Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Durch Portugal nach Santiago
Antworten
Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 17. Jul 2019, 08:50

Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Hab ich mal für März/April 2020 geplant. Etappen, GPS-Tracks und Entfernungen:

https://sutterer.eu/2020/rota_vicentina/index.html

Mario

caminho2008
Beiträge: 4
Registriert: 21. Jul 2019, 08:56

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von caminho2008 » 22. Jul 2019, 19:00

Nabend Fred, so trifft man sich wieder!
Die rota vicentina auf der historischen Route wie auch Fischerpfad kann ich nur empfehlen, meine Schwester u. ich sind letztes Jahr am cabo sao vicente nach odexeice gegangen u. im September geht es weiter nach santiago do cacem, Landschaft u. Küste sind wirklich toll, von überlaufen weit entfernt, wir haben wenige Menschen unterwegs getroffen, die Infrastruktur wie Markierung sind recht gut, der Oktober war ne gute Zeit zum wandern!
Gruß Oliver

caminho2008
Beiträge: 4
Registriert: 21. Jul 2019, 08:56

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von caminho2008 » 31. Jul 2019, 08:32

Bom dia!

Wer Interesse an diesem Weg hat, kann sich auf de.rotavicentina.com/ schlau machen. Wir haben vorgebuch, außerhalb der Saison kann man bestimmt auch versuchen spontan was zu finden aber dafür war uns die Zeit zu schade, Essen u. Trinken kann man auch unterwegs noch verhältnismäßig günstig, die hot spots ausgenommen, wie auch auf anderen Wegen, sind die Einheimischen Bars immer ne gute Adresse, selbst viele Strandbars zocken nicht ab!
Meiner Schwester u. mir hats absolut gut gefallen, die Etappen sind nie länger als 25km, so kann sich jeder wirklich Zeit lassen u. die Seele baumeln lassen. Adeus Oliver

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 7. Aug 2019, 17:57

Ciao Oliver,
schön, von Dir zu hören! Hab's gerade erst entdeckt...
Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 7. Aug 2019, 18:14

Bild

Jetzt ist alles geplant und gebucht. Ich werde mit dem Zug von Staufen nach Lissabon fahren, in 26 Stunden und für etwa 130 €, inkl. Liegewagen...

Hier ist meine Etappenliste: https://sutterer.eu/2020/rota_vicentina/index.html.

Es sind 11 Etappen und ein Rundweg an der Küste entlang, der Pontal da Carrapateira Excursão. Ein kleiner Vorgeschmack dazu für Fernwehleider: Die Spielwiese: https://sutterer.eu/2020/rota_vicentina/tage/2020.04.10.html

Diese Rundwanderung startet und endet in Carrapateira. Ihr aktiviert auf dieser Seite das gelbe Google Street View-Männchen und führt es an einen Ort auf den nun sichtbaren blauen Strecken (oder kleinen blauen Kreisen) und schon könnt Ihr Euch an der Portugisischen Westküste erfreuen. Danke Google!

Bild

Bild

Bild

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 8. Aug 2019, 07:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 7. Aug 2019, 22:11

Wahnsinn!

Ich probiere gerade die Bahnpreise Freiburg -> Lissabon aus. Anfang November (wegen der 90 Tage-Frist) würde das im günstigsten Fall 93,60 € kosten. Vierbett-Liegewagen (im Hotelzug durch Spanien) dann nur 9,60 € mehr...

Dann hab' ich wieder mal den HOT313-Artikel über den Hotelzug durch Spanien nach Lissabon gelesen (mit Fotos):

Irun – Lisboa: Im Nachtzug nach Lissabon

Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 8. Aug 2019, 22:40

Lissabon - Lisboa

Die Unterkunft war wohl ein Glückstreffer. Heißt auch noch Fado B&B und liegt im Viertel Santos. Das scheint ne ganz besondere Gegend zu sein...

https://www.youtube.com/watch?v=9x-iVI7Yzjo

Bild

Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 11. Aug 2019, 19:10

Die Rückfahrt mit der Bahn ist nicht ganz so komfortabel wie die Hinfahrt. Von Paris aus geht es in der zweiten Nacht erst nach Mannheim, dann von Freiburg nach Staufen mit Bus und Taxi morgens Richtung zwei Uhr.

Mit dem Hotelzug HOT310 komme ich von Lisboa mittags in Hendaye an, fahre anschließend aber nur bis Bordeaux, mach mir da einen schönen Nachmittag/Abend, und übernachte direkt neben dem Gare Sant-Jean. Am nächsten Morgen dann ohne Paris direkt nach Straßbourg, Offenburg, Freiburg etc...

Diese Paris-lose Verbindung gibt es wohl nur einmal am Tag. Ich schreib' dazu noch was; für die Pilger aus dem Ländle, die sich die Metro-Fahrkarte sparen wollen. :-)

Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 11. Aug 2019, 21:51

So sieht sie also aus, die Bahntrasse Strasbourg - Bordeaux ohne Paris...

Bild

Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 12. Aug 2019, 07:37

Bild

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 15. Aug 2019, 21:58

Portugal, das ist (oder war?) natürlich auch der Fado, dieser portugiesische Musikstil, »der meist von unglücklicher Liebe, sozialen Missständen, vergangenen Zeiten oder der Sehnsucht nach besseren Zeiten, und vor allem von der saudade (Weltschmerz) handelt. Der Fado enthält unter anderem arabische Elemente, viele Tonhöhensprünge, bevorzugt Mollmelodien und drückt jenes Lebensgefühl aus, das die Portugiesen angeblich miteinander verbindet.

