TV - Tipps für Januar 2022

Antworten
Benutzeravatar
Klangbild
Beiträge: 46
Registriert: 25. Aug 2019, 19:37

TV - Tipps für Januar 2022

Beitrag von Klangbild » 6. Jan 2022, 17:02

Hallo Zusammen,

auf geht´s ins neue Jahr und somit wünsch ich allen ein gesundes und schönes neues Jahr. ;)

Die ersten Tipps beginnen erst in der Mitte des neuen Monats, wie immer in chronologischer Reihenfolge.
Viel Vergnügen beim Durchsehen ...

Beste Grüße
Ralf

----------------------------------------------------------------------------------------------


Welten-Saga
Die Schätze Europas
(Deutschland, 2020)


Die wichtigsten Epochen des Kontinents, gezeigt in herausragenden Monumenten und Zeugnissen des UNESCO-Weltkulturerbes:
ein „Best of Europa“ mit seinen Städten, Burgen und Kathedralen. Die Sendung beginnt in Venedig. Tausend Jahre lang eine
mächtige Handelsstadt, Ziel der Seidenstraße und immer schon Europas Verbindung in den Orient.
Hier komponierten die einflussreichsten Musiker des Kontinents, hierher pilgerten Maler, Bildhauer und Architekten.
Venedig ist jedoch auch ein Beispiel für bedrohtes Kulturerbe. Der Massentourismus vertreibt die Einwohner von ihrer einmaligen
Inselwelt, Abgase zerstören Fassaden und Fundamente, Kreuzfahrtschiffe vor dem Canal Grande verursachen gefährliche Bodenerosion.
Auch der Vatikan in Rom ist ein singuläres Welterbe, das fortwährend Touristenströme anlockt. Er steht nicht nur für
das Christentum, sondern auch für einmalige Kunstwerke.

Der Jakobsweg wurde in den 1990er-Jahren ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. Aus ganz Europa münden Teilstrecken in den
von Klöstern und Herbergen gesäumten Pilgerweg in Nordspanien. Christopher Clark wandert ein Stück des Weges nach
Santiago de Compostela und nimmt dort an einem Pilgergottesdienst teil.

Anschließend geht es zur Seine in Paris, dem
meistfotografierten Flussufer der Welt. Entlang der romantischen Seine-Brücken erkundet Clark dieses Weltkulturerbe mit seinen
einmaligen Bauten zwischen Notre-Dame und Eiffelturm, zwischen Louvre und Madeleine. Clark entdeckt ein bedeutendes
„immaterielles Kulturerbe“: den Orgelbau. Er schaut einem Orgelbaumeister bei dessen Handwerk über die Schulter und spielt sogar
selbst auf dem Instrument. Auch die Ritterburgen gehören zur Geschichte Europas. Die UNESCO hat die Burgenlandschaft Oberes
Mittelrheintal zum Weltkulturerbe erklärt, als „Zeugnis kulturellen Austauschs“. Da ist es nur logisch, dass mit der Völklinger
Hütte ein weiteres, typisch europäisches Ereignis mit weltweiten Folgen geehrt wurde: die Industrialisierung.


ZDF neo

12.01. Mittwoch 03:10 - 03:55 Uhr


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Spaniens grüner Norden - Mit dem Zug entlang der Costa Verde


