Camino del Norte

Der Küstenweg in Nordspanien über Hendaye, Oviedo und Lugo am Atlantik entlang
Antworten
Simone Breuer
Beiträge: 6
Registriert: 25. Aug 2019, 22:32

Camino del Norte

Beitrag von Simone Breuer » 2. Sep 2019, 17:32

eben: ↑
Hallo Zusammen:)
ich bin in diesem Forum ganz neu und habe nun vor eine Etappe "Camino del Norte" zu pilgern. Es ist für mich das 1. mal ( ein hineinschnuppern:)Da ich nicht mehr Urlaub nehmen kann.

Da es für mich das erste mal ist, habe ich noch so einige Fragen . Ich würde mich riesig freuen wenn mir jemand der dort gepilgert ist ein paar hilfreiche Informationen geben kann:)
Weg: Camino del Norte
Startort: Irun
Ziel: Bilbao
Startdatum: 26.10.19
Abreise: 3.11.19

Hier mein Etappen Vorschlag:
Irun nach Pasajes
Passajes nach San Sebastian
San Sebastian nach Zarautz
Zarautz nach Deba
Deba nach Marcina
Marcina nach Generika
Generikao nach Bilbai (evtl mit Dem Bus)

Falls jemand diese Etappen gelaufen ist, könnt ihr mir sagen, ob man auch von Generika bis Bilbao mit dem Bus fahren kann?
Oder welche Strecken am schönsten sind und welche man evtl aus Zeitmangel auslassen kann ( die nicht so schön zu laufen sind)Natürlich ist alles schön:)?
Da aber unter Schlafprobleme etwas leide, werde ich EZ oder DZ suchen oder vorher reservieren müssen. Vielleicht ist ende Oktober /Anfang November zu empfehlen schon vorher zu reservieren? Da ich auch schon gehört habe, das einige Pensionen da schon geschlossen sein könnten?
Hat vielleicht Jemand auf dieser Etappe Tipps von Unterkünften/Pensionen etc....für mich oder von Herbergen... falls sie Doppelzimmer haben(was wohl kaum üblich ist?)
Ich freue mich riiiiiiiiiiiiieeesig über eure Tipps über diese Etappe
Vielen Dank im voraus
In Vorfreude , Simone

Angelvalley
Beiträge: 5
Registriert: 31. Jul 2019, 17:24

Re: Camino del Norte

Beitrag von Angelvalley » 2. Sep 2019, 19:19

Hallo, zu den Etappenlängen-Planung und den Unterkunftsmöglichkeiten ist z.B. www.gronze.com C.Norte hilfreich.
Bin im Mai hier bis Santillana gelaufen sh. Norte im Mai 2019 einige Beiträge weiter unten.
Buen Camino Peter

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 57
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Camino del Norte

Beitrag von Gerhard.1 » 2. Sep 2019, 23:13

Hallo Simone,

bereits vor 10 Jahren sind meine Frau und ich den CdN von San Sebastian bis Llanes gelaufen. Falls dich mein Etappenbericht interessiert, findest Du ihn auf meiner Blogseite unter dem Label "Ergänzente Links". Im Bericht habe ich auch unsere Quartiere aufgeführt.

Deine Frage zu einer Verbindung von Gernika nach Bilbao:
Es fährt die Euskotren E4 halbstündlich von Bermeo nach Atxuri-Bilbao und hält natürlich auch in Gernika.
Der aktuelle Fahrplan (Pdf-Datei) beschränkt sich allerdings noch auf die Sommermonate:
https://www.euskotren.eus/sites/default ... 2019_1.pdf

Neben der von Peter genannten Webseite "Gronze.com" zur Etappen- und Übernachtungsplanung nenne ich eine weitere:
https://www.mundicamino.com/los-caminos ... del-norte/

Vielleicht hilft dir das ein bisschen weiter.

Viel (Vor)Freude und Spaß bei der Planung

Buen camino
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Simone Breuer
Beiträge: 6
Registriert: 25. Aug 2019, 22:32

Re: Camino del Norte

Beitrag von Simone Breuer » 4. Sep 2019, 22:57

Vielen herzlichen Dank euch beiden 😅👍🙏 ganz liebe Grüße Simone

Benutzeravatar
Winti46
Beiträge: 36
Registriert: 21. Jul 2019, 09:49
Wohnort: Winterthur
Kontaktdaten:

Re: Camino del Norte

Beitrag von Winti46 » 6. Sep 2019, 20:49

Ich war vor fünf Jahren unterwegs. Bilder und Bericht findest Du auf https://fernwandern.jimdo.com/nordspani ... nne-bilbao Auf einer zweiten Reise gibt es auch ein kleines Stück Zumaia-Deba auf https://fernwandern2.jimdo.com/catalan/logrono-deba
Ich hatte aber viel in Herbergen übernachtet mit wenigen Ausnahmen:
Zumaia: Pension Goiko (zentral)
Guernika: Pension Akelarre und Hotel Bolina; beide in der Altstadt nebeneinander
Bilbao: Pension de la Fuente und Pension La Estella Ostatu (beide in der Altstadt)
Zwischen Zumaia und Deba bin ich auf der "Ruta del Flysch" gelaufen, welche als GR-121 markiert ist. Dieser Weg verläuft kurzzeitig identisch mit dem Jakobsweg, meistens aber näher an der Küste entlang mit fantastischen Ausblicken auf die Klippen. Der Weg wird aber dadurch etwa 3-4km länger.
Von Guernika kannst Du bequem mit dem bereits erwähnten Euskotren-Zug fahren. Ich bin von Guernika bis Kukullaga/Etxebarri gefahren und umgestiegen in die andere Linie, die dann näher oder direkt zur Altstadt fährt zur Station Zazpikaleak-Casco Viejo.

Antworten