Wir wandern, wir wandern .....

Hier darf geschnattert werden. Alles was sonst nirgendwo reinpasst
Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 12. Sep 2019, 23:20

..... von einem Ort zum andern .....

Wir wollen wieder mal vier Etappen,
von Hundseck bis nach Hausach tappen,
auf dem beliebten Schwarzwald-Westweg,
der von Pforzheim bis nach Basel geht.

Die letzte Nacht wir im Harkhof verbringen,
abends gut vespern, lachen und singen,
denn alles wird dort noch selber gemacht,
Brot, Butter, Most, das Vieh geschlacht.

Für uns ist das immer Natur, ganz pur,
wir freuen uns wieder auf diese Tour.
Wenn jemand Lust hat mitzugehn,
an der Alexanderschanze würden wir stehn.

Oder abends im https://harkhof.jimdo.com/harkhof/ unter Dach und Fach,
und gemeinsam morgens wandern bis Hausach
wir fänden es lustig und sicher auch schön,
ein paar Pilger aus dem Forum zu sehn.

Ich schreibe nun einfach weiter in Prosa,
sonst sitze ich in der Frühe noch da. :) :D


Also: Wir sind den Westweg, der auch von Pilgern gerne als Verbindungsweg genutzt wird, schon mehrfach ganz gewandert und übernachten im Harkhof, der direkt am Westweg auf ca. 700 m Höhe liegt und zu Oberharmersbach gehört, besonders gerne. Am Freitag, 20.09.2019 sind wir auf der 3. Etappe von Zuflucht über Alexanderschanze zum Harkhof unterwegs, wo wir ein DZ gebucht haben und zwar das letzte, wie uns mitgeteilt wurde. Im Harkhof werden schon seit Jahrzehnten Wanderer beherbergt. Es gibt neben Einzel- und Doppelzimmern auch zwei Sechsbett- und zwei 10-Bettzimmer mit allen sanitären Anlagen. Inwieweit diese Mehrbettzimmer belegt sind, weiß ich nicht. Der Schlafplatz kostet dort einschl. Frühstück 22 €. Wenn also jemand Interesse hätte, bitte selbst anrufen. Alles Weitere könnten wir dann noch festlegen.

Übrigens bekommt man im Harkhof auch die (Konus)Gästekarte, die zur kostenfreien Fahrt mit Bus und Bahn (RE, IRE) im gesamten Schwarzwald berechtigt, sodass wir selber von Hausach bis zu uns nach Hause freie Fahrt haben.

Viel Glück
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Legionär
Beiträge: 530
Registriert: 16. Jul 2019, 12:27
Wohnort: Darmstadt

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Legionär » 13. Sep 2019, 13:17

Hallo Gerhard,
wie gerne wäre ich mal wieder im Harkhof gewesen. Ich erinnere mich an eine sehr schöne Rast mit phantastischen Essen. Es war so reichlich, dass ich abends in fröhlicher Runde noch die Reste verteilte.
Allzeit schöne Wanderungen wünscht Dir
der Legionär

Benutzeravatar
Gertrud
Beiträge: 47
Registriert: 14. Aug 2019, 15:35

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gertrud » 13. Sep 2019, 19:55

Hallo Gerhard, wie schön.
Der Westweg ist etwas ganz besonderes. Ihr läuft auf der Hornisgrinde quasi an meiner Haustür vorbei. Ich wohne unten im Tal.
Wenn ich mich nicht kurz entschlossen für den Jakobsweg Tirol/Allgäu entschieden hätte, Fahrkarte ist schon gebucht für nächsten Mittwoch, dann wäre ich gekommen. Auf der Hark hat es mir immer gefallen, allerdings noch nie dort geschlafen, sondern immer Alexanderschanze-Hausach gegangen. Schade.
Ich wünsche Euch wunderschöne Wandertage.
Gertrud

