::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

sowie der Camino Mozárabe und der Camino Sanabrès
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Jun 2020, 21:45

Bild

So würde es in etwa aussehen. Ab Baena wie Almería - Mérida.

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:20, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 109
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Winti46 » 29. Jun 2020, 08:30

Oder eine andere Zusatzschlaufe +1 Tag: Von Lucena über Cabra bis Dona Mencia läufst Du auf der Via Verde, auf einem Rad- und Wanderweg auf dem Trassee einer früheren Eisenbahnlinie. Es wäre kein Unglück, wenn man die Abzweigung in Dona Mencia verpasst und auf der Via Verde weiterläuft nach Zuheros und Luque. Am nächsten Tag könnte man auf der Via Verde zum Reservat Natural Laguna del Conde o del Salobral weiterlaufen und dort bei der Kreuzung mit dem von Granada herkommenden Jakobsweg auf diesem nach Baena pilgern. Man findet die Infos unter Vía Verde de la Subbética oder Vía Verde del Aceite (früher waren es zwei verschiedene Namen; heute ist die Beschreibung der VV Subbética in die VV del Aceite integriert auf www.viasverdes.com ). Die Gefahr ist nur, dass einem die Gegend so gut gefällt, dass man mit dem Bus nach Jaén fahren will und dann von dort noch die zwei Tage nach Alcaudete laufen will https://jaenjacobea.es/camino-de-santia ... aenamerida und ab hier über das Reservat Natural Laguna del Conde o del Salobral weiter nach Baena gehen will. Für ein neues Knie sind die Via Verde ideal zum laufen. LG Walter

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 29. Jun 2020, 18:35

Klasse Zusatzschlaufen, danke Walter! Da hab' ich heute Abend was zu tun, ich liebe solche Tipps.

Also jetzt wird erstmal eine Flasche Schampus aus Freyburg an der Unstrut aufgemacht, weil dieses Uralt-Atomkraftwerk Fessenheim hier um die Ecke heute Nacht endgültig abgeschaltet wird. Dann geht es, unter öfterem Nachschenken, auf nach Andalusien...

:-)

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:20, insgesamt 3-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 29. Jun 2020, 19:06

Okay; also die Via Verde de la Subbética ist erst mal der 'normale' Camino nach Doña Mencia. Gut. Dann weiter auf der Via Verde - mal schauen...

Bild

Das wäre einen Tag mehr, genau wie Du geschrieben hast Walter. Cabra → Luque 23 km und Luque → Baena 20 km

In Luque gibt es eine Herberge, in Baena hab' ich schon ein Quartier; hast Du einen Vorschlag für Cabra?

Und hinter Luque dann im Reserva Natural Laguna del Conde o Salobral.

Aber hat man da auf dem mozarabischen Weg (grün) von Granada her nicht mehr Kontakt zu dem Reserva Natural?

Bild

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:20, insgesamt 3-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 1. Jul 2020, 23:31

Eine neue Idee zum donkey trekking

Bei der ersten Erweiterung der Eseltour waren vier Tage angedacht. Die ersten beiden mit Guide Maria, die beiden nächsten solo mit dem Esel. Start dachte ich in Cordoba und in zwei Tagen nach Villaharta zum Eselhof. Jetzt hab ich mir diese Tour auf dem markierten Camino Mozárabe mal genauer angeschaut und fand, dass es ziemlich nahe parallel zur Straße voran gehen würde.

Jetzt hab' ich mal die Tour in Villaharta starten lassen; Tag eins und zwei wieder mit Guide, eine Übernachtung mit Zelt unter den Sternen. Dann würde zwei Tage später diese Ü30-Etappe drohen, die ich ja schon vor ein paar Posts über Belalcázar splitten wollte. Mit dem Esel kann diese Aufteilung aber natürlich auch im Gelände stattfinden, also einen zweite Übernachtung mit Zelt unter den Sternen.

Mal schauen, was Maria dazu sagt. Es wären dann allerdings insgesamt fünf Tage. Langsam natürlich auch eine Kostenfrage...

Bild

Für diesae zweite Übernachtung im Freien wäre vielleicht das Flüsschen an der Grenze von Andalusien und Extremadura geeignet.

Bild

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:20, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 2. Jul 2020, 15:52

Ein Wunder der Medizin

Bin gerade auf dem Rückweg von der Klinik, in der das neue Gelenk eingebaut werden würde. WÜRDE. Der Prof. meinte beim Studium des MRTs, er würde noch drei Monatew warten. Vielleicht kommt mein Knie wieder von selbst in Ordnung. Viel Fahrradfahren zum Muskelaufbau und Laufen nur bis unter die Schmerzgrenze. Das kann jetzt alles bedeuten...

