Zweckentfremdung

Was der Pilger braucht. Schuhe, Socken, Blasenpflaster...
Antworten
tsetse
Beiträge: 293
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: Oberschwaben

Zweckentfremdung

Beitrag von tsetse » 21. Jul 2019, 21:35

Hallo ihr Neu- und Altpilger,

nutzt ihr Ausrüstungsgegenstände, die ursprünglich einen ganz anderen Zweck erfüllten und von euch umfunktioniert wurden?

Von einem Pilger habe ich vor Jahren die Idee übernommen, Seife in diesen kleinen weissen Beutelchen zu tranportieren, in denen Ohrringe (z.B. von Hallhuber) verkauft werden. Durch die Beutelchen schäumt die Seife herrlich, und man kann sie abends am Zugband an den Bettpfosten hängen und morgens trocken verpacken.
Ultraleicht und superpraktisch :P

Benutzeravatar
SanchoPansa
Beiträge: 27
Registriert: 16. Jul 2019, 19:25

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von SanchoPansa » 22. Jul 2019, 17:26

Hallo tsetse und Mitpilger!

Ich benutze:
- einen Fön als Wäschetrockner-Ersatz (ich stelle gerade fest, dass wir bisher noch keine Fön-Diskussion hier im Forum haben :evil: :D !)
- Sicherheitsnadeln als Wäscheklammern (macht aber sowieso fast jeder)
- Englisch statt Spanisch, weil ich kein Spanisch kann (aber das zählt nicht als Zweckentfremdung, oder ;) ?)

Was ich gerne zweckentfremden würde, was aber bisher von den Herstellern noch nicht angeboten wird:
Treckingstöcke mit Stativgewinde, damit man sie als Foto-/Filmstativ zweckentfremden könnte.

Sancho
2011-2017: Haustür (Ruhrgebiet) bis SdC via Köln-Trier-Taizé-Le Puy-Somport-Camino Aragones-Camino Frances

Benutzeravatar
Frau Holle
Site Admin
Beiträge: 388
Registriert: 14. Jul 2019, 14:14
Wohnort: Nordheide
Kontaktdaten:

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Frau Holle » 22. Jul 2019, 18:21

Keine richtige Zweckentfremdung, aber Mehrfachnutzung:

Männerbadehose statt Wanderhose: Schubbert zwischen den Beinen nicht durch, kostet unter 10€ und trocknet schnell.

Eine Leggins darunter statt einer langen Hose.

Den Poncho als Picknickdecke/ Sitzkissen

Bei Stadtbummeln nutze ich gern den Schlafsackbeutel statt eines extra Rucksacks 😄

Handy wie so viele: All in, auch die Digitalkamera kann zu Hause bleiben, mein Handy macht inzwischen bessere Bilder als meine Kamera. Und sie hat sogar einen "Widewinkel" 😁
Juhuu, das Forum ist wieder da!

geher
Beiträge: 22
Registriert: 16. Jul 2019, 01:25

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von geher » 22. Jul 2019, 19:30

hallo Sancho Pansa und Mitpilger,

vor >10 J besorgte ich mir einen Leki-Sierra-Photo Teleskopstock mit Kugelgriff (auf Stativgewinde),
war leider eine Fehlinvestition - da nie genutzt.Das Model wird weiter im Netz angeboten.

Grüsse aus Kassel über Mehlen/Waldeck in den Wilden Westen
eine guten Weg wünscht
ultreia
geher (Heinrich II)
Von der Haustür auf drei verschiedenen Wegen nach Santiago,nach Tarifa Nordkap und Brindisi >25.000 km.

tsetse
Beiträge: 293
Registriert: 15. Jul 2019, 10:42
Wohnort: Oberschwaben

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von tsetse » 23. Jul 2019, 06:13

SanchoPansa hat geschrieben:
22. Jul 2019, 17:26
Ich benutze:
- einen Fön als Wäschetrockner-Ersatz
Ich nutze den Wind als Fönersatz :D

SanchoPansa hat geschrieben:
22. Jul 2019, 17:26
Was ich gerne zweckentfremden würde, was aber bisher von den Herstellern noch nicht angeboten wird:
Treckingstöcke mit Stativgewinde, damit man sie als Foto-/Filmstativ zweckentfremden könnte.
Hast Du schon mal dran gedacht, einen Stativkopf auf den Treckingstock zu schrauben?

Oder: vielleicht stellt Heinrich Geher seinen unbenutzen Leki bei der Tauschbörse ein ;)

geher
Beiträge: 22
Registriert: 16. Jul 2019, 01:25

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von geher » 23. Jul 2019, 06:41

Ja tsetse und Sancho Pansa,ich hatte schon daran gedacht,den Leki in Mehlen/Waldeck abzugeben.
Dazu wäre die Tel.Nr. dort per PM an mich hilfreich.Da der Leki für mich wertlos ist,ist kostenlos abgeben
für mich eine Lösung und gar an einen Waldecker ein Gewinn !
Von der Haustür auf drei verschiedenen Wegen nach Santiago,nach Tarifa Nordkap und Brindisi >25.000 km.