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 13. Sep 2019, 20:15

Hallo Martin,

über deine Antwort habe ich mich sehr gefreut, besonders auch, nachdem Du den Harkhof bereits kennst und in so guter Erinnerung hast.
Bestimmt bist Du aber vor mehreren Jahren dort gewesen. Zwischenzeitlich hat sich durch den Anbau einiges zum Vorteil verändert, nicht nur durch zusätzliche Zimmer, sondern auch den neu entstandenen Frühstücksraum in Erdgeschoss des Neubaus, mit wunderschönem freien Blick über die vergrößerte Terasse hinweg nach Westen Richtung Vogesen. Da schmeckt das Frühstück noch besser mit dem selbst gebackenen Bauernbrot, der eigenen Butter und dem dickflüssigen Waldhonig der fleißigen Harkhof-Bienen. :D
Schade, dass Du nicht mitkommst. Vielleicht hat sich ja nur deshalb noch niemand gemeldet, weil heute Freitag, der 13. ist. :lol:

Alles Gute und schöne Grüße
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 13. Sep 2019, 20:57

Gertrud hat geschrieben:
13. Sep 2019, 19:55
Hallo Gerhard, wie schön.
Der Westweg ist etwas ganz besonderes. Ihr läuft auf der Hornisgrinde quasi an meiner Haustür vorbei. Ich wohne unten im Tal.
Wenn ich mich nicht kurz entschlossen für den Jakobsweg Tirol/Allgäu entschieden hätte, Fahrkarte ist schon gebucht für nächsten Mittwoch, dann wäre ich gekommen. Auf der Hark hat es mir immer gefallen, allerdings noch nie dort geschlafen, sondern immer Alexanderschanze-Hausach gegangen. Schade.
Ich wünsche Euch wunderschöne Wandertage.
Gertrud
Hallo Gertrud,

ich habe deine nette Antwort eben erst gelesen, nachdem ich Martin geschrieben hatte.
Schade, dass es nicht klappt mit dem gemeinsamen Abend im Harkhof und Weiterweg nach Hausach.
Wir hätten sicher viele Gedanken austauschen können, nachdem ich in Haslach geboren und aufgewachsen bin.
Übrigens heißt meine jüngere Schwester auch Gertrud, hätte mich also gar nicht umgewöhnen müssen. ;) :)
Vielleicht klappt es beim nächsten Mal, wir laufen auch immer gerne von der Alexanderschanze aus, übernachten
dann jeweils im Harkhof. Durchgelaufen sind wir nur einmal von Kniebis bis Hausach - lang lang ist's her.

Während eines Winterurlaubs in Leutasch (Tirol) hatten wir dort auch die Muschel entdeckt, sind ihr ein stückweit
gefolgt, haben uns etwas schlau gemacht und dafür interessiert, aber nie in die Tat umgesetzt.

So wünsche ich dir einen wunderbaren Tiroler Jakobsweg, bei hoffentlich gutem Wetter, mit vielen neuen
Eindrücken, netten Begegnungen und gesunder Rückkehr.
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Shabanna
Beiträge: 515
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Shabanna » 13. Sep 2019, 21:15

Gerhard.1 hat geschrieben:
13. Sep 2019, 20:57

Während eines Winterurlaubs in Leutasch (Tirol) hatten wir dort auch die Muschel entdeckt, sind ihr ein stückweit
gefolgt, haben uns etwas schlau gemacht und dafür interessiert, aber nie in die Tat umgesetzt.
Uahhh, in Leutasch führt der Jakobsweg direkt durch die Geisterklamm ... hört sich witzig an, aber ich bin 1000 Tode gestorben :-)

Aber da kommt Gertrud ja nicht durch. Sie steigt erst in Mötz ein ...

Euch viel Spaß aufm Westweg!

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 13. Sep 2019, 21:56

Shabanna hat geschrieben:
13. Sep 2019, 21:15
Gerhard.1 hat geschrieben:
13. Sep 2019, 20:57

Während eines Winterurlaubs in Leutasch (Tirol) hatten wir dort auch die Muschel entdeckt, sind ihr ein stückweit
gefolgt, haben uns etwas schlau gemacht und dafür interessiert, aber nie in die Tat umgesetzt.
Uahhh, in Leutasch führt der Jakobsweg direkt durch die Geisterklamm ... hört sich witzig an, aber ich bin 1000 Tode gestorben :-)

Aber da kommt Gertrud ja nicht durch. Sie steigt erst in Mötz ein ...

Euch viel Spaß aufm Westweg!