Die Costa Verde, die grüne Küste, ist ein Stück Spanien, das so ganz anders ist, als man sich das beliebte Urlaubsland vorstellt.
Die Schienen der kleinen nordspanischen FEVE-Schmalspurbahn führen hinab in Flusstäler, hinauf und über die Berge und die
Costa Verde entlang. Anders als moderne Verkehrswege fährt diese Bahn vorbei an entlegenen Dörfern und durch die abwechslungsreiche
Landschaft Nordspaniens.
Von Bilbao im Baskenland über Santander in Katabrien bis nach Asturien.Wo in den Bergen Bären, Wölfe und Adler leben, schwimmen
Lachse und Forelle in den Flüssen. Auf den Wiesen grasen Rinder und die Meere sind voller Fische. Eine der letzten Wildnisse Europas verdankt ihre intakte prachtvolle Natur vor allem der geografischen Lage. Die Spanier sagen, es gäbe keine Region, die spanischer sei als Kantabrien und Asturien. Vor dem restlichen Festland, geschützt von der Bergkette Cordillera Cantábrica, wurde diese Region einst nie von den maurischen Eroberern erreicht. Hier gab es keine arabischen Einflüsse, hier waren die Dinge schon immer so. Ein Land von atemberaubender Schönheit, das in den Bergen, dort wo die Bauern, die Pasiegos, leben, so aussieht wie die Schweiz an ihren schönsten Ecken. Und unten an der Küste, wo die Fischer arbeiten, schimmert der türkisblaue, fischreiche Atlantik. Hier gibt es alles, nur keine andalusische Flamenco-Folklore. In Santander, der Hauptstadt der kleinsten spanischen Provinz, wird das reinste Hochspanisch gesprochen, so heißt es.Während die Atlantikküste mit einsamen Stränden und felsigen Buchten aufwartet, ragen im Hintergrund die mehr als 2000 Meter hohen Gipfel der Picos de Europa, Spaniens ältester Naturschutzpark, in den
Himmel. Keine 25 Kilometer Luftlinie trennen die Küste vom Kalksteinmassiv, das bekannt ist für die Herstellung des
Queso de Cabrales, ein Blauschimmelkäse, der in den Höhlen der Berge reift.Es ist eine einzigartige und oft noch unentdeckte
Landschaft.
Auch eine Variante des Jakobswegs führt hier entlang, der Camino del Norte. Mit einer Gesamtlänge von knapp
800 Kilometern schlängelt sich der Jakobsweg entlang der spanischen Küste durch fruchtbare und üppige Landschaft. Wer diesen Weg
gegangen ist, kennt sicher Padre Ernesto. Der 84-jährige Pfarrer hat auf dem Hof seines Großvaters eine berühmte Pilgerherberge
gegründet. Und ganz nebenher betreut er noch immer die örtlichen Kirchen, und das gleich in zwei Dörfern. Nicht weit entfernt im
Städtchen Santoña werden die angeblich besten Anchoas der Welt produziert. Eine salzige Delikatesse, die nach alter Tradition in
Handarbeit gefertigt wird. Und einmal im Jahr findet hier tatsächlich noch ein traditioneller Stierkampf statt, zu dem Hunderte
Besucher*innen aus ganz Spanien anreisen.
Seit einigen Jahren hat der Tourismus die Region entdeckt. Der Bau von Bettenburgen ist
jedoch ausgeblieben. Vor allem Naturfreunde, Wanderer und Surfer nehmen den Weg hierhin auf sich. Aber ein Risiko gehen sie dabei
ein: Das „Grün“ im Namen der „Costa Verde“ hat seinen Preis. Regen gehört hier an der Küste dazu.


NDR

13.01. Freitag 20:15 - 21:00 Uhr

15.01. Samstag 13:15 - 14:00 Uhr


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


„Min Weag“ - Soweit das Auge reicht und uns die Füße tragen


Millionen Menschen begeben sich jährlich auf Pilger- und Wanderwege. 280.000 Pilger wurden allein im Vorjahr auf dem Jakobsweg
gezählt. Eine Zäsur in ihrem Leben, ein tragisches Ereignis, das Gefühl einer schnelllebigen Zeit etwas entgegen setzen zu müssen,
treibt sie an. Pilgern, Weitwandern ist ein Trend unserer Zeit, der die Menschen in ganz Österreich erfasst hat.