Benutzeravatar
Tritta
Beiträge: 81
Registriert: 15. Jul 2019, 10:49

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Tritta » 23. Jul 2019, 07:47

Ich habe einen Sarong zweckentfremdet. Anstatt Handtusch nutze ich ihn zum Abtrocknen und trage ihn solange bis auch der letzte Rest von mir "trocken" ist. :D
War ein Tip aus dem alten Forum.

Benutzeravatar
Via2010
Beiträge: 271
Registriert: 16. Jul 2019, 16:08
Wohnort: Eifel

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Via2010 » 23. Jul 2019, 09:05

Hallo,
folgende Dinge habe ich schon zweckentfremdet:
  • Mikrofaserputztücher statt Handtuch
  • Socken statt Handschuhen
  • Wäschebeutel (die mit dem Reißverschluss, zum Waschen empfindlicher Sachen in der Waschmaschine) zum Sortieren der Klamotten und notfalls als Kopfkissenersatz
  • schwarzen Slip und BH als Bikiniersatz
  • Nagelbürste als Schuhbürste
BC
Alexandra

Benutzeravatar
Berthold
Beiträge: 106
Registriert: 15. Jul 2019, 19:10

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Berthold » 23. Jul 2019, 16:55

Hosenträgerclips zur Befestigung von feuchter Kleidung am Rucksack bieten gegenüber Sicherheitsnadeln den Vorteil,dass sie keine Löcher in Funktionskleidung machen und sie halten bombensicher.

Benutzeravatar
ClaRe
Beiträge: 16
Registriert: 21. Jul 2019, 21:38

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von ClaRe » 25. Jul 2019, 00:01

Meine Stöcke halten schon mal als Wäscheleinenersatz her, z. B. über Fensterbrett und Stuhllehne gelegt. Natürlich nur, wenn keine Stolpergefahr besteht
Wer will, findet einen Weg. Wer nicht will, findet einen Grund

Benutzeravatar
Gerhard.1
Beiträge: 273
Registriert: 22. Jul 2019, 21:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Gerhard.1 » 25. Jul 2019, 18:22

Wir verzichten unterwegs grundsätzlich nicht auf ein Deo. Da ein Deo-Roller mit Glasbehälter aber viel zu schwer ist, sind alte Filmrollendöschen die ideale Zweckentfremdung, da sie fast nichts wiegen und deren Deckelchen sehr fest sitzen. Es ist uns noch nie Flüssigkeit ausgetreten.

Zuhause heble ich die Deo-Rolle aus dem Glasbehälter, fülle etwas Deo ins Filmdöschen und verschließe beides wieder. Fertig. Jetzt wird nach dem Duschen einfach der Zeigefinger in das Döschen gedunkt und unter die Arme getupft. Ganz einfach. :)
Die Döschen sind vielfach verwendbar, zB. für Rasiercreme, Hirschtalg, Sonnenschutzmittel usw., sollte sie dann aber auch beschriften. ;)

Statt eines Trockenrasierers reichen mir 2-3 Einmalrasierer pro Woche, die Finger ersetzen den Pinsel. :)

Verwendung findet auch nur das Flüssigseifenkonzentrat "Wilderness Wash" für Haare, Body, Wäsche, sogar für Abwasch, ist für alles geeignet und biologisch abbaubar.

Buen camino, stets leichtfüßig :D
Gerhard
ein klick auf meine homepage
Jakobswege: WAS - WO - WIE
erleichtert die
PILGERPLANUNG FÜR INDIVIDUALISTEN - GRATIS.

Benutzeravatar
Grit
Beiträge: 45
Registriert: 19. Jul 2019, 22:31
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Grit » 25. Jul 2019, 18:44

Falls es mir im Schlafsack mal kalt wird (das kann in höheren Lagen durchaus passieren) fülle ich einfach eine meiner beiden Pet-Flaschen mit heißem Wasser und dann wird sie an die Füße gelegt - das gibt einen idealen Wärmeflaschen-Ersatz, man muss sie allerdings gut zudrehen :D

JW_2017p
Beiträge: 5
Registriert: 22. Jul 2019, 21:29
Wohnort: Franken

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von JW_2017p » 30. Jul 2019, 17:03

Mein extralanger Ersatz-Schnürsenkel ist meine Wäscheleine. Für Shirts, Socken und Unterwäsche verwende ich Kinder-Haarclips als Wäscheklammern.

Simsim
Beiträge: 500
Registriert: 23. Okt 2019, 11:33

Re: Zweckentfremdung

Beitrag von Simsim » 24. Okt 2019, 16:35

Abgeschnittene lange Socken als Gamaschen gegen Steinchen in den Schuhen und dreckige Hosensäume,
Wanderstöcke an den Bettenden befestigt und Moskitonetz dazwischen aufgespannt, Wanderstöcke als Zeltstangen, Wäscheleine, Tür oder Fensteraufhalter in der Nacht,
Müllsack als Regenhose (eher Regen-Rock),
Halswärmer über Kopf und Augen gezogen, wärmt und hält Licht ab,
starre Klarsichtfolie an ein Klettband (das um den Kopf geht) genäht, als Visier gegen eisigen Gegenwind (absolut genial!!),
mehrere (superleichte) Wegwerfbettlaken als Innenzelt im Winter und als zusätzliche Isolierung über dem Schlafsack,
Tasse als Pisspott um nicht aus dem Zelt zu müssen.... :lol: ....jaja, die benutze nur ich ganz allein....keine Sorge!

Antworten