LG,
Andrea
Hallo Andrea,

von der "Geisterklamm" kenn ich nur den Namen, durchgegangen sind wir da nie, geht ja vermutlich auch gar nicht im Winter.
Wir waren 4-Mal in Leutasch, die ersten beiden Jahre mit dem Schwarzwaldverein, zum Langlaufen und Wandern, danach privat.
Ist ein herrliches Langlaufgebiet mit bestens präparierten Loipen. Obwohl im 4. Jahr die Wiesen grün statt schneebedeckt waren, gab es die komplette Loipe mit Kunstschnee. Das war ein sehr komisches Fahrgefühl mit grünem Rasen rechts und links, aber auch mit höherem Risiko verbunden.

Da sind wir doch viel lieber ganz erdverbunden auf einem sehr schönen Abschnitt des 280 km langen Westweges unterwegs. :D

Auch dir alles Gute auf all deinen (Jakobs)Wegen
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Shabanna
Beiträge: 515
Registriert: 16. Jul 2019, 15:10
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Shabanna » 13. Sep 2019, 22:22

Gerhard.1 hat geschrieben:
13. Sep 2019, 21:56

Hallo Andrea,

von der "Geisterklamm" kenn ich nur den Namen, durchgegangen sind wir da nie, geht ja vermutlich auch gar nicht im Winter.
Wir waren 4-Mal in Leutasch, die ersten beiden Jahre mit dem Schwarzwaldverein, zum Langlaufen und Wandern, danach privat.
Ist ein herrliches Langlaufgebiet mit bestens präparierten Loipen.
Ahh, dann kommt dir bestimmt das hier bekannt vor, da führen die Loipen direkt dran vorbei. Ich hab da (nach der Geisterklamm) übernachtet - es war sooo schön da.

LG,
Andrea

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 14. Sep 2019, 00:09

Shabanna hat geschrieben:
13. Sep 2019, 22:22
Gerhard.1 hat geschrieben:
13. Sep 2019, 21:56

Hallo Andrea,

von der "Geisterklamm" kenn ich nur den Namen, durchgegangen sind wir da nie, geht ja vermutlich auch gar nicht im Winter.
Wir waren 4-Mal in Leutasch, die ersten beiden Jahre mit dem Schwarzwaldverein, zum Langlaufen und Wandern, danach privat.
Ist ein herrliches Langlaufgebiet mit bestens präparierten Loipen.
Ahh, dann kommt dir bestimmt das hier bekannt vor, da führen die Loipen direkt dran vorbei. Ich hab da (nach der Geisterklamm) übernachtet - es war sooo schön da.

LG,
Andrea
Danke für den Link, die Reiterklause sieht ja wirklich gut aus. Wir waren immer im Hotel Tirolerhof untergebracht, da führt auch direkt die Loipe dran vorbei, sind aber noch etwa 7 km bis zur Reiterklause. Ich glaube nicht, dass wir auf unserer Rundloipe so weit runterkamen, es ging ja in der Gegenrichtung noch sehr weit und waren, wenn ich mich recht erinnere, ca. 15 km, die wir zumeist nutzten. Es gab aber x-fache Anschlussloipen verschiedener Schwierigkeitsgrade, die dann jeweils vor Ort angegeben waren. Jedenfalls soll es, laut ADAC, eines der weltweit schönsten Loipengebiete sein.

LG Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 17. Sep 2019, 16:21

Nachdem sich niemand gemeldet hat, mit uns auf dem eingangs des Threads erwähnten Teilstück des Westweges mitzuwandern, brauchen wir auch nicht an der Alexanderschanze auf jemand zu warten und ziehen alleine des Wegs zum Harkhof und am nächsten Tag nach Hausach, wo wir dann zurück nach Hause fahren. Ab morgen, Mittwoch, bis Samstag, werde ich also wieder internetabstinent bleiben und nicht erreichbar sein.

