für Deine Planungen sind vielleicht diese Seiten hilfreich:
https://www.rutasasantiago.com/BDCamino ... -Primitivo
und
https://godesalco.com/plan/primitivo

Viele Variationsmöglichkeiten bestehen nicht, wenn Du keine Doppeletappen von 35-40 km laufen möchtest. Da bleiben eigentlich nur die klassischen Etappenziele, die meist so 20-25 km auseinander liegen.

Die Meisten laufen übrigens über Melide, wobei sich da das Gewusel durch atypische Etappen ganz gut umgehen läßt (z. B. Lugo - Ferreira - Boente - Salceda oder Santa Irene - Santiago).

BC
Alexandra

Ida
Beiträge: 15
Registriert: 7. Feb 2020, 17:19

Re: Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Beitrag von Ida » 11. Feb 2020, 16:31

Via2010 hat geschrieben:
11. Feb 2020, 16:10
Ida hat geschrieben:
7. Feb 2020, 18:59
Hallo ihr Lieben,
ich starte den Primitivo ab Oviedo Anfang August! Habt ihr die Unterkünfte vorher gebucht? Ich möchte im Schnitt nur so um die 20km - 25 km gehen! Gibt es genügend Unterkünfte? Besteht auf dem Weg auch die Möglichkeit des Gepäcktransportes?
Würde mich über Infos zum Weg sehr freuen ... und lese mich derweil schon mal weiter durchs Forum !
Buen Camino
Ida
Hallo Ida,

ich bin den Primitivo im Juni 2018 gelaufen. Es gibt da Gepäcktransport durch die spanische Post ("correos"). Ich war erstaunt, wie viele meiner Mitpilger diesen Dienst in Anspruch genommen haben.

Die Privatherbergen kann man reservieren, die Öffentlichen nicht. Ich habe ein paar Mal erlebt, dass die Privaten nahezu voll belegt waren, während in den öffentlichen Herbergen noch reichlich Platz war (Grado, Berducedo). Am ersten Pilgertag bin ich den Umweg über die Narranco-Kirchen gelaufen und hatte dann das Pech, dass in Grado alles, auch die Pensionen, belegt war. So musste ich ungeplant weiter nach San Juan de Villapanada. Inzwischen gibt es in Grado aber auch eine große Privatherberge.

Für Deine Planungen sind vielleicht diese Seiten hilfreich:
https://www.rutasasantiago.com/BDCamino ... -Primitivo
und
https://godesalco.com/plan/primitivo

Viele Variationsmöglichkeiten bestehen nicht, wenn Du keine Doppeletappen von 35-40 km laufen möchtest. Da bleiben eigentlich nur die klassischen Etappenziele, die meist so 20-25 km auseinander liegen.

Die Meisten laufen übrigens über Melide, wobei sich da das Gewusel durch atypische Etappen ganz gut umgehen läßt (z. B. Lugo - Ferreira - Boente - Salceda oder Santa Irene - Santiago).

BC
Alexandra

Super❗Ganz ❤lichen Danke ❗
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

Ida
Beiträge: 15
Registriert: 7. Feb 2020, 17:19

Re: Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Beitrag von Ida » 12. Feb 2020, 17:18

Hallo ihr Lieben, Danke für die Informationen!
LG Ida
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.“ (Johann Wolfgang von Goethe, deutscher Dichter, 1749 – 1832)

Benutzeravatar
KatiMZ
Beiträge: 86
Registriert: 15. Jul 2019, 10:37
Wohnort: Mainz

Re: Kurzer Nachruf ,Camino Primitivo

Beitrag von KatiMZ » 16. Feb 2020, 17:02

AndreasM. hat geschrieben:
3. Okt 2019, 12:52
PS:Da ja SdC ein "Dorf" ist habe ich dann auch ein Foumsmitglied getroffen. Gruss an Kati :D :D :D :D
Hallo Andreas, war schön dich kennenzulernen. Habe deinen Bericht leider gerade erst gesehen.
The camino is gods dream
for how people should be with each other
👣👣👣👣👣👣
https://www.instagram.com/katicamino

Antworten