::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

sowie der Camino Mozárabe und der Camino Sanabrès
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 11. Jun 2020, 15:22

In der Hoffnung auf einen Corona-freien Frühling 2021 plane ich jetzt mal für März/April 2021 den Camino Mozárabe von Almería nach Mérida.

Bild

https://sutterer.eu/2021/camino_mozarabe/

Die Planung wurde hier im Forum von mir schon mal im Zusammenhang mit der Rota Vicentina in Portugal für 2020 vorgestellt. Nun also als Solo-Version. Mit entsprechend anderer Anreise. Fahrpläne ändern sich; deshalb nur mal so als Idee mit heutigen Verbindungen. Natürlich mit Bahnstolz :-)

06:16 ab Staufen
07:30 an Mulhouse Ville (via Bad Krozingen und Müllheim)

07:57 ab Mulhouse Ville
19:55 an Madrid Atocha (via Montpellier Saint-Roch und Barcelona Sants)

Übernachtung

08:19 ab Madrid-Atocha Cercanías
14:47 an Almería

Wo könnte ich wohl in Madrid in Bahnhofsnähe übernachten?

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:17, insgesamt 6-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 11. Jun 2020, 23:54

Für einen Aufenthalt in der Osterwoche Semana Santa vom 28.03.21 bis 04.04.21 (Ostersonntag) bietet sich Granada an.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 16. Jun 2020, 22:33

So wie ich den Camino Mozárabe unterteilt hatte, gab es nur eine Etappe über 30 km. Das waren die 32 km von Hinojosa del Duque nach Monterrubio de la Serena (rot).

Mehr oder minder zufällig fuhr meine Magic Mouse jetzt über die Ortschaft Belalcázar, die eigentlich nach meiner Karte weitab des offiziellen Caminos Mozárabe lag. Und nochmal zufällig wurde da eine Albergue de Camino Santiago angezeigt. Also habe ich die lange Etappe gespalten und verlegt. Jetzt gibt es halt einen zusätzlichen Tag mit entspannten 10,5 km nach Belalcázar (grün) und dann am nächsten Tag akzeptable 26 km nach Monterrubio de la Serena (grün)... Die Auflösung der Karte habe ich so gewählt, dass man erkennen kann, wo auf der Straße (orange) gelaufen werden muss.

Bild

Bild

Ach - und Maria mit ihren Eseln in Villaharta geht's gut und sie freut sich auf unser Ankommen. Diesmal plane ich alles viel entspannter und so wäre auch eine längere Trekkingtour als nur die für 2020 angesetzten zwei Tage mit den Eseln denkbar. Und damit auch mehr Nächte unter dem Sternenhimmel (regnen tut's da ja nie). Mal schauen, was sie dazu meint...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:23, insgesamt 3-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 17. Jun 2020, 21:59

Donkey trekking

Vier Tage donkey trekking würde in Córdoba starten und über Cerro Muriano nach zwei Tagen mit Maria als Führerin den Eselhof in Villaharta erreichen. Dann könnten wir zwei Tage alleine mit den Eseln nach Alcaracejos wandern und dabei einmal unter den Sternen übernachten.

Bild

Mal schauen, ob Maria das gut findet...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:23, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 19. Jun 2020, 12:52

"Der Schatten des Windes"
Bestseller-Autor Carlos Ruiz Zafón ist tot
Der spanische Schriftsteller Carlos Ruiz Zafón ist im Alter von 55 Jahren nach einer zweijährigen Krebserkrankung gestorben.

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 19. Jun 2020, 22:02

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
19. Jun 2020, 22:00
Wie Raimund Gregorius von Bern nach Lissabon gefahren ist...

Auch von der Schweiz aus geht es über Paris nach Hendaye und von dort mit dem Nachtzug über den Grenzort Vilar Formoso nach Lisboa. Also Lausanne, Genf, Lyon, Paris, Bordeaux, Irun-Hendaya, Vilar Formoso, Coimbra, Lisboa.

Paris ist also unvermeidbar, abgesehen vom Direkt-TGV Strasbourg-Bordeaux einmal am Tag.

Für den Camino Mozárabe will ich aber über Mulhouse, Lyon, Montpellier, Barcelona, Saragossa, Madrid nach Almería fahren bzw. zurück von Mérida aus. Hier ist eigentlich immer Madrid notwendig. Leider gibt es keine Nachtzug bisher, aber Barcelona bietet auf dem Rückweg sich als Übernachtungsort an; Auf dem Hinweg ist außer Barcelona auch Madrid möglich.

Bild

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 21. Jun 2020, 18:33

Marias Antwort: »I think 4 donkey days -Two guided and two solos - is a great idea.«

:-)

Bild

So könnte es dann aussehen. Die Nummerierung bezieht sich auf die Etappen, nicht auf die tatsächlichen Reisetage. Wegen der Semana Santa in Granada bin ich mir noch unsicher. Ist das vielleicht nur over-tourism?

Sonnige Grüße!

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 26. Jun 2020, 18:53

Heute war ich zum Gespräch bei meinem Orthopäden. Ich soll ja rechts ein neues Knie erhalten. Nächste Woche stelle ich mich dazu im Lorettokrankenhaus in Freiburg vor. Mein Doc, ich nannte ihn heute 'General Schmitz', findet es realistisch, dass ich Ende März/Anfang April 2021 wieder wandern kann...

:-)

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 27. Jun 2020, 21:21

Statt in Almería kann der Camino Mozárabe auch in Málaga gestartet werden. Nach 155 km vereinigen sich die beiden Wege in Baena. Granada ist dann nicht auf dem Weg.

Bild

Von den sieben Etappen sind jedoch zwei 35 km lang...

Diese Variante scheint weniger begangen zu werden; zumindest ist es schwieriger, erstmal die GPS-Tracks zu finden. Offiziellk sind die Tracks dann als Camino Mozárabe desde Málaga markiert.
Die Etappen heißen:

Málaga
Almogia
Villanueva de la Conception
Antequerra
Cueva Bajas
Lucena
Baena

Bild

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:22, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Jun 2020, 10:13

Der Camino Santiago Mozárabe desde Málaga (blau) wirkt ja eher wie eine Abkürzung.

Bild

:-)

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:21, insgesamt 3-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 111
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Winti46 » 28. Jun 2020, 11:22

Die 35er-Etappe Lucena-Baena könntest Du in Cabra unterteilen. Dann hättest Du auch für Lucena und Cabra etwas mehr Zeit zum Schauen. LG Walter

Benutzeravatar
Bicigringo
Beiträge: 167
Registriert: 14. Aug 2019, 20:43

Re: ::: Camino Mozárabe März/April 2021 • Almería → Mérida :::

Beitrag von Bicigringo » 28. Jun 2020, 11:31

Mario d'Abruzzo hat geschrieben:
28. Jun 2020, 10:13
Der Camino Santiago de Mozárabe desde Málaga (blau) wirkt ja eher wie eine Abkürzung
...oder die optimalere Wandervariante für Knieimplantate… 😂😷 Bei blau kommst du fast am „Caminito del Rey“ vorbei. Wäre doch was für dich, nicht? 🤔
Camino de Santiago „ Respira Hondo | Tief durchatmen“

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Jun 2020, 11:43

Winti46 hat geschrieben:
28. Jun 2020, 11:22
Die 35er-Etappe Lucena-Baena könntest Du in Cabra unterteilen. Dann hättest Du auch für Lucena und Cabra etwas mehr Zeit zum Schauen. LG Walter
Okay, gute Idee. Dann wären es 13 km und 23 km.

Bild

Du hast nicht zufällig ein paar Unterkünfte parat, Walter?

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Jun 2020, 11:50

Bicigringo hat geschrieben:
28. Jun 2020, 11:31
...oder die optimalere Wandervariante für Knieimplantate😂😷 Bei blau kommst du fast am „Caminito del Rey“ vorbei. Wäre doch was für dich, nicht? 🤔
Sehr witzig!

Zitat: »Der Caminito del Rey (frei übersetzt ‚Königspfad‘) ist ein drei Kilometer langer Klettersteig (seit 2015: Wanderweg) in der Nähe von Álora in der Provinz Málaga im Süden Spaniens. Er führt in etwa 100 Meter Höhe entlang steiler Wände durch zwei bis zu 200 Meter tiefe schmale Schluchten. Er war lange Zeit verfallen und gesperrt und wurde in dieser Zeit in der Presse als der gefährlichste Weg der Welt bezeichnet. Seit 2015 ist er wieder offiziell benutzbar. Das Gebiet ist unter Kletterern unter dem Namen El Chorro als ausgezeichnetes Winterklettergebiet bekannt.« Quelle: Wikipedia

Bild
Caminito del Rey 4
User Gabirulo on Flickr / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)

Aber mit einem Hinkenden kann man es ja machen. Grrrhhh!!!

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 949
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

::: Camino Mozárabe Abril/Mayo 2021 con Burros • Almería → Mérida :::

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 28. Jun 2020, 15:13

https://youtu.be/t531b06aml8

Vielleicht fahre ich da mal mit dem Zug durch...

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 28. Jul 2020, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
»Was mich betrifft, so reise ich nicht, um irgendein Ziel zu erreichen, sondern um zu gehen. Ich reise um des Reisens willen. Worauf es ankommt, ist in Bewegung zu sein: die Nöte und Haken unserer Existenz unmittelbarer zu spüren...« R.L.S.

Antworten