Schöne und gerne auch sonnige Grüße an alle
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 22. Sep 2019, 00:44

Wir waren 4 Tage auf dem Westweg,
über Höhen und Tiefen, Fels und Steg
und glücklich, wiederum zu erfahren,
wie gut es sich lief mit fast 80 Jahren.
Zu keiner Zeit überkam uns 'ne Krise
"Wer rastet, der rostet" heißt unsre Device. :D


Ja, es war wunderschön, morgens zwar kalt und windig, es schien aber ganztags die Sonne und wenn wir aus dem schattigen Wald heraus traten, empfanden wir wohlige Wärme.
Die 1. Etappe war relativ kurz, es ging aber von Hundseck aus sogleich aufwärts zum Hochkopf, auf der anderen Seite runter nach Unterstmatt und dann erneut ansteigend zum Ochsenstall und besonders steil auf felsigem Weg hoch zur Hornisgrinde, die mit 1164 m der höchste Berg des Nordschwarzwaldes ist und tolle Ausblicke in die Rheinebene bietet. Dann gings abwärts zum direkt am sagenhaften Mummelsee liegenden Berghotel, wo wir gebucht hatten und uns sogleich in der im 3. Stock befindlichen tollen Sauna mit Talblick regenerieren konnten. :)
Nach sehr ruhiger Nacht und gutem Frückstück gings über das Seibelseckle hoch zur Darmstädter Hütte, vorbei am idyllisch gelegenen Wildsee, runter zum im Bau befindlichen Naturschutzzentrum Ruhestein und wieder hoch zum Schliffkopf, bis wir unser 2. Etappenziel Zuflucht erreichten. Die 3. Etappe über Alexanderschanze, Lettstädter Hütte, Littweger Höhe bis zum nächsten Quartier war ebenfalls mit ständigem Auf und Ab verbunden. Im Harkhof konnten wir mit viel Glück das letzte DZ buchen, weil kurz zuvor die vorherige Buchung storniert worden war. Die letzte Etappe nach Hausach erforderte nochmals Konzentration und Trittsicherheit und lud zur Rast bei der herrlich gelegenen Hohenlochen-Hütte ein.
Ende gut, alles gut! In Hausach hatten wir mit nur zweiminütiger Wartezeit Anschluss an den RE-Zug nach Karlsruhe und sind gut zu Hause angekommen.

Weiterhin recht sonnige Grüße
Gerhard :D
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Annkatrin
Beiträge: 125
Registriert: 16. Jul 2019, 19:58

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Annkatrin » 22. Sep 2019, 12:25

Lieber Gerhard,
das hört sich nach einem Super-Jubilado-Dasein an und macht uns Mut, die so um und bei noch 10 Jahre weniger auf dem Buckel haben.
Nach vielen Alleingängen als Pilger habe ich mit meinem Mann den Kinzigtäler Jakobusweg zu zweit versucht, was von zweifelhaftem Erfolg gekrönt war. :lol: Jetzt nehmen wir unsere Fahrräder mit in den Zug, noch gut zu wuppen weil ohne Motor, und sparsam packen habe ich ja zur Genüge geübt. Ok, damit werden wir sicher nicht bis in den Schwarzwald kommen, aber an der Elbe war es wunderschön und in Schleswig- Holstein schaffen wir die "Berge" noch.
Euch noch viele schöne Wanderungen und mal sehen, welchen Radweg wir als nächstes unter die Reifen nehmen

Annkatrin (Aktivrentner) :D

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 22. Sep 2019, 15:39

Annkatrin hat geschrieben:
22. Sep 2019, 12:25
Lieber Gerhard,
das hört sich nach einem Super-Jubilado-Dasein an und macht uns Mut, die so um und bei noch 10 Jahre weniger auf dem Buckel haben.
Nach vielen Alleingängen als Pilger habe ich mit meinem Mann den Kinzigtäler Jakobusweg zu zweit versucht, was von zweifelhaftem Erfolg gekrönt war. :lol:
(.....)

Annkatrin (Aktivrentner) :D
Liebe Annkatrin,

wenn mein Bericht über den 4-Etappen-Westweg von dir als "Super-Jubilado-Dasein" deklariert wird und etwas jüngeren Rentnerpaaren Mut machen kann, freut mich das natürlich sehr und bedanke mich für das Kompliment. :D Eine ähnliche Bemerkung hatten wir bei einer Rast an der Lettstädter Hütte auch von zwei deutlich jüngeren Wanderinnen mit Hund vernehmen dürfen, die wir zuvor schon mal gesehen hatten und die total überrascht mit einem "eeehrlich?" reagierten, als wir ihnen unser Alter nannten. :roll: Eine der beiden sagte dann beim Weitergehen, dass sie jetzt nicht mehr länger jammern will. ;) :lol:

