Musik auf den Ohren?

Hier darf geschnattert werden. Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Antworten
Kick2007
Beiträge: 50
Registriert: 31. Jul 2019, 07:18

Musik auf den Ohren?

Beitrag von Kick2007 » 14. Apr 2020, 16:01

Wie haltet ihr es mit dem Musikhören unterwegs. Viele sieht man, die oft Ohrhörer, ina oder auf den Ohren haben. Anfangs meiner Pilgerungen, habe ich auch insbesondere in der Meseta ab und an Musik gehört. Das half etwas von dem endlosen Weg abzulenken.
Inzwischen brauche ich sowas garnicht mehr und genieße dafür lieber die Klänge der Natur..

meint
Kick
Alles meine trage ich bei mir: Omnia mea mecum porto

Monoeagle
Beiträge: 30
Registriert: 26. Feb 2020, 00:26

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Monoeagle » 14. Apr 2020, 16:14

Definitiv keine Musik in/auf den Ohren!
=)

Simsim
Beiträge: 501
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Simsim » 14. Apr 2020, 18:17

Als ich kurz vor Corona , also Ende Februar, den Cebreiro in Gegenrichtung runterstieg, kamen mir viele, fast ausschließlich junge, PilgerInnen entgegen.
Es war ein wunderberer sonniger Vorfrühlingsmorgen, die Vögel sangen, das Wasser rauschte von überall, ein leichter Wind strich durch die noch blattlosen Äste des Waldes. Die Ausblicke waren atemberaubend.
ALLE, wirklich alle, die mir entgegnkamen, hatten Kopfhörer auf....und liefen meist grußlos an mir vorrüber, vor sich hinschauend, irgendwo in einer anderen Welt.
Ich war platt.

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 359
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von CyrusField » 14. Apr 2020, 18:52

Musik eigentlich gerne immer und überall - außer beim wandern bzw. pilgern. Abgesehen davon, dass ich mich viel lieber auf die Umgebung konzentriere, bringt mich Musik immer aus meinem Laufrhythmus. Unbewusst passe ich mein Lauftempo dann immer der Musik an. Wenn es dann ganz hart auf hart kommt und ich dann noch versuche, mitzusingen, belästige ich a) damit nur meine Umwelt und b)bekomme ich Seitenstechen :lol:

Also:Unterwegs gibt's Musik nur abends oder bei lauter Umgebung auf die Ohren.
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Benutzeravatar
Legionär
Beiträge: 535
Registriert: 16. Jul 2019, 12:27
Wohnort: Darmstadt

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Legionär » 14. Apr 2020, 20:51

Während meiner Wanderungen und auch auf den Pilgerwegen habe ich noch nie das Bedürfnis gehabt, Musik zu hören.
Ich höre ansonsten gern Musik, aber alles zu seiner Zeit.
Euern Legionär

Benutzeravatar
Matten
Beiträge: 184
Registriert: 17. Jul 2019, 10:19
Wohnort: Lüneburg

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Matten » 14. Apr 2020, 22:08

Ich habe immer!!! die Kpofhörer dabei gehabt.
Auf jedem Weg!!
Letztes Jahr habe ich in Leon extra einen Adapter kaufen müssen, weil ich erst dort festgestellt habe, dass meine Kopfhörer nicht zum neuen Smartphone passen.

Am selben Abend habe ich vor dem Einschlafen Musik gehört. Dann bis SdC nicht mehr.
Meine Frau hat gleich gesagt, dass ich den Adapter nicht brauche....
Naja, wann haben Frauen schon mal recht...😂🙃

Jedes Jahr habe ich mir vor dem Weg eine Playlist erstellt. Aber unterwegs nie gehört.
Sonst höre ich sehr gern Musik. Diverse Richtungen. Musik gibt so viel!!!!!!
Aber auf dem Weg....
Da zählen andere Dinge. Die Landschaft, die Menschen, die Ruhe, die Besinnung. Was auch immer.

Ich brauche keine Musik auf dem Weg.

