Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Von St. Jean Pied de Port auf dem navarrischen oder vom Somportpass auf dem aragonischen Weg nach Santiago
moviable
Beiträge: 29
Registriert: 27. Jul 2019, 17:59

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von moviable » 19. Okt 2019, 18:35

@ Martina

Kann ich sehr gut verstehen! Nur falls Du mal wieder Bahn fahren musst: Aufgrund einer Ausbildung musste ich mal 1 Jahr einmal im Monat von Berlin nach Bayern fahren, da habe ich sehr viel mit den Platzreservierungen rumprobiert. Bus fahren find ich noch schlimmer, da wird mir von dem Geschaukel auf die Dauer mulmig und man kann zwischendurch nicht so bequem aufstehen. Buche nicht am Tisch, denn dann hast Du wahrscheinlich einen Gegenüber und kannst die Beine nicht ausstrecken. Dasselbe in Zugabteilen. Wenn Du Dir gegenüber von der Gepäckablage einen Fensterplatz ohne Tisch suchst, kannst Du die Füße ausstrecken. Meine Beobachtung aus der Zeit ist auch, dass die Tische oft von Familien mit kleinen Kindern gewählt werden. Je weiter Du davon wegsitzt, umso ruhiger hast Du es und wirst nicht selbst zum Spielzeug. In einigen Abteilen gibt es auch Einzelsitze. Wähle auch die Ruhezone, die Wagen sind meistens mehr am Anfang oder Ende des Zuges, dann ist auch auf dem Gang nicht so viel Betrieb. Meine Schlafausrüstung wie Ohrstöpsel und Schlafbrille hab ich auch im Zug immer dabei, so kann man auch auf längeren Strecken ganz gut die Zeit verschlafen. Hörbücher oder Ebooks auf dem Handy vertreiben Dir die restliche Zeit. Und das mit dem Rempeln und dem Körpergeruch: Ich lasse das nicht einfach so über mich ergehen, sondern mache die Herrschaften darauf aufmerksam. Gibt ja eine Zugtoilette mit Wasser und Seife.

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 210
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Martina » 20. Okt 2019, 10:43

Rückfahrt heute nach Berlin Zug soll um 10:37Uhr starten 1 Stunde 25 Minuten Verspätung

Nie wieder Zug
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Camineiro
Beiträge: 547
Registriert: 15. Jul 2019, 11:53
Wohnort: südl. Münsterland

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Camineiro » 20. Okt 2019, 11:12

Martina hat geschrieben:
20. Okt 2019, 10:43
Rückfahrt heute nach Berlin Zug soll um 10:37Uhr starten 1 Stunde 25 Minuten Verspätung

Nie wieder Zug
Vor Verspätungen ist man auch beim Fliegen nicht gefeit.
Passiert mit jedem Verkehrsmittel.
Cvasco interior 2008
Cfrances 2008/2014
Cport/Cingl 2010
Caragones 2012
Olavsweg 2012
Via Podiensis 2012/13/14
CdNorte 2019

Benutzeravatar
Martina
Beiträge: 210
Registriert: 15. Jul 2019, 19:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Martina » 20. Okt 2019, 11:39

Camineiro hat geschrieben:
20. Okt 2019, 11:12
Martina hat geschrieben:
20. Okt 2019, 10:43
Rückfahrt heute nach Berlin Zug soll um 10:37Uhr starten 1 Stunde 25 Minuten Verspätung

Nie wieder Zug
Vor Verspätungen ist man auch beim Fliegen nicht gefeit.
Passiert mit jedem Verkehrsmittel.


Stimmt schon
Nur ist es schon sehr ärgerlich wenn man nach so langer Zeit mal wieder Zug fährt
Muss mir jetzt die ganze Rückfahrt zurecht stückeln

Flug übrigens bisher nur einmal eine Verspätung gehabt
Lebe DEIN Leben
..i was looking for a place to be...i found it inside myself

https://martinawachholz.de/

Benutzeravatar
Betti
Beiträge: 3
Registriert: 16. Jan 2020, 08:57
Wohnort: 52441 Linnich

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Betti » 20. Jan 2020, 00:29

Ich habe heute so mal geschaut, wie ich an die spanische Grenze von Aachen aus mit dem Bus hinkomme. Da kommen dann über 30 Stunden raus. Bei heutiger Buchung für im Mai waren es 98,-- €
Preis ok - Zeit nicht. Länger als 1 Tag sollte die Anreise nicht dauern.