Schade nur, dass euer gemeinsamer Versuch einer Pilgerschaft auf dem Kinzigtäler Jakobusweg mit deinem Mann nicht erfolgreich verlaufen ist. Dieser Weg ist wirklich sehr schön, sage das aber nicht deshalb, weil ich echter Schwarzwälder bin und der Weg durch meinen Geburtsort Haslach verläuft. Ich würde aber nicht vorschnell aufgeben und nochmals einen gemeinsamen Neuversuch wagen, vielleicht mit etwas kürzeren Etappen, zumindest zu Beginn des Weges. Übrigens hatte auch meine Frau 2009 auf dem Kinzigtäler Jakobsweg etwas Pech, als sie kurz vor dem Erreichen des Etappenzieles Schenkenzell ausrutschte, den Fuß verknackste und nur noch humpelnd und meiner Unterstützung das Quartier erreichte. Die Wirtin war aber sehr fürsorglich und hilfsbereit, machte Eiswickel und half damit meiner Frau wieder auf die Beine für den nächsten Tag, den wir verhaltener angingen und ich einen Teil ihres Gepäcks übernahm.

Jedenfalls können wir unser "Super-Jubilado-Dasein" nicht allein durch aktives Fern- und Pilgerwandern sicherstellen, sondern sind jeden Tag dem lieben Gott dafür dankbar, dass es noch so ist. Morgen schon, könnte es total anders sein :!:

Allzeit guten Weg
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Annkatrin
Beiträge: 125
Registriert: 16. Jul 2019, 19:58

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Annkatrin » 22. Sep 2019, 20:01

Gerhard.1 hat geschrieben:
22. Sep 2019, 15:39

Schade nur, dass euer gemeinsamer Versuch einer Pilgerschaft auf dem Kinzigtäler Jakobusweg mit deinem Mann nicht erfolgreich verlaufen ist. Dieser Weg ist wirklich sehr schön, sage das aber nicht deshalb, weil ich echter Schwarzwälder bin und der Weg durch meinen Geburtsort Haslach verläuft. Ich würde aber nicht vorschnell aufgeben und nochmals einen gemeinsamen Neuversuch wagen, vielleicht mit etwas kürzeren Etappen, zumindest zu Beginn des Weges. (…)

Allzeit guten Weg
Gerhard
Der Weg ist wirklich wunderschön, auch sehr interessant und wir haben ihn soweit geschafft wie wir wollten. Mein Mann hat auch die bessere Kondition als ich, aber pilgern muss ich allein. DAs werde ich auch weiterhin tun, nicht mehr ganz so große Abschnitte und zu zweit nehmen wir uns Radfernwege oder Tageswanderungen von einem Standort vor . Damit schaffen wir es dann auch noch bis zur Goldenen Hochzeit ;) :lol:

Zitat:Jedenfalls können wir unser "Super-Jubilado-Dasein" nicht allein durch aktives Fern- und Pilgerwandern sicherstellen, sondern sind jeden Tag dem lieben Gott dafür dankbar, dass es noch so ist. Morgen schon, könnte es total anders sein

So sehen wir es auch

Annkatrin

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 258
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wir wandern, wir wandern .....

Beitrag von Gerhard.1 » 22. Sep 2019, 23:28

Annkatrin hat geschrieben:
22. Sep 2019, 20:01

(.....) aber pilgern muss ich allein. DAs werde ich auch weiterhin tun, nicht mehr ganz so große Abschnitte und zu zweit nehmen wir uns Radfernwege oder Tageswanderungen von einem Standort vor . Damit schaffen wir es dann auch noch bis zur Goldenen Hochzeit ;) :lol:

Annkatrin
Tja, liebe Ankatrin, die "Goldene" haben wir bereits vor 5 Jahren noch gut und gern zu Fuß geschafft und wollen versuchen, auch die nächsten fünf Jährchen "per pedes" durchzuhalten bis zur Diamantenen. ;) :lol:
Wer weiß, vielleicht gelingt es sogar weiterhin ohne Gehhilfen :?: :?: :roll:

LG Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Antworten