Durch Vorarlberg führt ein 400 Kilometer langer, abwechslungsreicher Weitwanderweg. „Min Weag“, übersetzt: „Mein Weg“, ist in
31 Etappen gegliedert, gestartet wird am Bodensee im Norden, dann geht es bis ins Silvrettagebiet im Süden und wieder retour.
Auf ihrem Weg erzählen die Weitwanderer von ihren Erlebnissen, Erfahrungen und Erkenntnissen. So erfahren die ZuschauerInnen,
warum sie das kilometerlange Wandern reizt, warum man trotz unzähliger Blasen an den Füßen und Dauerregen weitermacht und,
warum es selten bei einer einzigen Weitwanderung bleibt.


ORF 3

14.01. Freitag 14:50 - 15:20 Uhr


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich bin dann mal weg

Spielfilm / Komödie - Deutschland 2015

Entertainer Hape Kerkeling ist am Ende: Tinitus, Gallenkolik, Verdacht auf Herzinfarkt mit Mitte 30, Sendepause.
Spontan entschließt er sich, auf dem Jakobsweg zu pilgern. Bald droht er, an der ungewohnten Strapaze zu
verzweifeln, doch auf seiner 791 Kilometer weiten Reise findet er nicht nur Pilgerfreunde
(Martina Gedeck, Karoline Schuch), sondern auch zu sich selbst und seiner Religiosität.
- Warmherzig und selbstironisch: die Verfilmung des autobiografischen Sachbuch-Bestsellers von Hape Kerkeling.


SRF 1

22.01. Samstag 22:10 - 23:45 Uhr

23.01. Sonntag 03:15 - 04:50 Uhr


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Pilgerfahrt nach Padua ( Deutschland, 2010 )


Die Altenpflegerin Gundula Glöckner macht sich große Sorgen um das Seelenheil ihrer Tochter Lena. Immer wieder gerät die junge
Frau an die falschen Männer. Um dem Glück ihres Kindes auf die Sprünge zu helfen, tritt die resolute Witwe kurz entschlossen
eine Pilgerfahrt für Singles an: In Padua will sie am Grab des heiligen Antonius für Lena beten.

Allerdings hat die illustre Pilgertruppe auf dem Weg nach Italien mit einer ganzen Reihe von Pannen und Komplikationen zu kämpfen.
Vor allem der schnoddrige Busfahrer Benno bringt die gottesfürchtige Gundula immer wieder zur Weißglut - bis sie merkt, dass
sich hinter seiner rauen Schale ein verletzlicher Kern verbirgt.


NDR

30.01. Sonntag 11:30 - 13:00 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Traumziele
Andalusien - Spaniens mythischer Süden - Von Granada in die Berge


Wüste und schneebedeckte Berge. Tief verwurzelter Katholizismus und islamisches Erbe. Weiße Dörfer und prachtvolle Paläste:
Das ist Andalusien. Im äußersten Süden ist Spanien so abwechslungsreich und faszinierend wie nirgends sonst. Gelegen zwischen
zwei Meeren und zwei Kontinenten, ist Andalusien wie eine Welt für sich. Exotisch, und doch ein Stück Europa.

Im zweiten Teil geht ein Dorf auf Pilgerreise. Einmal im Jahr machen das sehr viele Andalusier:innen: Abertausende pilgern aus
allen Richtungen zur Heiligen Jungfrau von El Rocio. Der kleine Ort El Rocio platzt dann aus allen Nähten und wird zur
drittgrößten Stadt Spaniens nach Madrid und Barcelona. Auch im Dorf Tocina macht sich die Gemeinschaft auf den Weg.
Rund 100 Kilometer bewältigen die Einwohner:innen zu Fuß, mit Planwagen und Ochsenkarren. Reyes ist im Organisationskomitee und
hat eine besondere Verantwortung. Nach der Messe geht es los. Nun liegen eine Woche lang Hitze, Sand und Blasen an den Füßen vor
den Pilger:innen. Die Iberische Halbinsel und den afrikanischen Kontinent trennen an der Meerenge von Gibraltar nur 14 Kilometer.