Aber ich arbeite bereits an einer Playlist für den Nächsten.
😂😃😎🍺😀🙃😁

Mit musikalischen Wünschen
empfiehlt sich
Martin
Niemand weiß was in ihm steckt, bevor er nicht versucht hat es herauszuholen.
Ernest Hemingway

Simsim
Beiträge: 501
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Simsim » 15. Apr 2020, 07:22

Ich hab einen alten mini MP3 dabei, darauf ist ein bißchen Musik. Ganz selten, wenn ich sehr müde bin, höre ich mal ein Weilchen welche, aber selten heißt alle 14 Tage mal eine Stunde oder so. Aber ich hab auf dem MP3 die komplette Bibel als Hörbuch. So hab ich endlich mal die Bibel mehrmals komplett durchgelesen, äh-gehört. Ist aber auch schon Jahre her. Meistens finde ich es anstrengend, irgendeinen zusätzlichen Sound im Ohr zu haben.

Kick2007
Beiträge: 50
Registriert: 31. Jul 2019, 07:18

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Kick2007 » 15. Apr 2020, 07:28

Hola,

weiter besteht die Gefahr, dass man die Radfahrer welche, ohne sich vorher bemerkbar zu machen an einem vorbeirauschen, nicht kommen hört und es so zu einem Zusammenstoß kommen kann...

meint
Kick
Alles meine trage ich bei mir: Omnia mea mecum porto

Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 388
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Frau Holle » 16. Apr 2020, 08:33

Bevor ich meinen ersten Camino lief habe ich mich im Pilgerforum angemeldet und mit der Hilfe der damals aktiven User meinen ersten Weg vorbereitet.

Ich habe nicht nur gelernt, dass der von mir gewählte Schlafsack eine miese Wahl war, sodass ich ihn wieder umgetauscht habe, sondern auch, worauf ich bei der Rucksackauswahl achten soll und dass man manchmal die Verkäufer im Laden aktiv bitten muss einem auch mal eine andere Marke als Deuter auf den Rücken zu setzen (so kam ich dann zu meinem heißgeliebten Osprey).

Und ich habe gelernt, dass jedes Gramm mehr mich unterwegs der Hölle einen Schritt näher bringt und da ich im Februar unterwegs war musste ich eh schon so viele warme Kleidung einpacken.
Oh und natürlich war Musik auch böse, so richtig unpilgerig. Das macht man nicht und man solle die Kopfhörer unbedingt zu Hause lassen.

Ich war jung, ich war gelehrig, ich hab auf die Profis gehört und die 5g für die Kopfhörer gespart und somit auch die Versuchung zu Hause gelassen.

Dann ging es endlich los:

Mit dem Bus nach Bayonne.
18,5 Stunden.
10 davon liefen Terence und Hill- Filme.
Oder portugiesische Schlager.

Und
ich
hatte
KEINE
Kopfhörer
dabei!

Da hab ich mich schon echt geärgert und über meine eigene Dummheit gewundert.
Unterwegs hatte ich immer wieder extreme Blasen und Schmerzen, wir hatten unfreiwillig viele Etappen über 30km, weil so wenig Herbergen geöffnet waren.
Meine Pilgerfreunde konnten sich in den härtesten Stunden mit ihren Kopfhörern zurückziehen, ablenken, weniger auf die Schmerzen konzentrieren.

Seitdem habe ich IMMER mehr Kopfhörer dabei und das ist auch gut so.
Wenn ich wirklich starke Schmerzen habe kann ich mit Musik oder einer Geschichte hervorragend ablenken und nehme die Blasen oder Schmerzen weniger wahr.
Wenn ich noch Stunden an einer viel befahrenen Straße entlanglatschen muss verpasse ich nicht viele Naturgeräusche, auch da ist Musik dann Gold wert.

Am Liebsten gehe ich ohne, aber für den Notfall sind Kopfhörer so wertvoll, dass ich sie auch mitnehmen würde wenn sie 1kg wiegen würden.