Die portugiesische Bezeichnung für die Sängerin oder den Sänger des Fado ist Fadista. Bekannte Fadistas waren Amália Rodrigues, die noch immer als die Verkörperung des Fado gilt [...]« Quelle Wikipedia

Im Freundeskreis wurde gestern eine kleine Amalia geboren, deswegen erinnerte ich mich wieder.

»Ihren letzten öffentlichen Auftritt hatte sie auf der Weltausstellung Expo 98 im Rahmen einer Ehrung für sie.

Anlässlich ihres Todes im Oktober 1999 rief der damalige Premierminister António Guterres eine dreitägige Staatstrauer aus, der laufende Wahlkampf wurde eingestellt. Sie wurde auf dem Friedhof Prazeres beigesetzt, während entlang des Trauermarsches Hunderttausende Abschied nahmen. 2001 überführte man ihre sterblichen Überreste in das Lissabonner Pantheon in der Kirche Santa Engrácia, eine Ehre, die ihr als erster und bisher einziger Frau zuteil wurde. Hierfür war eine Gesetzesänderung nötig, da ursprünglich frühestens vier Jahre nach dem Tod jemand in das Nationalpantheon überführt werden konnte. Doch auf Grund des massiven Drucks der Öffentlichkeit, Amalia Rodrigues umgehend in das Nationalheiligtum aufzunehmen, wurde bereits 2001 die Überführung durch die Gesetzesänderung ermöglicht.

In der Lissabonner Rua de São Bento (inoffiziell auch als „Rua Amália“ bekannt) befindet sich in ihren früheren Wohnräumen das ihr gewidmete Museum Museu Fundação Amália Rodrigues. Ihr Leben und ihre Musik sind Thema des von Filipe La Féria erfolgreich produzierten Musicals Amália, das 2002 uraufgeführt wurde.« Quelle Wikipedia

Bild
Quelle: Google Street View

Klar, dass ich da Ende März 2020 hinpilgern werde.

Amália Rodrigues Fado Português YouTube-Link

Amália wurde ihre unpolitische Haltung unter der Diktatur Salazars oft vorgehalten; andererseits wurde ihr Fado de Peniche verboten (in Peniche unterhielt die Diktatur ein politisches Gefängnis).

Gvaneta Betaneli plays Choro da Saudade by Agustín Barrios on a 2009 Kazuo Sato Prestige YouTube-Link

Mario

caminho2008
Beiträge: 4
Registriert: 21. Jul 2019, 08:56

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von caminho2008 » 18. Aug 2019, 08:58

Bom dia Fred u. Interessierte!

Carrapateira ist ein schöner, kleiner Ort mit guter Infrastruktur, im clube cultural bekommt man gutes, günstiges Essen u. Getränke, da gehen vorwiegend die Einheimischen hin. Der Strand dort ist fantastisch, sehr weitläufig, auf dem Rundweg bieten sich tolle Ausblicke! Übernachtungsmöglichkeiten gibts ausreichend, ebenfalls gute, einheimische Küche findet man im o sitio do rio, ist in Strandnähe am Rundweg!

Bis dahin, adeus!
Oliver

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 18. Aug 2019, 14:05

Gerade in der ZEIT entdeckt:

Zugstolz

[...] Ich brauche Motivationshilfe. Am besten von jemandem, der mir weder mit Moral kommt noch mit Weltuntergang. Von jemandem wie Tom Hoferick, der aus einem einfachen, aber guten Grund Zug fährt: Er liebt es. Hoferick betreibt die Website reisen-mit-der-eisenbahn.de [...]

Kürzlich reiste er mit seiner Freundin von Karlsruhe, wo er jetzt lebt, nach Lissabon. Die Bahnfahrt über Paris und Irun dauerte 24 Stunden und kostete – selbstverständlich ist er Frühbucher – weniger als 100 Euro pro Person. "Und dann stehst du da in der Morgendämmerung in Lissabon. Mitten in der Altstadt, nicht an irgendeinem Flughafen, wo du denkst, du bist wieder dort, wo du abgeflogen bist."

Quelle: https://www.zeit.de/entdecken/reisen/20 ... ettansicht

:-)

Mario

Benutzeravatar
Mario d'Abruzzo
Beiträge: 40
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von Mario d'Abruzzo » 20. Aug 2019, 21:19

Lieber Oliver,

danke für Deinen Tipp mit dem Restaurant O Sitio do Rio in Carrapateira. Das liegt ja direkt im letzten Teil des Rundweges Pontal da Carrapateira (zumindest im Uhrzeigersinn, so wie ich es geplant habe). Leider muss ich noch bis zum Mittwoch, dem 10. April warten auf das leckere Essen mit seafood :-) Aber durch Deinen Tipp kann ich mich jetzt schon darauf freuen. Liegt auch schön:

https://goo.gl/maps/JNSJdT2yA49MyZEZ8

Bild

Links kann man die Geländer des Rundweges erkennen...

Bild

Quellen: Google Maps u. Google Street View

Mario
Zuletzt geändert von Mario d'Abruzzo am 21. Aug 2019, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

kurt
Beiträge: 4
Registriert: 20. Aug 2019, 11:01

Re: Caminho Histórico Rota Vicentina • Trilho dos Pescadores

Beitrag von kurt » 21. Aug 2019, 10:14

hallo ,

herzlichen glückwunsch eine tolle Gegend , ich bin diese Route in etwa 2017 mit dem Wohnmobil abgefahren nach dem Wandern , es war die Erholung nach 870km wandern auf dem camino de la costa in 44 tagen.

netten grüß kurt

Antworten