Bei meinem ersten Pilgerweg 2016 waren wir in der Gegend nach dem Osterurlaub und mein Mann hat mich in Figeac auf dem Weg gebracht. Da ich mein Ende offen gelassen hatte, war die Rückfahrt von SJPdP etwas schwieriger und teuer.
2017 bin ich von uns nach - Aachen - Paris - Irun - Pamplona mit dem Zug/Nachtzug gefahren 10,50€ - 35,--€ 35,--€-nach Pamplona vergessen, was es gekostet hat. Zurück mit Ryanair von Porto aus ca 35,--€
2018 zahlte ich dann 162,82 für Hin- und Rückflug von Brüssel nach Santiago. Zu Flughafen Brüssel hat mich mein Mann gebracht und geholt. Brüssel liegt 2 Autostunden von uns weg.

Die Buchungen hatte ich schon ziemlich früh gemacht, damit es günstig wurde.

Die Zeit mit Bus ist halt sehr lang.

Wobei ich die Fahrten mit dem ALSA Bus als angenehm empfunden habe. Santigo - Astorga bzw. Porto ca. 4 Stunden.

Simsim
Beiträge: 373
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Simsim » 20. Jan 2020, 09:23

Und wenn du mal bei blablacar schaust? Oder eine andere Mitfahrzentrale?

Simsim
Beiträge: 373
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Simsim » 20. Jan 2020, 09:25

Mitfahrgelenheit lässt sich halt nur nicht so lang im Voraus auf einen bestimmten Tag genau festlegen....aber hier in Frankreich, wo ich mich zumeist aufhalte, klappt das sehr gut und ist günstig. Und viel schneller als Bus...

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 82
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von beliperegrina » 20. Jan 2020, 11:50

Betti hat geschrieben:
20. Jan 2020, 00:29
Ich habe heute so mal geschaut, wie ich an die spanische Grenze von Aachen aus mit dem Bus hinkomme. Da kommen dann über 30 Stunden raus. Bei heutiger Buchung für im Mai waren es 98,-- €
Preis ok - Zeit nicht. Länger als 1 Tag sollte die Anreise nicht dauern.
Ich habe vor 2 Wochen gebucht für denn 5. Mai, allerdings mit leichtem Senioren-Rabatt (ab 60J. ) in Frankreich:

Köln-Paris (Thalys), 35,00€ 6:44h-10:09h,
Paris - Hendaye (TGV), 39,00€ 12:47h-17:33h,
also für 74€ bin ich in 11 Std. an der Grenze. Das halte ich für ein super gutes Angebot. Da kann ich sogar noch per Bus weiter bis nach Logroño fahren und am nächsten Tag starten.
Thalys und TGV sind 4 Monate im Vorraus buchbar.

Benutzeravatar
beliperegrina
Beiträge: 82
Registriert: 8. Aug 2019, 14:32
Wohnort: Raum Bonn

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von beliperegrina » 20. Jan 2020, 11:59

Gerade habe ich noch einmal nachgeschaut: die Buchung wäre auch heute noch für 74€ zu haben, auch ohne Senioren-Rabatt.

Benutzeravatar
ChriWi07
Beiträge: 40
Registriert: 29. Dez 2019, 10:14
Wohnort: Münster

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von ChriWi07 » 20. Jan 2020, 23:06

beliperegrina hat geschrieben:
20. Jan 2020, 11:50
Betti hat geschrieben:
20. Jan 2020, 00:29
Ich habe heute so mal geschaut, wie ich an die spanische Grenze von Aachen aus mit dem Bus hinkomme. Da kommen dann über 30 Stunden raus. Bei heutiger Buchung für im Mai waren es 98,-- €
Preis ok - Zeit nicht. Länger als 1 Tag sollte die Anreise nicht dauern.
Ich habe vor 2 Wochen gebucht für denn 5. Mai, allerdings mit leichtem Senioren-Rabatt (ab 60J. ) in Frankreich:

Köln-Paris (Thalys), 35,00€ 6:44h-10:09h,
Paris - Hendaye (TGV), 39,00€ 12:47h-17:33h,
also für 74€ bin ich in 11 Std. an der Grenze. Das halte ich für ein super gutes Angebot. Da kann ich sogar noch per Bus weiter bis nach Logroño fahren und am nächsten Tag starten.
Thalys und TGV sind 4 Monate im Vorraus buchbar.
Das ist richtig gut!
„Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.” Johann Wolfgang von Goethe

Christoph
Beiträge: 11
Registriert: 16. Nov 2019, 14:14

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Christoph » 21. Feb 2020, 19:56

Es ist zwar ein altes Thema aber ein Aspekt, der bei mir zum tragen kam, ist noch nicht genannt worden.
Ich bin zurück von Santiago nach Osnabrück mit dem Bus gefahren (Eurolines). Das hat ca. 36 Stunden gedauert.
Die Busfahrt an sich war nicht schlimm. Ich fahre grundsätzlich gerne Bus. Problem war, dass für mich völlig überraschend meine Füße (v.a. am Sprunggelenk) durch das lange Sitzen dick geworden sind. Sie sind so dick geworden, dass ich nicht mehr in die Wanderschuhe gepasst habe. Es hat auch eine ganze Weile gedauert (1-2 Wochen), bis alles wieder normal war. Wäre das auf dem Hinweg passiert, dann wäre der Weg für mich vorbei gewesen bevor er begonnen hätte.
Hin bin ich mit dem Auto gefahren (blablacar). Es hat ca. 13 Stunden gedauert und mit den Füßen war alles gut.
Mein Limit mit dem Bus wäre daher, zumindest für de Hinweg ca. 15 Stunden. Neben der Gefahr, dass, wenn man nicht aufpasst, zumindest ich dicke Füße bekommen könnte, würde ich mich nach 35 Stunden relativ angestrengt fühlen. Da brauche ich eigentlich noch einen Tag am Startort um sich von der langen Fahrt zu erholen bzw. sich zu akklimatisieren.

Benutzeravatar
Mirabilis
Beiträge: 75
Registriert: 16. Jul 2019, 16:13
Wohnort: Neckartal

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Mirabilis » 23. Feb 2020, 07:10

Hallo Christoph, der Hinweg mit dem Bus ist nicht so lang. Ich bin von Mannheim bis San Sebastian etwas mehr als 20 Stunden unterwegs gewesen. Wichtig ist, unterwegs im Bus immer mal die Füße zu bewegen und vor allem die Pausen für Bewegung zu nutzen.

Notburga
Nichts geschieht ohne Grund!

WoM
Beiträge: 179
Registriert: 15. Jul 2019, 13:23

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von WoM » 23. Feb 2020, 14:21

Tja, da ich jetzt weiß, wie sich eine Lungenembolie anfühlt, meide ich so lange Fahrten. Aber wie Notburga schon geschrieben hat: wenn Bus, dann immer wieder bewegen.
Aufgrund der Dauer habe ich meine Planung von Zug auf Flugzeug umgestellt.

Grüßle Wolfgang
Nach dem Camino ist vor dem Camino 8-)

Christoph
Beiträge: 11
Registriert: 16. Nov 2019, 14:14

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Christoph » 2. Mär 2020, 23:31

Mir ging es v. a. darum auf diesen Aspekt der langen Fahrt hinzuweisen, weil es bisher noch nicht genannt wurde und ich damals nicht daran gedacht habe.
Ich glaube auch nicht, dass mir das nochmal passieren würde, wenn ich im Bus darauf achte, meine Füße bewege und/oder Thrombosestrümpfe anziehe. Wissen tue ich es aber nicht sicher. Deshalb käme auch eine kürzere Fahrt von 20 Stunden für den Hinweg wohl nicht in Frage.

Monoeagle
Beiträge: 30
Registriert: 26. Feb 2020, 00:26

Re: Wie lang und teuer mit dem Bus zum CF

Beitrag von Monoeagle » 4. Mär 2020, 18:29

Vor knapp 3 Jahren habe ich mein Auto abgeschafft und das Experiment Dauer Bahn Nutzung gestartet.

Ich lag beim PKW all in one (10k km pro Jahr, Reparaturen, Versicherung und sprit) bei 1600eur im Jahr und habe alle meine Termine in Deutschland von Nordsee bis Regensburg abgedeckt, Start in Dresden.

Jetzt mit der Bahn lieg ich bei knapp 900eur(inkl. Bc25) pro Jahr und habe keinen Termin vom Kalender gestrichen. Allein das Reisegepäck und die Terminierung wann ich fahre und buche hat sich extrem geändert.

Meine Anreise zum ersten Camino ist auch extrem günstig. 17eur (inkl. Sitzplatzreservierung) von dd nach Stuttgart. Und 2 Tage später von Stuttgart nach Perl für 18,40eur.

Da ist die Bahn für mich am Startpunkt Perl fest.

Die Route von sdc an die Nordsee(hab dort einmal im Jahr einen fixen Termin) ist grad an der Planung. Wenn ich nach hinten raus genug Luft habe wird die 38h Tour per Bahn umgesetzt. =)

Fliegen geht zwar schneller aber wenn man die Zeit hat geht auch Bahn. Vorausgesetzt man bucht zeitig sonst kann es teuer werden.

Antworten