Ich würde jedem empfehlen welche einzupacken und sei es nur für die an- und Abreise.
Denn meine Rückreise dauerte über 30 Stunden und das ohne Musik.
Ich konnte auch keine neuen Kopfhörer kaufen, da ich damals so einen speziellen Anschluss hatte (in der Zeit vor den Smartphones)
Juhuu, das Forum ist wieder da!

Gargantula
Beiträge: 12
Registriert: 15. Mär 2020, 13:58

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von Gargantula » 16. Apr 2020, 12:37

Hallo,
ich habe immer einen kleinen mp3 Player dabei. Ich habe ein paar Playlists und ein Hörbuch drauf.
Das Hörbuch höre ich zum einschlafen und manchmal auch so abends in der Herberge.
Dann habe ich Musik, die mich an schlechten Tagen abends aufbauen soll und kann. Alle kennen bestimmt diese Tage nass geworden, landschaftlich nicht ansprechend und dann klappt es mit dem Treffen der Pilgerbekanntschaft nicht und die Herberge gefällt auch nicht. Dann kuschel ich mich mit meiner musikalischen Rettungsdecke ins Bett - so heißt auch die Playlist.
Und dann habe ich noch Musik für lange Etappen, die eigentlich nur parallel zu lauten Straßen laufen. Wie z. B. zwischen Salamanca und El Cubo de la Tierra del Vino (und Richtung Zamora) auf der Via de la Plata... Dann für ein paar Kilometer Musik zu hören, die mich beschwingt laufen lässt - dann geht auch mal eine hohe Tageskilometerzahl.

Beim Laufen im Verkehr oder in der Natur würde ich aber nie Musik oder Hörbuch hören.

LG Gargantula

Benutzeravatar
PrinzKeksdose
Beiträge: 67
Registriert: 15. Jul 2019, 12:19

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von PrinzKeksdose » 25. Okt 2020, 13:31

Ich mag es nicht etwas auf oder in den Ohren zu haben. Lieber lausche ich den Klängen der Natur und auch in der Stadt will ich die Geräusche zur Orientierung wahrnehmen. Unterwegs sind mir insbesondere koreanische Pilger aufgefallen die Kopfhörer trugen und mehr im Stechschritt marschiert als gepilgert sind. Von anderen Pilgern, der Natur und den Sehenswürdigkeiten am Weg haben die nicht allzu viel mitbekommen. Ein portugiesischer Mitpilger hatte eine kleine Box dabei. Seine Playlist war sehr unterhaltsam. Den Großteil der Lieder kannten wir alle und seine Musik hat für gute Laune gesorgt.

Benutzeravatar
CyrusField
Beiträge: 359
Registriert: 10. Sep 2019, 11:02
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Musik auf den Ohren?

Beitrag von CyrusField » 25. Okt 2020, 16:20

PrinzKeksdose hat geschrieben:
25. Okt 2020, 13:31
Ein portugiesischer Mitpilger hatte eine kleine Box dabei. Seine Playlist war sehr unterhaltsam. Den Großteil der Lieder kannten wir alle und seine Musik hat für gute Laune gesorgt.
Das habe ich schon öfters als sehr störend empfunden. Sicher, Musik gemeinsam hören ist, wie eigentlich alles, was man also Pilgergruppe gemeinsam macht, schön. Aber die Menschen um diese Gruppe herum werden halt ungewollt mit beschallt. Gerade in Momenten, in denen ich in Gedanken versunken bin und lieber Stille hätte.
Aber dann hilft es ja immer, den eigenen Schritt zu beschleunigen und der Musik davonzulaufen oder eine Pause einzulegen und zu warten, bis dieMusik weitergezogen ist ;)
Harrison Ford hat den verlorenen Schatz gejagt,
Michael Douglas den grünen Diamanten und das Juwel vom Nil,
Wallace und Gromit das Riesenkaninchen.
...und ich jage die gelbe Muschel. :geek:

Antworten