Die Straße von Gibraltar ist eine der meist befahrensten Wasserstraßen weltweit. Über und unter Wasser, denn die auch
die „Giganten der Meere“, Wale, wechseln hier zwischen Mittelmeer und Atlantik. Vor allem aber über Wasser ist viel los.
Die Andalusierin Maria steuert als erste Offizierin eine der Fähren, die Europa mit Afrika verbinden. Sie muss quer durch den
ganzen Verkehr. Um hier den Durchblick zu behalten, braucht man starke Nerven. Schon der kleinste Fehler kann schwerwiegende
Konsequenzen haben wegen der endlos langen Bremswege der Container-Schiffe. Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen.
Maria steuert einen regelrechten Slalomkurs, um sicher ans Ziel zu kommen, in die afrikanische Küste. Andalusien ist ein
Schmelztiegel der Kulturen. Römer, Griechen, Wikinger, Araber, alle Völkergruppen haben Spuren hinterlassen.

Die Mezquita-Kathedrale in Córdoba und die Alhambra in Granada sind die herausragenden Zeugnisse islamisch-maurischer Baukultur
auf europäischem Boden und gehören zu den meistbesuchten touristischen Attraktionen der Welt. Aber noch immer ist nicht das
komplette islamische Erbe freigelegt: Am Rande Córdobas liegt eine riesige Palastanlage, die vor mehr als 1.000 Jahren in einem
Bürgerkrieg zerstört wurde, die Medina Azahara. Große Teile der Bauten liegen unter der Erde versteckt. Alberto Montejo hat sich
der mühseligen Aufgabe gewidmet, die gigantische Anlage zu rekonstruieren und ihre Geheimnisse zu lüften.


SWR

30.01. Sonntag 21:00 - 21:45 Uhr


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Monika2010
Beiträge: 126
Registriert: 13. Aug 2019, 18:13
Wohnort: Salzburg

Re: TV - Tipps für Januar 2022

Beitrag von Monika2010 » 6. Jan 2022, 18:58

Verläßlich wie immer, vielen Dank Ralf!

Gruß von Monika2010.

Benutzeravatar
M@rio d'Abruzzo
Beiträge: 1704
Registriert: 16. Jul 2019, 13:23
Wohnort: Staufen im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: TV - Tipps für Januar 2022

Beitrag von M@rio d'Abruzzo » 7. Jan 2022, 10:17

Die App MediathekView

ist ein Programm, das die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen TV-Sender durchsucht und nach Eingabe eines Suchbegriffes Filme zum Download oder zum direkten Anschauen auflistet.

Beispiel für den Suchbegriff "pilgern":

Bild

Bild

Nur mal so als Beispiel, wie das Finden von interessanten Filmen eher unschärfer, dafür aber breiter aufgestellt möglich ist:

Gerade hab' ich dadurch erfahren, dass es im Rheingau einen Pilgerweg Klostersteig gibt (siehe ganz unten in der Liste). Download im mp4-Format hat 387 MB oder direkt in MediathekView angeschaut, der Film dauert gut 28 Minuten.

Bild
Screenshot: hr-Fernsehen

Bild
Screenshot: hr-Fernsehen

Dadurch inspiriert:

Rheingauer Klostersteig - 30.000 Schritte Besinnung

Klostersteig Etappe 1

Klostersteig Etappe 2

Download Pilgerpass Total gut gemacht; mit Beschreibungen und Fotos der Klöster und der anderen Highlights, sowie mit spirituellen Impulsen. Vor Ort natürlich auch schon professionell gedruckt...

Bild
Etappe 1: 17,7 km | 592 m hoch | 734 m runter

Mario
»Es gibt so viel, was wir nicht sehen.« »Was zum Beispiel?« fragte ich. Mein Herz stolperte. »Dinge, die wir direkt vor uns haben«, sagtest du." Rachel Joyce

Benutzeravatar
Klangbild
Beiträge: 46
Registriert: 25. Aug 2019, 19:37

Re: TV - Tipps für Januar 2022

Beitrag von Klangbild » 7. Jan 2022, 19:03

Vielen Dank Mario, super Hinweis ...

Beste Grüße
Ralf

Antworten