:-)

Mario Patear la bicicleta
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 109
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Winti46 » 2. Jul 2020, 15:55

hast Du einen Vorschlag für Cabra?
Ich war in der Pension Guerrero C/Pepita Jimenez 7 957 520 507; notiert hatte ich auch noch Pension San José und Hotel Piedras.
Aber hat man da auf dem mozarabischen Weg (grün) von Granada her nicht mehr Kontakt zu dem Reserva Natural?
Das schon aber es gibt keine gescheiten Wege zur Umrundung; eher bietet sich an, ab der Kreuzung ein bisschen auf dem Weg hin und zurück zu spazieren. Anbei eine Aufnahme von der Via Verde aus Richtung Alcaudete her.
Bild
Und hier noch einige Impressionen von Cabra vom Bahnhof, eines schönen Innenhofs, der sehenswerten Kirche, einer Gasse und Rathauses.
Bild

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 109
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Winti46 » 2. Jul 2020, 16:03

Der Prof. meinte beim Studium des MRTs, er würde noch drei Monate warten. Vielleicht kommt mein Knie wieder von selbst in Ordnung
Das würde ich auch glauben. Die Zellen der Menschen erneuern sich ja alle 3 Monate.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 2. Jul 2020, 17:24

Danke für die Fotos Walter. Diese Kirche, war das früher eine Moschee?

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 109
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Winti46 » 3. Jul 2020, 12:52

Es ist die Kirche Nuestra Señora de la Asunción y Ángeles im historischen Viertel der Stadt, neben der Burg von Cabra. Hier wurde der ägyptische Dichter Juan Valera im Jahre 1824 getauft. Die Kirche wurde auf den Resten eines Vorgängerbaus aus dem 17. und 18. Jahrhundert und an der Stelle der früheren maurischen Moschee errichtet. Der Hochaltar von Melchor de Aguirre (1674) wurde geschaffen auf Grund eines Entwurfs des Architekten und Altarkünstlers José Granados de la Barrera, der hier geboren wurde und auch an der Kathedrale von Granada mitgearbeitet hatte. LG Walter

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 18. Jul 2020, 10:04

Geplant habe ich fünf Tage Esel-Trekking (orange). Zwei Tage hinter Cordoba soll es in Villaharta losgehen; die ersten beiden Tage mit Guide Maria vom Eselhof, dann drei Tage alleine bis Monterrubio della Serena. Zwischendrin zwei Übernachtungen mit dem Zelt.

Bild

Bild

Ich hatte das ja schon ein paarmal erwähnt und jetzt etwas konkretisiert...

Ein schönes Wochenende!

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Jul 2020, 17:12

Maria hat zurückgeschrieben: "Otherwise there is always the option to camp outside the village. I prefer camping before a village instead of dragging a tired donkey all the way thru the village in the evening just to camp on the other side."

Dann sollen es also vier Donkey Camps werden. Am fünften Abend in Monterrubio de la Serena werde die Lieben ja wieder abgeholt.

Mario has a dream - five days without a backpack :-)

Bild

Die Zeilen der donkey drekking days weisen einen Eselgrauen Hintergrund (verylightgrey) auf :-)

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:19, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Jul 2020, 17:32

Noch mehr von Marias Eselfarm:

"You will have to stop for water when possible. Except from water we will bring every thing you need for the donkeys from here and I will make sure to teach you all you need to know to take care about them. And, of course, you can always call me. I think I will give you Jaime and Marcelino - two of my most experiences donkeys and both of them great personalities :) "

Jaime & Marcelino

Hoffentlich ist die sich anbahnende zweite Corona-Welle so gnädig, dass im April 2021 wieder gefahrloses Trekking in Andalusien und der Extremadura möglich sein wird. Ich würde mich endlos freuen...

Mario
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 29. Jul 2020, 19:33

Auf dem Camino Mozárabe von Almería nach Granada wird die Sierra Nevada in einem großen Linksbogen umgangen.

Irgendwie fand ich das schade und hab' mal geschaut, ob es in der Sierra Nevada auch Wanderrouten gibt. Die gibt es:

GR 240: Umrundung der Sierra Nevada auf dem Sendero de Gran Recorrido Sulayr

Bild

Zitat (Quelle): "Dieser fantastische Rundweg umkreist in 19 Tagesetappen das ganze Massiv der Sierra Nevada auf Tal- und Höhenwegen. [...] Der ganze Rundweg ist etwa 300 km lang und bewegt sich in mittleren Höhen von 1800 m. [...]
Konditionen zum Biwakieren oder Zelten:
Nur ab und zu führt die Trekkingroute durch Orte, in denen man übernachten und einkehren kann. Die Übernachtung als Biwak oder im Zelt muss man vorher beim Nationalpark anmelden, dann ist sie auch im Nationalpark und Naturpark für eine Nacht erlaubt. Name, Ausweisnummer, Personenzahl, Zahl der Zelte und Rastplatz, an dem gezeltet werden soll. Die Kopie der Meldung muss man bei sich tragen. Hier findet man weitere Infos zum Übernachten."

Kennt sich da jemand aus?

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 2. Aug 2020, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 939
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 29. Jul 2020, 23:31

Sierra Nevada: Sendero Sulayr

Bild

Bild

(↔ 270 km • ↑ 10.600 m • ↓ 10.600 m • gpx)

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 2. Aug 2020, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten