Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

sowie der Camino Mozárabe und der Camino Sanabrès
Antworten
Benutzeravatar
OmNamahOm
Beiträge: 6
Registriert: 24. Feb 2020, 07:49

Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

Beitrag von OmNamahOm » 3. Jan 2022, 06:31

Hallo ihr Lieben,

für die nächsten Jahren könnte ich mir das Pilgern auf der Via vorstellen (ich konnte 2020 wegen Corona nicht wie geplant gehen). Zeitraum dann ca. von Mitte Mai-Juli (im Juli ein paar Wochen Urlaub in Galicien). Da ich kein Handy habe, werde ich auf dem Weg nicht so sehr auf dem aktuellen Stand sein, was die Herbergslage betrifft, was ja mittlerweile ein etwas prägnanteres Thema ist. Nun stelle ich mir vor, dass es hilfreich sein könnte, für einige Gelegenheiten Zelt + Isomatte [das sind dann ca. 1,3 kg extra] mit dabei zu haben, sodass man notfalls auch mal das Zelt aufschlagen kann, wenn man keine passende Unterkunft findet.

Wie seht ihr das? Macht das Sinn bzw. ist das praktikabel auf der Via?

Liebe Grüße
Dirk
--
Bon Camino

Simsim
Beiträge: 935
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

Beitrag von Simsim » 3. Jan 2022, 08:37

Hallo, ja, ich bin die Via de la Plata zwei Mal mit Zelt gegangen. Habe mir immer verborgene, abgelegene Plätze in freier Natur gesucht. Oft war es nicht einfach, einen Platz zu finden, weil man viel in oder an eingezäuntem Weideland läuft.
Es wird immer wieder betont, dass Biwak in Spanien verboten ist. Ok, es ist wichtig, dass einem das bewusst ist, aber am Camino hab ich noch nie irgendwas negatives dazu gehört. Es ist gut, sehr diskret zu sein, keinerlei Spuren zu hinterlassen etc. Und selbstverständlich niemals Feuer machen.
Auf der Plata fand ich es auch oft schwierig, genug Wasser für das Zelten zu haben. Ich brauche 2-3 Liter extra, die ich nicht den ganzen Tag schleppen will. Die Distanzen zwischen zwei Wasserstellen sind oft sehr groß. Das braucht gute Organisation.

Es ist nicht mein Ding, aber vielleicht geht es auf diesem Weg besser, in den Dörfern nach einer Zelttmöglichkeit zu fragen....damit hab ich keine Erfahrung.

Du möchtest nur notfalls zelten, das geht bestimmt. Mir hat es auch gute Dienste geleistet, die manchmal extrem langen Etappen zu verkürzen

P.s. Mai-Juni ist es streckenweise sicher schon sehr sehr heiß!

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 395
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

Beitrag von Via2010 » 3. Jan 2022, 13:49

Hallo,

ich bin Ende Mai 2019 in Sevilla gestartet und fand die Temperaturen zwar warm, aber noch erträglich. Anfang Mai dürfte es noch etwas kühler sein. Ich bin damals bis Zamora gegangen, wo ich letztes Jahr im August, also "mit Corona" meinen Weg fortgesetzt habe.

Ein Zelt würde ich aus mehreren Gründen nicht mitschleppen.
1. ist wildes campen in Spanien verboten (und längere Wegabschnitte ohne Infrastruktur werden abends von der Guardia Civil abgefahren, um verirrte Pilger einzusammeln
2. läuft nachts allerhand - auch wildes Getier - auf dem Weg herum; ich habe im Sand morgens sogar Spuren von Luchs und Bär entdeckt
3. die Wasserversorgung; schon bei Einkehr in Herbergen habe ich auf manchen Abschnitten 4 Liter Wasser tagsüber gebraucht; Quellen oder Brunnen gibt es kaum unterwegs
4. die Herbergsinfrastruktur war auch 2021 ausreichend. Das aktuellste Unterkunftsverzeichnis ist dieses hier:
https://viadelaplataelcamino.blogspot.com/
Das kann man sich als PDF herunterladen und ausdrucken.

Das mit dem Handy solltest Du Dir noch überlegen. Ich hatte bisher immer nur ein altes Tastenhandy dabei, habe aber 2021 mein Smartphone schätzen gelernt und genutzt für:
Einreiseanmeldung Galicien,
aktuelle Infos zur Herbergslage (Buchung Ausweichquartier nachdem Herberge "completo"),
SpTH-App (Spain-Travel-Health-App - die spanische Corona-WarnApp)m
Anmeldeprozedur im Pilgerbüro in Santiago

BC
Alexandra

Benutzeravatar
Ronald
Beiträge: 43
Registriert: 10. Okt 2019, 14:26

Re: Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

Beitrag von Ronald » 3. Jan 2022, 14:54

Ich bin 2018 Ende Februar in Sevilla losgelaufen. Unterwegs jede Menge Dauerregen, schlammige Wege und auf dem letzten Gebirgspass Schnee. Wär für mich nichts mit Zelt ...
BC Ronald

Benutzeravatar
OmNamahOm
Beiträge: 6
Registriert: 24. Feb 2020, 07:49

Re: Via de la Plata mit Zelt Mai-Juni?

Beitrag von OmNamahOm » 4. Jan 2022, 13:40

Hallo,

danke für eure Anmerkungen und Einschätzungen. <3

Beim Wandern mit Zelt in Deutschland habe ich die (relative) Unabhängigkeit bzgl. Unterkünfte sehr zu schätzen gelernt. Aber ich werde mir das in Kombi mit der Via nochmal gründlich überlegen, wenn es so weit sein sollte.

Vielen Dank
& Liebe Grüße

Dirk
--
Bon Camino

Antworten